Android 5.0: Durcheinander bei Lautstärkeprofilen und Benachrichtigungseinstellungen

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Android 5.0: Durcheinander bei Lautstärkeprofilen und Benachrichtigungseinstellungen im FAQ - Häufige Fragen zum Samsung Galaxy S5 im Bereich Samsung Galaxy S5 (G900F) Forum.
Sonstiger

Sonstiger

Fortgeschrittenes Mitglied
Update: Mit dem seit Ende Februar verfügbaren Update "XXU1BOB7" (ersetzt die ältere Firmware "XXU1BNL9", es bleibt aber bei Android 5.0) ist der Lautlosmodus zurückgekehrt! Diese Änderung ist aber durch Samsung erfolgt und ist im Stock-Android nicht vorhanden. Der nun neue Bitte-nicht-stören-Modus entspricht nun wieder eher dem alten Ruhemodus (es gibt nicht mehr die Hauptunterscheidung zwischen "bevorzugten Unterbrechungen" und "keine Unterbrechungen"). Man kann ihn also nun nur ein- oder ausschalten. Allerdings ist leider nicht wie beim früheren Ruhemodus bei der Festlegung der "bevorzugten Kontakte" eine eigene Kontakliste verfügbar. Man muss diese wieder über die "Favoriten" des Telefonbuchs festlegen. Was unsinnig und unpraktisch ist, da die Favoriten von vielen sinnvollerweise als Schnellwahlliste genutzt werden. Es wäre super, wenn hier statt dem neuen Modus wieder der alte Ruhemodus verlinkt würde. Der alte Ruhemodus ist übrigens immer noch als Relikt ohne Verlinkung im System enthalten (mit Shortcut-Apps kann man ihn verklinken, siehe unten).

Ein Bug ist bekannt: Die ganzen Einstellungen stürzen ab, wenn man den Punkt "Anwendungsbenachrichtigungen" unter "nicht stören" auswählt. Hintergrund ist vermutlich, dass diese Funktion bei Samsung-Geräten gar nicht zur Verfügung steht. Bei Android 5.0 kann man ansonsten die Anwendungsbenachrichtigungen nicht nur ein- oder ausschalten, sondern auch zwischen bevorzugten und nicht bevorzugten Benachrichtigungen unterscheiden -- diese Funktion hat Samsung entfernt.

Es bleibt zu hoffen, dass Samsung und Google hier weiter verbessern. Ein großer Schritt ist ja schon mal gemacht.

----------

Im Folgenden möchte ich ein einige Infos zum Wegfall des Lautlos-Modus (silent mode) sowie den Benachrichtigungsoptionen (Lockscreen-Benachrichtigungen, Benachrichtigungsfeld, Benachrichtigungsleiste/-feld, Heads-up-Notifications) in Android 5.0 (Build XXU1BNL9) beim Galaxy S5 zusammenfassen und diesbezüglich einige Anmerkungen und Fragen anbringen. Ich hoffe, dass hierdurch einige vielleicht etwas mehr durch das Chaos durchsteigen. Dieser Thread bezieht sich Thread auf die speziellen Einstellungen beim Galaxy S5 (bei Stock-Android 5.0 weichen die Einstellungen teilweise ab).

Ich finde es verwunderlich, dass so sang- und klanglos ein bewährter Modus („lautlos“) wegfällt und die Benachrichtigungsoptionen fast ohne Einstellungsmöglichkeiten so wesentlich verändert werden. Es ist unverständlich, warum es hier nicht mehr Informationen und intuitivere Möglichkeiten zur Anwendung der neuen Modi gibt. Da ist so ein riesiges Durcheinander bei Lautstärke- und Benachrichtigungseinstellungen obwohl dies wohl für den Großteil der Nutzer wesentliche und unverzichtbare Einstellungen sein dürften.

