Setup mit WLAN aber ohne Internetzugang

  • 18 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Setup mit WLAN aber ohne Internetzugang im Google Nexus 7 (2012) Forum im Bereich Google Forum.
robernd

robernd

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
inzwischen habe ich gelernt, dass die Diskussion über die Inbetriebnahme eines Nexus 7 ohne WLAN oder Google Account schon alt ist. Mir aber als Besitzer eines nagelneuen Nexus war sie unbekannt.

Entsprechend sauer war ich, als nach dem ersten Einschalten ohne WLAN erst einmal gar nichts ging. WiFi only oder was sinngemäß vielleicht auf der Packung steht, sagt MIR nur, dass keine anderen Vernetzungsmöglichkeiten (z.B. Mobilfunk) bestehen. Der oft beschriebene Zugang zum Draht-LAN durch USB-Ethernet Adapter sollte mein Weg für die Anbindung zu Hause sein.

Ein WLAN-Router stand unbenutzt im Schrank. Im Betrieb war ein Router ohne WLAN, den ich nicht einfach ersetzen konnte, weil er gerade auch anderweitig im Betrieb war. Ich habe meinen PC vom LAN abgesteckt und als einzigen an den WLAN-Router angesteckt. Jetzt konnte ich die WLAN-Einstellung konfigurieren und das Nexus war zufrieden, obwohl es keine Verbindung zum Internet gab.

Inzwischen ist zwar der WLAN-Router in Betrieb, aber nur bis die Anbindung durch Draht funktioniert. Obwohl ich (esoterisch) nichts gegen Funkübertragung habe, vermeide ich diese, wenn es technisch mit erträglichem Aufwand möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kumpelmatratze

Ambitioniertes Mitglied
Kopfschüttel!:lol:

und nu, so ganz ohne Internet, wie geht die Geschichte weiter ?
 
H

Hugo Highsticking

Experte
Die Themen in diesem Forum werden immer sonderbarer. Jetzt kauft man sich schon ein mobiles Highend-Gerät, um es irgendwie an die Leine zu legen. Wie viele Meter LAN-Kabel bräuchte ich wohl, um zumindest in der Wohnung "mobil" zu bleiben? :D

Es scheint aber zu funktionieren. USB to Ethernet adapter - xda-developers
 
marmag

marmag

Stammgast
Meine Lösung wär es auch nicht, ich mag grade die hohe Mobilität des Tablets... Aber jeder so wie er mag. Das OTG gebamsel stört aber schon, oder?
 
T

Tab

Erfahrenes Mitglied
Wird eine interessante Geschichte. Ich glaube nämlich nicht, dass man es schafft über den Micro-USB-Port (Aufladung und OTG) ein Ethernet-Signal zu übertragen. Aber vielleicht irre ich mich auch. Am Ende wird dann über das Nexus 7 hergezogen welch schlechtes Gerät es doch ist und wie irreführend die Werbung ist. Wobei habe noch kein Youtube-Video gesehen wo jemand per Kabelverbindung mit dem Nexus 7 gesurft hätte.

Interessanter ist jedoch was gegen WLAN spricht. Die Sicherheit? Naja die Standard-Verschlüsselung mit WPA2 ist wirklich nicht so toll und alles darunter wie WPA1 oder sogar WEP sind natürlich gar nicht zu gebrauchen. Hier hilft aber ein WLAN-Router mit wenig Reichweite ;-)
Die Strahlung ist auch wohl eher gering. Da waren die alten DECT-Telefone oder vielleicht sogar alte Radio-Geräte, Fernseher, Kühlschränke usw. wahrscheinlich viel kritischer.

Schlimmer sind gerenell Handies und Smartphones. Wobei ich glaube, dass die Handies des letzten Jahrtausends bestimmt mehr gestraht haben als heutige Smartphones.

Auch Kabelverbindungen sind nicht unkritisch. Wer sich wirklich was gutes tun will sollte sämtliche Elektrogeräte aus dem Schlafzimmer entfernen. Persönlich habe ich zum Wecken keinen Radiowecker, sondern ein Radio, welches über eine batteriebetriebene Zeitschaltuhr den Strom beim Wecken durchschaltet. Besser wäre ein Wecker zum aufziehen. Dann man gute Nacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
robernd

robernd

Ambitioniertes Mitglied
Hi,
mir ist schon klar, dass ich in einem (fast) typischen Handy-Forum ein Exot bin, wenn ich gerne auf eine permanente Funk-Verbindung verzichten möchte. Andere Leute kennen sich aber leider nicht mit Android aus :(

Das Nexus 7 ist bevorzugt für Reisen vorgesehen, deshalb habe ich mich für so ein kleines Gerät mit Einschränkungen entschieden (z.B. keine SD-Karte). Zu Hause muss ich es dafür natürlich einrichten. Dabei laufe ich aber nicht in der Wohnung herum. Selbstverständlich werde ich berichten, ob es per LAN-Kabel geht oder nicht.

