"Branding" beim Galaxy Nexus?

  • 87 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere "Branding" beim Galaxy Nexus? im Google Galaxy Nexus Forum im Bereich Weitere Google Geräte.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Funky_

Erfahrenes Mitglied
Wie kann ich mir so ein Brading Vorstellen,hatte noch nie eins mit??!! Ich weiss was ein Branding ist,aber wo ist´s hinten oder vorn und wie gross??

Lg Funky_
 
H

Hugo Highsticking

Dauergast
Funky_ schrieb:
Wie kann ich mir so ein Brading Vorstellen,hatte noch nie eins mit??!! Ich weiss was ein Branding ist,aber wo ist´s hinten oder vorn und wie gross??

Lg Funky_
Habe mal in einem Shop vor Ort gefragt. Beim Nexus S war lediglich ein Branding auf der Verpackung (Vodafone Logo aufgedruckt). Auf dem Handy optisch nichts zu sehen, nur in den Telefoninfos gab es einen Hinweis auf Vodafone. Dadurch ist aber auch das Bezahlen im Market über die Vodafone-Rechnung möglich.

Ich hoffe, beim GN wird es auch so laufen.
 
G

Gelangweilter

Ehrenmitglied
?? Logos, auf dem Geraet, gibt es bei VF kaum noch, zumindest bei den teuren.

Normal, (Abweichungen bestaetigen die Regel) ^^ VF Bootlogo, VF Apps, VF Baseband. dadurch bist Du uf Updates von VF angewiesen und nicht auf Google. Bedeutet, normal ist dann eine Zeitverzoegerung dazwischen.

Wie das Branding genau aussieht, beim Nexus, musst Du abwarten.
 
Alex.Sikes

Alex.Sikes

Dauergast
Es gibt kein Branding auf dem Nexus. Die USEr nennen es nur so, weil irgendwo, ich komme im Moment nicht drauf wo, VF oder VDF drin steht. Hat aber nichts mit den sonstigen gebandeten Phones zu tun. Da ist ein sauberes Android drauf und nichts anderes.

Gruß
Alex.S
 
S

skdubg

Gast
wenn das "Branding" so aussieht, dass nur Vodafone irgendwo steht, lohnt es sich ja fast, 60€ zu sparen.

Apps, Bootlogo, etc... ist mit einem Custom ROM eh gegessen.
 
Punisher

Punisher

Stammgast
Beim Nexus S waren es glaub ich nur vorinstallieren APN´s und Bootloader wurde anders gekennzeichnet. Hatte aber sonst keine Nachteile. Äußerlich gabs keine Unterschied.
 
Alex.Sikes

Alex.Sikes

Dauergast
Den APN kann man auch ändern. Und ob das im Bootloader steht oder in China fällt eine Schaufel um, ist sowas von egal.

Gruß
Alex.S
 
F

Funky_

Erfahrenes Mitglied
Vielen dank Jungs für die Antwort, das ist mir echt dann ein überlegung Wert,ist echt günstig,will aber eben kein 2 Woche mehr warten hehe.

Lg Funky_
 
C

crowblade

Neues Mitglied
skdubg schrieb:
wenn das "Branding" so aussieht, dass nur Vodafone irgendwo steht, lohnt es sich ja fast, 60€ zu sparen.

Apps, Bootlogo, etc... ist mit einem Custom ROM eh gegessen.
Bedenke aber den Wiederverkaufswert.

Ein Handy mit Branding ist immer weniger Wert als eins ohne, nicht nur beim Kauf jetzt sondern auch wenn du es verkaufst.

Jmd. anders stört das vlt. mehr wenns nur das Bootlogo ist oder so als dich :)
 
S

skdubg

Gast
muss ich das bei Ebay angeben? :razz:
naja an wiederverkauf denk ich jetzt noch nicht.
 
H

Hugo Highsticking

Dauergast
Vor dem Wiederverkauf lässt sich ja sicherlich problemlos eine andere Version aufspielen. Mein Vodafone-Milestone war laut Baseband auch schon ein DACH, ein O2 und irgendwas anderes Gerät. Pünktlich zur Reparatur kam dann wieder eine Vodafone Version drauf ;)
 
Punisher

Punisher

Stammgast
skdubg schrieb:
muss ich das bei Ebay angeben? :razz:
naja an wiederverkauf denk ich jetzt noch nicht.
Wenn der Käufer sich net auskennt haste Glück aber falls net kannste nen Problem bekommen.
 
S

skdubg

Gast
wäre denkbar, aber was ist, wenn ich mich nicht auskenn? :cool2:

wie auch immer...das wird frühestens in 1 Jahr ein Thema sein --> zum nächsten Nexus Phone
 
Punisher

Punisher

Stammgast
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht sag ich da nur :flapper:
 
M

mittelhessen

Enthusiast
Gelangweilter schrieb:
... dadurch bist Du uf Updates von VF angewiesen und nicht auf Google. Bedeutet, normal ist dann eine Zeitverzoegerung dazwischen.
Das wäre aus meiner Sicht der größte Nachteil! Gerade bei einem Nexus erwartet man ja schnelle Aktualisierungen von Google! Mein Desire HD krebst auch noch auf 2.3.3 herum, weil es ein Vodafone-Branding hat. Es soll ein Update auf 2.3.5 kommen, aber keiner weiß wann. Davon abgesehen ist Google selber schon bei 2.3.7.

Neben dem Nachteil, dass Updates später kommen könnten, würde ich noch in Betracht ziehen, dass manche Updates vielleicht gar nicht kommen (übersprungen oder weggelassen werden).

Alex.Sikes schrieb:
Es gibt kein Branding auf dem Nexus. Die USEr nennen es nur so, weil irgendwo, ich komme im Moment nicht drauf wo, VF oder VDF drin steht. Hat aber nichts mit den sonstigen gebandeten Phones zu tun. Da ist ein sauberes Android drauf und nichts anderes.
Woher nimmst du diese Information bzw. wieso bist du dir da so sicher? Gibt es für diese Aussage eine sichere Quelle? Ich wünschte, es wäre so wie du es schreibst. Aber richtig glauben kann ich das bisher noch nicht!

skdubg schrieb:
Apps, Bootlogo, etc... ist mit einem Custom ROM eh gegessen.
Die Garantie allerdings auch! Auch wenn das den meisten hier klar ist, sollte es trotzdem noch mal erwähnt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

skdubg

Gast
ja das stimmt schon.
aber sofern verfügbar kann man im garantiefall zurück auf ein stock-rom.
 
Flycs

Flycs

Erfahrenes Mitglied
mittelhessen schrieb:
Woher nimmst du diese Information bzw. wieso bist du dir da so sicher?
Ganz einfach: siehe Nexus S.
 
M

mittelhessen

Enthusiast
Das Galaxy Nexus ist ja noch lange kein Galaxy S! Selbst wenns beim Galaxy S wo war, aber wer versichert einem, dass ein Netzbetreiber nicht doch plötzlich ein Branding drauf packt?! Ein bei Vodafone gekauftes Nexus S hat also an keiner Stelle Anzeichen darauf, dass es von Vodafone ist? Das heisst, kein Bootlogo, keine vorinstallierten APPs usw.?
 
Flycs

Flycs

Erfahrenes Mitglied
Du hast in gewisser Weise recht - garantieren kann einem das keiner, siehe Nexus One, da hatte VF bei Android-Updates den Daumen drauf. Aber da das Nexus S, das ebenfalls von Samsung produziert wurde, danach rauskam, ist zu erwarten, dass die dort angewandte Vorgehensweise beibehalten wird - wieso sollten sie zu einer abgelegten Vorgehensweise zurückkehren? Und sicherlich hat auch Google noch ein Wörtchen mitzureden, schließlich ist es eben ein "Pure Android"-Device.

Und zum VF-Branding auf Nexus S siehe die Beiträge zuvor in diesem Thread.

Und zur Garantie: der Bootloader des Nexus S lässt sich wieder locken, so dass man den ursprünglichen Zustand wieder herstellen kann. Das erwarte ich auch beim GNx. Und ich habe auch noch von keinem Fall gelesen, wo der geöffnete Bootloader bei einem softwareunabhängigen Hardwaredefekt zur Ablehnung der Garantieleistungen führte, siehe z.B. Power-Button-Problem beim Nexus One - die wurden alle anstandslos getauscht, auch bei geöffnetem Bootloader (der sich dort nicht wieder locken ließ).
 
H

Hugo Highsticking

Dauergast
Flycs schrieb:
Du hast in gewisser Weise recht - garantieren kann einem das keiner, siehe Nexus One, da hatte VF bei Android-Updates den Daumen drauf. Aber da das Nexus S, das ebenfalls von Samsung produziert wurde, danach rauskam, ist zu erwarten, dass die dort angewandte Vorgehensweise beibehalten wird - wieso sollten sie zu einer abgelegten Vorgehensweise zurückkehren? Und sicherlich hat auch Google noch ein Wörtchen mitzureden, schließlich ist es eben ein "Pure Android"-Device.
Ich denke allein aufgrund der Erfahrungen beim Nexus One, wird Vodafone den Fehler kein zweites Mal machen. Was da in deren Forum und auf Facebook abging, da kam auch die Vielzahl an Pressesprechern nicht mehr mit zurecht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ähnliche Themen - "Branding" beim Galaxy Nexus? Antworten Datum
7