Doogee Valencia 2 Y100 plus - Erfahrungsbericht

  • 15 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Doogee Valencia 2 Y100 plus - Erfahrungsbericht im Doogee Y100 Pro Forum im Bereich Doogee Forum.
P

paulpseudo

Ambitioniertes Mitglied
Hallo zusammen, es gibt noch keine Y100 plus Forum, deshalb habe ich hier meinen Erfahrungsbericht mal eingestellt.


Die Lieferung war mit 4 Tagen akzeptabel über eine großes Versandhaus Am…. Es wurde alledings über einen Unterhändler aus China bestellt, die wohl ein Zwischenlager in Deutschland haben. Dadurch auch keine Zollgebühren. , Allerdings war die Verpackung leicht aufgerissen und um die Verkaufsverpackung war nur eine Plastikfolie, dies war dann der Versandschutz. Eigentlich ist dies so nicht akzeptabel und wäre bei einem Versand direkt von Am….. wahrscheinlich nicht passiert.


Die eigentliche Verpackung hat kein Siegel. Ob ich jetzt hier ein neues oder gebrauchtes,

Retourengerät bekommen ist auf den ersten Blick also nicht ersichtlich. Bei genauerem Hinsehen, glaube ich ein neues Gerät erhalten zu haben.

Auf der Verpackung ist am Rand ein durchsichtiger Aufkleber mit Schwarzer Schrift angebracht,

Der auf einen Schutzaufkleber am eingelegten Akku hinweist. Es gibt nur ein Problem: Da die Verpackung In schwarz gehalten ist, lässt sich natürlich der Hinweis super lesen. Schwarze Schrift auf schwarzem Hintergrund. Ich hatte eigentlich gedacht solche Witze sieht man nur im TV.


Zubehör:
Auf dem Handy ist schon eine Displayschutzfolie angebracht und eine 2. ist in Reserve mit dabei.

Zusätzlich ist ein einfacher transparenter Case mit dabei, der die Ecken des Gerätes sehr gut schützt. Zusätzlich wird dabei auch die Linse der Kamera geschützt, die dadurch etwas vertieft liegt. Dies ist sehr Vorteilhaft, da man nun gefahrlos Das Handy auf die Rückseite ablegen kann ohne das man der Gefahr ausgesetzt ist, dass die Linse verkratzt. Leider sind allerdings die Längstseiten dieses Case doch sehr scharfkantig. Hier sollte der Nutzer mit feinem Schmiergelpapier oder Nagelfeile etwas nacharbeiten.


Dem Gerät liegt Ferner ein USB Ladekabel in 1 Meter Länge bei. Nicht wie viele andere Anbieter, die ein Kabel mit 40 cm beifügen. Eine Anleitung sucht man leider vergeblich, auch im Netz ist nichts zu finden.


Gehäuse:
Der Akkudeckel, der bis vorne ans Glas reicht ist sehr griffig, die Gefahr dass einem das Handy mit schwitzigen Händen aus derselben gleitet ist daher sehr gering. Um den Akkudeckel zu entfernen muß man also direkt am Displayglasrand mit dem Fingernagel ansetzten und nicht wie bei den meisten anderen Handys auf der Rückseite des Handys. Das Handy hat ein Gewicht von ca. 180 Gramm mit dem Case.


Display:
Das Display ist klar, groß 5.5“ und auch nicht farblich überfrachtet. Es läst sich auch von der Seite sehr gut betrachten. Im freien gibt es bei der Betrachtung bei bewölktem Himmel keine Einschränkungen. Bei sonnigem Wetter ist es schon schwieriger etwas zu erkennen. Hier haben aber auch die HighEnd Produkte Schwierigkeiten. Die 3 Standardbutton Menü-Home-zurück sind nicht beleuchtet, aber

diese 3 Positionen wird sich ja wohl jeder merken können.

Wlan
Die Wlan Einrichtung klappt sehr gut und schnell. Unser Router steht 2 Etagen höher mit Stahlbetondecken dazwischen und der Empfang ist noch möglich. Bei 2 Etagen sollte man allerdings einen 2 Router als Verstärker einsetzen um eine hohe Bandbreite zu erlangen. Bei einer Etagenwohnung kann man hierdrauf allerdings verzichten.


Handyempfang:

Der Empfang des Dual-Sim Handy ist sehr gut, sogar besser als bei meinem Samsung k-zoom.

