Google Pixel 4a keine Garantie bei Google ohne SKU Nummer?

  • 99 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Pixel 4a keine Garantie bei Google ohne SKU Nummer? im Google Geräte Allgemein im Bereich Google Forum.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

bitflow

Experte
Ein Arbeitskollege von mir hat ein Google Pixel 4a als Firmen Smartphone. Leider hat er kurz nach dem Kauf den Karton des Google Pixel 4a entsorgt.
Eine Rechnung zu dem Pixel 4a der Telekom mit IMEI Nummer ist vorhanden. Nun möchte der Google Support aber die SKU Nummer von ihm haben, die auf dem Karton steht. Da er den Karton nicht mehr hat, hat er leider auch nicht mehr die SKU Nummer.

Hatte schon mal jemand so einen Fall mit einem Google Smartphone?
 
Naute

Naute

Erfahrenes Mitglied
Nein. Es wurde IMMER! nur nach der IMEI gefragt.

Mal einen neuen Garantietausch starten und auf einen anderen Mitarbeiter setzen?
 
P

Party_Elch

Erfahrenes Mitglied
Auf dem Karton von einem Pixel steht schon eine SKU. Aber keine Ahnung über deren Bedeutung und als Privatkunde aus eigener Erfahrung reicht die IMEI. Mal fragen, warum eine SKU angefordert wird?

Auf die Schnelle habe ich nur gefunden

https://www.reddit.com/r/GooglePixel/comments/al36un
Hab ich aber selber nicht getestet.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Sorry, ich wollte nur einen Post verlinken. Wo kommt denn die komplette Einbindung des Artikels her... snüf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
bitflow schrieb:
Ein Arbeitskollege von mir hat ein Google Pixel 4a als Firmen Smartphone. Leider hat er kurz nach dem Kauf den Karton des Google Pixel 4a entsorgt.
Eine Rechnung zu dem Pixel 4a der Telekom mit IMEI Nummer ist vorhanden. Nun möchte der Google Support aber die SKU Nummer von ihm haben, die auf dem Karton steht. Da er den Karton nicht mehr hat, hat er leider auch nicht mehr die SKU Nummer.

Hatte schon mal jemand so einen Fall mit einem Google Smartphone?
Wenn das Pixel bei der Telekom gekauft wurde, ist erstmal der Händler (sprich die Telekom) der Hauptansprechpartner. Was sagt denn die Telekom?
 
K

Korfox

Stammgast
@Dr.No wieso? B2B ist bezüglich Gewährleistungsrecht anders. Entweder du rügst bei Annahme oder gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
@Korfox Was hat jetzt Gewährleistung und Garantie miteinander zu tun? Wir haben auch Geräte/Verträge über die Telekom. Wenn da eins defekt ist (hier Apple) reklamieren wir bei der Telekom, nicht bei Apple.
 
K

Korfox

Stammgast
@Dr.No die Telekom als Händler ist immer nur für die Gewährleistung zuständig. Und die ist B2B quasi 'nicht existent'. Wenn die Telekom für Reparatur und/oder Garantie zuständig ist, dann hat ihr einen Wartungs- oder Garantie-/Versicherungsvertrag mit der Telekom oder mit einem Drittanbieter, der die Telekom als Leistungserbringer benennt.
Ohne weitere Verträge gibt nur Google die Garantie.

Nachtrag: Das ist such nicht abwegig, weil häufig komplette Serviceveträge geschlossen werden, die Gerätetausch pauschal beinhalten... Aber das macht halt nicht jedes Unternehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
@Marfox Wenn der Arbeitskollege des TE das 4a bei der Telekom gekauft hat, bieten die Telekom im Rahmen der Gewährleistungsfrist von 24Monaten auch die Garantie des Geräteherstellers an (bei Android 24Monate). Deshalb müsste man ja erstmal bei der Telekom anfragen, was mit der Gewährleistung/Garantie ist, oder hat die Telekom gleich an Google weitergeleitet und die wollen jetzt die SKU? Ich hatte damals mein 4a (privat) bei o2 gekauft und die haben mich auch gleich an Google verwiesen (war aber noch in den ersten 6Monaten). Ich kann mich aber nicht erinnern, ob Google die SKU-Nummer wollte, den Karton musste ich damals nicht mit einschicken, der liegt noch hier.

