Der erste Eindruck

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Der erste Eindruck im Fossil Q Founder Forum im Bereich Fossil Forum.
cappy0815

cappy0815

Stammgast
Tach zusammen,

ich habe Gestern Nachmittag meine Fossil Q Founder erhalten.
Vor etwa einem halben Jahr habe ich die Alcatel OneTouch one aufgrund eines Hardwaredefekts abgegeben.
Ich wechselte also wieder zu meinen schönen analogen Uhren und war eigentlich zufreiden.

Wer braucht schon ne smartwatch ...?

Danke Amazon ... Fossil Q Founder ... Angebotspreis 139.-€
Da kann ich doch nix dafür ...
Völlig wehrlos ...
Unschuldig ...

... es geht ja auch ums haben und nicht ums brauchen :)

Nun ja ... Gestern Abend als die Jungs im Bett waren, kam ich also zum auspacken und einrichten.


Auspacken ...
Nachdem ich die schön gemachte Verpackung inspiziert hatte, kam irgendwie das Gefühl hoch ein Telefon gekauft zu haben ... alles wirkt durchdacht und sinnvoll.

Dann der Schreck ... Sch***e ist die groß ...
Natürlich habe ich die Uhr vor dem Anschalten erstmal ans Handgelenk gebunden und siehe da ...
Meine Poseidon Taucheruhr ist zwar kleiner, aber fühlt sich schwerer an.
Die Skagen ist natürlich zierlich und flach und passt unter jedes Hemd.
Das wird die Founder erst noch beweisen müssen.

Das Tragegefühl ist erstmal gut.

Anschalten ...

Vor dem Anschalten habe ich erstmal brav das "Ladekissen" ausgepackt, angeschlossen und aufgebaut.
Super Idee, wie ich finde. Sieht wertig aus und die Uhr schnappt beim auflegen direkt an die richtige Stelle.
Glücklicherweise habe ich mich für das Lederarmband entschieden ... die Metallvariante wird man jedes mal über das Kissen "fädeln" müssen ... so muss ich nur auflegen.

Die Uhr beginnt augenblicklich mit dem Laden, geht aber auch direkt an.
Also ist die Versuchung groß auch direkt mal das Pairing zu starten.

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau, was die Uhr so alles gemacht hat ... es wurde gepairt, syncronisiert, geladen und vibriert ... Ende vom Lied ... die Verbindung zum Telefon klappte irgendwie nicht so recht.

Nachdem die Uhr voll war, setzte ich sie auf den Werkszustand zurück und fing von vorne an.
Diesmal klappte alles reibungslos, allerdings alles andere als schnell.

Ne gefühlte halbe Stunde dauerte es, bis die Uhr einsatzbereit war ...
... aber dann ...

Bedienung ...

rauf - runter - links - rechts - doppelt und lange tippen und ein Knopf.
Ich bin wirklich ein NERD, aber da habe ich erstmal etwas Zeit gebraucht um zu raffen, wann ich wohin wischen muss. Heute Morgen ging es dann schon besser.

Auch die Menüs sind erstmal nicht unbedingt logisch sortiert ... jedenfalls nicht für meine Begriffe.
Aber dafür kann die Uhr ja nix, das ist Android wear.

Über selbiges möchte ich mich hier nicht auslassen ... dafür gibt es genug andere Foren und Boards.

Vorläufiges Fazit ...

Nach den wenigen Stunden ist natürlich noch nicht von Erfahrung zu reden.
Das erste Gefühl von Gestern Abend und Heute Morgen ist jedoch erstmal ausserordentlich gut.

Die Uhr trägt sich leicht, passt (zumindest Heute) gut unters Hemd, und die Ambient2Interaktive-Bewegung funktioniert einwandfrei.

Ich werde bei Gelegenheit etwas über Akkulaufzeit, Stabilität und Updates nachtragen.

Gruß Cappy
 
C

chutor

Neues Mitglied
Cool! Bitte berichte mal weiter! Für den Preis ein Schnäppchen und sieht auch noch klasse aus! Da ärgere ich mich doch glatt, dass ich das verschlafen habe.....
 
cappy0815

cappy0815

Stammgast
Moin zusammen,

nach einigen Tagen sieht es inzwischen so aus ...

