Auf US-FRG83D flashen mit MAC OS X ?!

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Auf US-FRG83D flashen mit MAC OS X ?! im Google Nexus One Forum im Bereich Weitere Google Geräte.
D

diggerle

Neues Mitglied
Hi,

mittlerweile habe ich schon allerlei Anleitungen gefunden um mein Handy mit der Original Google Rom zu versehen, aber leider ist das immer nur, bei den Programmen, unter Windows möglich. Hat jemand eine Anleitung parat bei der ich unter OS X mein Handy von der Vodafone Rom auf die original Google ROM ändern kann ?!

Vielen Dank im Vorraus :)
 
meckergecko

meckergecko

Stammgast
Hi,

soweit ich das bisher überflogen habe, ist das einzige verwendete Programm "adb", das ist Bestandteil des Android SDK, welches es auch für Linux und OSX gibt. Sollte es (wovon ich ausgehe) ungefähr so funktionieren, wie bei Linux, ziehst du dir bei google das SDK als zip, entpackst das an einem Ort deiner Wahl und wechselst ins Verzeichnis "SDK-Verzeichnis-deiner-Wahl"/tools. Dort gibst du dann die adb Befehle ein.

gruß
 
A

aftours

Ambitioniertes Mitglied
So ist es.

Das SDK runterladen mit allem was man braucht und dann mit dem Terminal das Handy unlooken rooten oder was auch immer.

Geht auf jeden fall, denn ich habs auch aufn Mac gemacht;-)
 
D

diggerle

Neues Mitglied
das klingt auf jeden fall schon mal ziemlich gut. Aber was mir fehlt wäre doch eine Anleitung !
Ich hab mir das SDK mal angeschaut - selbsterklärend ist das leider nicht :/
 
D

diggerle

Neues Mitglied
Ich bin mir da nicht so sicher. Die Methode 5 wäre die zutreffende für mich.
Das Programm zum Rooten ist nur für Windows, aber das ist nicht das Problem, gerootet bekomm ich das sicherlich auch anders. Aber z.B der USB Treiber.
Muss ich unter OS X keinen USB Treiber installieren ?
 
Gitarrenpabst

Gitarrenpabst

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja, geht einwandfrei auf dem Mac - habe ich dort auch hinbekommen. Kleiner Tipp:
Du kannst Dateien einfach per "Drag&Drop" ins Terminal Fenster ziehen - dann werden gleich die Pfade richtig übernommen und Du sparst Dir nervige (und ggf. fehlerhafte) Tipperei! Und den USB Stecker immer direkt am Rechner einstecken - keinen USB Hub verwenden - das funktioniert sicherer.