Kurzes Review zum PH1

  • 3 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kurzes Review zum PH1 im Essential PH-1 Forum im Bereich Essential Forum.
H

hachi

Stammgast
Ich habe mein Essential Phone nun ein paar Tage in Verwendung gehabt, genug Zeit um ein kleines Fazit abzugeben.

Wie man in meiner Signatur erkennt, ist es nicht mein erstes Smartphone, ich bin Techniker und liebe Technik, sozusagen... Leider gibt es bei vielen Geräten (eigentlich fast allen) immer 1-2 Punkte die mich irre stören, das ist auch oftmals der Grund weshalb ich wechsle.

Nun habe ich das Essential Phone in Verwendung, über ein BlackFriday-Angebot in Amerika gekauft, habe ich es sehr günstig bekommen.

Zum Gerät.
Das erste mal in die Hand genommen, es fällt auf -> das ding ist irre schwer! ~180gramm, eigentlich nur ca 20-30 Gramm schwerer als die meisten anderen Geräte, aber es fühlt sich einfach schwerer an als es ist. Liegt womöglich auch an den verwendeten Materialien. Vorne Gorillaglas (ach ne? :) ), hinten Keramik, Seitlich Titan, und bei den Übergängen Plastik. Die Mischung aus Glatten und Matten Materialien ist etwas eigensinnig muss ich gestehen, die Mischung sorgt für ein geteiltes bewerten bei der Griffigkeit. Manchmal liegt es bombig in der Hand, dann ist es wieder sehr locker und rutschig. Es kommt eben immer darauf an ob die matten Übergänge die hand berühren. In der hand, hält es aber deutlich besser als ein Huawei p10, welches wirklich extrem rutschig ist. Die Kanten sind sehr kantig, als ehemaliger Huawei P10 User ist das mal etwas ganz neues, erinnert mich aber ein wenig an das Huawei mate 7 sowie das Nexus 6P.
Die Knöpfe sitzen gut und haben nicht zu viel spiel, generell ist das Gerät an Wertigkeit wirklich toll. Einzig der Fingerabdrucksensor, er funktioniert zwar ohne Probleme (ist aber nicht der beste auf der Welt), aber man übersieht ihn schnell. So passiert es mir das ich manchmal unbewusst drauf drücke. Er ist mit der Rückseite fast eben, womöglich hätte hier eine kleine Vertiefung nicht geschadet, ist aber wohl ein Thema der Gewöhnung.

Kommen wir zum Display, mit unter wohl ein Highlight am Gerät! Und ja, das ding ist einfach wunderschön!!!! Ich will ehrlich sein, das PH1 habe ich schon lange im Hinterkopf gehabt, allerdings ist meine Vorfreude massiv gesunken als ich gehört habe das nur ein IPS panel, und kein AMOLED verbaut hat. Schade eigentlich... Dennoch, das Displa macht einen guten Job, tolle Schwarzwerte (nicht ganz AMOLED), super schärfe, schnell, super Blickwinkel... Am Display kann man eigentlich nichts bemängeln.

Performance: Ja was soll man sagen, einfach toll! Alles flutscht, alles geht flink. Und es ist PUR, Pures Android, i love it :)

Kommen wir kurz zu einem bekannten Kritikpunkt.. DIE KAMERA!!!
Als Fotograf habe ich viel mit Kameras zu tun, und tatsächlich verwende ich auch gerne Handy-Kameras. Kameras (egal welche), sind für mich ein Werkzeug, wer mit seinem Werkzeug umgehen kann, kann gute Ergebnisse erzielen.
Die Kamera des Essential habe ich nun intensiv unter verschiedensten Bedingungen getestet und kann sie nun final auch bewerten.
Ich kann nur die aktuelle Kamera-App bewerten, und nicht die von den Anfängen des Phones, aber selbst da gibt es einiges zu sagen.
Kurz: Die Kamera (und damit meine ich die Kamera, und nicht speziell die App) ist wirklich gut. Geringes Bildrauschen bei Dunkelheit, relativ schneller Fokus, natürliche Farben... Bis auf die Tatsache das ein Optischer Bildstabilisator fehlt, macht die Kamera mit der Aktuellen APP einen super Job, dafür sorgt unter anderen auch die große Blende!
Aber sprechen wir nun mal über die App... Hier bin ich unentschlossen, ich denke die Kamera ist so, wie sie Andy Rubin für das Essential Phone vorgesehen hat, sie ist Minimalistisch und macht was sie soll, ohne zu überfordern. App starten und abdrücken, das bild passt! Jetzt gibt es aber ein Problem, und zwar sind das Leute wie ich, die selbst mit dem Handy spezielle aufnahmen machen wollen. ISO, Belichtungszeit usw... gibt es nicht. Hier bin ich vom Huawei P10 (Super Kamera, super App) wahnsinnig verwöhnt. Es gibt einfach null Einstellungsmöglichkeiten, das finde ich schade. Man kann sich zwar gut mit anderen Apps abhelfen, jedoch weiß ich nicht ob diese auch das zusammenspiel der Dualkameras unterstützten.