Die Uhr fügt sich gut in den Alltag ein. Viele Spielereien und watch-face Änderungen haben den Akku ordentlich strapaziert und ein ganzer Tag war nur mit ach und krach machbar.

Allerdings sind die letzten beiden Tagen, an denen ich die Uhr wirklich nur als Uhr genutzt habe auch nicht viel besser.
Abends wird die Uhr schon nervös und pfeift auf dem letzten mA.

Vermutlich ist es relativ wurscht, WAS ich mit der Uhr mache, denn der durstigste Strom-Nutzer wird wohl das LCD Display sein.
Es ist auch im Ambient- oder Standbymodus an und verbraucht und verbraucht und verbraucht ... also quasi dauerhaft ...
Die LCDs sind ja im Gegensatz zu (AM)OLED Displays deutlich "schlechter".

Ich werde wohl die Tage mal versuchen, das Display im Standy AUSzumachen ... das wird den Akku vermutlich deutlich schonen.

Mich stört es nicht, wenn ich die Uhr jeden Abend laden muss, aber EINEN KOMPLETTEN Tag sollte sie schon durchhalten, OHNE dass es am Ende kritisch wird.

Der kleine schwarze Balken im unteren Bereich der Uhr ist sichtbar, stört mich persönlich aber nicht.
Beispielsweise bei der MOTO360 ist er deutlich größer, bei der Huawaii dagegen gar nicht vorhanden.

Da ich allerdings auch auf dezente, dunkle Watchfaces stehe, fällt es auch nicht sehr auf.
Bunte Ziffernblätter lassen den Balken sicherlich eher auffallen.

Die Bedienung:
Nach ersten Schwierigkeiten habe ich mich recht schnell an die verschiedenen Wischrichtungen gewöhnt.
Das Touch reagiert völlig anders als das Display meines Handys. Auch das war aber recht schnell angewöhnt.
Die Armbewegung für die Aktivierung der Uhr ist quasi unverändert einfach wie bei einer analogen Uhr.
Sie muss nur ein minimales bisschen ausgeprägter ausgeführt werden.

Der Tragekompfort:
Wie Anfangs bereits vermutet, trägt sich die Uhr völlig unauffällig. Die Größe der Uhr wird einem nur durch die Kommentare der Mit-Nerds immer wieder bewusst ... "Mboa ... cool, aber groß" ...
Am Arm merkt man die Uhr kaum. Wie gesagt, kann ich aber nur für die Leder-Armband-Version sprechen.

Zwischen-Fazit:
Bisher war der Kauf der Uhr definitiv eine richtige Entscheidung. Sicherlich auch auf Grund des unfassbar niedrigen Preises.
Ein wenig Suchen bringt momentan Preise von um-rum 250.-€ zu Tage. Auch dieser Preis wäre noch okay für mich, aber grenzwertig.

In dieser Preisregion findet man auch Uhren mit OLED-Displays.

Der Akku der FOSSIL könnte tatsächlich zum Schwachpunkt werden ... könnte ...

Wir werden sehen.

Cappy
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Danke für Deine aussagekräftigen Berichte! :thumbsup:
 
M

maboh

Neues Mitglied
Ich hänge mich hier gerne mal dran, weil ich die Uhr auch zum Shootout Preis geschossen habe (bzw. mir als Weihnachtsgeschenk habe schiessen lassen). Meine Erfahrungen sind ganz ähnlich wie deine, allerdings habe ich eventuell noch 2-3 andere Beobachtungen gemacht, die du nicht beschrieben hast. Jeder nutzt die Uhr eventuell anders und daher braucht es ein paar Leute, um sich ein vollständiges Bild zu machen.

