Android Mailclient App für mehrere frei konfigurierbaren IMAP Verbindungen

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Android Mailclient App für mehrere frei konfigurierbaren IMAP Verbindungen im E-Mail im Bereich Kommunikation.
ambotaku

ambotaku

Neues Mitglied
Mit den meisten Rechnern verwende ich Thunderbird als Mailclient und kann da mehrere IMAP Posteingänge auf meinem eigenem Mailserver, t-online, gmail etc konfigurieren. Beim Samsung S8 war auch ein Mailer drauf, mit dem ich ein paar Posteingänge verwalten konnte, beim Xiaomi Mi 10T ist da nur der Google Mailclient drauf.

Kennt jemand eine gute Android-App, wo man noch alle Protokolleinstellungen für IMAP Accounts einrichten kann ?
Darf ruhig ein wenig kosten. SMTP sollte zumindest für ein Konto auch flexibel (SSL/TLS sollte gehen) einrichtbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Guru
@ambotaku Ergänzung:
FairEmail, AquaMail (mit Pro Key), K-9 Mail.
 
Zuletzt bearbeitet:
ambotaku

ambotaku

Neues Mitglied
@martinfd funktioniert prima, hat auch alle Servereinstellungen / Protokolle automatisch richtig eingestellt.
Scheint (auf den ersten Blick) auch sehr komfortabel zu sein. Vielen Dank !
 
Toccata

Toccata

Stammgast
Ich bin nach vielen Versuchen bei Spark gelandet.
Die gängigsten Provider findet er, wie Thunderbird, automatisch. Die eher unbekannten lassen sich aber manuell problemlos einbinden.
Einzigst bei der Ersteinrichtung mußte ich Blokada deaktivieren. Funktioniert danach aber wieder mit aktiviertem ganz normal.
 
ambotaku

ambotaku

Neues Mitglied
Danke für die vielen Vorschläge.
Eigentlich gefällt mir bereits Nine ganz gut, aber nun habe ich auch die Möglichkeit einen Favoriten auszuwählen, der mich sowohl hinsichtlich Kontenunterstützung als auch Speicherbedarf und Ergonomie am ehesten überzeugt.
 
holms

holms

Guru
Toccata schrieb:
Ich bin nach vielen Versuchen bei Spark gelandet.
Hatte ich bewusst nicht empfohlen. Zugangsdaten und Mails werden auf den Google-Cloud Servern von Spark in den USA zwischengespeichert. Mehr:
Spark und das unangenehme Thema Datenschutz – mkln.org

Grundsätzlich sollte ein Anbieter einer Mail-App niemals auf eigenem Server Zugang zu den Zugangsdaten und den E-Mails erhalten. Es ist ja auch völlig unnötig, alle anderen oben genannten Apps verbinden sich direkt mit dem gewünschten Mailserver des E-Mail-Anbieters.