1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. Brabrax, 09.10.2013 #1
    Brabrax

    Brabrax Threadstarter Neuer Benutzer

    Leider habe ich hier noch kein Posting zu dem Thema gefunden (oder nicht richtig gesucht?), na, egal, Folgendes: Ich habe festgestellt, wenn ich im Auto Bluetooth, Navigation usw. nutze, dass das Ladekabel (Zigarettenanzünder) nicht ausreicht und sich der Akku trotz Ladestroms allmählich entlädt. Liegt wohl daran, dass mein Auto-Ladegerät mit 550 mA zu schwach ist. Das 220 V Netzteil ist immerhin mit 1000 mA angegeben, also doppelt soviel. Nun gibt es diverse „Auto-Schnellladegeräte", die sogar 2000 oder 2100 mA liefern (sollen). Damit soll es möglich sein, das Handy im Auto nicht nur maximal zu nutzen, sondern auch noch den Akku mit aufzuladen. Meine Frage, gibt es User, die mit solch hohem Ladestrom bereits Erfahrungen gesammelt haben?
     
  2. meandmyp1, 10.10.2013 #2
    meandmyp1

    meandmyp1 Erfahrener Benutzer

    500 mA sollten ausreichen. Immerhin ist das auch der max. Ladestrom der über USB 2 läuft, wenn das Kabel am PC/Laptop angestöpselt ist. Der für USB 2 vorgesehene max. Strom sind 1.800 mA, für die Micro USB Ladekabel sind 850 mA Standard.

    Was meinst du eigentlich mit "Schnellladegeräte"? Du brauchst ein Stromkabel, das 5 Volt und ausreichend Leistung liefert. Das Laden sowie die Ladestrombegrenzung übernimmt das Smartphone.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2013
  3. Brabrax, 10.10.2013 #3
    Brabrax

    Brabrax Threadstarter Neuer Benutzer

    500 mA reichen nicht aus. Bluetooth und Navigation verbrauchen dann mehr Strom als über das in den Zigarettenanzünder gesteckte Ladegerät geliefert wird. Sind allerdings alle "Verbraucher" aus, reicht dies sehr wohl zum Laden. Gelegentlich kann man nachlesen, man solle Ladegeräte mit 2000 mA Ladestrom nutzen (die werden allgemein als „Schnellladegeräte" bezeichnet). Dies würde dann ausreichen. Da aber das von Huawei mitgelieferte Ladegerät nur 1000 mA anbietet, bin ich mir halt unsicher, ob 2000 mA nicht vielleicht zu hoch sind und das Telefon beschädigen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.10.2013
  4. meandmyp1, 10.10.2013 #4
    meandmyp1

    meandmyp1 Erfahrener Benutzer

    Die in der EU gültige UCS-Norm sieht einen max. Ladestrom von 850 mA vor, d.h. das P1 sollte den Ladestrom auf max. 850 mA begrenzen. Wenn das Netzteil 1.000 mA liefert, ist also noch Reserve drin und das Maximum erreicht. Stärkere Netzteile sollten demnach nichts bringen oder könnten durch Überschreitung der Normwerte das Smartphone sogar zerstören.

    Andere Rechnung: Die 500 mA entsprechen einer Leistung von 2,5 Watt. Dass ein Smartphone mehr als diese Leistung verbraucht, ist zwar theoretisch denkbar, ich würde mir dann aber schon langsam Sorgen um die elektromagnetischen Felder im Auto machen. Wahrscheinlich positionierst du dein Smartphone an einer gänzlich ungünstigen Stelle im Auto und das Phone schaltet sämtliche Sendeleistungen auf Maximum.

    Der ursprüngliche Beitrag von 09:04 Uhr wurde um 09:27 Uhr ergänzt:

    @All

    Mal ne ganz interessante Frage in diesem Zusammenhang: Der Akku meines P1 hielt bisher immer min. 24 Stunden durch. Wenn 500 mA Ladeleistung nicht mehr ausreichen, schätze ich überschlagsweise, dass das P1 ohne Aufladung nach ca. 3 Stunden leer sein müsste.

    Wie lange hält das P1 bei euch durch, wenn ihr es darauf anlegt, es möglichst schnell zu entladen?
     
  5. Brabrax, 10.10.2013 #5
    Brabrax

    Brabrax Threadstarter Neuer Benutzer

    Der Leistungsfresser ist die Navigation. Hier scheint das Smartphone an seiner obersten Grenze der Leistung zu arbeiten, wie man auch an der deutlichen Erwärmung des Geräts merken kann.
     
  6. jayfkay, 10.10.2013 #6
    jayfkay

    jayfkay Android-Experte

    Mit dem p1 habe ich es nicht getestet, aber ich kenn das nur zu gut von meinen Vorgängerhandys. Mit einem kleinen 500er Netzteil im Auto, Navi am, Musik an, Bluetooth... Da kann das teil nicht mithalten. Schlimmer noch, USB Ausgang vom Radio selbst. Ein 1000er hat das Problem gelöst.
    Das p1 nimmt beim laden mehr Strom, wenn es ihn den bekommt.
    Mit meinem Netzteil vom nexus 7 ist der Akku wesentlich schneller voll. Ist halt nur nicht so gut für den Akku.

    Aber grade in Auto oder im Zug ist der Verbrauch sehr hoch, auch durch die schnelle Einbuchung in ständig neue Zellen oder schlechte Netze bei Landtouren.
    Ein neuer USB Adapter für den Zigarettenanzünder für nen 5er aus der bucht und gut ist (bei mir jedenfalls).

