Sicherheit und Aktualität

  • 12 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sicherheit und Aktualität im Huawei Apps und Dienste im Bereich Huawei Allgemein.
F

floxtrek

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,

ich stehe vor der Entscheidung mir ein neues Smartphone zuzulegen. Und darunter ist auch ein Mate 40 Pro als Option. Nur frage ich mich wie die aktuelle Lage mit den Apps und Diensten ist. Eigentlich heiße ich es gut, dass man von Google Bloatware befreit wird. Wie steht es eigentlich mit der Sicherheit, Verschlüsselung des Gerätes und den Apps untereinander und wie aktuell sind die Apps (Amazon Apps sind meist veraltet). V.a.: Lohnt sich der Kauf eines Huawei Smartphones, insbesondere in Deutschland, noch? Alternativ würde ich zum Galaxy Fold2 greifen. Aber die Kamera ist bei Samsung schwach.
Vielen Dank im voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Peterflorea

Peterflorea

Experte
Das einige Apps noch nicht funktionieren die auf Google Dienste angewiesen sind ist wohl der größte Minuspunkt aktuell. Dazu müsstest du im Vorhinein klären welche Apps du unbedingt brauchst. Ansonsten funktioniert es absolut Fehlerfrei ohne Google Dienste. Würd auch nicht empfehlen die Google Dienste nachträglich zu installieren, da es hier gerade wegen der Sicherheit fragwürdig ist. Abgesehen von immer wieder kommenden Problemen. Die Apps selber sind im Aurora Store, Apk Pure oder Uptodown schon meistens auch zeitnah zum Playstore aktuell. Den Amazon Store würde ich da auch nicht empfehlen. Sicherheitsupdates kommen ganz normal von Huawei über das Systemupdate rein, unabhängig von den nicht installierten Google Diensten. Der Kauf eines Huawei Smartphones lohnt sich sicher noch, da für das wohl vorerst letzte Flaggschiff, dem Mate 40 pro sicher auch die Updates solange rein kommen wie wenn es ganz normal weiter gehen würde.
 
F

floxtrek

Ambitioniertes Mitglied
Ich BRAUCHE im Prinzip keine einzige Google App. Gut, dass es nicht mehr Google Home/Assistant/Suche/,,.... vorinstalliert ist. Google Play Services brachte meine früheren Phones zum Kochend-heiß werden. Apps die ich nutze: Netflix (vorzugsweise in FullHD und HDR), TV NOW, DAZN, Joyn, Amazon Video, Firefox, Vivaldi, Brave, PDF Reader, Word, Evernote, OneNote, Zoom, YouTube, NewPipe, Spotify, Tinder, Discord, NordVPN, Kaspersky Internet Security, WhatsApp, Twitter (geht auch per Website), Facebook (auch als Website im Browser möglich), Instagram, Tumblr, Telegram, K9 Mail, Zattoo. Google Drive braucht man nicht, genauso wenig Google Photos. Gibts ja reichlich Alternativen dazu. Dropbox benötige ich ggf. hin und wieder. Ja, Uptodown hab ich auch ins Auge gefasst.

Ich weiß nicht, ob StreamOn nur für YouTube gilt oder auch für NewPipe möglich ist.
Mit Sicherheit meinte ich auch Aspekte wie Anti-Datenschnüffelei, keine Spionage. Das Problem bei Huawei: Man kann seit 2018 den Bootloader nicht mehr entsperren. Ich würde ggf. MicroG als Custom ROM installieren. Soll ja nicht mehr möglich sein. Ich lasse mich eines Besseren belehren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Peterflorea

Peterflorea

Experte
@floxtrek Du hast viele Apps aufgezählt die ich selber nicht nutze und teilweise gar nicht kenne. Aber zumindest kann ich dir sagen das WhatsApp, Facebook, k9 Mail (hab ich durch Blue Mail ersetzt, da ich bei K9 Mail keine Benachrichtigungen bekommen habe), Instagram ohne Probleme funktionieren. Für YouTube hab ich Youtube Vanced, was die wohl mit Abstand beste YouTube App ist. In Verbindung mit MicroG gibt's dann seit kurzem auch die YouTube Musik App.
Was den Bootloader angeht, da ist es wohl immer noch so das man diesen nicht mehr entsperren kann.
Was Datenschnüffelei angeht so ist man wohl nie ganz davor sicher. Ich nutze SwiftKey als Tastatur und diese ist ja bekannt für Datenschnüffelei. Ebenso ist meine Suchmaschine "Google" wo man auch weiß das Google alles sammelt was nur geht. Auch WhatsApp und Facebook und instagram haben diesbezüglich keinen guten Ruf. Aber ich gehe mal stark davon aus das all diese Daten für Werbezwecke gesammelt werden und für Statistiken um unser Nutzererfahren zu verbessern. Weil die Firmen wollen ja alle mit uns Kunden weiterhin Geld verdienen. Von daher sehe ich das sogar als eine Win Win Situation.
 
