[EOL] Nexus 7 (2012) - Versionshistorie (aktuell: Lollipop 5.1.1 / LMY47V)

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [EOL] Nexus 7 (2012) - Versionshistorie (aktuell: Lollipop 5.1.1 / LMY47V) im Google Nexus 7 (2012) Forum im Bereich Google Forum.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Elting

Elting

Ehrenmitglied
Nach über drei Jahren ist es vollbracht. Das Nexus 7 (2012) wird kein Update auf Marshmallow erhalten. Mit dem offiziellen Build LMY47V endet die OS-Entwicklung für dieses Tablet. Damit hat es den EOL-Status (end of life) erreicht.

Aktuelle Version für Grouper & Tilapia


Version: Lollipop 5.1.1
Datum: Mai 2015
Build: LMY47V
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409
Neuheiten: Bugfixes

Versionshistorie für Grouper & Tilapia

Version: Lollipop 5.1.0
Datum: 10.03.15 (Tilapia: noch nicht veröffentlicht)
Build: LMY47D
Bootloader: 4.23
Baseband: N/A
Neuheiten: Dual-SIM Unterstützung,HD Sprachübertragung,Verbesserter Geräteschutz,Stabilitätsverbesserungen,Verwaltung von Bluetooth-Geräten über die Quicksettings

Version: Lollipop 5.0.2
Datum: 19.12.14 (Tilapia: 02.02.15)
Build: LRX22G
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409
Neuheiten: Bugfixes; Update für diejenigen, die bereits ein Update auf 5.0 erhalten haben. Ein Update von 4.4.4 auf 5.0.2 wurde bisher nicht veröffentlicht.

Version: Lollipop 5.0
Datum: 03.11.14
Build: LRX21P
Bootloader: 4.23
Baseband: ??? (Tilapia noch nicht veröffentlicht)
Neuheiten: Anpassung an Googles Designrichtlinien (Material Design), u. A. neue UI-Elemente, neue 3D-Animationen, überarbeitete Farbgestaltung, neue Benachrichtigungsleiste; Dalvik VM wird ersetzt durch Android Runtime (ein Ahead-of-time-Compiler für Java-Bytecode); Visualisierung und Verbesserung von Akku-Nutzung durch Project Volta; native Unterstützung von 64-Bit-Prozessoren der ARM-, Intel- und MIPS-Architekturen; Trennung von beruflichen und privaten Daten auf einem Gerät durch Teile von Samsung Knox; sogenannter Kill-Switch um gestohlene Geräte zu sperren; Unterstützung von OpenGL ES 3.1; neue Möglichkeit zur Ersteinrichtung über NFC (Google Tap & Go); DIE VERTEILUNG DIESES UPDATES WURDE SCHEINBAR EINGESTELLT

Version: KitKat 4.4.4
Datum: 19.06.2014
Build: KTU84P
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409 (Tilapia)
Neuheiten: Fix: OpenSSL-Bug CVE-2014-0224 behoben, diverse andere Korrekturen
----------
Version: KitKat 4.4.3

Datum: 02.06.2014
Build: KTU84L
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409 (Tilapia)
Neuheiten: Fix: häufiger Ausfall der Datenverbindung, Kamerafokus gleichmäßig und HDR-Fix, verschiedene Korrekturen für Bluetooth, Verschwundene App-Verknüpfungen nach Updates, Sicherheitspatch für USB-Debugging.
Sicherheitspatch für App-Verknüpfungen, Wi-Fi-Fix: automatisches Verbinden, diverse Kamera-Patches, Korrekturen für MMS, Email/Exchange, Calendar, People/Dialer/Contacts, DSP, IPv6, VPN, Fix: LED-Benachrichtigung für verpassten Anruf, Fix: FCC-Konformität, diverse Fehlerkorrekturen
----------
Version: KitKat 4.4.2

Datum: 09.12.13
Build: KOT49H
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409 (Tilapia)
Neuheiten: Fix for clearing the VM Indicator; Fix for delivery of the VM Indicator; Various additional software fixes; Security enhancements (Quelle: androidpolice.com)
----------
Version: KitKat 4.4

Datum: 20.11.13
Build: KRT16S
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409 (Tilapia)
Neuheiten:„Project Svelte“: Anforderungen an das System reduziert, so dass „KitKat“ auf Geräten mit nur 512 MB RAM flüssig läuft; Google+ Hangouts ersetzt SMS-App; Symbole der Statusleiste (Empfang, Akku, Uhr) werden nun in weiß dargestellt; bietet Launchern die Möglicheit die Status- und Navigationsleiste transparent darzustellen; Fotos und Dokumente können direkt vom Smartphone oder Tablet gedruckt werden, derzeit über Google Cloud Print und HP ePrint; Google Now auf dem Homescreen mit einem Wisch nach rechts erreichbar; neben Screenshots sind auch Screenrecords (Videoaufnahmen des Bildschirms) möglich.
----------
Version: KitKat 4.4

Datum: 14.11.13
Build: KRT16O -> Dieses Build wurde nie als OTA verteilt und das Factory Image wurde aus dem Netz genommen.
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409 (Tilapia)
----------
Version: Jelly Bean 4.3