Meine Abneigung gegen Funk hat zwei Gründe:
1. Zunächst ist es eine Frage der Zuverlässigkeit. Ein Kabel muss ich schon durchschneiden, damit es unbrauchbar wird. Beim WLAN z.B. reicht schon ein kräftiger Störer in der Nachbarschaft.

2. Ich habe prinzipiell etwas gegen Umweltverschmutzung. Egal, ob Gift, Dreck, Lärm oder Elektrosmog. Obwohl wir hochfrequente elektromagnetische Felder nicht direkt wahrnehmen, möchte ich mich mit deren Erzeugung so gut es geht zurückhalten. Oder anders herum, ich möchte euch die Frequenzen erst wegnehmen, wenn mir nichts anderes mehr einfällt ;)

Ja, Tab hat schon Recht, ein alter Fernseher mit vielen Röhren darin hat mehr Leistung abgestrahlt als jedes Handy. Und über die vielen alten Fernsehsender mit 50 Kilowatt Sendeleistung hat sich auch niemand aufgeregt. Trotzdem wäre es schön, wenn auch die hochfrequente Welt durch die Digitaltechnik wieder etwas sauberer würde.

Ich würde das Nexus niemals als schlechtes Gerät bezeichnen, wenn es mir nicht geling, es per Kabel ans LAN anzuschließen. Dann würde eben der Fall eintreten, dass es nicht anders geht. Je mehr ich darüber lese, desto mehr erstaunt mich allerdings, was tatsächlich alles geht.
 
W

wrase

Ambitioniertes Mitglied
Zu 1.: hab nachbar 15 wlans in der nahe und spiele online games 20 ping ohne Unterbrechungen. Im Notfall den Kanal wechseln
Zu 2: is ja ne persönliche meinung
 
Zuletzt bearbeitet:
HTCDesire

HTCDesire

Lexikon
robernd schrieb:
Entsprechend sauer war ich, als nach dem ersten Einschalten ohne WLAN erst einmal gar nichts ging. ....
Und im Autoforum schreibst du, dass du sauer bist, weil dein Auto ohne Benzin nicht läuft und dir VW das nicht gesagt hat.:confused2:
 
C

c0de

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich muss mich doch sehr über manche Kommentare hier wundern. robernd hat ein Problem und viele meckern nur verächtlich.
Ich war übrigens auch baff, als ich Hauptbahnhof Köln mein N7 "in Betrieb" nahm, weil man an der WLAN-Einrichtung, warum auch immer, nicht vorbeikommt. Mit der AP-Funktion meines Desire S war das natürlich schnell gelöst, aber auf die Idee kommen die meisten wahrscheinlich erst gar nicht. Nirgends stand "Inbetriebnahme nur mit WLAN und Internet" möglich.
@nobernd: Ich hoffe, dass es für dich auch "so" geht und du noch viel Spaß mit dem Tablet haben wirst, auch offline.
 
B

Bruce Lee

Erfahrenes Mitglied
Sorry aber ich werde das Gefühl nicht los dass robernd uns an der Nase herumführt.

Die Argumentation, dass seine funkverbindung störanfallig ist, erschließt sich mir nicht ganz. Wenn er doch garkein wlan nutzt...wie kommt er darauf? Ausserdem....wenn er das n7 ja bloss einrichten will und dann offline nutzen will ist die o.g. Argumentation sogar für mich noch unverständlicher. Was juckt es ihm wenn die Verbindung abbrechen KÖNNTE, wenn er sie doch sowieso nur kurz online nutzt?

und dann begründet er das ganze noch damit, dass er kein elektrosmog erzeugen möchte?

Sorry wirklich, aber hört sich das nur für mich so komisch an?

@robernd: nimm es bitte nicht persönlich aber für mich fühlt es sich halt so an, als wenn du dir hier einen Spaß erlaubst






Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2
 
Zuletzt bearbeitet:
M

m3osi

Fortgeschrittenes Mitglied
c0de schrieb:
Ich war übrigens auch baff, als ich Hauptbahnhof Köln mein N7 "in Betrieb" nahm, weil man an der WLAN-Einrichtung, warum auch immer, nicht vorbeikommt.