Ich trage seit 15 Jahren keine Uhr mehr. Meine letzte war eine Tissot, die habe ich ehrlich geliebt, leider habe ich es irgendwann geschafft, das Glas kaputtzumachen - ein Neues hätte den Wert der Uhr leider geringfügig übertroffen, daher habe ich sie abgelegt und seit dem mein Handy als Uhr benutzt (ja, ich hab seit 1999 ein Handy gehabt ;-) ).
Die Fossil sprang mir in einer Werbeanzeige ins Auge im Internet - und ich schwöre, das war die erste Anzeige, auf die ich je im Internet geklickt habe :D
Schnell war klar: muss ich haben, Weihnachten steht vor der Tür und meine Familie weiss eh nie was sie mir schenken sollen, also hab ich mir die gewünscht und meine aufmerksame Frau hat sie im Cybermonday Angebot für 139€ geschossen.
Auspacken und Inbetriebnahme war genau wie bei dirm Cappy. Auch bei mir dauerte es etwas, ich hab die Uhr bei meinen Schwiegereltern ausgepackt und mit dem Handy gepaired, hatte aber keine Kontakte und nix - lag wohl am fehlenden WLAN. Sobald ich zu Hause war, habe ich die Uhr einmal neu gestartet und dann fing sie an zu rennen, Updates, Sync und so weiter, ne halbe Stunde später lief alles.

Jetzt zu mir, oder warum ich diese Uhr unbedingt wollte:
1. Sie sieht aus wie eine Uhr, nicht wie ein Fitnessarmband
2. Es ist eine Fossil (klingt komisch, war für mich aber relevant, weil Fossil nunmal Uhren macht und keine Computer)
3. Ich wollte benachrichtigt werden, wenn was auf dem Handy passiert, weil ich das nicht immer griffbereit am Mann habe
4. Ich LIEBE die Musiksteuerung!

So. Nun zum Eigentlichen, dem Daily Business.
- Benachrichtigungen: FB, Whatsapp, SMS, GoogleNow: geht alles. Ich musste ein paar Apps abstellen, von denen ich nix auf der Uhr sehen wollte.
- Ok Google (der James Bond Mode): einwandfrei. Wenn ihr Ok Google auf dem Handy nutzt, werdet ihr super zurecht kommen. Ist halt seeeeeeehr geekig, an der Bushaltestelle in seine Uhr zu sprechen um eine Whatsapp zu schreiben :D
- GoogleNow: einwandfrei, ich nutze GoogleNow für meinen täglichen Weg auf die Arbeit und nach Hause, weil ich da über die Autobahn muss und meine Uhr zeigt mir zuverlässig die Verkehrslage an. Das finde ich extrem lässig!
- Ich habe mein Handy mit meinem Receiver per BT gekoppelt und spiele Spotify Premium darüber ab, wenn wir Gäste haben oder wir einfach bissel chillige Musik hören wollen. Ich war sehr gespannt, ob ich gleichzeitig mein Handy mit dem Receiver und der Uhr pairen kann - JA das geht einwandfrei. Ich kann die Uhr nutzen um lauter/leiser zu machen und durch die Playlist zu zappen. Allein dafür hat sich das Ganze schon gelohnt, ich LIEBE ES! :)
- Akku: ich zähle keine Schritte, das ganze Google Fit Gedöns hab ich als Erstes mal deaktiviert. Mein Akku hält locker nen 14h Tag durch, zum Laden lege ich sie, wenn ich ins Bett gehe, auf die Station. Silvester hat sie tadellos bis 3h morgens gemacht und ich habe damit 5h lang Musik gesteuert.
- Wetter. Das Wetter ist bissel tricky, wenn man die falschen Apps auf dem Handy hat. Zumindest gehe ich davon aus, dass es die Apps sind, weil die vermutlich nicht AndroidWear konpatibel sind. Die Fossil Q App ist totaler Schrott, damit liess sich die Anzeige nicht von Fahreheit auf Celsius umstellen, ausserdem stürzte mir damit AndroidWear ab, wenn ich auf die Einstellungen des Standard Fossil Zeiger Watchface ging. Ich habe Beautiful Widgets auf meinem S6, als Launcher nutze ich schon seit einiger Zeit auf all meinen Handys Apex Pro. Keine Chance, den Watchfaces damit eine Wetteranzeige zu entlocken. Das Internet gibt leider nicht viel her zu dem Thema, was funktioniert, ist die InstaWeather App zu installieren und deren Watchfaces zu benutzen. Die gefallen mir aber leider nicht. Geholfen hat zuletzt nur, AccuWeather aus der AndroidWear App zu installieren. Damit ging auch Wetter und Temperaturanzeige (in °C) unmittelbar mit den Standard Fossil Watchfaces. Offenbar geht die Anzeige aber nur, wenn das Handy in BT Reichweite ist, über WLAN bekomme ich kein Wetter auf der Watchface, auch wenn AccuWeather auf der Uhr das Wetter einwandfrei anzeigt.

Fazit: ich geb sie nicht mehr her!
 
Zuletzt bearbeitet:
cappy0815

cappy0815

Stammgast
Moin,

vielen Dank für den "Anhänger" :)
Du schreibst ein paar interessante Aspekte. Vielleicht sollte ich dieses Google-Fit auch mal abstellen.
wie geht das? :)

maboh schrieb:
[...]Die Fossil Q App ist totaler Schrott
jop ... hab ich direkt wieder gelöscht.

[...]als Launcher nutze ich schon seit einiger Zeit auf all meinen Handys Apex Pro.[...]
dito ...

Keine Chance, den Watchfaces damit eine Wetteranzeige zu entlocken. Das Internet gibt leider nicht viel her zu dem Thema, was funktioniert, ist die InstaWeather App zu installieren und deren Watchfaces zu benutzen. Die gefallen mir aber leider nicht. Geholfen hat zuletzt nur, AccuWeather aus der AndroidWear App zu installieren. Damit ging auch Wetter und Temperaturanzeige (in °C) unmittelbar mit den Standard Fossil Watchfaces. Offenbar geht die Anzeige aber nur, wenn das Handy in BT Reichweite ist, über WLAN bekomme ich kein Wetter auf der Watchface, auch wenn AccuWeather auf der Uhr das Wetter einwandfrei anzeigt.[...]
Ich nutze als watchface-designer pujie black. Das Ding kann wirklich alles. Allerdings habe ich mich noch nicht damit befasst, Wetterdaten live anzuzeigen.
Per klick / tipp geht das aber ganz gut.

Screenshot_2017-01-04-10-05-27-225_com.pujie.wristwear.pujieblack.png Screenshot_2017-01-04-10-05-34-171_com.pujie.wristwear.pujieblack.png

Meine App-Kombinationen:

Handy: Xiaomi Redmi note 4 pro mit Android 5.0.1 und MIUI 8.0.1
Wear Apps: Android Wear, Wear Apps Tracker, Pujie Black, Mi Fit, AIDA64 Glympse, Powerswitch

Gruß Cappy
 
M

maboh

Neues Mitglied
Sehr nette App, werde ich mir direkt mal anschauen heute abend :)

GoogleFit einfach auf der Uhr alle Rechte entziehen, ich hab es bei der Installation direkt deaktiviert, bin nicht sicher, wie das im Nachhinein geht, eventuell aber auch über die Wear App.
 
Androidfan1515

Androidfan1515

Experte
Das Zählen der Schritte sollte im Übrigen nicht nennenswert am Akku ziehen. Der separate Sensor Hub des Snapdragon Wear 2100 zählt die Schritte eigenständig/unabhängig von der CPU.
 
M

maboh

Neues Mitglied
Ich würde gern noch eine kleine Anekdote hier reinstellen, eventuell hat der ein oder andere
das so noch nicht gewusst ;-)

