Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Album Covers in der Galerie

  • 15 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Album Covers in der Galerie im Foto und Multimedia im Bereich Android Apps und Spiele.
O

OS_Droid

Ambitioniertes Mitglied
Moin,
Mich stört schon immer das in der Foto gallerie jedes Album cover als einzelder Ordner angezeigt wird.

Ich habe schon gesucht ob es eine andere gallerie gibt die nur bestimmt foto ordner anzeigt aber leider keine gefunden.

Hat jmd. von euch ne idee um dies zu fixen?
 
loco-

loco-

Experte
Hast du die Albumcover in nem extra Ordner?
Wenn ja kannst in dem Ordner ne Datei namens ".nomedia" erstellen.
 
gokpog

gokpog

Guru
Das Cover in AlbumArt.jpg oder Cover.jpg umbenennen und es wird nicht mehr angezeigt.
 
Tom2406

Tom2406

Fortgeschrittenes Mitglied
OS_Droid schrieb:
Moin,
Mich stört schon immer das in der Foto gallerie jedes Album cover als einzelder Ordner angezeigt wird.

Ich habe schon gesucht ob es eine andere gallerie gibt die nur bestimmt foto ordner anzeigt aber leider keine gefunden.

Hat jmd. von euch ne idee um dies zu fixen?
Ich kann Dir "QuickPic" wärmstens ans Herz legen!
Sauschnell, nette Oberfläche und Du kannst selbst bestimmen was angezeigt wird und was nicht! Mittlerweile habe ich die 3D Galerie komplett entfernt und durch QuickPic ersetzt. Positiver Nebeneffekt: Mein Akku hält jetzt wieder 2-3 Tage, anstatt nur 1,5 Tage mit JPY.
 
Troet

Troet

Erfahrenes Mitglied
Wenn du die ID3 Tag schon mal bearbeitet hast (zB Winamp) dann sollten die Cover gespeichert sein. Darum kannst du dann die .jpg aus den Ordnern löschen. Hab ich auch gemacht, da mich deren Anzeige in der Galerie störte.
 
O

OS_Droid

Ambitioniertes Mitglied
Tom2406 schrieb:
Ich kann Dir "QuickPic" wärmstens ans Herz legen!
Sauschnell, nette Oberfläche und Du kannst selbst bestimmen was angezeigt wird und was nicht! Mittlerweile habe ich die 3D Galerie komplett entfernt und durch QuickPic ersetzt. Positiver Nebeneffekt: Mein Akku hält jetzt wieder 2-3 Tage, anstatt nur 1,5 Tage mit JPY.
Gibt es nicht einen fix für den drain der gallery?
Habe das update von SGS TOOLS benutzt...?

Edit:
Ich habe grade mit der App "album cover art" alle Pics gelöscht und Fetche grade neu alle mit dem namen Cover.jpg dann sollten sie nicht mehr angezeigt werden.

Die Cover sind jeweils in dem Album Ordner abgelegt ....
 
jna

jna

Ehrenmitglied
loco- schrieb:
Hast du die Albumcover in nem extra Ordner?
Wenn ja kannst in dem Ordner ne Datei namens ".nomedia" erstellen.
Dann werden IMHO die mp3s auch nicht mehr erkannt :huh:

gokpog schrieb:
Das Cover in AlbumArt.jpg oder Cover.jpg umbenennen und es wird nicht mehr angezeigt.
So sieht das aus. Wenn die Cover, wie oft, front.jpg, cd.jpg o.ä. heißen, werden sie in der Galerie mit angezeigt.
 
D

DonDroid71

Erfahrenes Mitglied
Einfach die ID3-Tags am PC ordentlich pflegen mit Covers und dann wird auch im Album nix mehr angezeigt :biggrin:
 
DrMole

DrMole

Lexikon
OS_Droid schrieb:
Gibt es nicht einen fix für den drain der gallery?
Das ist eine halbwahrheit und reine Einbildung. Der Sensorbug denn gibt es, aber der Akku verbrauch steigt dadurch nicht.



gesendet von meinen SGS mit der Androidhilfe App
 
fighterchris

fighterchris

Ehrenmitglied
also wenn du deine Musik mit WindowsMediaPlayer synchst , tauchen die Albencover auch nicht in der Galerie auf.

hat mich selbst auch aufgeregt und dann einfach mal WMP probiert und siehe da es ist alles so wie es sein soll.
 