Garantieverlängerung: Profi-Schutz über die Herstellergarantie hinaus | Telekom Geschäftskunden
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Korfox schrieb:
@Dr.No wieso? B2B ist bezüglich Gewährleistungsrecht anders............Und die ist B2B quasi 'nicht existent'.
😂
Wie kommst du jetzt auf B2B ???
Rate mal mit Rosenthal?


MV5BM2JlMTY3YTMtY2IwMy00ODFiLWFhN2MtZmYzNzZhYTU0ZDdlXkEyXkFqcGdeQXVyNDczMDU5Nw@@._V1_.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von HerrDoctorPhone - Grund: rächtschreibung
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
@HerrDoctorPhone
bitflow schrieb:
Ein Arbeitskollege von mir hat ein Google Pixel 4a als Firmen Smartphone.
Würde ich jedenfalls auch so verstehen dass es nicht privat erworben wurde.
 
K

Korfox

Stammgast
HerrDoctorPhone schrieb:
😂
Wie kommst du jetzt auf B2B ???
bitflow schrieb:
Firmen Smartphone
Wenn ein Mitarbeiter ein Firmen-Smartphone auf eigene Tasche kauft (und am besten auch die SIM-Karte dazu noch selbst bezahlt), dann hat eindeutig das Unternehmen alles richtig gemacht und der Mitarbeiter alles falsch

1643697488917.png
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
@Chefingenieur Ja und?
Ich versteh unter B2B was anderes.
Eine Firma kann auch ein Endkunde sein, also ein B2C...Nur weil Firma drin steht , muss es KEIN Zwischenhändler sein.

Soweit ICH mich erinnern tue, ist B2B ein Zwischenhändler der was weiterverkauft.
Korfox schrieb:
Mitarbeiter ein Firmen-Smartphone auf eigene Tasche kauft
??? Hat das einer Kapiert?
 
G

Gelöschtes Mitglied 342348

Gast
HerrDoctorPhone schrieb:
Ich versteh unter B2B was anderes.
Eine Firma kann auch ein Endkunde sein, also ein B2C...Nur weil Firma drin steht , muss es KEIN Zwischenhändler sein.
Jap, genau richtig erklärt.
 
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
Es geht bei B2C aber nicht um Endkunden (das kann auch eine Firma sein), sondern um Consumer = End-Verbraucher.

B2B oder B2C: Das sind die Unterschiede.

Hat der Kollege das 4a privat gekauft, dann wäre es B2C und fällt dann nicht unter den Geschäftsbereich bei der Telekom. Dennoch ändert sich erstmal nichts an Gewährleistung vs. Garantie und Ansprechpartner.
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Nichts anderes habe ich doch gesagt...geschrieben.
B2C und B2B verwirrt hier nur den geneigten Leser, hat ja hier mal mit dem Thema nichts zu tun.

Thema hier ist und bleibt die SKU Nummer, die hat er nicht, deswegen wendet er sich an seinem Händler oder Verkäufer.

VG
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Können wir uns bitte auf die Frage des Thread Erstellers konzentrieren!
Party_Elch schrieb:
Auf die Schnelle habe ich nur gefunden
Ich habe das ausprobiert, aber es funktionierte nicht.
Weil es schlecht formuliert ist.
Nach der Anleitung hat es geklappt: Barcodes GOOGLE Pixel 3, how to - HardReset.info
Also:
1. Gerät ausschalten!
2. Ein/Aus und Lautstärke runter Taste gleichzeitig ein paar Sekunden gedrückt halten
3. Wir befinden uns im Fastboot Mode
4. Lautstärke runter mehrmals drücken bis "Barcode" erscheint
5. Mit der Ein/Aus Taste bestätigen und es werden Barcodes angezeigt, auch die SKU
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bitflow

Experte
Kleines Update:

So etwas habe ich in sehr vielen Handy/Smartphone Jahren auch noch nicht erlebt.