Fazit zur Kamera: Sie ist gut, aber nicht perfekt. Galaxy S8, Huawei Mate 10 Pro, Iphone X, diese haben eindeutig bessere Kameras (kosten aber auch mehr). Das bedeutet aber nicht, das die Kamera des Essential schlecht ist.Ich denke es liegt einfach an der App, die das Erlebnis etwas trübt, diese wird sicher noch ein paar Überarbeitungen bekommen und damit besser werden.

Reden wir kurz über den Akku?
Ja, machen wir. ER IST GENIAL!!!!!!!!!!!!!!!!! Also, der Akku ist ja eigentlich nichts besonderes, aber das Essential frisst einfach nicht viel Akku. Normalerweise haben meine Geräte nach der Arbeit noch so ~20-30% Akku, das essential hatte die tage über 50%??? Selbst den Abend und die Nacht hat es überlebt, am morgen hat es noch über 30%! Bin gespannt ob das Erlebnis so bleibt, aber erstmal bin ich total begeistert.

Kommen wir mal zum ende...
Ich find das essential gelungen, und wirklich super! Was mit fehlt, ist das induktive Laden. Hätten sie eigentlich verbauen können, immerhin ist die Rückseite aus Keramik und nicht aus Metall. Aber, das Gerät macht mich Glücklich! Ich bin gespannt was es in Europa kosten wird, es ist meiner Meinung nach keine 700€ Wert, aber 550-600 wären meiner Meinung nach gerechtfertigt. Begründung: Fingerabdrucksensor ist gut, aber nicht TOP, Gesichtserkennung funktioniert nicht immer, Induktives Laden fehlt einfach in diesem Preisbereich.

Wer Fotos sichten will, hier lade ich ständig neue Impressionen hoch.
LINK: SofortCloud
 
M

mefikemo

Ambitioniertes Mitglied
Besten Dank für dein Review! Hab mir auch ein kleines schwarzes zu $450,-- bestellt.
Nach vielen Galaxys war das S7Edge das letzte für mich für lange Zeit (Pink Line of Death)
 
vergilbt

vergilbt

Ikone
hachi schrieb:
Ich habe mein Essential Phone nun ein paar Tage in Verwendung gehabt, genug Zeit um ein kleines Fazit abzugeben.

Wie man in meiner Signatur erkennt, ist es nicht mein erstes Smartphone, ich bin Techniker und liebe Technik, sozusagen... Leider gibt es bei vielen Geräten (eigentlich fast allen) immer 1-2 Punkte die mich irre stören, das ist auch oftmals der Grund weshalb ich wechsle.

Nun habe ich das Essential Phone in Verwendung, über ein BlackFriday-Angebot in Amerika gekauft, habe ich es sehr günstig bekommen.

Zum Gerät.
Das erste mal in die Hand genommen, es fällt auf -> das ding ist irre schwer! ~180gramm, eigentlich nur ca 20-30 Gramm schwerer als die meisten anderen Geräte, aber es fühlt sich einfach schwerer an als es ist. Liegt womöglich auch an den verwendeten Materialien. Vorne Gorillaglas (ach ne? :) ), hinten Keramik, Seitlich Titan, und bei den Übergängen Plastik. Die Mischung aus Glatten und Matten Materialien ist etwas eigensinnig muss ich gestehen, die Mischung sorgt für ein geteiltes bewerten bei der Griffigkeit. Manchmal liegt es bombig in der Hand, dann ist es wieder sehr locker und rutschig. Es kommt eben immer darauf an ob die matten Übergänge die hand berühren. In der hand, hält es aber deutlich besser als ein Huawei p10, welches wirklich extrem rutschig ist. Die Kanten sind sehr kantig, als ehemaliger Huawei P10 User ist das mal etwas ganz neues, erinnert mich aber ein wenig an das Huawei mate 7 sowie das Nexus 6P.
Die Knöpfe sitzen gut und haben nicht zu viel spiel, generell ist das Gerät an Wertigkeit wirklich toll. Einzig der Fingerabdrucksensor, er funktioniert zwar ohne Probleme (ist aber nicht der beste auf der Welt), aber man übersieht ihn schnell. So passiert es mir das ich manchmal unbewusst drauf drücke. Er ist mit der Rückseite fast eben, womöglich hätte hier eine kleine Vertiefung nicht geschadet, ist aber wohl ein Thema der Gewöhnung.

Kommen wir zum Display, mit unter wohl ein Highlight am Gerät! Und ja, das ding ist einfach wunderschön!!!! Ich will ehrlich sein, das PH1 habe ich schon lange im Hinterkopf gehabt, allerdings ist meine Vorfreude massiv gesunken als ich gehört habe das nur ein IPS panel, und kein AMOLED verbaut hat. Schade eigentlich... Dennoch, das Displa macht einen guten Job, tolle Schwarzwerte (nicht ganz AMOLED), super schärfe, schnell, super Blickwinkel... Am Display kann man eigentlich nichts bemängeln.

