Pixel 3a XL Gerät ins Wasser gefallen -- Akku leer, startet nicht mehr

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Gerät ins Wasser gefallen -- Akku leer, startet nicht mehr im Google Pixel 3 / Pixel 3 XL / Pixel 3a / Pixel 3a XL Forum im Bereich Google Forum.
B

BR-146

Stammgast
Hallo zusammen!

heute ist etwas ganz blödes passiert: unser Baby hat das Pixel 3a XL meiner Frau ins volle Waschbecken "geschmissen". Meine Frau stand daneben und hat es binnen 1-2 Sekunden direkt wieder herausgefischt. Es ist zwar in einem TPU Case, jedoch sind ja Mikrofon, Lautsprecher und USB Typ C Buchse offen und da kommt Wasser rein. Sie hat es abgetrocknet und es funktionierte ganz normal, 5-10 Min später ist ihr aufgefallen dass der Akku sogut wie leer ist und in dem Moment ging es auch aus.

Sie hat es dann ans Ladegerät gesteckt, was wie ich befürchte keine so gute Idee war. Es passierte nichts, es ließ sich nicht starten, daraufhin hat sie es wieder getrennt und leider erst dann mir erzählt was los ist.

Nun lag es ca 7 Stunden zum Trocknen aufrecht (in der einen Sekunde wird ja höchstens durch den USB Port nennenswert Wasser eingedrungen sein). Leider startet es auch jetzt kein Stück, habe bis zu 30 Sekunden die Power-Taste gedrückt: nichts. Es gibt Videos auf YouTube wo das Modell lange in Wasser gelegt wird und noch funktioniert, da können doch 1-2 Sekunden Wasser nicht so viel anrichten? Hat einer eine Idee was man noch machen kann?
 
Observer

Observer

Experte
Du wirst jetzt bestimmt viele Hinweise bekommen . . . . ich beschränke mich auf folgendes:
a) Gerät bei Zimmertempertur lange(!) trocknen lassen
b) währenddessen nicht einschalten und/oder an Netzgerät hängen
c) beim Trocknen kann ein Reisbad gut tun

Danach an Netzgerät und erst mal nichts machen. Nach zwei Stunden o. ä. trennen und ohne Netzgerät einschalten. Dann einfach schauen, was passiert.
 
V

V70hilter

Fortgeschrittenes Mitglied
Das wird wohl nun leider ein Briefbeschwerer sein.
 
Olley

Olley

Lexikon
Wenn man es nicht ans Netzteil angeschlossen hätte, wäre vielleicht noch was gegangen. So ist das leider sicher durch.
 
Toronto

Toronto

Senior-Moderator
Teammitglied
Die Tipps von @Observer sind schon sehr gut (ich würde es mindestens zwei Tage trocknen lassen und nicht einschalten). Ich hoffe nur es ist nicht zu spät dafür. Dadurch, dass es danach direkt noch benutzt wurde, kann es sowohl am Mainboard, als auch dem Akku Kurzschlüsse gegeben haben.

Wenn es auch in zwei Tagen nicht startet und du bereit bist etwas zu basteln, kannst du es auseinanderbauen (Anleitung bei ifixit) und schauen, ob du Schäden erkennen kannst. Du kannst auch hoffen, dass es "nur" den Akku zerstört hat, einen neuen Akku kaufen und einbauen. Ist allerdings etwas Arbeit und man kann nicht wissen, ob es überhaupt hilft.
 
B

BR-146

Stammgast
Habe es nun mit Reis in einen Gefrierbeutel gepackt und luftdicht verschlossen.
Also kann entweder das Mainboard oder der Akku beschäftigt worden sein? Macht es Sinn so etwas in einem solchen Fall in die Reparatur zu geben oder kostet das so viel, dass man auch ein Pixel 4a holen könnte?
 
Cairus

Cairus

Guru
Die Daten werden so oder so vermutlich weg sein. Ich würde ein neues kaufen sollte es nicht mehr mit Hausmittel zu retten sein.
 
Observer

Observer

Experte
Ich habe zwei linke Hände, da scheidet Eigenreparatur aus und würde dann in der Variante von V70hilter enden.
Reparatur durch Dritte kann evtl. durchgeführt werden, aber was, wenn irgendwas anders in MItleidenschaft gezogen worden ist und dann nach ca. 3 Monaten den Geist aufgibt.

Wenn man auf das Smartphone angewiesen ist, dann steht leider ein (Neu)Kauf eines Gerätes an . . . .