Aktuelle Situation bei den Lautstärkemodi (Android 5.0 unter XXU1BNL9 -- Update zu XXU1BOB7 siehe oben)

Unter Android 5.0 ist es beim Galaxy S5 so, dass es nur die Modi „normal“ und „Vibration“ gibt (auch Tonmodus bzw. Tonmodi genannt). Wenn man darüber hinaus die Benachrichtigungen regeln möchte, muss man mit den separaten „Unterbrechungen“ (versteckt unter „Töne und Benachrichtigungen“) zwischen „Immer unterbrechen“, „Nicht unterbrechen“ und „nur vorrangige Unterbrechungen“ auswählen. Das geht umständlich über das Menü oder man muss sich zwei Widgets ins Benachrichtigungsfeld legen (wie das bei anderen Smartphones und bei Google direkt geregelt ist, kann ich nicht sagen, siehe aber auch den nächsten Absatz). Durch diese unverständliche Kombination von zwei Modi ist es nicht mehr einfach möglich, ein Lautstärke-Profil schnell auszuwählen denn man muss sich jetzt für einen „Tonmodus“ und für eine „Unterbrechungseinstellung“ entscheiden.

Außerdem hat Samsung die Menüpunkte entfernt, die beim unveränderten Android 5.0 unter der Lautstärke-Pop-up-Leiste erscheinen, wenn man die Laustärketaste betätigt dort kann man nämlich eigentlich zwischen den „Unterbrechungs“-Modi wechseln. Bei Stock-Android heißen die Einstellungen der „Unterbrechungen“ „Keine“ „Wichtige“ und „Alle“ und man kann jeweils direkt unter dem Pop-up-Laustärkebalken festlegen, wie lange die Auswahl gelten soll, also entweder „unbegrenzt“ oder für einen gewissen Zeitraum. Was sich Samsung dabei gedacht hat, warum das Ganze völlig anders aber irgendwie doch auch ähnlich geregelt oder zusammengeschustert wurde, muss man hoffentlich nicht verstehen.

Zu den einzelnen Modi der „Unterbrechungen“:


  • „Immer unterbrechen“: Der „Normalzustand“, also entweder „Vibration“ oder „laut“, je nachdem welchen Modus man ausgewählt hat.

  • „Nicht unterbrechen“: Es ist alles, also Benachrichtigungen, Anrufe, Erinnerungen, Termine und auch der Wecker deaktiviert. Zudem ist die Benachrichtigungs-LED deaktiviert. Der Modus fällt als weg, wenn man den Wecker nicht deaktivieren möchte aus meiner Sicht unsinnig, denn wenn ich den Wecker selbst aktiviere, möchte ich auch, dass er klingelt. Daneben istd er Sinn der Benachrichtigungs-LED doch gerade, dass sie im Lautlosmodus eingegangene Benachrichtigungen signalisiert ...

  • „nur vorrangige Unterbrechungen“ (heißt oben beim Symbol im Benachrichtigungsfeld beim Gaklaxy S5 „Priorität“, um die Verwirrung komplett zu machen): Hier kann man einstellen, welche Benachrichtigungen man erhalten möchte. Der Wecker und andere „persönliche Erinnerungen“ (was auch immer das ist) sind hier immer aktiviert. Ansonsten kann man zusätzlich aktivieren „Ereignisse und Erinnerungen“, „Anrufe“ und/oder „Nachrichten“. Zusätzlich lässt sich einstellen, ob diese Ausnahmen für „alle“, „nur Kontakte“ oder „bevorzugte Kontakte“ gelten. Völlig unklar ist zuerst, was denn „bevorzugte Kontakte“ überhaupt sind, denn eine entsprechende Einstellung findet sich nicht im Punkt „Unterbrechungen“. Letztlich sind die „Favoriten“ aus dem entsprechenden Registerreiter im Telefondialog die „bevorzugten Kontakte“, was ich nach langer Suche herausgefunden habe. Kaum nachvollziehbar, was das bringen soll da diese Favoriten doch eigentlich von den meisten als eine Art Kurzwahlfunktion verwendet worden sein dürfte, also für Kontakte, die man häufig anruft. Dafür spricht ja schon, dass diese Liste im Telefondialog zum direkten Anrufen aufrufbar ist. Dass diese Kontakte nun zusätzlich auch noch „bevorzugt“ sind und somit immer anrufen können, auch wenn man eigentlich das Telefon lautlos stellen möchte, ist aus meiner Sicht völlig unsinnig. Hier hätte es zumindest eine separate Liste integrieren müssen, für die man auch bestimmte Telefonnummern eines Kontakts freigeben kann. Zu dieser Einstellung findet man im Übrigen bisher gar keine Infos im Internet die Hintergründe scheinen also vielen gar nicht klar zu sein.
Insgesamt ist diese neue Konstellation von zwei verschiedenen Modi aus meiner Sicht (so) nicht sinnvoll. Denn wenn man schon mehrere Optionen bieten möchte, wieso arbeitet man dann nicht einfach gleich mit Profilen? So könnte man sich passende Profile anlegen, die gleich ganz den eigenen Bedürfnissen entsprechen. Dabei sollten dann die Profile „normale“ „lautlos“ und „Vibration“ in jedem Fall möglich sein.