    Ps: wobei sich natürlich auch noch die Frage stellt, was auch den billigteilen wirklich rauskommt. Die Angaben sind ja nie so verlässlich...

    Gesendet von meinem U9200 mit der Android-Hilfe.de App
     
  7. Brabrax, 10.10.2013 #7
    Brabrax

    Brabrax Threadstarter Neuer Benutzer

    O.k., das war es ja, was sich im Prinzip wissen wollte, nämlich, ob ein höherer Ladestrom verkraftet wird und Abhilfe bringt. Ich werde jetzt mal ein stärkeres Netzteil fürs Auto kaufen und bei Gelegenheit berichten, was es gebracht hat. Danke!

    Der ursprüngliche Beitrag von 11:48 Uhr wurde um 11:59 Uhr ergänzt:

    Das kann ich ziemlich kompetent beantworten, weil ich dieser Tage für das Autonetzteil das Ladekabel vergessen hatte. Zum Schluss ohne Bluetooth (um Strom zu sparen), nur quasi Telefon und Navigation reichte dann der Akku für sehr knappe 3 Stunden, dann war meine Restladung bei ca. 10 % und ich hab das Navi ausgeknipst. Mit Ladegerät (500 mA) oder mit Akkutank, der offenbar auch nur etwa 500 mA abgibt, reicht der Akku nicht wesentlich weiter, von 100 % Ladung war ich nach 5 Stunden Autofahrt bei etwa 15 % Restladung - und da hatte ich zum Schluss den Bildschirm schon dunkler gestellt (50 %).
     
  8. meandmyp1, 10.10.2013 #8
    meandmyp1

    meandmyp1 Erfahrener Benutzer

    Ich nehme an, dass die Smartphone-Hersteller aus eigenem Interesse einerseits mit dem mitgelieferten Netzteil das Maximum aus ihren Geräten rausholen und andererseits den gefährlichen Bereich meiden. Berichte über explodierende Akkus schaden gewöhnlich massiv dem Image.

    Dem zufolge ist damit zu rechnen, dass der max. Ladestrom normgerecht auf 850 mA begrenzt wird. Sollte dies nicht der Fall sein, würde es wahrscheinlich ziemlich oft um uns rum laut knallen.

    Ich bezweifle also schwer, dass ein Netzteil > 1.000 mA bessere Ergebnisse bringt bzw. ratsam ist. Die Garantie ist dann allemal futsch.

    Der ursprüngliche Beitrag von 13:00 Uhr wurde um 14:14 Uhr ergänzt:

    Ich das gerade nochmal überprüft, weil es mich stutzig machte.

    Auch beim Nexus ist der Ladestrom auf 850 mA begrenzt, typische Messwerte liegen bei ca. 831 mA. Das Netzteil ist nur etwas großzügiger bemessen, eine schnellere Aufladung dürfte es nicht bewirken.

    Generell gilt für LiPo-Akkus: Jegliches Überschreiten von Ladespannung oder Ladestrom sollte nur in feuerfesten Schutzräumen getestet werden. ;-)
     
  9. jayfkay, 10.10.2013 #9
    jayfkay

    jayfkay Android-Experte

    Neee das kommt aber nicht hin. Hänge ich das nexus an das Ladegerät vom p1 und fordere ordentlich Leistung, lädt der Akku quasi garnicht. Mit dem originalen Netzteil schon.
    Aber nun genug OT :D

    Gesendet von meinem U9200 mit der Android-Hilfe.de App
     
  10. Brabrax, 22.10.2013 #10
    Brabrax

    Brabrax Threadstarter Neuer Benutzer

    So, hab jetzt Einiges probiert, und es liegt definitiv am Ladegerät. meine Erfahrung: Wenn 1000 mA drauf stehen, sind noch lange nicht 1000 mA drin. Nach einigen Fehlschlägen habe ich jetzt ein Ladegerät gefunden, allerdings ein bisschen teurer, wo ich alles laufen lassen kann, Musik, Telefon, also Bluetooth und die Navigation obendrein und dennoch das Handy dabei noch aufgeladen wird. Das Ding heißt Wicked Chili KFZ DUAL und ist ein bisschen teurer als die 3 Euro Ladegeräte bei eBay, aber sein Geld wert.
     
    jayfkay bedankt sich.
  11. Kickbox, 17.09.2014 #11
    Kickbox

    Kickbox Fortgeschrittenes Mitglied

    Ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber wenn Ihr mehr Power im Auto wollte, dann könnte man das ganze auch ohne "Eintagsfliegen-Ladegeräte" lösen. Diese 500ma-Ebay-Amazon-Dinger sterben gerne nach 3 Monaten Dauerbetrieb.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Umd mit diesem Teil, welches auf einen kleinen Kühlkörper montiert werden muss, könnte man aus den 13,8V (an besten Zündplus) eben die benötigten 5V machen.
     

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. huawei handy lade Spannung

    ,
  2. max ladestrom für smartphones

    ,
  3. ladespannung huawei

    ,
  4. max ladestrom handy,
  5. max ladestrom honor 7,
  6. android ladestrom begrenzen,
  7. huawei p7 ladestrom,
  8. maximaler ladestrom ,
  9. huawei y530 ladestrom,
  10. huawei y530 ladestrom erhöhen,
  11. samsung galaxy tab 3 lite ladestrom,
  12. smartphone maximal ladestrom,
  13. ladestrom smartphone,
  14. maximaler ladestrom handy,
  15. maximaler ladestrom Watt handy akku
Du betrachtest das Thema "Optimaler oder maximaler Ladestrom?" im Forum "Huawei Ascend P1 Forum",
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.