F

floxtrek

Ambitioniertes Mitglied
spioniert huawei mehr oder weniger als apple oder google? USA sagen: Mehr. Manche IT Berichte sagen, dass Huawei gebannt wurde, weil sie den Amis keine Backdoor installieren wollten. Wieso raten die USA Privatnutzern vor Huawei Smartphones ab? Was ist so viel schlimmer als bei Samsung, Xiaomi oder OnePlus? Apple trackt auch, nur eben weniger als Google.

Statt Google kann man auch DDG oder Startpage nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Peterflorea

Peterflorea

Experte
Was hier wirklich die Wahrheit ist um das ganze Spionage Theater wissen nur die Firmeninternen Bosse. Im Endeffekt geht es nur ums Geld. Wir können nur spekulieren. Die USA hat Huawei ja wegen angeblicher Spionage gebannt was sie bisher nie beweisen konnten. Ein Chef kann auch einen Arbeiter einfach so entlassen. Klar muss es dafür auch einen Grund geben, aber dann erfindet er einfach einen. Zb. schlechte wirtschaftliche Lage des Betriebes. Das die USA den Privatnutzern ein Huawei Smartphone abraten soll gleichzeitig ihre Sanktion bestärken und propagieren wie böse die Chinese sind.
Mir sind 100 Apps die mich Tag und Nacht ausspionieren lieber, wenn diese rein für Werbung und Nutzungsverbesserungen gedacht sind, als 1 einzige App die zb. meinem Chef mitteilt wenn ich im Krankenstand im Fitnessstudio bin. Also gegen mich verwendet wird.
 
P

Party_Elch

Fortgeschrittenes Mitglied
NewPipe und StreamOn könnte ich mir morgen ansehen. Für heute ist bei mir eine Flat aktiv und kann es daher heute nicht testen.
 
F

floxtrek

Ambitioniertes Mitglied
NewPipe = YouTube Fork. Wenn man mit Telekom's StreamOn auch die Forks der Original Apps nutzen kann, ist es kein Problem.
 
P

Party_Elch

Fortgeschrittenes Mitglied
Wegen NewPipe und StreamOn habe ich es jetzt bei mir mit mehreren Downloads getestet. Der Abgleich vom verbrauchten Datenvolumen war dabeits stehts aktuell. StreamOn hat gegriffen und die 380 MB wurden nicht aufs Datenvolumen angerechnet.

Das war aber jetzt mein Test, eine pauschale Garantie möchte ich nicht geben, zumal sich da immer etwas ändern kann. Das muss jeder für sich selbst testen und entscheiden.
 
F

floxtrek

Ambitioniertes Mitglied
Wie kann man Huawei Phones rooten? Per Dritthersteller Apps sollte es möglich sein, hörte ich. Wie eine Custom ROM installieren und danach microG oder LineageOS installieren? Sind Huawei Phones voll mit Bloatware wie Samsung Phones? Werden sie so krass heiß wie Samsungs Exynos 990er? Was ist mit Privacy: Wenn das Huawei Gerät gesperrt ist, man es am PC anschließt, hat man dann kompletten Zugriff darauf oder erst nachdem man das Passwort zum Entsperren eingegeben hat, wie unter iPhones?

Kann man auf Huawei Mate 40 Pro auch Netflix, Amazon Video, RTLnow auf HDR und 4K ansehen? Es soll ja keine Widevine-Unterstützung haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bundesloser

Bundesloser

Experte
Wenn du rooten möchtest ist Huawei ein nogo. Du kommst nicht an Entsperrcodes für den Bootloader.
Bloatware ist kaum installiert. Bzw die paar lassen sich deinstallieren. Hitzeentwicklung ist praktisch nicht existent.
Zugriff nur über Freigabecode.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

floxtrek

Ambitioniertes Mitglied
Das einzig schlechte daran wäre der Mangel am fehlenden Custom ROM. Sehr traurig. Eigentlich scheint es alles zu haben. Durch den fehlenden Bootloader Unlock schießt sich Huawei selbst ins Bein. Die sollten es zulassen, zumindest vorübergehend, um den Bann zu überleben. Ansonsten ist es sehr gut, dass es alle anderen Dinge drauf hat.
Das Problem mit der Hitzeentwicklung hat man bei iPhones und Samsung Geräten immer. Sogar bei OnePlus Geräten. Sehr gut: Deinstallierbare Bloats ist top. Sowas störte bei Samsung immer wieder. Auf iOS sahen die Apps bloß hässlich aus und verschwendeten den Speicherplatz.
Wo ist der Unterschied zw. microSD und nano memory SD?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

floxtrek

Ambitioniertes Mitglied
funktioniert Dream League Soccer 21, FIFA, Tennis 3 auf Huawei Phones?