Diese weiteren Probleme gibt es mit der neuen Kombination von zwei Modi:

Bisher wunderbar funktionierende Widgets sind jetzt nutzlos, denn sie können nicht mehr sinnvoll zwischen den drei herkömmlichen Modi umschalten. Schon bisher war es kaum sinnvoll möglich, über Apps sinnvoll Profile einzustellen denn jeder Appentwickler hat es mit einem riesigen Durcheinander zu tun, da die verschiedenen Androidversionen und verschiedene Smartphonemodelle völlig unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten bieten, durch die niemand mehr durchgestiegen ist (Beispiel: manchmal war die Benachrichtigungslautstärke an die Anruflautstärke gekoppelt, manchmal nicht).

Zudem hat man nun in der Statusleiste je nach Kombination der Modi zwei verschiedene Symbole, beispielsweise das Vibrationssymbol und den Stern („Priorität“), wenn man „vorrangige Unterbrechungen“ zulässt und den Vibrationsmodus zulässt. Wer soll da noch durchsteigen?

Ergänzung: Die LED blinkt aber offensichtlich nicht, wenn man nur einen Anruf verpasst hat -- von einem "bevorzugten Kontakt" im Unterbrechungsmodus "nur vorrangige Unterbrechungen". Das ist nun vollständig nicht nachvollziehbar.

Es ist ja toll, dass einem mit Android 5.0 mehr Einstellungsmöglichkeiten geben werden sollen aber dann hätte es doch auch richtig umgesetzt werden können. Was wäre an einem verständlichen Profil-System denn komplizierter gewesen? Das hätte dann jeder verstanden und endlich hätte es ein bisschen mehr Konsistenz gegeben. Ideal wäre es gewesen, wenn man die Einstellungen zentral auch für alle Apps festlegen kann, denn bisher überlagern App-interne Einstellungen ja die Systemeinstellungen (beispielsweise kann man in einer App festlegen, ob eine Vibration erfolgt dann ist die Einstellung des Systems irrelevant), was dazu führt, dass man diese Einstellungen über zentrale Profile gar nicht berücksichtigen kann.

Wie die Modi aktuell funktionieren und welche Konstellationen es gibt:
1. Tonmodus: „Ton“ + Unterbrechung: „nicht unterbrechen“
= keinerlei Töne oder Vibrationen, kein Wecker, keine Benachrichtigungs-LED
Anzeige: "Kreis mit Strich"

2. Tonmodus: „Vibration“ + Unterbrechung: „nicht unterbrechen“
= keinerlei Töne oder Vibrationen, kein Wecker, keine Benachrichtigungs-LED
Anzeige: "Kreis mit Strich"

3. Tonmodus: „Ton“ + Unterbrechung: „immer unterbrechen“
= Anrufe, Benachrichtigungen und Erinnerungen werden normal mit Klingelton signalisiert (ggf. nur, wenn Klingelton in der jeweiligen App aktiviert ist), Wecker an, Benachrichtigungs-LED an, Vibration zusätzlich, wenn "beim Klingeln vibrieren" unter "Töne und Benachrichtigungen" ausgewählt wurde.
Anzeige: kein Symbol

4. Tonmodus: „Vibration“ + Unterbrechung: „immer unterbrechen“
= Anrufe, Benachrichtigungen und Erinnerungen werden nur mit Virbration signalisiert (ggf. nur, wenn Virbration in der jeweiligen App aktiviert ist), Wecker an, Benachrichtigungs-LED an.
Anzeige: Vibrationssymbol

