Musik von UPNP Server laden?

R

rmei

Ambitioniertes Mitglied
2
soo ;-)
ich hab jetzt einen kleinen 3TB Server bekommen auf dem ich meine ganze Musik ausgelagert habe.
Das war auch soweit Kinderleicht selbst für jemanden wie mich.
Ich kann nun von allen Geräten auch die Musik vom Server abspielen, sprich vom PC und auch vom Handy
Das heißt auf meinem S4 starte ich einfach den normalen Player, finde dort unter andere Geräte in der Nähe auch den Server und kann auf die Musik zugreifen, Lieder direkt oder per Zufallswiedergabe abspielen.

soweit auch alles ok.
Nur würde ich mir jetzt auch gerne mal einzelne Lieder oder auch ganze Ordner oder eine Liste bestimmter Interpreten aufs Handy ziehen um sie auch unterwegs spielen zu können.

Mit dem normalen Player scheint es nicht zu gehen, und die 2-3 Apps die ich getestet habe konnten das scheinbar auch nur absspielen.

hat vielleicht eine gute App für mich, gern kostenlos oder wenns was kostet das man sie über androidpit per Paypal zahlen kann?
 
Ich nutze fürs kopieren von meiner NAS den es Datei Explorer oder foldersync (wobei beim 2. Eher die Synchronisation im Vordergrund steht).

Ggf ist ja eins von beiden brauchbar für dich :)

LG meet
 
UPNP ist für Musik eigentlich weniger geeignet, gerade wenn es um größere Sammlungen geht.
Wenn der Server DAAP kann (Stichwort: iTunes Server), dann würde ich die Methode vorziehen. Als App eignet sich dann z.B. Music Pump DAAP Player (free, eingeschränkt, die Pro sollte man auf dauer nehmen)
 
danke das klingt gut.
Ich habe so einen NAS von Buffalo, und in den Einstellungen habe ich auch etwas vom ITunes Server gesehen, müste aber gehen
Das werd ich dann gleich mal testen
 
;-(
grrr, also erstmal es funktioniert, jedoch nur zum teil
Der Share Ordner ist freigegeben, und darin liegen ca 5900 Dateien davon knapp 5000 MP3

Nachdem die Verbindung hergestellt wurde, wird eine Datenbank geladen, und mit offline verfügbaren abgeglichen

und die App zeigt mir dann 1261 Songs online an

Auf meinem Handy hab ich gerade mal knapp 400 MP3
demnach müsste die App mir doch mindest 4600 Songs anzeigen

OK es ist eine Demo version, aber 1261 Songs klingt etwas unlogisch das das als Grenze gesetzt wurde?

Hab jetzt auch einfach mal ein paar Mp3 dazugeladen, und welche vom Handy gelöscht, aber es bleibt bei 1261.
Auch nach dem Neustart des DLNA und des Itunes Servers bzw auch des ganzen Gerätes keine änderung

Dazu kommt noch ein anderes Problem.
zusätzlich hab ich im Share Ordner auch noch weitere Ordner in denen auch Musik liegt.
diese werden vom dem Programm ert gar nicht gezeigt ??
ist das normal, oder funktioniert es generell Unterordnern nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
perpe schrieb:
UPNP ist für Musik eigentlich weniger geeignet, gerade wenn es um größere Sammlungen geht.

Seit wann denn das???
UPnP ist auch dafür ideal.



Mit Twonky konnte ich das letzte Mal, als ich den benutzt habe, auch Dateien via UPnP kopieren.
 
Also mir persönlich ist egal welches Protokoll dafür benutzt wird.
Ich hab keine Ahnung, aber ich vermute das bei dem Itunes Server eine Art Datenbank angelegt wird und die Geräte dann also nicht auf das Verzeichniss selber zugreifen und es auslesen, sondern sich die Daten nur aus Datenbank holen. was dann bei Großen Sammlungen wirklich schneller geht.
Aber wie gesagt Musik Pump zeigte mir nur die 1261 Daten an. und die Unterordner wurden komplett ignoriert.

Twonky macht auf den ersten Blick auch einen guten Eindruck, zeigte mir auch scheinbar alle Daten an und war zudem auch noch in Deutsch(ja ich weiß bin ein schwieriger Fall)
Es gab keine Möglichkeit die Daten auf meine Speicherkarte zu kopieren, sondern ich konnte nur Verzeichnisse direkt im Handy auswählen, eine Manuelle Pfadeingabe gibt es leider nicht
 
jna schrieb:
Seit wann denn das???
UPnP ist auch dafür ideal.



Mit Twonky konnte ich das letzte Mal, als ich den benutzt habe, auch Dateien via UPnP kopieren.

Betonung lag auf größere ;)
DAAP ist vom der Ladegeschwindigkeit der Sammlung schneller, da nur Änderungen mitgeteilt werden, bzw. die Liste auf dem Gerät zwischen gespeichert wird. Das kommt vor allem eben bei größeren Sammlungen zu tragen oder eben wenn man auch mal von Unterwegs auf seinen Server daheim zugreifen möchte.
UPnP eignet sich sehr gut für stationäre Geräte(gerade auch wenn man weiter Geräte hat, die kein DAAP können), will ich jedoch mit meiner Musik mobil sein und relativ schnellen Zugriff haben, ist nach meiner Ansicht DAAP besser geeignet.

@rmei
In der free Version müsste bei Music Pump DAAP die hälfte deiner Sammlung verfügbar sein.
Du kannst dich auch mal vom Server ausloggen und über "Change DAAP Server" noch mal den selben Server auswählen, dann wird die gesamte DB nochmal neu eingelesen. Unterordner sind kein Problem. Was du jedoch genau mit der Aussage "Share Ordner auch noch weitere Ordner in denen auch Musik liegt" meinst, ist mir nicht klar.
Music Pump DAAP war nur eine Empfehlung von mir, es gibt im Play Store auch andere Apps, die DAAP können. Zum mind. Testen sind sie sicher auch nicht schlecht, zu mal da sicher auch ein paar dabei sind, die nicht die Einschränkungen der Free Version von Music Pump haben.
 

Ähnliche Themen

aponale
  • aponale
Antworten
0
Aufrufe
373
aponale
aponale
Miaz602
Antworten
2
Aufrufe
141
Miaz602
Miaz602
Hans_Wurst
  • Hans_Wurst
Antworten
2
Aufrufe
346
Hans_Wurst
Hans_Wurst
Zurück
Oben Unten