PDF-Auflösung je App unterschiedlich

  • 1 Antworten
  • Neuster Beitrag
ventil@tor

ventil@tor

Experte
Threadstarter
Hallo,

Ein und die gleiche PDF-Datei wird mir in unterschiedlichen PDF-Apps (Adobe, WPS Office und Google Drive) mit unterschiedlicher Auflösung angezeigt, also das höchst mögliche Zoomen. Den größten Zoom erreiche ich mit Google Drive. Um mein Vorhaben zu verdeutlichen: Es geht um eine S-und U-Bahnhof-Karte als PDF, wo alles sehr klein gedruckt ist und ich trotz Lesebrille nicht alles auf dem Handy(6,5') sauber lesen kann. Daher will ich so viel wie möglich zoomen können, um bestimmte Haltestellen glasklar ablesen zu können. Mit Adobe & WPS Office kann ich 2-3x zoomen und dann ist Schluss, mit Google Drive dagegen 4-5x und dadurch alles klarer zu lesen.

Woher kommen also diese Auflösungsunterschiede?
 
Miaz602

Miaz602

Experte
Moin,
das kann Dir sicher niemand so genau sagen - liegt sicherlich an den verschiedenen Apps.
Allerdings habe ich das auch schon sehr oft festgestellt und als negtiv empfunden, wenn ich z.B. große Stammbaum-Grafiken (PDF) öffnen will. Demzufolge habe ich auch mehrere PDF-Apps am laufen. Jede hat dummerweise Nachteile und Vorteile. Bei manchen ist es sogar so, dass man mit 2-Finger-Ziehen extrem vergrößern kann, aber beim Loslassen wieder ein geringerer "bleibender Maximalstand" entsteht. Andere brauchen manchmal etwas, bis das Bild scharf dargestellt wird.

Meine Erfahrungen:
Die größte "bleibende" Vergrößerung entsteht bei mir mit Verwendung vom PDF-Viewer.
Die größte "Zug"-Vergrößerung entsteht bei Verwendung von ezPDF Reader (verringert sich beim Loslassen wieder).
Die meisten Möglichkeiten allerdings gibt es bei Moon+ReaderPro und OfficeSuite Pro.
Letzteres nehme ich persönlich am häufigsten, weil es recht komfortabel und universell einsetzbar ist.
 
Oben Unten