O

obdan_van_darg

Erfahrenes Mitglied
Ich empfehle Musik grundsätzlich mit iTunes zu rippen (am besten gleich als M4a). Dann ist das Pic Teil des Songs und Du brauchst überhaupt keinen Platz für zusätzliche Coverbilder.

-----------------------------------------------------------------------

"Ich sehe tote Menschen!"
 
nica

nica

Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt
DonDroid71 schrieb:
Einfach die ID3-Tags am PC ordentlich pflegen mit Covers und dann wird auch im Album nix mehr angezeigt :biggrin:
Genau so ist das - ist die sauberste, einfachste Lösung :biggrin:
 
jna

jna

Ehrenmitglied
obdan_van_darg schrieb:
Ich empfehle Musik grundsätzlich mit iTunes zu rippen (am besten gleich als M4a). Dann ist das Pic Teil des Songs und Du brauchst überhaupt keinen Platz für zusätzliche Coverbilder.

-----------------------------------------------------------------------

"Ich sehe tote Menschen!"
Urx... wenn ich diesen Krampf nutzen muss, kann ich ja auch gleich ein iPhone nutzen....
Tipp: MediaMonkey, eine der genialsten Musikverwaltungssoftware, die macht eben, was DU willst (und nicht, was der Programmierer will).

Aber da wird's jetzt arg OT :blushing:
 
O

obdan_van_darg

Erfahrenes Mitglied
Ich verstehe die Menschen nicht die ständig über iTunes lästern müssen. Was macht denn das Teil was es nicht machen soll?

Man legt eine CD ein, man wird sofort gefragt ob man rippen möchte. Während des Rippen werden automatisch die Tags geschrieben und anschließend kann man sich noch direkt per rechter Maustaste das Cover anhängen lassen (account vorausgesetzt).

Nun schiebt man den Ordner (der ebenfalls schon KünstlerName/Albumname benannt wurde) direkt auf's SGS und die Welt ist schön.

Wie das noch einfacher gehen soll ist mir schleierhaft.

Aber vermutlich rührt meine Affinität für iTunes nur daher, dass ich zu der aussterbenden Rasse derer gehöre die sich Musik legal beschaffen...

Aber wie Du schon richtig sagtest, das wir jetzt echt OT.

-----------------------------------------------------------------------

"Die Zäpfchen schmecken nicht."
"Nehmen Sie die etwa in den Mund?"
"Ja, soll ich sie mir vielleicht in den Ar... stecken?"
 
jna

jna

Ehrenmitglied
obdan_van_darg schrieb:
Ich verstehe die Menschen nicht die ständig über iTunes lästern müssen.
Ich habe mehrmals iTunes getestet und bin mit dem Programm einfach nicht warm geworden. Einfach als Beispiel: Ich will, dass meine Musik auf der NAS eine bestimmte Verzeichnisstruktur hat (Anfangsbuchstabe Künster, Künstler, Jahr-Album, Titel,...). Geht mit iTunes nicht. Außerdem verstehe ich nicht, warum ich ein Konto haben soll, nur um Albencover zu bekommen. Eine Freundin hatte iTunes drauf, damit haben wir nicht einmal einen normalen MP3-Player "befüllt" bekommen. geht wohl laut Google mit ein paar Tricks...

iTunes zwängt mir einfach sein eigenes Bedienkonzept auf - daher der Vergleich zum iPhone - mit dem bin ich offenbar nicht kompatibel. Mir ist da in der Tat schon der Windows Media Player lieber ;)

MediaMonkey ist für Deine Musiksammlung dann das, was das Rooten fürs Handy ist :D

obdan_van_darg schrieb:
Aber vermutlich rührt meine Affinität für iTunes nur daher, dass ich zu der aussterbenden Rasse derer gehöre die sich Musik legal beschaffen...
Mit der Unterstellung wäre ich bitte etwas vorsichtiger :thumbdn:
 
Kev

Kev

Guru
Ihr habt nun beide selber bemerkt, daß das hier OT wird. Dann solltet Ihr es nun auch lassen ;) Danke :)