Öhh doch, habe meins auch im Büro im betrieb genommen und erst zu hause alles eingestellt
 
C

c0de

Fortgeschrittenes Mitglied
na dann magst du mich bestimmt erhellen, wie du das gemacht hast.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

m3osi

Fortgeschrittenes Mitglied
Einfach unten mehrfach auf die zurück bzw. Homebuttons gedrükt und irgendwann war ich durch die Einrichtung. Allerdings war das spätere einstellen dafür um so nerviger, so dass ich am nächsten Tag dann doch mal einen Reset gemacht habe weil ständig irgendetwas fehlte
 
C

c0de

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich habe alles mehrfach gedrückt und es ging definitiv nicht weiter. Ich weiss natürlich nicht, was das N7 macht, wenn kein WLAN in der Nähe ist, aber am HBf cgn gibt es eigentlich überall WLAN, auch ohne Verschlüsselung, die einen aber natürlich ins große Netz routen, wenn man sich nicht vorher per Browser freischaltet. Was natürlich nicht geht, weil man ja zu dem Zeitpunkt nur das WLAN einrichten kann, welches mich ja in diesem Schritt nicht ins Netz ließ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

m3osi

Fortgeschrittenes Mitglied
Soweit ich das weiss, habe ich eins der ersten. Vielleicht haben sie da was geändert. Kann ich mir zwar nicht wirklich vorstellen aber den SN Aufkleber hat man ja auch geändert und die Garantiezeit vermerkt.

Wie gesagt, er war zwar hartnäckig aber ich habe es geschafft. Habe mir es in der Mittagspause im Media Markt gekauft und nach der Arbeit zu Hause eingerichtet etc.
 
C

c0de

Fortgeschrittenes Mitglied
Nun muss ich dazu sagen, dass meins auch direkt mit Android 4.2 kam. Vllt. ist da ja was geändert worden. Es ging bei mir auf jeden Fall nicht zu überspringen, daher also die Lösung mit dem AP-Modus des HTC.
 
M

m3osi

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hatte noch 4.1 drauf
 
robernd

robernd

Ambitioniertes Mitglied
HTCDesire schrieb:
Und im Autoforum schreibst du, dass du sauer bist, weil dein Auto ohne Benzin nicht läuft und dir VW das nicht gesagt hat.:confused2:
Nein, im Autoforum würde ich meckern, wenn sich die Tür nicht öffnen lässt, weil kein Benzin im Tank ist ;)

@Bruce Lee
Ich kann durchaus verstehen, dass es lustig klingt. Es ist allerdings nicht meine Art, Leute an der Nase herum zu führen. Schon gar nicht als neu gebackener Forumsteilnehmer. Ich bin hier, weil ich nützliche Informationen suche. Bisher übrigens mit bestem Erfolg :) Außerdem möchte ich Infos weitergeben, die vielleicht anderen nützen. So den Hinweis auf den Router ohne DSL-Anschluss. Das hätte mir ein paar Stunden erspart, wenn ich es früher gewusst hätte.

Im Moment versuche ich übrigens, das Ladeverfahren des Nexus 7 zu verstehen. Offenbar ist es weniger kritisch und weit intelligenter als oft beschrieben. Demnächst mehr darüber.

Mit dem Kommentar über Zuverlässigkeit und Elektrosmog wollte ich eigentlich nur mein Motiv plausibel machen. Das ist offenbar nach hinten losgegangen.

Trotzdem: Mein Vorbehalt gegenüber Funksystemen wegen Zuverlässigkeit ist durchaus ernst gemeint und bezieht sich nicht speziell auf WLAN. Ich habe da schon einige Erfahrungen:
- Kein Kommando an meine SMS-Funksteckdose im Gartenhaus, weil in unserem Dorf das Handy-Netz ausgefallen ist. Dafür hinterher alle gesammelten SMS kurz nacheinander.
- Funk-Gong von der Wohnungstür funzt nicht, weil offenbar irgendwer in einer Nachbarwohnung einen stärkeren Sender als unseren Klingelknopf in Betrieb hat. Ein paar Stunden später No Problemo.
- Funkgesteuerte Heizungsregelung bei Bekannten spielt völlig verrückt. Niemand hat ihnen gesagt, dass die funkgesteuerte Modelleisenbahn jetzt aus bleiben muss.

Ich gebe zu, das mit dem Elektrosmog ist sehr subjektiv. Objektiv gesehen ist es wohl ebenso wirksam, wie auf der Hauptstraße den Mund zu halten, damit es nicht so laut ist.
 
T

Tab

Erfahrenes Mitglied
Alles interessant. Ich sehe das alles etwas anders. So nutze ich gerne die Annehmlichkeiten von z.B. WLAN. Das ist alles überhaupt kein Problem. Man muss eine Alternative wie LAN oder Mobilfunk auch nicht akuell nutzen, man muss nur wissen dass man es nutzen könnte.

Gleiches gilt für andere Themen:

Stellen wir uns vor in genau dieser Sekunde zerstört sich deine Festplatte in deinem Rechner. Wie groß ist der Schaden tatsächlich? Kannst du damit wirklich leben? Hast du Sicherheitskopien? Wie alt? Wann zum letzten Mal überprüft? War die SMS-Funksteckdose wirklich wichtiger als ein aktuelles Backup?