Ebooks Sync zu PC

  • 9 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ebooks Sync zu PC im eBooks und PDF im Bereich Business und Organisation.
korbi

korbi

Erfahrenes Mitglied
Hi!
Ich lese gerne und viel auf meinem Androiden. Hierzu nutze ich den Moon+ Reader und hauptsächlich epub files. Alles funktioniert gut, aber eine Sache nervt mich:
Ich hätte gerne einen Sync zwischen Android und meinem PC, damit ich auch dort lesen kann.
Was möchte ich überhaupt synchronisieren:

  • aktuelle Position
  • Notizen, Markierungen und Lesezeichen

Am einfachsten wäre es, wenn solche Informationen direkt in die epub Datei geschrieben werden würden, dann liese sich das per Dropbox super regeln. Sieht es das epub-Format vor solche Informationen/Metadaten zu speichern? Ich konnte dazu nichts finden... (Der Moon+ Reader macht das jedenfalls nicht)

Generell würde mich interessieren, wo diese Informationen gespeichert werden. Hat der Moon+ Reader irgendwo ein verstecktes Verzeichnis, in dem das alles gespeichert ist?

Welche Tools kennt ihr, mit denen sich das ganze realisieren liese? Ich würde zwar ungern vom Moon+Reader weg, ein funktionierender Sync würde mich aber vermutlich dennoch zum Umstieg bewegen.

Über Anregungen/Hilfe würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße,

Korbi
 
and-roid

and-roid

Stammgast
Ich fürchte das geht so nicht. In der Kindle App funktioniert der Sync ohne Probleme zu allen Plattformen. (Auf Mac/PC - iPhone - Android - Kindle)
 
P

perpe

Gast
Mit Moon+ Reader Pro kann man zwar exportieren bzw. Notizen und co. sharen, aber womit man dann die .mrexpt Datei auf dem PC lesen kann, hab ich noch nicht herausgefunden.
 
korbi

korbi

Erfahrenes Mitglied
and-roid schrieb:
Ich fürchte das geht so nicht. In der Kindle App funktioniert der Sync ohne Probleme zu allen Plattformen. (Auf Mac/PC - iPhone - Android - Kindle)
Mit der Kindle App, kann ich aber nur bei Amazon gekauft Bücher lesen, oder? Das wäre für mich leider ein KO-Kriterium...

perpe schrieb:
Mit Moon+ Reader Pro kann man zwar exportieren bzw. Notizen und co. sharen, aber womit man dann die .mrexpt Datei auf dem PC lesen kann, hab ich noch nicht herausgefunden.
Und das Sharing geht auch nur manuell, oder? Also ich müsste jedesmal, wenn ich synchronisieren will die Bücher "sharen". Vom Problem des unbekannten/unbrauchbaren Dateiformats ganz zu schweigen...


Vielen Dank euch beiden für die Antworten!
 
and-roid

and-roid

Stammgast
korbi schrieb:
Mit der Kindle App, kann ich aber nur bei Amazon gekauft Bücher lesen, oder? Das wäre für mich leider ein KO-Kriterium...
Vielen Dank euch beiden für die Antworten!
Leider ja. Vielleicht findest du bei MobileRead die Lösung.
 
P

perpe

Gast
korbi schrieb:
Und das Sharing geht auch nur manuell, oder? Also ich müsste jedesmal, wenn ich synchronisieren will die Bücher "sharen". Vom Problem des unbekannten/unbrauchbaren Dateiformats ganz zu schweigen...


Vielen Dank euch beiden für die Antworten!
Geht nur manuell, man kann die Datei eigentlich nur auf einem anderen Androiden mit Moon+Reader gebrauchen.
Aber die Funktion ist da, ist doch schon mal was.
Man könnte ja den Entwickler fragen, ob er nicht eine Option einbaut, die festlegt ob man beim schliessen eines Buches die Notizen und co. automatisch exportiert haben will.
Bei Calibre müsste es eigentlich möglich sein ein Plugin dafür zu schreiben, gibt auch eins für den Kindle(Fetch Annotations), könnte man als Basis nehmen.
Wenn man es unbedingt will, ist es nicht unmachbares.
 
Harry2

Harry2

Stammgast
Du könntest mal den Mantano Reader probieren.
Wenn man handschriftliches in ein .ePub eBook eingetragen hat, kann man das abspeichern.

Ob es natürlich mit einem .ePub Reader am PC erkannt wird? Vielleicht mal am PC mehrere Reader ausprobieren. Welchen benutzt du am PC, MobiReader?

Wenn man nicht bei Kindle, Kobo und Co einsteigen will, bleibt eigentlich nur .pdf als sicheres Transferformat übrig. Was da am Phone in der .pdf Datei annotiert wird, das kann auch am PC mit dem Adobe Reader gelesen werden.
Mit dem RepliGo Reader und ezPDF Reader habe ich das erfolgreich ausprobiert :)
Bei dem Mantano (kann auch .pdf) sollte das mit den Annotationen eigentlich auch gehen.