1 x micro SIM Karte und 1 x Standardsimkarte sorgen hier für eine flächendeckenden Einsatz. Wenn man denn unterschiedliche Netzbetreiber ins Gerät einlegt. Man ist auf beiden Nummern zu erreichen, allerdings nicht wenn man ein Gespräch führt, dann erhält der Anrufer auf der anderen Karte ein besetzt Zeichen. Der gute G4 LTE Empfang runden die guten Empfang ab.

Kamera:
Das Handy hat ein interpolierte 13 MP Kamera verbaut, die mit einem LED Blitz arbeitet. Wenn man mit einem Smartphone liebäugelt, womit man auch Fotos für das Familienalbum erstellen kann, dann ist dieses Modell nur bedingt zu gebrauchen. Im Freien sind die Foto's akzeptabel allerding nicht in geschlossenen Räumen hier Ist die Qualität sehr schlecht. Der LED Blitz leuchtet einen Raum nicht gut genug aus und auch ansonsten sind Die Fotos durchweg mit einem starken Rauschen versehen. Anhand einer Taschenlampen App kann man erkennen wie schlecht der verbaute LED Blitz ist.

Man möge allerdings bedenken, dass dieses Handy Keine 90 € kostet.


Software:
Ausgeliefert wird das Gerät mit der Android Version 5.1 Build 20151030

Sehr Vorteilhaft ist, dass Doogee das Smartphone nicht mit unnötigen Apps vollmüllt. Über 11 GB stehen zur freien Verfügung. Eine Wortvervollständigung in Deutsch funktioniert nicht, wahrscheinlich fehlt hier die Deutsche Sprachdatei.

Wenn man in die tieferen Einstellungen des Gerätes geht, dann muß der Benutzer damit rechnen das hier oft die englische Sprache genutzt wird. Dies ist insoweit ein Problem, dass hier doch viele Fachausdrücke verwendet werden. Dies sollte man auf jeden beachten, wenn man sich dieses Handy zulegen möchte und das letzte Mal vor 30 Jahren Englisch in der Schule hatte.


Akku:
Der 3000mA starke Akku hält locker über den gesamten Tag auch bei GPS Benutzung. Zusätzlich ist der Akku auch noch austauschbar. In ca. 2-3 Stunden ist der Akku auch wieder voll einsatzbereit.


RAM/Interner Speicher:
Die 2 GB Ram sorgen in Verbindung mit dem QuadCore Prozessor für ein flüssiges arbeiten und Filme mit hoher Auflösung anzusehen. Zusätzlich sind 16 GB interne Speicher verbaut. Wenn dies nicht ausreicht, dann kann man hier mit einer micro SD Karte bis auf 32 GB aufrüsten.


Lautsprecher:
kann man getrost vergessen. Für Klingel- und Hinweistöne reicht es. Musik hören oder einen Film schauen, da kommt keine Freude auf. Hier sollte man dann besser auf ein Headset oder ein paar Bluetooth Boxen wechseln.


Kopfhörerbuchse:
Die Buchse ist nicht zu locker und hat auch keine Wackelkontakte wie viele andere Phones in dieser Preisklasse

USB-Buchse:
Endlich denkt mal einer mit. So wie beim Doogee sollte es sein. Die USB und die Kopfhörerbuchse, sind oben angebracht und nicht wie z.B. bei meinem Samsung K-zoom USB unten und Kopfhörer oben. Echt super, wenn man das Handy unterwegs mit einem Powerpack nachladen muss, aber weiterhin auch Musik über die Kopfhörerbuchse hören will, der hat ein Handy mit 2 Kabelausgänge, jeweils oben und unten. Da muss erst einmal Platz geschaffen werden , in einer Jackentasche wird das wohl sehr schwierig werden.


GPS:
Innerhalb von 40 Sekunden hat das Y100 plus 10 von 10 Satelliten gefunden. Davon war ich jetzt doch etwas überrascht und dies bei bedecktem Himmel.

Bluetooth:
Mein Headset wurde innerhalb weniger Sekunden gefunden und genauso schnell funktionierte die Kopplung. Die Reichweite lag bei ca. 12-13 Meter.


Benchmarktest
Die 3D Animationen waren permanent ruckelig und nicht anzusehen. Das Doogee wurde allerdings auch nicht mit 3 D beworben. Den übrigen Benchmark test mit Antutu Benchmark hat das Doogee mit 23979 Punkte gut abgeschlossen. Zusätzlich wurde mit CF-Bench ein zweiter Benchmarktest durchgeführt. Hier erzielt das Y100 plus 11522 Punkte. Damit reiht sich das Gerät auf Höhe eines Galaxy S3 ein. Gar nicht so schlecht für ein 89,00 € Phone.