5. Tonmodus: „Ton“ + Unterbrechung: „vorrangige Unterbrechungen“ (heißt „Priorität“ im Benachrichtigungsfeld des S5)
= Töne nur für die eingestellten Ereignisse („Ereignisse und Erinnerungen“, „Anrufe“ und/oder „Nachrichten“), Wecker an, Benachrichtigungs-LED an (nur für die definierten Ereignisse und, falls zusätzlich ausgewählt, für die als "bevorzugte Kontakte" definierten Kontakte), Vibration zusätzlich, wenn "beim Klingeln vibrieren" unter "Töne und Benachrichtigungen" ausgewählt wurde; wenn unter „Töne und Benachrichtigungen“ -> „Unterbrechungen“ -> „Von“ statt „alle“ die Option „nur Kontakte“ ausgewählt wurde, kommen nur Anrufe und Benachrichtigungen von Kontakten durch, die im Telefon-/Adressbuch gespeichert sind, wenn dort „bevorzugte Kontakte“ ausgewählt ist, dann nur solche, die im Registerreiter „Favoriten“ im Telefondialog aufgenommen wurden.
Anzeige: Sternsymbol

6. Tonmodus: „Vibration“ + Unterbrechung: „vorrangige Unterbrechungen“ (heißt „Priorität“ im Benachrichtigungsfeld des S5)
= Nur Vibration nur für die eingestellten Ereignisse („Ereignisse und Erinnerungen“, „Anrufe“ und/oder „Nachrichten“), Wecker an, Benachrichtigungs-LED an (nur für die definierten Ereignisse und, falls zusätzlich ausgewählt, für die als "bevorzugte Kontakte" definierten Kontakte); wenn unter „Töne und Benachrichtigungen“ -> „Unterbrechungen“ -> „Von“ statt „alle“ die Option „nur Kontakte“ ausgewählt wurde, kommen Anrufe und Benachrichtigungen als Vibration nur von Kontakten durch, die im Telefon-/Adressbuch gespeichert sind, wenn dort „bevorzugte Kontakte“ ausgewählt ist, dann nur solche, die im Registerreiter „Favoriten“ im Telefondialog aufgenommen wurden.
Anzeige: Sternsymbol und Vibrationssymbol
[FONT=&quot]Wenn man als Unterbrechungsmodus auf „vorrangige Unterbrechungen“ stellt, dann werden Benachrichtigungen von nicht auf der Liste "bevorzugte Kontakte" geführten Kontakten gar nicht signalisiert, also auch nicht über die Benachrichtigungs-LED. Anrufe werden zwar während des Anrufversuchs angezeigt, aber nach dem Ausschalten des Displays erfolgt keine Benachrichtigung über die LED (auch nicht für bevorzugte Kontakte, s. o.).

Z. B. E-Mails von "bevorzugten" Kontakten werden in gar keinem Fall durch die LED signalisiert, wenn man im Unterbrechungsmodus „vorrangige Unterbrechungen“ ist. Auch nicht, wenn sie von einem Kontakt stammen, dessen E-Mail-Adresse unter "bevorzugte Kontakte" gespeichert ist. Diese Möglichkeit beschränkt sich also auf Nachrichten über telefonnummergebundene Dienste (z. B. Whatsapp), SMS und Anrufe.

Das Chaos wird endgültig perfekt, weil die verschiedenen Modi überall verschieden heißen, z. B. in einem Fall mal „vorrangige Unterbrechungen“, mal „Priorität“, mal „wichtig“, mal „nur wichtige Unterbrechungen“ oder [FONT=&quot]in einem anderen Fall [/FONT]mal [/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]„[/FONT]immer unterbrechen[/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]“[/FONT], mal [/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]„[/FONT]alle[/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]“[/FONT] usw. [/FONT]

Durch die Kombination von Ton- und Unterbrechungsmodus ist man unflexibel. Beispiel: Möchte man in einen völlig lautlosen Modus schalten, aber der Wecker soll klingeln, dann bleibt einem nur, den Modus „vorrangige Unterbrechungen“ auszuwählen und hier keine Ausnahmen zu definieren. Da man aber nur einen solchen Modus hat, fällt somit weg, dass man einen Modus für wichtige Unterbrechungen einrichten kann. Völlig widersinnig aus meiner Sicht.

Der bisher bekannte "Ruhemodus" fällt ersatzlos weg. Dieser war durch die drei vorher verfügbaren Tonmodi sinnvoll einsetzbar -- da man unter Android 5.0 den Modus "Unterbrechungen" benötigt, um das Telefon irgendwie lautlos zu schalten, ist das nicht mehr möglich. Der Ruhemodus samt separater Liste für bevorzugte Kontakte ist allerdings auch unter Android 5.0. noch enthalten, kann nur nicht über das Menü aufgerufen werden. Per Galaxy Gear oder über eine App für Shortcuts (z. B. mit QuickShortcutMaker über "Aktivitäten" -> "Einstellungen", https://play.google.com/store/apps/d....quickshortcut) kann man jedoch darauf zugreifen bzw. einen Shortcut erstellen. Beim Modus "Unterbrechungen" gibt es keine zeitgesteuerten Einstellungsmöglichkeiten -- unter Stock-Android 5.0 sind diese vorhanden, wurden durch Samsung aber offensichtlich entfernt.

