Datenmissbrauch Auf Huawei/Honor-Geräten

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Datenmissbrauch Auf Huawei/Honor-Geräten im Honor Allgemein im Bereich Honor Forum.
jojati01

jojati01

Neues Mitglied
Kurze Info vorweg: Mehrfache Fremdeinkäufe über mein Amazon-Konto getätigt, trotz Passwortänmderung und Google-2FA
Niemals Informationen bekommen von wegen neues Gerät oder Anmeldeversuch (weder google noch Amazon)
Sachkundiger Kundensupport: Honor bzw Huawei stehlen und missbrauchen Nutzerdaten, einstellungen auf Werkszustand zurücksetzen

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Und warum ist das so?
 
alope

alope

Lexikon
Geht das vielleicht etwas verständlicher?
Was hat Amazon mit Google zutun und was soll der Support damit am Hut haben?
 
R

railjet

Ambitioniertes Mitglied
Vielleicht nutzt der TS ja die Google Authentifizierungs-App für Amazon. Aber wirr ist der Post allemal
 
Zuletzt bearbeitet:
B

braindealer

Experte
OP schreibt, das: Trotz Passwortänderung und Nutzung des Google 2FA, wurde über sein Amazonkonto Fremdkäufe getätigt.
Ein "kompetenter" Kundensupporter sagt das Huawei bzw Honor Kundendaten stehlen / missbrauchen.
Gerät sollte auf Werkseinstellung zurück gesetzt werden.
 
Q

Quälix

Fortgeschrittenes Mitglied
Warum ein Rücksetzen auf Werkseinstellungen eine (dann wohl von Huawei im System eingebaute) Spionage-SW aushebeln könnte, wird vermutlich das Geheimnis des Supports bleiben.

Fraglich ist, ob das Amazon-Konto mit 2FA gesichert ist und wer von den Bestellungen profitiert hat/hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Observer

Observer

Experte
In sich unlogisch und sollte so ein "MIssbrauch" stattgefunden haben . . . . warum nur bei diesem Nutzer und nciht den anderen Millionen Nutzern der Geräte dieser Marken??🧐
 
schattenkrieger

schattenkrieger

Experte
Vielleicht hat der TS sein Amazon Konto geteilt und eine Kreditkarte hinterlegt, z.b. via Familienaccount von Amazon Music. Wenn dem so sein sollte kann das Familienmitglied mit der Kreditkarte einkaufen.
 
Fulano

Fulano

Senior-Moderator
Teammitglied
Mal vorab:
Das es hierbei wie von @jojati01, zugegeben etwas unverständlich, dargestellt wird um gezielte Spionage vom Gerätehersteller geht vage ich mal für mich ohne sachdienliche Hinweise/Beweise in Frage zu stellen.

Es sind da, nicht erst seit gestern, deutlich mehr als 100 Smartphones rund um den Globus im Einsatz.
Das niemand bisher, und damit meine ich auch Menschen die sich nicht nur oberflächlich damit auskennen, eine gezielte Spionage festgestellt, und diese dann öffentlich gemacht haben, lässt zumindest mich mit dieser "Neuigkeit" relaxed umgehen.

Es soll vorkommen, dass durch welche Situation, welches Verhalten, welche installierten Apps, auch immer, der Besitzer des Smartphones selbst an einem "Fehlverhalten" seines Smartphones verantwortlich ist.
Ich unterstelle bewusst keine Absicht, es kann natürlich durch Unwissenheit, manchmal kommt dann auch noch Pech dazu ;), passiert sein dass ein Smartphone mal Sachen macht die so nicht beabsichtigt sind... ;)

Bis sich der Themenersteller mit weiteren Informationen zurückmeldet bitte ich darum sich mit Popcorn und, bei Bedarf, mit einem Getränk seiner Wahl einzudecken und abzuwarten was der Themenersteller weiter dazu beiträgt. ;)

Alles weitere sind ggf. Vermutungen die dieses Thema, ohne auch nur eine zusätzliche Info von @jojati01, aufblähen und ggf, nicht zielgerichtet weiterhelfen können.

Gruß
Fulano
 
Zuletzt bearbeitet: