[Tipp] Sammlung für längere Akkulaufzeit

  • 79 Antworten
  • Neuster Beitrag
P

Pitcher90

Erfahrenes Mitglied
Bitte den ganzen Thread durchlesen. Der Einwand wurde schon "hitzig" diskutiert.
 
christan

christan

Experte
borizb schrieb:
Joa, die Tips mit den Apps die man ausschalten soll, sind ja ganz nett, aber
da frag ich mich ehrlich wenn ich Facebook und (Google)mail und das Wetter
ausschalte, wozu ich dann noch ein Smartphone brauch, denn unter anderem
wegen diesen Sachen habe zumindest ich mir persönlich so ein Gerät geholt.

Cool, ich kann es doppelt so lange in die Ecke legen oder in der Hosentasche
lassen, aber ich hab doch so ein Gerät, damit ich a) unterwegs produktiv sein
kann und b) für eMail und Facebook nicht jedes mal an den Rechner muss.

Wenn dir hauptsächlich die lange Akkulaufzeit wichtig ist, empfehl ich dir eins,
um wirklich viel Laufzeit zu haben: Verkauf das Evo und leg dir ein Nokia 3310 zu.
1. Wird eine bessere Alternative für Wetter und Mail angeboten wenn man nicht diesen unnötigen Schnickschnak braucht und lieber auf Zuverlässigkeit als auf Statussymbol setzt.

2. Gibt es noch andere Dinge im Leben als Facebook und Handy. Nicht jeder hat facebook und nicht lange dann bin ich bei der Tour die facebook abzieht schon bald bei den circles von Google + und weg vom gesichtsbuch der Datenkrake...

Sent from my HTC EVO 3D X515m using Tapatalk
 
Udem

Udem

Erfahrenes Mitglied
Borizb, du bist wieder so einer der es nicht verstanden hat. Nicht jeder, wie du ein Mensch bist, hat Facebook oder verwendet gar Google Mail. Man soll es deshalb ausschalten, damit es nicht unnötig läuft. Habe es auch so mit Twitter und Co. gemacht.

Edit: Hab die Antwort von meinem Vorposter übersehen, tut mir Leid.

Gesendet von meinem HTC EVO 3D GSM mit Tapatalk
 
C

coolnik

Neues Mitglied
Hier sind vielleicht Helden unterwegs.
Er hat nicht umsonst dazu geschrieben, dass man nur die Apps deaktivieren soll, die man nicht braucht und wenn man das dann mit folgendem Post kombiniert, kommt man doch auf eine höhere Akkulaufzeit ohne irgendwelche Einschränkungen zu haben.

Was bei mir persönlich noch hilft, ist die max. Taktrate herabzusenken. Bei den meisten Spielen und vorallem Apps reichen auch 800mhz locker aus, ansonsten taktet zumindest bei mir die CPU immer viel zu hoch, was sich in erhöhtem Akkuverbrauch niederschlägt.


akool007 schrieb:
Hättest noch erwähnen sollen,dass man mit SetCPU gute Batterielaufzeiten bekommen kann.Zb "Profil -> ScreenOff max 384/Min 192mhz". :)
Und noch Battery Calibration aus dem Android Store,das bringt auch ein bisschen Saft.!

Tante Edith : In SetCpu könnt ihr den Gouvernor auf "conservative" stellen,eure CPU wird nur stark genutzt,wenns benötigt wird. :)
 
D

dark-skorpion

Ambitioniertes Mitglied
So habe jetzt alles durchgelesen und finde eure Tips sehr hilfreich. Nun habe ich eineige Fragen und zwar zum einen Schreiben manche die CPU runterzutakten wäre die lösung andere das das nicht gut wäre. Was ist denn jetzt richtig? Kann man ohne root überhaupt die CPU runtertakten? Ist es sinnvoll das Gerät zu rooten immerhin müsste bald das ICS update kommen und ich habe gehört das man da den autostart selber bearbeiten kann. Falls ich das Gerät roote ist es dann warscheinlich das ich trotzdem ziemlich Zeitgleich ICS flashen kann?
Also zum Akku kann ich noch nicht soviel sagen aber meiner ist schon ziemlich leer (30%) obwohl ich es erst um 14:00 Uhr vom netz genommen habe.