*AkteX Musik*
Ich kam Freitag nach Hause und vermisste recht bald danach mein Handy. Ok, dachte ich erstmal, haste auf der Arbeit liegenlassen und hakte das ab. Samstag abend sitz ich so auf der Couch und geniesse meine neuen Lautsprecher, da brummt es an meinem Handgelenk und meine Uhr zeigt mir eine eingegangene WhatsApp an. Das macht sie eigentlich nur, wenn das Handy in Bluetooth Reichweite ist. Dachte ich. Ich schaue auf die Uhr und die zeigt an, dass sie mit dem Telefon verbunden sei. Also hab ich mir vom Handy meiner Frau noch ne Test Nachricht geschickt, brumm, war auf der Uhr. Jetzt ging die lustige Sucherei los, wo ist das Kack-Handy? Nicht zu finden. Als ich etwas später auf die Idee komme, mein Handy mal vom Handy meiner Frau anzurufen, zeigt die Uhr schon wieder an, dass sie nicht mehr verbunden ist. Ok, denk ich, Handy vermutlich leer. Sonntag vormittag hol ich meine Uhr von der Ladestation, zeigt die mir ein paar Facebook Nachrichten an - und ist schon wieder angeblich mit dem Handy verbunden.... Erneute Suche, diesmal unter Einbeziehen diverser gelber Säcke und Wäschekörbe. Dann ruf ich mich doch mal vom Handy meiner Frau an: Nix zu hören, aber die Uhr zeigt nach Auflegen an: Ein verpasster Anruf.
**AkteX Musik noch lauter**
Jetzt war es mir doch zu blöd. Nachdem ich schon Sherlock mässig das Grundstück und sämtliche Autos durchsucht hatte, bin ich auf die Arbeit gefahren. Da lag es dann, ganz unschuldig und mittlerweile leer, auf meinem Schreibtisch. Mein Arbeitsplatz ist 17km von meinem Haus entfernt. Offenbar kommunizieren mein Telefon und meine Uhr doch noch über andere Kanäle als Bluetooth und WLAN...
 
Androidfan1515

Androidfan1515

Experte
Klingt nach einem aufregenden Wochenende :biggrin: Aber da sei ganz unbesorgt. Wenn du die Uhr einrichtest, wirst du gefragt, ob die "Cloudsynchronisation" der Benachrichtigungen aktiviert werden soll. Dabei werden dann die Benachrichtigungen von deinem Handy per Mobilfunk oder WLAN an Google gesendet, die diese dann auf die Uhr spiegeln, sofern die Uhr per WLAN verbunden ist. Ist das Handy in Reichweite wird natürlich der direkte Weg über Bluetooth gewählt, auch im Sinne der Akkulaufzeit der Uhr.
Deaktivieren kannst du das in der Wear-App unter den Einstellungen - Datenschutz - Cloudsynchronisation.
 
cappy0815

cappy0815

Stammgast
Hehe ...

Coole AkteX-Folge auf jeden Fall ... das mit dem WLAN hatte ich auch mal ... das Gerät lag zwar nicht im Nachbarland, war aber definitiv ausser BT-Reichweite.

Eigentlich wollte ich gerade Klugscheissern, dass Du doch per UHR einfach HANDY-SUCHEN klicken kannst ... aber das gibt's ja garnicht :)
Nur andersrum.

Cappy
 
R

rechnerzuhause

Erfahrenes Mitglied
Der Tipp mit AIDA64 war übrigens klasse. Suchte schon immer eine APP die die Watch vernünftig "analysieren" kann.
AIDA64 ist dazu perfekt, auch direkt die 1,99 EUR "anti-ads" gegönnt. So kann ich nun besser sehen, was die Uhr unter der Haube hat.

Fossil ist da ja nicht soooo aussagekräftig ;-)

Ciao RZ
 
cappy0815

cappy0815

Stammgast
Jo ... hab die App auch drauf.
Auf die Fossil-App verzichte ich bisher komplett ... was kann die denn ÜBERHAUPT`?

Cappy
 
R

rechnerzuhause

Erfahrenes Mitglied
Ich meinte mit "Fossil" eher den ganzen Laden - sprich besondere Specs hat Fosseil ja nicht zur Founder herausgegeben, aber mit der AIDA64 zeigt die Uhr sich komplett "nackt" ;-)

Ciao RZ
 
R

rechnerzuhause

Erfahrenes Mitglied
Aktuell gibt es bei FOSSIL wohl den Aktionscode "FF20" (Family & Friends) und die Founder Q dort ja noch für 195 EUR.
Ich bin mir nicht sicher ob der Code da gilt - sollte er eigentlich - aber damit müsste die Founder Q dort für 195 EUR - 20% = 156 EUR zu bekommen sein.

Für den, den es vielleicht interessiert bald eine Android Wear 2.0 Uhr zu besitzen :)))

Der Code gilt aber für das gesamte Sortiment, so steht es da.

Ciao RZ