Offline-Karten-Ausschnitte

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Offline-Karten-Ausschnitte im Google Maps / Google Earth im Bereich Karten und Navigation.
Andi_K

Andi_K

Ehrenmitglied
Hallo,

ich bin gerade auf der Suche nach einer Alternative zu Navigon, das mich langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt.
Nach diversen Berichten hiern im Forum schein Google Maps wohl das beste zu sein, allerdings scheitere ich daran, größere Karten-Ausschnitte zur Offline-Nutzung aufs Gerät zu laden.

Hier: Offline-Karten mit online Verbindung berichtet @Rak , dass man ganz Deutschland mit gerade mal 4 Karten runterladen kann. Wenn ich das versuche, dann brauche ich aber schon für den Bereich zwischen der dänischen Grenze und Magdeburg von West nach Ost drei Karten (s. Anhänge). Ich kann zwar rein- und raus zoomen, aber der Bereich innerhalb des Vierecks bleibt der gleiche.

Kann mir da mal bitte jemand einen Tipp geben, wie ich da anstellen kann? Ich hätte halt gerne komplette Länder offline verfügbar, und möchte nicht vor jeder größeren F ahrt erstmal kontrollieren ob der benötigte Bereich runtergeladen ist...

Vielen Dank schonmal & schönen Gruß
Andi

Screenshot_20160725-133112.png Screenshot_20160725-133144.png Screenshot_20160725-133202.png
 
Rak

Rak

Inventar
@Andi_K Hi, da du mich zitierst, kurz eine Ergänzung:

Ich hatte geschätzt, dass man Deutschland in 4 Karten herunterladen kann. Grundlage war, dass die maximale Größe einer Offline-Karte 120 000 km² ist. Also beispielsweise 600 km x 200 km. Deutschland ist 350 000 km² groß, aber nicht rechteckig, daher hatte ich 4 Karten geschätzt. Können auch 5 sein.

Meine persönliche Meinung:
Doch, vor einer großen Fahrt lade ich mir mal zuhause gern ein paar Karten herunter. Warum nicht, dauert nicht so lange.

Es scheint aber aus der Vergangenheit bei nicht wenigen Usern die Haltung zu sein, alles immer offline jederzeit verfügbar zu haben, auch wenn man es gar nicht benötigt. Was man hat, das hat man. Hab ich früher beim Navogon-Gerät auch so gemacht, Karten laden war da auch komplizierter.
So müllt man sich aber auch den Speicher zu. Wenn jemand dauernd in alle Ecken Deutschlands muss, da kann ich verstehen, dass er sich kurz die Zeit nimmt, ganz Deutschland in x Karten herunterzuladen. Ansonsten halte ich das für unnötig.

Und noch etwas:
Zu Beginn hatte mich es gestört, dass man in Google Maps nicht komplette Länder herunterladen kann. Inzwischen finde ich das viel besser so:
- Wozu komplette Länder herunterladen, wenn ich nur einen Teil benötige, um beispielsweise ein Land zu durchqueren?
- Nach eigenem Fahrbedarf herunterladen statt nach Grenzen
- Und gerade im Grenzbereich zweier Länder reicht da gern eine 200 MB Karte anstatt beide Länder komplett.

Mein persönlicher Tipp wäre:
Weg vom Hamstern von Karten (wie es früher eher mal nötig war), stattdessen hin zu Bedarfsorientierung. :)
 
Andi_K

Andi_K

Ehrenmitglied
Danke für Deine Antwort.

ja, stimmt, die 4 Karten waren nur eine Schätzung von Dir. Aber nachdem ich vermutlich mehr als das doppelte brauche um D komplett drauf zu haben, dachte ich halt dass ich da vielleicht irgendwas falsch mache. Offenbar aber (leider...) nicht.

Deine Argumente für Downloads nach Bedarf kann ich schon nachvollziehen, ich gehöre aber trotzdem zu der "am liebsten alles offline" Fraktion. Bin ich halt so von Navigon gewöhnt und dadurch (leider nur noch in diesem einen Punkt :-( ) auch etwas verwöhnt. Bei Navigon habe ich Deutschland, Österreich, Schweiz und Großbritannien offline drauf, das sind nicht mehr als 1,3 GB. Nachdem ich sonst keine speicher-intensiven Apps nutze war da nix zugemüllt.
Und ich möchte halt einfach die Möglichkeit haben, wenn ich über's Wochenende wegfahre am Sonntag noch nen spontanen Abstecher irgendwo hin zu machen, ohne mir Gedanken machen zu müssen ob ich die entsprechende Karte habe. Halt quasi der Shell-Atlas in digital. Abgesehn davon, dass die Reise-Vorbereitung mit einem kleinen Kind ohnehin schon herausfordernd genug ist, da ist man dann schon froh wenn wenigstens das Navi ohne weiteres Zutun einsatzbereit ist ;-)

Aber gut, es scheint wohl so zu sein, dass ich das zumindest bei Maps knicken kann, auch was den Speicherplatz angeht, bei dem Google ja auch ordentlich zulangt. Ich hab mir als Alternative jetzt mal Here installiert, da "kosten" mich die o.g. Länder zwar rund 2GB, was aber immer noch voll im Rahmen wäre. Allerdings scheint Here ja ansonsten nicht grad der Weisheit letzter Schluss zu sein, zb bei der Stau-Umfahrung etc.

Nun denn, irgendeinen Tod werde ich wohl sterben müssen, hab mich nur noch nicht entschieden welchen.

Dir jedenfalls nochmals herzlichen Dank für die ausführliche Antwort.

Schönen Gruß
Andi
 
Ähnliche Themen - Offline-Karten-Ausschnitte Antworten Datum
1
2
0