[Suche] Video Player für Windows-Formate und DivX (xvid)

  • 19 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Suche] Video Player für Windows-Formate und DivX (xvid) im Foto und Multimedia im Bereich Android Apps und Spiele.
N

Nitro

Neues Mitglied
Hi,

kennt jemand einen guten Player, mit dem man die Windows-Video-Formate abspielen kann sowie xvid bzw divx?

Natürlich für das Magic, ob es die im Market gibt oder irgend sonstwo als apk ist mir dabei ziemlich egal, hauptsache es läuft und ich kann mir demnächst im Zug Filme anschauen.


Danke und Grüße
Nitro
 
Nepomuk

Nepomuk

Experte
Das wird nicht gehen. Du wirst wohl oder übel die Filme in ein Android kompatibles Format umwandeln müssen.
Ich kann dir das Programm xMediaRecode für den PC empfehlen. Damit kann man prima die Filme umwandeln.
 
M

MrBurnz77

Gast
Aber es kann ja nicht die Lösung sein, die Filme oder Serien umwandeln zumüssen damit man es abspielen kann.
 
N

Nitro

Neues Mitglied
Ich haette eigentlich auch auf etwas wie vlc oder so gehofft, aber auch meine recherchen in anderen foren, blogs etc hat mich da nicht weiter gebracht.

Da bleibt mir wohl nix anderes uebrig wie mich selbst mit dem problem auseinander zu setzen und vielleicht gibts ja dann bald den nvp (nitro video player) :)
 
Nepomuk

Nepomuk

Experte
Doch, bei Filmen, die nicht im von Android unterstützten Format sind, schon.
 
D

Deluxer

Erfahrenes Mitglied
probier ma den

yxflash der sollte xvid/avi abspielen können
 
Magic

Magic

Erfahrenes Mitglied
14€ für die kaufversion, die spinnen .

da encodiere ich mir den divx stream lieber ins ipod format wenn ich einen film auf dem handy schauen will.
 
D

Deluxer

Erfahrenes Mitglied
Naja ist ja auch das erste app was es kann. Wird bestimmt andere Player kmmen die das auch können ( hoffe ich)
 
M

MrBurnz77

Gast
Hat den sich jemand den Test weise mal runtergeladen ?
 
N

Nitro

Neues Mitglied
Hab den Player drauf, funktioniert. .. leider ruckeln die filme öffters mal. Fazit: Erstmal finger weg, ist das geld noch nicht wert, vielleicht kommt ja noch ein update nach
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Gibt's hier irgendwelche Neuentwicklungen? Habe gerade ein Milestone gekauft und würde gerne meine etlichen DivX/XviD enkodierten Videos gucken, ohne sie erst konvertieren zu müssen - es muss doch irgendwo einen Codec für Android geben, oder nicht? :O
 
A

AlfredENeumann

Experte
Nö. Gibbet derzeit nicht. Hab mich auch gewundert. Aber sowas kommt bestimmt. Das LG GT540 soll ja DivX können. Denke mal spätestens wenn das draußen ist kanns nicht mehr lange dauern.
 
M

Mort

Stammgast
bemymonkey schrieb:
es muss doch irgendwo einen Codec für Android geben, oder nicht? :O
Nö, muss es nicht, und kann es auch (fast) nicht. Problem bei dem Thema ist, dass solche Decodierungsgeschichten ziemlich CPU-lastig sind. Will man also keine Diashow, muss man den Decoder nativ programmieren - Dalvik (Googles "Java-VM") ist zwar verdammt schnell für 'ne VW, aber dafür reicht's dann doch nicht ganz. Blöderweise gibt's aber noch keine Unterstützung für native Anwendungen und die Hardware ist nicht festgeschrieben - im Gegensatz zu z.B. Windows Mobile darf's also z.B. auch x86-Prozessoren (z.B. Atom) statt ARM geben. Zusätzliche Codecs können also bestenfalls ins ROM kompiliert werden - und dann müssten die Anwendungen erstmal irgendwie davon erfahren. Eine Funktion, die die unterstützten Dateitypen zurückliefert, bietet Android nämlich leider auch nicht an (zumindest keine in der SDK-Doku auffindbare)...
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Mort schrieb:
Nö, muss es nicht, und kann es auch (fast) nicht. Problem bei dem Thema ist, dass solche Decodierungsgeschichten ziemlich CPU-lastig sind. Will man also keine Diashow, muss man den Decoder nativ programmieren - Dalvik (Googles "Java-VM") ist zwar verdammt schnell für 'ne VW, aber dafür reicht's dann doch nicht ganz. Blöderweise gibt's aber noch keine Unterstützung für native Anwendungen und die Hardware ist nicht festgeschrieben - im Gegensatz zu z.B. Windows Mobile darf's also z.B. auch x86-Prozessoren (z.B. Atom) statt ARM geben. Zusätzliche Codecs können also bestenfalls ins ROM kompiliert werden - und dann müssten die Anwendungen erstmal irgendwie davon erfahren. Eine Funktion, die die unterstützten Dateitypen zurückliefert, bietet Android nämlich leider auch nicht an (zumindest keine in der SDK-Doku auffindbare)...
Ah, das ist natuerlich eine gute Erklaerung. Heisst das, dass die H264-Player usw. direkt auf die Hardware zugreifen koennen und eben ausserhalb der VM da laufen? Das macht zumindest Sinn...

Wundert mich allerdings schon etwas, dass Google (bzw. diese Open Handset Alliance) so etwas Elementares wie XviD/DivX Codecs vergessen hat... ich würde mal ganz trocken behaupten, dass 95% des Videomaterials auf der ganzen Welt in diesen Formaten umherschwirrt :)
 
Hectic

Hectic

Stammgast
find ich allerdings auch da sogar mein mp3 player von creative die formate abspielen konnte. (zumindest mpeg, avi und quicktime)
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
Mort schrieb:
Nö, muss es nicht, und kann es auch (fast) nicht. Problem bei dem Thema ist, dass solche Decodierungsgeschichten ziemlich CPU-lastig sind. Will man also keine Diashow, muss man den Decoder nativ programmieren - Dalvik (Googles "Java-VM") ist zwar verdammt schnell für 'ne VW, aber dafür reicht's dann doch nicht ganz. Blöderweise gibt's aber noch keine Unterstützung für native Anwendungen und die Hardware ist nicht festgeschrieben
Das NDK ist doch seit Juni raus.
 
M

Mort

Stammgast
Kranki schrieb:
Das NDK ist doch seit Juni raus.
Ups, hab ich nicht mitbekommen... :o
Bleibt allerdings trotzdem das Problem, dass solche Anwendungen dann halt nicht portierbar sind...
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Mort schrieb:
Bleibt allerdings trotzdem das Problem, dass solche Anwendungen dann halt nicht portierbar sind...
Sind andere Android-Apps etwa portierbar? Gibt es viele andere BS die mit einer Java-Pseudo-VM laufen? :D

Oder meinst Du innerhalb unterschiedlicher Android-Versionen inkompatibel? Kann ich mir auch nicht so recht vorstellen... :confused:
 
M

Mort

Stammgast
Nein, auf verschiedene Hardware portierbar. Binärcode läuft nur auf z.B. ARM-kompatiblen Prozessoren (derzeit bei Smartphones üblich), der Dalvik-Bytecode auch auf z.B. x86 (Netbooks mit Android). Theoretisch dürften die Hersteller z.B. auch ein Gerät auf 68000-Basis oder eigenem Prozessor liefern... ;-)
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Wozu wuerde man denn so einen Codec portieren wollen? Die anderen Geraete haben doch schon alle den Codec... :p
 
Ähnliche Themen - [Suche] Video Player für Windows-Formate und DivX (xvid) Antworten Datum
1
0
6