Von Entwicklern oder in Foren werden teilweise Ersatzlösungen aufgezeigt. Man kann besipielsweise den Vibrationsmodus komplett herunterregeln, dann ist der Vibrationsmodus wie der vorherige Stumm-Modus -- welcher dann allerdings nicht mehr ausgewählt werden kann. Man kann auch, so wird es etwa von den Entwicklern von "Volume Ace" (https://play.google.com/store/apps/details?id=it.braincrash.volumeacefree) empfohlen, lautlose Klingeltöne auswählen. Eine wirklich überzeugende, einfach handhabbare Lösung ohne Einschränkungen zur Umgehung der Beschränkungen der neuen Tonmodus-Funktionen unter Anroid 5.0 gibt es allerdings noch nicht.

Veränderungen der Lautstärkestatus bei kommenden Android-Versionen?

Ich lese immer wieder, dass es bei zukünftigen Versionen wieder Änderungen geben soll. Was kommt denn dann ... 5.0.1 und 5.0.2 enthalten wohl keine Änderung, aber es gehen Gerüchte um, dass der Lautlos-Modus in 5.1 zurückkehrt. 5.1 gibt es aber noch nicht, voraussichtlich wird sie im Februar 2015 veröffentlich, bis sie dann beim Samsung Galaxy S5 ankommt, dürften weitere Monate verstreichen. Für Appentwickler dürfte es ja nahezu unmöglich sein, sinnvolle Apps und Widgets zu programmieren. Und wahrscheinlich weichen dann wieder die Oberflächen verschiedener Hersteller hinsichtlich der Einstellungsmöglichkeiten voneinander ab das reinste Chaos. Update siehe oben.

----------

Aktuelle Situation bei den Benachrichtigungen (5.0 unter XXU1BNL9 und XXU1BOB7)

Mit Android 5.0 gibt es nun ein völlig neues Benachrichtigungssystem. Grundsätzlich finde ich dieses gut aber im Detail stellen sich wieder so viele Fragen, dass zusammen mit den neuen Lautstärkemodi das Chaos nur noch größer wird.

Auf dem Sperrbildschirm werden jetzt die Benachrichtigungen direkt angezeigt. In der Statusleiste sieht man nur noch den Providernamen. Grundsätzlich gut. Allerdings: Wenn man das Telefon verwendet, werden sogenannte „Head-up-Notifications eingeblendet. Und das teilweise ziemlich lange (ca. 10 Sekungen). Sie liegen dann am oberen Bildschirmrand und je nachdem was man macht, stören sie gewaltig. Man kann sie wegwischen dann erscheinen sie aber auch nicht mehr im Benachrichtigungsfeld im Hintergrund und man sieht sie nicht mehr, wenn man die Leiste herunterzieht. Zudem scheinen nicht alle Benachrichtigungen als „Heads-up-Notifications“ gewertet zu werden, manche erscheinen nämlich nicht. Einstellungsmöglichkeiten gibt es gar nicht, etwa hinsichtlich der Anzeigedauer oder welche Nachrichten man als „Heads-up“ erhalten möchte oder nicht. Man kann lediglich, wieder gut versteckt, unter „Töne und Benachrichtigungen“ und dann „Anwendungsbenachrichtigungen“ auswählen, für welche Anwendungen man Benachrichtigungen erhalten möchte. Deaktiviert man das aber für eine App, dann erhält man gar keine Benachrichtigung mehr. Also dürfte diese Einstellung für die meisten sinnlos sein, so gut Heads-up-Notifications im Einzelnen auch sein könnten. Das bringt aber alles nicht, wenn einen dann die Einblendungen stören (etwa wenn man Anwendungen im Vollbildmodus ausführt) und man dagegen machtlos ist und gar nicht so richtig nachvollziehen kann, was wann wie und wie lange angezeigt wird.