Das einzige was mir fehlt ist der Kompass und eine LED Anzeige für eingehende Nachrichten.
Alles in allem eine klare Kaufempfehlung für das Doogee Valencia 2 y100 plus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von Wattsolls - Grund: Beitrag editiert wegen Splitting Gruss Wattsolls
R

Rico66

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich kann die guten Erfahrungen bisher voll bestätigen.
Meine Frau hat dieses Handy und das ist zur Zeit mein Preis/Leistungs Favorit.
Genauso konnte ich die mangelhafte Klingelton -und Media Lautstärke bestätigen, habe aber eine Abhilfe gefunden:
Im Engineer Mode *#*#3646633#*#* unter "Hardware Testing-->Audio-->LoudSpeaker Mode--> Type: Media-->Max Vol. 0~160" auf 150 stellen und der Sound ist so wie von anderen Handys gewohnt.
Leider ist beim Video aufnehmen der Ton unbrauchbar, weil kaum hörbar und kratzig, die Einstellung hierfür im Engineer Mode habe ich noch nicht gefunden.
Insgesamt aber wirklich ein tolles Handy mit prima Empfang, hervorragendes Display mit seeehr guter Erkennbarkeit bei Sonnenlicht, sehr guter und präziser 5 Punkt Touch Screen und eine überphenomenale Sprachqualität.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von Wattsolls - Grund: Beitrag editiert wegen Splitting Gruss Wattsolls
J

juppit

Neues Mitglied
Seit ein paar Wochen besitze ich den Doogee y100 Plus. Allgemein bin ich zufrieden – man kann für diesen Preis nichts mehr erwarten. Die Wlan Verbindung zu meiner FritzBox mit statischer IP war auch problemlos.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von Wattsolls - Grund: Beitrag editiert wegen Splitting Gruss Wattsolls
S

shorty2006

Gast
Erfahrungsbericht DOOGEE Y100 PLUS (Vergleich mit x5 PRO)

Seit 7 Jahre hab ich nur Handys/Smartphones von DOOGEE (KVD).
Angefangen mit dem DG330 dann mit dem x5 dann das x5PRO und nun das Y100PLUS

zum Y100PLUS (jetzt ca. 10 Monate alt)

negativ:
- WLAN EMpfang nicht mehr zeitgemäß, Reichweite nur mittlmäßig, ist ausreichend, aber da gibt es besseres (z.b. X5pro)
- GPS etwas vorauseilend (mit der "Sensor kinetc" App etwas ausgleichbar) ist ausreichend wird auch täglich genutzt, aber auch hier ist das x5 besser
- keine deutsche Rechtschreibprüfung/Wörterbuch installiert (gibt im Netz aber jede Menge Anleitungen dies kostenlos aufzuspielen)
- der Lautsprecher könnte noch etwas lauter einstellbar sein, da manche youtube-Viedeos extrem leise sind (macht das x5pro besser)
- keine Bedienungsanleitung bei, nur Broschüre Sicherheitshinweise, soweit aber selbsterklärend
- bei Dunkelheit ist die Kamera inkl. Blitz-LED fast unbrauchbar, da der Blitz zu dunkel ist und die Bilder dann sehr körnig werden. Das ist schade denn an sonsten ist die Kamera gut.

positiv:
+ alles passt soweit: Handyempfang, Verarbeitung, Display, Helligkeit, wischen, scrollen, Tasten, Rekation Touchscreen, Freisprechen, Klang etc. alles OK.
+ 2GB Arbeitsspeicher und rund 12GB nutzbarer interner Speicher machen es flott und flüssig
+ gutes stabiles Android 5.1 was mit Prozessor und den anderen Komponenten sehr gut und absturtzfrei zurecht kommt.
+ beide Kameras sind bei Tageslicht sehr gut, bei Dämmerung noch ausreichend, aber mit Markenmodelle ala Samsung etc. können sie nicht mithalten.
+ kostenloser Updateservice OTA fürs Handy und fürs Android ist super und klappt hervorragend (derzeit ist Android 6.0 als Update in Vorbereitung)
+ Akku hält bei intensiver Nutzung 2 Tage, bei normaler 3, bei wenig 7 Tage, bei durchgehnder GPS-Navigation ca. 5h (verwendete App: "here")
+ viel preiswertes Zubehöhr im Netz erhältlich
+ gute Support-Seite verfügbar mit vielen Infos, allerdings nur noch in englisch, gabs auch mal in deutsch