Wäre wirklich toll wenn ihr mir meine Fragen beantworten könnted.

Gruß Skorpion
 
LucasBarrios11

LucasBarrios11

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich lade den Akku über Nacht, aber wenn ich mein EVO früh einschalte, ist der Akku wieder auf 80-90% runter. Ist das die normale Entladung oder spinnt mein Akku? Kommt mir nämlich ein bisschen viel vor.


Gesendet von meinem HTC EVO 3D X515m mit der Android-Hilfe.de App
 
A

akool007

Stammgast
So :
Ich hab mal wieder ein bisschen Zeit und kann meine Akkuspar Tipps zeigen.

Ich benutze JuiceDefender (Free).
Schaltet euer Wlan/Mobiles Netz aus,wenn das Handy im Standby ist.

Advanced Task Manager.
Dank Autokill befreit der Task Manager euren Ram speicher und das Handy kann "schlafen" im Sleep Modus.

Helligkeit - Mittel

ROM : MIUI (Android 2.3.7)
Hab immer um die 600mb Ram frei,frei von HTC Sense,das ebenfalls Akku zieht.
(Hintergrunddienste usw.)

Haptisches Feedback aus
Meiner meinung nach ein "minimaler" Akkukiller.Und außerdem stört es mich.

Im "Anwendungen" bereich die Laufenden , unnötigen Dienste geschlossen (zeigen Task Manager meistens nicht an.)

Akku neu Kalibriert (Anker 1900mAh)
Akku bis auf 1% entladen,im Recovery den BatteryStatus gewiped,Akku ganz entladen und anschließend wieder von 0 auf 100% durch.Und dann 2-3 mal von 0-100% laden,dann ist der Akku richtig kalibriert und hält länger.

Akku ne Pause gönnen^^
Wenn euer Akku "warm" ist einfach mal Handy kurz ausschalten und kurz abkühlen lassen.
Denn Hitze beschleunigt den entladungsvorgang.

Automatische Synchronisation ausschalten.
Weckt das Gerät im Sleep Modus.

Nur GPRS als Mobiles Netzwerk nutzen.
Ich nutze mein Mobiles Internet nur für Whatsapp,also kann ich Akku sparen,indem ich dem HSDPA Empfänger (?) ausschalte.

NICHT ÜBERTAKTEN!
Mein Gerät ist auf 1.5ghz Übertaktet,und ich komm mittlerweile damit klar,am besten lässt ihr es bei 1.2ghz.

Der Akku hat bei mir Trotz Dauernutzung 2 volle Tage durchgehalten.
Insgesamt vielleicht : 5-6 Stunden Whatsapp,c.a 1 Stunde zocken,2 Stunden Musik,1 Stunde Telefon,2 Stunden Mobiles Netzwerk auf Mittlerer Helligkeit.
 
C

Christian72D

Stammgast
akool007 schrieb:
Ich benutze JuiceDefender (Free).
Schaltet euer Wlan/Mobiles Netz aus,wenn das Handy im Standby ist.
Woher weisst du dann daß dir jemand bei WhatsApp geschrieben hat?


akool007 schrieb:
Advanced Task Manager.
Dank Autokill befreit der Task Manager euren Ram speicher und das Handy kann "schlafen" im Sleep Modus.
Die Jungs von CM und viele andere ROM-Köche empfehlen solche Task-Killer NICHT zu benutzen weil sie wichtige Hintergrund-Programme/Dienste killen könnten wodurch das Handy instabil wird. (Leider selbst schon erlebt).
 