Wieder weiß man hier nicht, welche Änderungen im Stock-Android vorhanden sind und wo Samsung „nachgebessert“ hat. Schade, dass bei Android gute Ansätze so chaotisch umgesetzt werden. Es scheint so zu sein, dass man sich mit jedem Update an neue Einstellungen gewöhnen muss.

Auch ansonsten finden sich einige Inkonsistenzen auf dem Sperrbildschirm, etwa kann man einmal maximierte (geht mit Wischgeste nach unten) und dann wieder minimierte (Wischgeste nach oben) Notification dann nicht erneut maximieren (das trifft offensichtlich nur zu, wenn man mehrere verschiedene Benachrichtigungen erhalten hat) wenn man das Telefon einmal deaktiviert und wieder aktiviert wird, dann geht es wieder. Man kann auch alles "hochwischen", dann minimieren sich alle Benachrichtigungen (und lassen sich entsprechend nicht wieder maximieren). Außerdem maximieren sich manchmal mehrere Benachrichtigungen, auch wenn man nur eine maximieren möchte (z. B. wird eine SMS auch maximiert, wenn man eine E-Mail maximiert). Leider empfinde ich diese grundsätzlich guten Ansätze aufgrund der vielen nicht verständlichen und nicht intuitiven Details als ebenfalls chaotisch.

Dauerhafte Benachrichtigungen: Einige Benachrichtigungen, die dauerhaft im Benachrichtigungsfeld angezeigt werden, werden auch im Sperrbildschirm (zuerst) angezeigt, was aktuelle Benachrichtigungen dann nach unten drängt. Das gilt aber wiederum nicht für alle dauerhaften Benachrichtigungen. Leider gibt es auch hier keine Einstellungsmöglichkeiten, um das Verhalten für einzelne Benachrichtigungen bzw. Apps zu beeinflussen.

Die bisher unter Android 4.X bekannten Benachrichtigungen in Form von Icnons in der Benachrichtigungsleiste auf dem Sperrbildschirm gibt es nicht mehr: Unter Android 5.0 sind die Icon-Benachrichtigungen von den Sperrbildschirmbenachrichtigungen abgelöst worden. Während der Bildschirm gesperrt ist, wird in der Benachrichtigungsleiste nur noch der Provider angezeigt, das kann auch nicht anders eingestellt werden.

Man sollte wohl die Daumen drücken, dass Android hinsichtlich der genannten Punkte zukünftig etwas transparenter wird. Wenn mann einem "Exklusivbericht" von Androidpit.de Glauben schenken kann, sind Verbesserungen der Benachrichtigungs- und Tonmodus-Funktionen für Android 5.1 geplant und sollen für Nexus-Geräte bereits Ende Februar veröffentlich werden (http://www.androidpit.de/android-5-1-lollipop-update). Unter anderem heißt es in dem Bericht, dass die folgenden Anpassungen / Korrekturen für Android 5.1 geplant sind:

  • Benachrichtigungs-Probleme behoben
  • Weitere Verbesserungen und Änderungen
  • Der Lautlos-Modus kehrt zurück
Update: Es wurde jetzt bestätigt, dass mit Android 5.1 eine Funktion integriert wurde, mit der man die Heads-up-Notifications nach oben wegwischen kann -- dann verschwinden sie sofort, werden in der Benachrichtigungsleiste jedoch noch beibehalten (siehe auch unten bei den Google Issues). Wenn man sie nach rechts oder links wegwischt, verschwinden sie komplett. Wirklich glücklich sind die meisten Nutzer (inkl. mir) allerdings noch immer nicht, da die Heads-up-Notifications weiterhin stören, besonders dann, wenn man eine Fullscreen-App ausführt. Sinnvoller wäre es hier, wenn weitere Anpassungsmöglichkeiten vorhanden wären, mit denen man das diesbezügliche Verhalten für jede App selbst bestimmen könnte. Die alte Variante der Benachrichtigungen (per Ticker in der Benachrichtigungszeile) wird von vielen zurückgewünscht -- wenn das zumindest durch jeden Nutzer selbst festgelegt werden könnte, wäre das ein großer Schritt nach vorne.

----------

Links zu relevanten Google-Issues (je mehr sie markieren, desto mehr Aufmerksamkeit bekommen sie):

Issue 79445
Issue 79393
Issue 79409

Viele Grüße
Sonstiger


Zum Diskussionsthread dazu geht es hier lang:
Diskussion: Laustärkeprofile und Benachrichtigungseinstellungen


 
Zuletzt bearbeitet: