Für alle Reboot-/Systemfreez-geplagten - eine mögliche Lösung

  • 1 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Für alle Reboot-/Systemfreez-geplagten - eine mögliche Lösung im Google Galaxy Nexus Forum im Bereich Weitere Google Geräte.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D3f3kt

D3f3kt

Stammgast
Warum ein neuer Thread? Das erkläre ich gleich, ich hoffe der Grund ist Grund genug. Deshalb an die Mods, bitte nicht verschieben oder an bestehende Threads anhängen. Dadurch wird es vermutlich erst recht übersehen.

Das sehr viele Galaxy Nexus-Besitzer Probleme haben mit reboots oder freezes kann man hier und in vielen anderen Boards nachlesen. Wirklich Lösungen gibt es keine, nur Vermutungen. Auch mein bei mir funktionierendes Ergebnis ist nicht das Alheilmittel und ebenso nur eine Vermutung, aber ich habe diesen Vorschlag noch nirgends gelesen. Deshalb der extra Thread. Ich würde mich freuen wenn einige die ebenfalls davon betroffen sind ebenfalls ihre Ergebnisse oder Erfahrungen hier mitteilen.

Jetzt aber zum Thema.
Ich habe mir (mal wieder) ein Galaxy Nexus gekauft. Davor hatte ich zwischenzeitlich ein Lumia 900 für welches man eine Micro-Sim benötigt. Ich habe meine damals einfach zerschnitten.
Für das Galaxy Nexus benutze ich jetzt einen entsprechenden Adapter. (wird noch wichtig)

Allerdings war ich mit diesem GNex nicht zufrieden. Direkt nach dem ersten Einschalten und einrichten ein Totalfreez.
Ab da wurde es nur schlimmer. Bald alle 2 Stunden ein freez oder reboot. Ein normales Benutzen nicht möglich. Natürlich testet man alles was man im Netz so findet, neu flashen, Werksreset, die Theorie mit dem Wlan etc. Nichts half.

Gestern bemerkte ich das die Sim samt Adapter ziemlich viel Spiel im Sim-Schacht hatte und habe die Karte ein bisschen verschoben. Allerdings hatte ich nach 3 Stunden wieder einen reboot. Da die Karte wirklich recht viel Spiel hatte dachte ich, ich mache noch einen Versuch, wieder ein paar 10tel Millimeter verschoben, und tatsächlich. Seit gut 18 Stunde läuft mein GNex stabil. 18 Stunden sind für euch nicht viel? Naja, wenn man vorher die Uhr danach stellen konnte das es alle 2-3 Stunden abstürzte oder rebootete kann man davon schon etwas ableiten.

Meine Idee / Vorschlag also an alle Reboot-/Absturzopfer:

Auch eine normale Sim hat ziemlich viel Spiel beim einschieben in den Schacht. Versucht es einfach mal sie ein paar Bruchteile von Millimetern in dem Schacht weiter hinein/heraus zu schieben und es dann zu beobachten.
Ich vermute das die Kontakte ziemlich empfindlich sind, oder der Schacht womöglich tatsächlich etwas viel Spiel hat welches sich bei einigen Karten dann entsprechend auswirkt.
Ein Versuch ist es Wert.


Gruß
 
boshot

boshot

Enthusiast
Löschen tu ich hier erstmal gar nix.
Ich bitte euch zum Thema des Threads zurückzukehren (wenn ihr was beizutragen habt) und nicht über SIM Karten Tausch (dafür haben wir ja einen extra Thread), deren Preis beim Provider etc. zu diskutieren.

Nehmt die mögliche Lösung die der Threadersteller vorschlägt doch einfach zur Kenntnis. Muss das wirklich in so ne Diskussion ausarten? (Nein ich will da jetzt keine Antworten drauf, bzw. ne neue Diskussion dazu auslösen)

In der Technikwelt gibt es so vieles was helfen kann, aber nicht wirklich "erklärt" werden kann. (Als Beispiel immer wieder gern: Zu Zeiten von Röhrenmonitoren, wo es manchmal der gute alte Schlag auf den Monitor war der geholfen hat.. Soll jetz nur nen Beispiel sein ;) )


Gehts hier weiter wie bisher, wird alles bis auf den OP gelöscht und der Thread geschlossen. Danke.

EDIT:

OK, es geht anscheinend doch so weiter... -CLOSED und OT gelöscht, Thread bleibt als reiner Hilfe-Thread erhalten-
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.