A

akool007

Stammgast
Beim task manager koennt ihr die sicherheit einstellen,ich habs auf hoch,also werden nur sichere apps gestoppt.Wenn du in Whatsapp nachrichten enpfangen willst,holst du einfach das Handy kurz aus dem Standby.So schwer?:o
 
C

Christian72D

Stammgast
akool007 schrieb:
Wenn du in Whatsapp nachrichten enpfangen willst,holst du einfach das Handy kurz aus dem Standby.So schwer?:o
Das hat dann aber mit Instant Messaging wenig zu tun wenn ich immer das Handy aufwecken muß, warte bis sich WLAN/Mobilfunk wieder einschaltet, verbindet und dann nach Nachrichten schaut. :D
 
C

cop

Experte
Habe es genau so gemacht wie beschrieben.
Habe beide Programme drauf. CPU Spy und Battery Monitor Widget



Update:
Also mein Deepsleep betragt 95%. Akku hält wesentlich länger
Habe Facebook. Friendstream, Peep. Trends, Twitter und Aktien entfernt
 
Zuletzt bearbeitet:
A

akool007

Stammgast
Dank JuiceDefender schaff ich 2 volle Tage.benutz es halt nicht ^^
 
N

Nexuz89

Gast
Julioo nennt ja diesen ganzen Schwachsinn, den HTC vorinstalliert hat. Mein Problem ist es, dass 600 von 800 MB RAM belegt sind, ohne dass ich zusätzliche Applikationen installiert habe. Wenn ich jetzt diesen ganzen Mist entsorge, wieviel mehr RAM hätte ich zur Verfügung?

Edit: ich würde zum Go Launcher Ex oder zum Zeam Launcher wechseln, kann man HTC Sense auch deaktivieren oder löschen?

Gesendet von meinem HTC EVO 3D X515m mit Tapatalk 2
 
N

Nexuz89

Gast
Komisch, dass ich meinen Beitrag nicht bearbeiten kann, da mir die Rechte fehlen.

Habe jetzt gerootet und einiges an RAM gespart. Hab die komplette Liste aus dem ersten Beitrag deaktiviert aber komme über Nacht nur 14 Sekunden in den deep sleep. Den Rest der Zeit hänge ich bei 354 MHz.

Habe folgende Programme am laufen:
Googlemail
Google Talk
Titanium Pro
Juice Defender (schaltet nachts in Flugzeugmodus)
Lbe Privacy Guard
Busybox
Adaway
WhatsApp
Tapatalk
GentleAlarm + Widget
Springpad
Dolphin HD
SoundHound
Adw Launcher Ex
Android Assiststant
Barcode Scanner
CamScanner
CPU Spy
Db Navigator
Dropbox
Es Datei explorer
HandyCalc
Perfect Task Switcher
Repligo
Swiftkey X
Widgetsoid
Unified Remote
Wheres my droid Power

Gesendet von meinem HTC EVO 3D X515m mit Tapatalk 2
 
R

Razor22

Erfahrenes Mitglied
Du kannst Beiträge nur 3 Tage lang editieren, außer ein Mod räumt dir bei How-To's etc. besondere Rechte ein. ;)

Zu deiner Frage bzgl. Sense..meines Wissens nach kann man es nicht komplett deaktivieren. Würde vermutlich auch nicht so viel bringen. Wir bewegen uns immernoch in Bereichen von Stunden, die man überhaupt sparen kann. Alternative Launcher haben meiner Erfahrung nach nie wirklich was gebracht, außer man kommt mit Sense nicht klar.

Um herauszufinden, welche App dein Gerät am deep sleep hindert, würde ich die Liste stumpf durchgehen. Ich selbst komme auch nur einen geringen Teil meines Tages (oder der Nacht) in den deep sleep. Über die letzten 5 Tage komme ich auf 33 % und ab 10 hab ich das Gerät nicht mehr genutzt bis morgens um 9. Sprich es müsste eigentlich erheblich mehr sein.

Gemeinsame Apps sind bei uns beiden:

Googlemail
Tapatalk
Dolphin HD
Soundhound
Android Assistant
Dropbox
ES Datei Expl.
Swiftkey X
und bis heute noch Widgetsoid

Hat jemand mit diesen Apps schon schlechte Erfahrungen gemacht? ;)
 
A

AlteSchwedin

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich für meinen Teil kann immer noch nicht glauben, dass z.B. eine sicherlich sinnfreie "Watch"-app Strom verbraucht, wenn sie niemals benutzt wird, sprich: dass das Deinstallieren einer nie genutzten app wirklich irgendeine messbare positive Auswirkung auf den Akku hat.
Daher finde ich es spannend, dass hier trotzdem so viel traffic ist. Hat jemand das wirklich seriös untersucht - also z.B. durch MESSUNG des Akkuverbrauchs im Standby vor und nach der Deinstallation ohne zusätzliche - erklärbare - Einsparungen am System?