Performance: Ja was soll man sagen, einfach toll! Alles flutscht, alles geht flink. Und es ist PUR, Pures Android, i love it :)

Kommen wir kurz zu einem bekannten Kritikpunkt.. DIE KAMERA!!!
Als Fotograf habe ich viel mit Kameras zu tun, und tatsächlich verwende ich auch gerne Handy-Kameras. Kameras (egal welche), sind für mich ein Werkzeug, wer mit seinem Werkzeug umgehen kann, kann gute Ergebnisse erzielen.
Die Kamera des Essential habe ich nun intensiv unter verschiedensten Bedingungen getestet und kann sie nun final auch bewerten.
Ich kann nur die aktuelle Kamera-App bewerten, und nicht die von den Anfängen des Phones, aber selbst da gibt es einiges zu sagen.
Kurz: Die Kamera (und damit meine ich die Kamera, und nicht speziell die App) ist wirklich gut. Geringes Bildrauschen bei Dunkelheit, relativ schneller Fokus, natürliche Farben... Bis auf die Tatsache das ein Optischer Bildstabilisator fehlt, macht die Kamera mit der Aktuellen APP einen super Job, dafür sorgt unter anderen auch die große Blende!
Aber sprechen wir nun mal über die App... Hier bin ich unentschlossen, ich denke die Kamera ist so, wie sie Andy Rubin für das Essential Phone vorgesehen hat, sie ist Minimalistisch und macht was sie soll, ohne zu überfordern. App starten und abdrücken, das bild passt! Jetzt gibt es aber ein Problem, und zwar sind das Leute wie ich, die selbst mit dem Handy spezielle aufnahmen machen wollen. ISO, Belichtungszeit usw... gibt es nicht. Hier bin ich vom Huawei P10 (Super Kamera, super App) wahnsinnig verwöhnt. Es gibt einfach null Einstellungsmöglichkeiten, das finde ich schade. Man kann sich zwar gut mit anderen Apps abhelfen, jedoch weiß ich nicht ob diese auch das zusammenspiel der Dualkameras unterstützten.

Fazit zur Kamera: Sie ist gut, aber nicht perfekt. Galaxy S8, Huawei Mate 10 Pro, Iphone X, diese haben eindeutig bessere Kameras (kosten aber auch mehr). Das bedeutet aber nicht, das die Kamera des Essential schlecht ist.Ich denke es liegt einfach an der App, die das Erlebnis etwas trübt, diese wird sicher noch ein paar Überarbeitungen bekommen und damit besser werden.

Reden wir kurz über den Akku?
Ja, machen wir. ER IST GENIAL!!!!!!!!!!!!!!!!! Also, der Akku ist ja eigentlich nichts besonderes, aber das Essential frisst einfach nicht viel Akku. Normalerweise haben meine Geräte nach der Arbeit noch so ~20-30% Akku, das essential hatte die tage über 50%??? Selbst den Abend und die Nacht hat es überlebt, am morgen hat es noch über 30%! Bin gespannt ob das Erlebnis so bleibt, aber erstmal bin ich total begeistert.

Kommen wir mal zum ende...
Ich find das essential gelungen, und wirklich super! Was mit fehlt, ist das induktive Laden. Hätten sie eigentlich verbauen können, immerhin ist die Rückseite aus Keramik und nicht aus Metall. Aber, das Gerät macht mich Glücklich! Ich bin gespannt was es in Europa kosten wird, es ist meiner Meinung nach keine 700€ Wert, aber 550-600 wären meiner Meinung nach gerechtfertigt. Begründung: Fingerabdrucksensor ist gut, aber nicht TOP, Gesichtserkennung funktioniert nicht immer, Induktives Laden fehlt einfach in diesem Preisbereich.

Wer Fotos sichten will, hier lade ich ständig neue Impressionen hoch.
LINK: SofortCloud
Kann ich eigentlich alles nur so bestätigen...

Und das interessante ist: wenn ich die Kamera-App meiner Frau starte, ist die fast genau so minimalistisch. Klicken. Foto. Kurz auf Portrait gehen. Klicken. Foto. Video? Kurz swipen. Klicken. Video.

Wie sehen die Bilder aus? Super. Wenn man Freunde fragt, alle die dieses Handy haben sind mega-zufrieden. Noch nie einer über mangelnde Einstellungen geklagt... Alternative Apps? Gibt's gar nicht.
Ihr fragt welches Handy? iPhone 7. Genau, wenn die das bei Apple so machen, alles richtig. Macht es Andy Rubin. Alles falsch.

Ich verstehe die Welt echt manchmal nicht, liebe Lemminge [emoji6][emoji6][emoji6]
 
H

hachi

Stammgast
Tchja, wir android-user sind eben richtig verwöhnt :)