Die Telekom würde das Pixel 4a jetzt gegen ein anderes Smartphone austauschen. Die Gewährleistung bei der Telekom ist also kein Problem. Die Telekom ist sehr kulant zu Firmenkunden. Allerdings kann die Telekom das Pixel 4a nicht mehr liefern, weil sie das Pixel 4a nicht mehr im Sortiment hat. Mein Arbeitskollege möchte aber sehr gerne das Pixel 4a weiter benutzen, weil es ein schönes kleines Smartphone ist. Das Pixel 4a ist ja bekannt dafür. Deswegen haben wir uns direkt an die Firma Google gewandt, weil das Pixel 4a noch eineinhalb Jahre Garantie hat. Das habe ich auch vorher so mit der Telekom besprochen. Das als als Erklärung warum wir uns wegen der Garantie an die Firma Google gewandt haben.

Ich betreue bei uns in der Firma etwas die IT und damit auch den Bereich Mobile Device. Deswegen habe ich den Garantie Vorgang für meinen Arbeitskollegen übernommen. Hier hat das Problem begonnen. Es gibt die Möglichkeit den Garantie Status für ein Google Pixel Smartphone auf der Google Webseite über die IMEI Nummer überprüfen zu lassen. Auch nachdem ich dort sicher 15 mal die IMEI Nummer des Pixel 4a eingegeben habe, hat mir das System immer wieder gesagt, dass das Pixel 4a bei Google mit der IMEI Nummer nicht bekannt ist.

Daraufhin habe ich mich durch den Google Support letzte Woche anrufen lassen, was ich persönlich irgendwie gar nicht gut gefunden habe. Ich hatte mit dem Google Hardware Support vorher noch nie Kontakt und irgendwie war es nicht gerade einfach an den Punkt auf der Google Webseite zu kommen, an dem man einen Rückruf beantragen kann. Hier wäre eine normale Rufnummer für den Kunden wesentlich besser.

Jedenfall wurde ich dann durch einen freundlichen Google Support Mitarbeiter angerufen der den Garantie Status des Pixel 4a überprüft hat. Auch er konnte das Pixel 4a nicht anhand der IMEI Nummer im System finden. Ich sollte ihm die Rechnung zukommen lassen, was ich auch sofort per E-Mail gemacht habe. Direkt nachdem ich die Rechnung per E-Mail an die Firma Google geschickt habe, bekam ich die Antwort das man den Fall an eine Fachabteilung weitergeleitet hätte und das man sich bei mir melden würde. In dem Telefonat mit dem Google Support habe ich den Google Mitarbeiter extra noch gefragt, wie lange es ca. dauern würde, bis man den Garantie Status geprüft hat. Schließlich benötigt mein Arbeitskollege ja sein Smartphone. Der Mitarbeiter sagte mir das es nur wenige Minuten bis ca. 2 Stunden dauern würde.

Danach habe ich eine gute Woche nichts mehr von Google gehört, bis ich gestern per E-Mail nachgefragt habe ob der Garantie Status geklärt wurde. Wenige Minuten später habe ich eine E-Mail bekommen, in der man mich/uns gebeten hat ein Foto von dem Karton des Pixel 4a mit der SKU Nummer zu übersenden. Das können wir ja nicht, weil mein Arbeitskollege den Karton nicht mehr hat.

Daraufhin habe ich den Google Support per Mail gebeten mich einmal erneut anzurufen um die Sache telefonisch zu besprechen. Leider habe ich keinen Anruf bekommen. Ich musste erst einen neuen Anruf über die Google Webseite beantragen.

Die freundliche Google Support Mitarbeiterin hat sicher eineinhalb Stunden mit mir gesprochen und immer wieder mit der "Fachabteilung" Rücksprache gehalten. Komischerweise kannte sie und auch ihre Fachabteilung keine Möglichkeit die SKU Nummer aus dem Pixel 4 auszulesen. Ich habe ihr dann erneut gesagt das wir den Karton nicht mehr haben und somit die SKU Nummer nicht fotografieren können. Das hat sie dann wiederum an die Fachabteilung weitergeleitet und man wollte sich bei uns melden.

Heute habe ich dann erneut eine E-Mail der Firma Google erhalten, in der man uns geschrieben hat, dass die Firma Google definitiv die SKU Nummer für die Garantie benötigt und das man sich bei Google nicht erklären kann warum die IMEI Nummer des Pixel 4a nicht bei Google im System hinterlegt ist.

Durch den Tipp von @Chefingenieur (vielen Dank an dich!!!) konnte ich jetzt die SKU Nummer aus dem Pixel 4a auslesen. Allerdings finde ich es sehr traurig, dass bei Google niemand wusste wie man die SKU Nummer auslesen kann. Was macht der Endkunde, der sich gar nicht so stark mit einem Smartphone beschäftigt wie wir und der nicht in einem Smartphone Forum aktiv ist?

Ich habe die SKU Nummer (mit Screenshot) per E-Mail an die Firma Google geschickt. Daraufhin habe ich wieder eine E-Mail bekommen in der man mir geschrieben hat, dass man trotzdem ein Foto von dem Karton mit der SKU Nummer benötigt.

Darauf habe ich der Firma Google freundlich geantwortet, dass ich ihnen schon mehrfach mitgeteilt habe, dass wir den Karton nicht vorliegen haben und das wir kein Interesse mehr an Google Hardware/Smartphones haben und den Fall über den Händler/die Telekom abwickeln würden. Eine kurze Zeit später habe ich dann wieder eine E-Mail von Google bekommen, dass die Fachabteilung die Garantie noch einmal prüfen würde...

So kompliziert hätte ich mir einen Garantiefall bei Google niemals vorgestellt, wenn man eine Rechnung mit IMEI Nummer der Telekom vorliegen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
@bitflow Danke für deine Rückmeldung. So darf eine Garantie-Abwicklung nicht ablaufen. Zeugt von Inkompetenz der beteiligten Mitarbeiter/Innen.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Deswegen schreibe ich immer: sich an den Händler/Versender wenden, der erledigt das alles, auch übernimmt er alle Kosten, die dadurch entstehen oder könnten.

VG
 
B

bitflow

Experte
Im Arbeitsalltag wo man das Smartphone aber jeden Tag aktiv benötigt, kommt es auf jeden Tag an, an dem man das Smartphone nicht benutzen kann. Wenn das Smartphone erst zu Telekom geschickt wird, bei der Telekom durch die Logistik der Telekom geht und dann erst an die Firma Google oder an den Google Servicepartner weitergeleitet wird, vergeht eine ganz Zeit zusätzlich in der man das Handy nicht nutzen kann. Die Frage ist immer ob man das möchte. Ich habe mit dem Garantie Service bei Samsung nur gute Erfahrungen gemacht. Dazu weiß ich nicht wie das Ganze jetzt ausgegangen wäre wenn die Telekom die Garantie bei Google abgewickelt hätte. Ich bin mir sicher, dass die Telekom Mitarbeiter jetzt mit der Frage nach der SKU Nummer total überfordert wären. Vielleicht hätte der Garantiefall jetzt sehr lange bei der Telekom ungeklärt gelegen.

Normalerweise hast Du natürlich Recht, dass es immer besser ist sich an den Händler zu wenden. Erstrecht weil man damit auch dem Händler direkt die Möglichkeit der Nachbesserung gibt, weil für eine eventuell Wandlung mal wichtig werden könnte.

Im Büro Alltag dagegen ist man einfach froh so einen Garantiefall so schnell wie möglich abzuschließen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ähnliche Themen - Google Pixel 4a keine Garantie bei Google ohne SKU Nummer? Antworten Datum
8
1
11