Meine Liste an Stromverbrauchern zeigt jedenfalls nur nachvollziehbare Einträge (Display, WLAN, wirklich verwendete apps...) auf, obwohl ich den ganzen hier aufgelisteten großteils tatsächlich nutzlosen htc-Kram noch installiert habe...
 
R

Razor22

Erfahrenes Mitglied
Fakt ist, dass Apps -wie HTC Watch- RAM blockieren. Und wenn diese Apps deaktiviert sind kann ich nach 5 Tagen oder mehr noch meinen Browser aufrufen und bin auf der gleichen Seite, wie vor 5 Tagen. Das macht das Arbeiten definitiv angenehmer.


Ebenfalls ist es Tatsache, dass immer wieder Apps gestartet werden, die kontinuierlich im Hintergrund laufen und somit die CPU davon abhalten, "schlafen zu gehen". Sprich durch Aktualisierungen von Wetter-Apps etc. wird das Gerät im Standby unnötig an der Arbeit gehalten, obwohl dies vom User gar nicht gewünscht ist, da er sich eh nicht für das Wetter interessiert.

Hier geht schlicht Strom verloren, der woanders sinnvoller genutzt werden kann.
Diese Dinge brauchen auch nicht durch Messungen belegt werden, da sich das jeder vorstellen kann oder können sollte.
Belegbar ist, dass das Gerät durch das Deaktivieren einiger System Apps länger nutzbar ist, als wenn diese alle aktiviert sind.

Ein extremer Stomverbrauch entsteht dadurch nicht, aber für manche Leute kommt es auf eine oder auch auf zwei Stunden an, sodass doch ein geringfügiger positiver Effekt festzustellen ist,.

Angezeigt werden diese "Stromfresser" nicht, da der Akkuverbrauch denkbar gering ist und Android sowieso nur einen Teil der Anwendungen anzeigt, die Strom brauchen. Wenn ich also 2 Stunden am Tag mit einem Player Musik höre, wird dieser meist nicht angezeigt, weil der Akku-Verbrauch gering ist..nur weil er nicht angezeigt wird, heißt das aber noch lange nicht, dass er nicht vorhanden ist.
Apps wie Battery Monitor Widget zeigen diese Verbraucher detaillierter an und lassen neue Rückschlüsse auf den Akkuverbrauch schließen.

Was definitiv sinnvoller ist, als alle Apps zu deaktivieren, die Strom brauchen (denn dann wäre ein Smartphone sinnfrei) ist sich einen stärkeren Akku zu organisieren (so zum Beispiel den Anker Akku). Alternativ kann man auch ein Akku-Pack nutzen.

Wie kommst du, AlteSchwedin, übrigens darauf, dass die Apps nie genutzt werden? Ist dir zum Beispiel nie aufgefallen, dass die Kontakte App von Sense meistens im Taskmanager sichtbar ist, weil sie dort gehalten wird um schneller den Wählspeicher etc. aufzurufen und Rufnummern bei eingehenden Anrufen anzuzeigen?
Bei jemandem, der nie Anrufe bekommt (weil WLAN/Zweit- oder sonst-was-Gerät) ist diese App im Speicher definitiv eine Verschwendung - unabhängig vom Akku-Verbrauch der beim Verbleib oder Löschen aus dem Speicher sich ja nicht ändert.

Edit: Um auf dein Beispiel zurückzukommen:

Watch könnte zum Beispiel im Hintergrund neue Filme auf der Speicherkarte analysieren und in die Bibliothek einordnen. Für jemanden, der diese App nie nutzt absolut nicht notwendig verbrauchte Energie. Ein Deaktivieren spart also (wenn auch nur ganz wenig) Strom.


Ich hoffe, dass das hier soweit verständlich ist und das ich mich in einem fachlich korrekten Rahmen bewege. Ansonsten bin ich über jede Art der Korrektur erfreut. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AlteSchwedin

Fortgeschrittenes Mitglied
Razor22 schrieb:
Wie kommst du, AlteSchwedin, übrigens darauf, dass die Apps nie genutzt werden? Ist dir zum Beispiel nie aufgefallen, dass die Kontakte App von Sense meistens im Taskmanager sichtbar ist, ..