Datum: 21.08.13
Build: JWR66Y
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409 (Tilapia)
Neuheiten:Sicherheitsupdate
----------
Version: Jelly Bean 4.3

Datum: 24.07.13
Build: JWR66V
Bootloader: 4.23
Baseband: 1231_0.18.0_0409 (Tilapia)
Neuheiten:"Restricted Profiles" für Benutzerkonten, Unterstützung von OpenGL ES 3.0, AVRCP 1.3 (Tag-Anzeige auf BT-Kopfhörern), Bluetooth Smart, Neue Emoijs in der Tastatur, Autocomplete in Dialer, aktualisiertes Roboto Font, Neue Widgets, Neue Kamera UI, Notification History, Color Improvement, Additional Wifi-Settings, Improved Wifi, weitere hier.
----------
Version: Jelly Bean 4.2.2

Datum: 11.02.13
Build: JDQ39
Bootloader: 4.18
Baseband: 1231_0.17.0_1205 (Tilapia)
Neuheiten: Dieses knapp 40 MB große Update bietet vor allen Dingen Bugfixes. Des Weiteren wurden die QuickSettings angepasst. Per Langdruck kann man z.B. WLAN an- und ausschalten. Audiostream via Bluethooth wurde gefixt. Bei Downloads wird die verbleibende Downloadzeit angezeigt. Die Galerie hat schnellere Animationen. Neue Sounds für Wireless Charging und Low Battery wurden hinzugefügt. USB Debug Whitelist.
Link zum Diskussionsthread
----------
Version: Jelly Bean 4.2.1

Datum: 27.11.12
Build: JOP40D
Bootloader: 4.13
Baseband: 1231_0.10.0_1021 (Tilapia)
Neuheiten: Dieses ca. 1,1 MB große Update bietet vor allen Dingen Bugfixes zur Vorgängerversion 4.2. So wurde z.B. der Dezember-Bug in der Kontakte App behoben!
Link zum Diskussionsthread
----------
Version: Jelly Bean 4.2

Datum: 13.11.12
Build: JOP40C
Bootloader: 4.13
Baseband: 1231_0.10.0_1021 (Tilapia)
Neuheiten: Unterstützung von Benutzerkonten, Wischtastatur mit Wortvorschlägen, Bildschirmschoner (Daydream), optimierte Sicherheitseinstellungen, Toggles für verschiedene Einstellungen, Lockscreen Widgets
Probleme: Die Kontakte-App bietet keine Möglichkeit Termine im Dezember 2012 zu speichern.
Link zum Diskussionsthread

Wie flashe ich denn ein Factory Image? Hier geht's lang: [How-To] Factory Image manuell flashen - Android-Hilfe.de

Umgang mit Root-Rechten im Zusammenhang mit offiziellen Updates

Durch das Einspielen eines offiziellen Updates gehen grundsätzlich die Root-Rechte sowie eine installierte Custom Recovery verloren. Um die Root-Rechte zu behalten kann man das mit einer App probieren.

Forcieren der automatischen Update-Prüfung

Die OTA-Update werden grundsätzlich sukzessive an die Geräte ausgerollt, um die Server nicht zu überlasten. Weiterhin kommt hinzu, dass die Geräte selbst auch nicht ständig prüfen, ob ein Update vorliegt, sondern dies passiert auch nur in regelmäßigen Abständen. Nachstehend findet Ihr eine Möglichkeit die Updateprüfung zu forcieren, geht dazu bitte wie folgt vor:
1. In den Einstellungen > Apps > "Google Dienste Framework" - Daten löschen (evtl. beenden sich dabei einige Google-Dienste)
2. In den Einstellungen > Über das Telefon > Systemupdates auf neue Updates prüfen lassen.
3. Dies öfters probieren. Evtl. hilft auch mal ein Reboot zwischendurch.
Der Dank für diesen Tipp gebührt den Usern xsbtx und nica!


Manuelle Update-Möglichkeit

Grundsätzlich werden Updates OTA (= Over The Air) verteilt. Wer jedoch nicht warten möchte und sich die jeweiligen Installationsdatei besorgt hat, kann ein Update auch manuell installieren. Dies funktioniert auch ohne Root. Aber jegliche Verwendung geschieht natürlich (wie immer) auf eigene Gefahr!

Dank gilt vor allem an Handymeister, bei dem ich mich bez. einiger Infos bedient habe und an TSC Yoda für das Bereitstellen des Speicherplatzes! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
E

einfachWilli

Gast
Ich habe mir mal die Zeit genommen alle verfügbaren Versionen für unser Nexus 7 2012 zu flashen und daraus ein kleines Video zu erstellen.

Ich muss zugeben dass ich mir größere Unterschiede erhofft habe aber sehr selbst

Android 4.1 vs 4.2 vs 4.3 vs 4.4 on the Nexus 7 from 2012 - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

Trompy

Neues Mitglied
danke für das tolle Video , die Unterschiede sind wirklich nicht sehr groß, maximal zwischen Android 4.1 und 4.2 sind doch zu spüren
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.