Fazit: Seit einem Jahr nutze ich das Smartphone hauptsächlich für Naviagtion, Wattsapp, facebook, Internet über Mozilla, telefonieren mit Freisprechen und kann mich nicht beklagen. Das x5pro ist einen Tick besser, hat aber einen geringfügig schlechtern Bildschirm und halt nur 5zoll


Nachtrag: Die Lautstärke lässt sich anheben wie rico66 oben beschrieben hat ( Engineer Mode *#*#3646633#*#* unter "Hardware Testing-->Audio-->LoudSpeaker Mode--> Type: Media-->Max Vol. 0~160" auf 150 )
Ich hab es auf 140 gesetzt, da der Lautprecher sonst bei z.b. Navigation über "here" blärrt und dann evtl. Schaden nimmt, aber ist schon wesentlich lauter als vorher, supi!

Wer Hilfe und Infos bzw. noch mehr Erfahrungswerte braucht zu DOOGEE kann mich gern hier anschreiben/posten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schniefkaiman

Schniefkaiman

Stammgast
Hallo shorty2006,

prima Bericht! Stimme Dir in allen Punkten zu. Aber unter dem Strich ein wirklich super alltagstaugliches Handy, vor allem, wenn Dual-SIM und SD-Karte benötigt werden.

Ist Android 6 demnächst über das normale OTA-Update zu haben?

Ich bin mit Needrom nicht zurecht gekommen und meins ist dann nach einigen Updates im Februar 2016 "stehen geblieben". Eine Aktualisierung auf Android 6 wäre ziemlich super.
 
S

shorty2006

Gast
Hi,

also es sind derzeit für Y100PLUS noch keine Updates auf Android 6.0 verfügbar, evtl. gibt es die auch nicht für alle neueren Modelle, das wird anhängig davon sein ob die Komponenten für 6.0 reibungslos laufen. Nur für x5 und ein paar anderen stehen schon welche zur Verfügung. DOOGEE ist auch bei facebook vertreten, wenn man da die Seite aboniert, bekommt man die Infos was gerade neu zur Verfügung steht tagesaktuell gemeldet. Es soll wenn es sowas gibt eh über die OTA-Funktion die eigentlich alle DOOGEEs ab Android 5.1 haben, verfügbar sein. Ich bin da aber auch noch nicht ganz schlau geworden, die einen sagen kommt eh über OTA, die anderen sagen man muss es sich bei Doogee manuell runter laden.
Ich werde einfach im Handy über die Softwareupdatefunktion (kostenlos dabei ab Android 5.1) immer mal wieder nach neuen Updates suchen lassen und dann mal schauen was so neues bei ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

shorty2006

Gast
shorty2006 schrieb:
zum Y100PLUS (jetzt ca. 10 Monate alt)
So, nach 24 Monaten hat es sein Soll erfüllt, das Neue wird ein Ulephone Power 2 (Lagzeittest ist hier im Forum zu finden)
Mit dem Doogee war ich soweit zufrieden, jetzt gibt es langsam beim Display auf (Touchgenauigkeit in zwei kleinen Bereichen minimal abweichend)
Das ist nach 2 Jahren und bei einen Anschaffungspreis von rund 80€ absolut in Ordnung, sonst absolut nix, immer noch sehr flüssig und ruckelfrei sowie absturzfrei.
Fazit: sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Erstaunlich zuverlässige Soft- und Hardware für den geringen Anschaffungspreis.
Muss aber noch dazu sagen: Im Bekanntenkreis sind von zwei gelieferten Doogee Y100 Plus die Touchscrenns ungenau gewesen bzw. nach kurzer Zeit ungenau geworden, sind aber anstandlos getauscht worden, die neuen Geräte funktionierten tatellos...bis zur Spider App :)

Da das Doogee Y100plus noch das alte Android 5.1 drauf hat (leider auch kein 6.0 bereitgestellt wird), hab ich es mir nicht wieder geholt, denn das Sicherheitsbatch ist auch dementsprechend alt, darum jetzt das neue Ulefone mit Android 7.0