Edit: Um auf dein Beispiel zurückzukommen:
Watch könnte zum Beispiel im Hintergrund neue Filme auf der Speicherkarte analysieren und in die Bibliothek einordnen. Für jemanden, der diese App nie nutzt absolut nicht notwendig verbrauchte Energie. Ein Deaktivieren spart also (wenn auch nur ganz wenig) Strom.
;)
Wenn ich die Kontakte-App nicht aktiv benutzt habe, ist sie mir noch nie im Task-Manager aufgefallen, kann ich also nicht nachvollziehen.

"Watch könnte z.B. ..." - genau deshalb habe ich ja gefragt, ob das jemand in der Praxis NACHGEMESSEN hat. Ich akzeptiere es ja, dass du für dich sagst: Das Deinstallieren schadet wahrscheinlich nicht und könnte hypothetisch sogar Akkulaufzeit bringen.
Aber ich könnte mir vorstellen, dass es auch viele andere interessiert, ob das in der Praxis (relevant) messbar ist, bevor sie deswegen ihre Garantie riskieren.
 
N

Nexuz89

Gast
Hab es heute Nacht nochmal versucht. Vor dem schlafen das Gerät neugestartet und nun hab ich deep sleep von 95%. Vielen Dank an alle für die tipps

Gesendet von meinem HTC EVO 3D X515m mit Tapatalk 2
 
R

Razor22

Erfahrenes Mitglied
Dann schien es vermutlich eine der HTC-/Vorinstallierten Apps zu sein, die den deep sleep verhindert haben.

Das zum Beispiel ist für mich ein Beleg dafür, dass manche Apps unnötige Arbeit verrichten und dabei einen gewissen Anteil am Stromverbrauch einnehmen.
Um das allerdings nachzumessen müsste man explizit die Aktivitäten der einzelnen Apps überwachen und das würde den Aufwand nicht lohnen.

Wie bereits gesagt ist der Akkuverbrauch aber vermutlich so gering, dass der Zeitzuwachs sich in Bereichen bewegt, die durch simples ein- oder ausschalten des Mobilen Internets in inaktiven Phasen 4 mal gespart werden können.

@AlteSchwedin:
Du könntest dir zum Beispiel einmal einen anderen TaskManager (ich nutze ES Task Manager) herunterladen und alle im Speicher gehaltenen Anwendungen (auch ignorierte) anzeigen lassen. Bei mir sind Google Mail, HTC Hub, Locations Launcher und Nachrichten (und viele mehr) im Speicher, obwohl ich diese Apps nie genutzt habe. Da kann ich für meinen Teil sagen, dass ich nicht überprüfen brauche, ob diese Apps aktiv sein können, denn was im Speicher gehalten wird hat die Möglichkeit, Strom zu verbrauchen.
Unterscheiden sollte man..

zwischen im Speicher gehalten werden (KEIN Stromverbrauch, sondern nur das Blockieren von RAM, die Möglichkeit von Aktivität ist gegeben)
und aktiv Strom verbrauchen bei Synchronisierungen etc.

Das Deaktivieren bringt auf jeden Fall mehr Ram, auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass verhindert wird, dass manche Apps aktiv werden und dabei Strom verbrauchen.

Welche Apps das genau sind ist schwer herauszufinden, aber die Erfahrungen verschiedenster User zeigen, dass es was bringt, sie zu deaktivieren. Wenn auch denkbar wenig...

Bei der Deaktivierung geht übrigens die Garantie nicht flöten, wenn man sorgfältig vorgeht.
Auch beim Rooten ist die Garantie nicht gefährdet, da man (die Revolutionary Methode mit S-Off) ohne weiteres Rückgängig machen kann. Desweiteren ist HTC bei Hardwareproblemen immernoch verpflichtet (und tut es auch), die defekten Teile zu tauschen, solange die 24 Monate ab Kaufdatum nicht überschritten sind.
 
Oben Unten