Huawei Ascend Y300 Zurück setzen auf Werkseinstellung nicht möglich

  • 7 Antworten
  • Neuster Beitrag
W

wladimir

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo zusammen!
Darum geht es: Huawei Y300 Android 4.1.1 mit Huawei Modifizierung

Vor längerer Zeit habe ich mal Hilfe gesucht, weil das Gerät Einstellungen "vergaß", was sehr lästig war (und weiterhin ist; z. B. Bildschirm grundsätzlich quer beim Start einer App; Bluetooth automatisch mit Lautsprecher verbinden etc. - ich nutze das Gerät ausschließlich als Navi).

Man riet mir, einen Nutzer einzurichten und die Einstellungen für diesen zu speichern. Habe ich gemacht - gebracht hat es aber nichts.

Nun das Problem:
1. Ich kann als Nutzer keine weiteren Apps laden.
2. Ich kann den Nutzer nicht verlassen (keine Anzeige des Menüpunktes mehr).
3. Inzwischen gelernt, dass 4.1.1. das Anlegen von Nutzern noch gar nicht erlaubte. Weshalb es dann doch möglich war ????
4. Dachte nun, setze einfach auf Werkseinstellungen zurück, um das los zu werden.
5. Geht aber auch nicht (darf der Nutzer offensichtlich nicht).

Fragen: Kennt jemand eine Möglichkeit, wie ich den Nutzer wieder los werde? Oder wie ich auf den Werkszustand komme?

Vielen Dank für jeden Tipp und Grüße
Wladimir
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Einen factory reset erreicht man entweder über das Hauptbetriebssystem und den Punkt Sicherheit in der Einstellungsapp (dort "Zurücksetzen auf die Werkseinstellung" genannt) oder über das Minibetriebssystem. Beachte dabei, das ein factory reset alle Inhalte der Datenpartition löscht, aber keine Veränderungen an der Systempartition rückgängig macht.

Sollte auf Deinem Gerät noch nicht die B209 laufen (Kontrolle über den Punkte Telefoninfo der EInstellungsapp), dann solltest Du diese Version aufspielen. Da dabei - wenn der Weg per dload gewählt wird - auch gleich ein factory reset durchgeführt wird, könntest Du damit gleich zwei Fliegen auf einen Streich lösen.
 
W

wladimir

Neues Mitglied
Threadstarter
Android schrieb:
Einen factory reset erreicht man entweder über das Hauptbetriebssystem und den Punkt Sicherheit in der Einstellungsapp (dort "Zurücksetzen auf die Werkseinstellung" genannt) oder über das Minibetriebssystem. Beachte dabei, das ein factory reset alle Inhalte der Datenpartition löscht, aber keine Veränderungen an der Systempartition rückgängig macht.
EDIT: Aha - im "abgesicherten Modus" starten. Da hat sich was getan. Startet "jungfräulich". Danke für den Tipp. Problem ist gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
email.filtering

email.filtering

Guru
Es gibt eben eine Aktualisierung (auch wenn Dir die vielleicht nicht angezeigt wird), nämlich die B209! Wie Du die aufs Gerät bekommst, ist ohnedies im entsprechenden Unterforum nachzulesen.
 
W

wladimir

Neues Mitglied
Threadstarter
Ja - habe ich inzwischen einiges gefunden und weiß nun auch, was dload ist.

Zu meinem Problem: War wohl was ganz anderes. Damals keinen Nutzer angelegt (was ja bei 4.1.1 gar nicht geht, sondern ein Profil und anschließend verwechselt(. Warum sich keine neuen Apps mehr installieren ließen ?????

Auf jeden Fall ist das Rücksetzen jetzt gelungen und dasProblem ist keines mehr. Danke!
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Was hast Du die ganze zeit mit Deinem "Nutzer anlegen"? :confused: Meinst Du damit, das Du keinen Google-Account eingerichtet hast?

Wenn die Datenpartition vollständig belegt ist (siehe auch hier Speicherkarte zum Auslagern von Inhalten aus der Datenpartition nutzen), oder es ein anderes Problem (wie z.B. den Vermeintlicher Speicherplatzmangel gibt), klappt es mit der Installation von Apps nicht. Aber dann muss man sich halt mit dem Problem beschäftigen. ;) Ein factory reset ist da nichts anderes als der Abriss eines Hauses, bloß weil im Wohnzimmer kein Platz mehr ist; gleich ob dort nur nicht aufgeräumt wurde, oder es andere Gründe gibt! Ein bisschen arg "radikal" halt!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wladimir

Neues Mitglied
Threadstarter
Was ich mit Nutzer meinte (verwechselt), ist oben erklärt. Ab 4.2 ist ja wohl die Einrichtung von Nutzern möglich (wie bei allen ausgereiften OS, welche Mehrfach-Nutzer unterstützen. Das hat aber mit dem Google-Konto nichts zu tun).

Ich habe mich mit dem Problem beschäftigt, obschon ich als einfacher Nutzer das Teil einfach nur nutzen möchte. Und weil ich in Folge der Beschäftigung mit dem Problem irgendwo einen Zusammenhang zwischen den Rechten von Nutzern und der Installation von Aps gelesen hatte, habe ich diesen als Ursache des Problems vermutet und wollte die - vermeintliche - Nutzereinstellung loswerden.

Mein Problem ist ja nun gelöst (was immer die Ursache war) und die Navi-App lädt soeben die 6 GB Karten neu. Zwei andere Karten-Apps werden folgen - sonst ist und war ja nichts drauf.

Warum denn nicht das Haus abreißen, wenn es in 5 Minuten neu errichtet ist und das Einzige, was im Zimmer stehen soll, dort wieder steht (ich schrieb oben, dass ich das Gerät ausschließlich als Navi nutze).
 
Zuletzt bearbeitet:
email.filtering

email.filtering

Guru
Tja, bei einem Gerät das über eine lediglich brutto 4 GiB große "Festplatte" verfügt, wirst Du Dir vorab was einfallen lassen müssen, denn sonst wird das mit dem Kartendownload in dieser Größenordnung nun mal nichts werden.

Und ja, die Mehruser-Unterstützung wurde erst mit Android 4.2 eingeführt, ist also beim Y300 mit (s)einem 4.1.1er noch nicht vorhanden.
 
Oben Unten