Noch kurze Anekdote: hatte mir, da gutes Angebot war, zwischenzeitlich das Samsung J5 (16GB Version) geholt...und nach zwei Tagend lachend wieder zurückgeschickt...Dieses ach so tolle AMOLED-Display ist viel zu grell und super anstrengend für die Augen, dazu so ein dermaßen kastriertes und benutzerunfreundliches Samsung-Werks-Android ging gar nicht! Auch wenn die Kamera echt gut war, alltagstauglich ist das Ding nicht...da SD-Karte nicht als Hauptspeicher möglich (per Root wäre noch eine Nutzung als gemeinsamer Speicher möglich gewesen da aber Garantie ade bei Root) standen von den 16GB nach zwei Tagen nur noch 4GB zur Verfügung, für facebook und Wahts-App zu wenig. Absolut unbrauchbar im Alltag und für mich absoluter Dummfang. ...also das Y100plus wieder rausgeholt und weiter gings.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schniefkaiman

Schniefkaiman

Stammgast
Hallo shorty2006,

danke für Deinen Bericht. Ich hatte auch einmal für kurze Zeit das Y100 pro. Ein super Handy. Das mit der gefühlt hohen Defektanfälligkeit glaube ich, leider ist Support im Falle eines Defekts in Deutschland eigentlich gar nicht vorhanden. Ansonsten haben die Doogees einiges an Potenzial, verspielen das leider wieder durch ihre oft auftretenden Macken.
 
S

shorty2006

Gast
Ja das beste und zuverlässigste Doogee ist und bleibt das alte (aber immer noch angebotene) x5pro und auch gut ist das neuere x5MAXpro, die sind wirklich ausgereift und zuverlässig. Eigentlich wollte ich mir schon das x5MAXpro holen, aber ich mag den rückseitigen Fingerabdrucksensor nicht, ich wollt den schon gern vorn drauf haben und auch ein aktuelles Android, daher das ulefone jetzt.
Alle anderen Doogee-Modelle haben arge Qualitätsschwankungen und dafür ist mir dann Doogee zu teuer bei den anderen Modellen für die vorhandene Qualität.
 
S

shorty2006

Gast
So, das Doogge y100 Plus hab ich wieder aus der Schublade geholt, da mein Kind nun ein Smartphone brauch.
Also neue stabiles Zusatzcover gekauft und weiter gehts.
Mal sehen wie oft es runterfallen muss bis es einen Schaden nimmt.
Zur Zeit läuft es wieder ( bzw. noch) zuverlässig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schniefkaiman

Schniefkaiman

Stammgast
Halte uns mal unbedingt auf dem Laufenden, hatte das Gerät auch mal und war recht angetan. Evtl. kaufe ich mir es gebraucht noch einmal.
 
S

shorty2006

Gast
Schniefkaiman schrieb:
Evtl. kaufe ich mir es gebraucht noch einmal.
Teste vor dem kauf das Display ausgiebig mit dem Fingertest, also in den Entwickleroptionen die Berührung auf "anzeigen" stellen und dann jeden Bereich des Display mit dem Finger abfahren, der Punkt sollte akkurat folgen und keine Ausreiser haben, dann ist das Display i.o.

Ja bei der Performance schaue ich etwas neidisch auf das Doogee, ist es doch absolut schnell und flüssig
 
Schniefkaiman

Schniefkaiman

Stammgast
Danke für den Tipp, das ist ja so eine Schwachstelle bei dem Modell.
 
S

shorty2006

Gast
Das Doogee gibt nun so langam den Geist auf.
Hat auch paar Stürze aus Kinderhand hinter sich.
Ab und zu vibriert es mal noch, manchmal einfach so, manchmal gar nicht.
Der Ladeanschluss wird auch immer wackeliger.
Aber noch hält es sich tapfer, die Touchfehler sind nicht schlimmer geworden, Displayschutz und Silikonhülle werden gefordert aber halten noch durch.
 
S

shorty2006

Gast
So, heute hat das Doogee Y100 Plus aufgegeben.
Das Display zeigt ständig eine Berührung an wo keine ist und dadurch ist es nicht mehr bedienbar.
Das wars dann nach rund drei Jahren, für die Belastung und für den damaligen Anschaffungspreis absolut ok.
Man könnte jetzt das Display austauschen, aber das kostet mehr als ein neues Oukitel C5 Pro...das wird jetzt als Ersatz genutzt, schauen wir mal wie lang das in Kinderhand mitmacht.