Harry

Sent from my Desire HD
 
korbi

korbi

Erfahrenes Mitglied
and-roid schrieb:
Leider ja. Vielleicht findest du bei MobileRead die Lösung.
Wenn sich hier keine Lösung findet, werde ich dort mal nen Thread eröffnen. Kannte das Forum noch gar nicht, aber die Jungs dort scheinen sich ja ganz gut auszukennen. Danke für den Tipp!

perpe schrieb:
Geht nur manuell, man kann die Datei eigentlich nur auf einem anderen Androiden mit Moon+Reader gebrauchen.
Aber die Funktion ist da, ist doch schon mal was.
Man könnte ja den Entwickler fragen, ob er nicht eine Option einbaut, die festlegt ob man beim schliessen eines Buches die Notizen und co. automatisch exportiert haben will.
Bei Calibre müsste es eigentlich möglich sein ein Plugin dafür zu schreiben, gibt auch eins für den Kindle(Fetch Annotations), könnte man als Basis nehmen.
Wenn man es unbedingt will, ist es nicht unmachbares.
Das hört sich alles ganz gut an, doch hoffe ich immer noch eine fertige Lösung zu finden. Als letzten Ausweg werde ich mir das aber offenhalten. Danke dir!

Harry2 schrieb:
Du könntest mal den Mantano Reader probieren.
Wenn man handschriftliches in ein .ePub eBook eingetragen hat, kann man das abspeichern.

Ob es natürlich mit einem .ePub Reader am PC erkannt wird? Vielleicht mal am PC mehrere Reader ausprobieren. Welchen benutzt du am PC, MobiReader?

Wenn man nicht bei Kindle, Kobo und Co einsteigen will, bleibt eigentlich nur .pdf als sicheres Transferformat übrig. Was da am Phone in der .pdf Datei annotiert wird, das kann auch am PC mit dem Adobe Reader gelesen werden.
Mit dem RepliGo Reader und ezPDF Reader habe ich das erfolgreich ausprobiert :)
Bei dem Mantano (kann auch .pdf) sollte das mit den Annotationen eigentlich auch gehen.

Harry

Sent from my Desire HD
Ich benutze Calibre und Mobipocket am PC, bin aber auch da offen für andere Software, solange diese kein Vermögen kostet.
Den Mantano Reader habe ich nun mal getestet. Auch hier wurden/werden anscheinend keine Änderungen direkt am epub vorgenommen.
An Pdfs habe ich natürlich auch schon gedacht, nur sind diese leider auf meinem Desire sehr unangenehm zu lesen, weswegen mir epubs schon viel lieber sind...
Vielleicht gibt es ja auch ein anderes File-Format, was sowohl gut lesbar ist (Fließtext), als auch editierbar?!?

Auch dir vielen Dank für deine Hilfe!
 
Harry2

Harry2

Stammgast
Ich hatte mich letztes Jahr mal mit Kobo beschäftigt, hab's aber wieder weggelegt, weil man nicht importieren konnte.

Jetzt habe ich mir die App nochmal angeschaut, jetzt geht Import :)

Und es gibt einen Kobo Reader (epub und pdf) für den PC.

Das ganze ist ein System und synchroniert Bücher, Markierungen und Lesezeichen über alle Plattformen hinweg (Kobo Tablet, PC, Mac, Android und andere Mobil OS).

Und das sollte auch für selbstimportierte epub's gelten :)

Im Prinzip geht das auch bei Kindle.
Nur muß man dort ein Kindle Tablet besitzen um selbstimportierte eBooks über den Kindle Server synchronisiert zu bekommen.
Und außerdem wird alles in das Kinde Format konvertiert bevor es auf den Kindle Server kommt.

So, bei Kobo soll das Synchronieren also auch mit importierten epub's gehen und epub's bleiben auch epub's auf dem Kobo Server :)

Man muß es natürlich mal ausprobieren, aber bei der Aussicht lohnt sich das doch.

Harry

Sent from my HTC Sensation
 
K

Klemme

Neues Mitglied
Sehr spannendes Thema. Bin auch ein großer Fan von Moon+ und stimme zu, dass eine automatische Exportfunktion durchaus sinnvoll sein dürfte.

Aber ansonsten ist die Exportmöglichkeit insofern hübsch, dass das .mrexpt-Format in keinster Weise so schleierhaft und unbrauchbar ist, wie hier behauptet wurde. Im Gegenteil handelt es sich um eine simple plain text Datei!

Um allerdings irgendwann mal einen guten Parser/Importer für ein anderes ebook/texthighlight-Prog für'n PC (wie etwa im subjektiven Idealfall für Wired-Marker) zu schreiben, wäre ein strukturiertes/datenbank Format (z.B. xml oder sogar sqlite) vorteilhaft, wenn nicht gar - je nach Komplexheitsgrad - von Nöten.

Gruß, C.