Wlan-Roaming ?

Gottseth

Gottseth

Stammgast
Threadstarter
Ich habe mehrere Wlan-APs - alle mit dem selben Passwort, und SSID.

Wie kriege ich das X3 dazu automatisch immer mit dem stärksten AP zu verbinden ?

Im Moment ist es so, das es immer an dem AP in dem es einmal eingeloggt war hängen bleibt, bis die Verbindung ganz abreißt, und erst dann mit dem anderen AP verbindet - hab die SSID manuell eingegeben, denn sonst hat es jedesmal das Passwort verlangt ;)

Wenn ich Wlan deaktiviere, und wieder aktiviere nimmt es den Stärkeren AP - wie kriege ich das X3 dazu, das es automatisch den stärkeren AP nimmt, wenn der in Reichweite ist ?
 
Gottseth

Gottseth

Stammgast
Threadstarter
Habs selbst rausbekommen ;)



Man muß WDS über LAN in den APs aktivieren, und die MACs der ansderen APs im Menu eintragen - dauert zwar ca. 20-30 Sekunden, bis das X3 den AP weechselt, wenn man von einem (überschneidenden Bereich in den Anderen wechselt - funzt aber :thumbup:
 
A

AStroDroid

Fortgeschrittenes Mitglied
Ist ja interessant. Geht WDS auch mit WPA oder gar WPA2? Habe hier ebenfalls einen Router mit dd-wrt laufen und liebäugele schon länger damit, mir zwecks WDS einen zweiten zuzulegen, aber ich habe vor ein paar Jahren mal ein wenig damit experimentiert, es aber irgendwie nicht so recht zum Laufen bekommen. Kann mich an die Details schon gar nicht mehr recht erinnern, aber ich habe damals, soweit ich noch weiß, gelesen, dass WDS nur mit WEP funktioniert. Da WEP ja praktisch wertlos ist, habe ich dann die Versuche eingestellt. Wenn das (inzwischen?) geht, würde ich das glatt wieder mal probieren.
Auf welcher Hardware hast du dein dd-wrt laufen? Mein "original" WRT54G ist ja inzwischen doch schon ein wenig in die Jahre gekommen. :)
 
Gottseth

Gottseth

Stammgast
Threadstarter
Bei mir läuft prinzipiel WPA2-AES - auch aus Performance-Gründen !

Sind insgesamt 5 APs - 2 TP-Link mit DD-WRT, und 3 Engenius mit Original-Firmware - die TP-Link mußte ich flashen - mit der Original-Firmware gings nicht :bored:

Edit : BTW die Unterbrechung von AP zu AP ist so kurz, das man sogar voipen kann - sprich man kann sich jetzt im ganzen Haus/Hof/Garten frei bewegen, während man über Wlan-VoIP telefoniert :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AStroDroid

Fortgeschrittenes Mitglied
Gottseth schrieb:
[...]
Man muß WDS über LAN in den APs aktivieren, und die MACs der ansderen APs im Menu eintragen - dauert zwar ca. 20-30 Sekunden, bis das X3 den AP weechselt, wenn man von einem (überschneidenden Bereich in den Anderen wechselt - funzt aber :thumbup:
Mensch, wenn das so einfach geht, wie es aussieht, werde ich mir wohl demnächst mal einen zweiten dd-wrt-kompatiblen Router zulegen. Danke! *FREU*
Komisch, dass ich damals so Probleme hatte. Naja, vielleicht hängt es ja damit zusammen, dass das zu der Zeit noch nicht so richtig standardisiert war, was hier in diesem Heise-Artikel von 2007 http://heise.de/-221698 ab Seite 4 (http://www.heise.de/netze/artikel/Sicher-repeaten-224126.html) ganz gut beschrieben ist.
Leute, Leute - wie die Zeit vergeht, sobald man mal ein gewisses Alter überschritten hat. :D


Gottseth schrieb:
Bei mir läuft prinzipiel WPA2-AES - auch aus Performance-Gründen!
[...]
Ich dachte, solange man's rein softwaremäßig implementiert, wäre AES langsamer als die "alten" Verschlüsselungs-Algos. Oder ist das auf dem X3 in Hardware?


Gottseth schrieb:
[...]
Sind insgesamt 5 APs -
[...]
Mensch, lebst du in einer Villa? :D :thumbup:


Gottseth schrieb:
[...]
2 TP-Link mit DD-WRT, und 3 Engenius mit Original-Firmware - die TP-Link mußte ich flashen - mit der Original-Firmware gings nicht. :bored:
[...]
Hmm, scheint sogar heutzutage immer noch nicht so ganz Einigkeit zu bestehen, wie das zu implementieren ist, wenn man Wikipedia glauben darf:

http://en.wikipedia.org/wiki/Wireless_distribution_system#Technical

Vielleicht ging's ja deshalb nicht ohne Flashen.


Gottseth schrieb:
[...]
Edit : BTW die Unterbrechung von AP zu AP ist so kurz, das man sogar voipen kann - sprich man kann sich jetzt im ganzen Haus/Hof/Garten frei bewegen, während man über Wlan-VoIP telefoniert :thumbup:
Sehr cool! :D
 
Gottseth

Gottseth

Stammgast
Threadstarter
AStroDroid schrieb:
Mensch, lebst du in einer Villa? :D :thumbup:
Nee - sind halt 3 Stockwerke mit je einem AP. und 2 APs für Draußen, damit man auch im Hof/Garten Wlan hat ;)

AStroDroid schrieb:
Ich dachte, solange man's rein softwaremäßig implementiert, wäre AES langsamer als die "alten" Verschlüsselungs-Algos.
AES ist der Standard-Algo von 802.11-N - wird bei Wlan-N Chips von der Hardware codiert/decodiert - deshalb gehts damit um Einiges schneller ;)

AStroDroid schrieb:
Hmm, scheint sogar heutzutage immer noch nicht so ganz Einigkeit zu bestehen, wie das zu implementieren ist
Sagen wir mal so :

Bei den neueren Semi-Pro/Pro APs hat sich der Standard, den auch DD-WRT verwendet bei ca. 75% der Hersteller durchgesetzt - im SoHo-Bereich findet man es halt eher selten - EnGenius ist Afaik der einzige auch SoHo-Hersteller, der es ab Werk in der kompletten SoHo-Reihe drin hat - und auch der Einzige bei dem man mit der Original-Firmware aus dem WAN-Port einen LAN-Port machen kann :thumbup:
 
A

AStroDroid

Fortgeschrittenes Mitglied
Gottseth schrieb:
Nee - sind halt 3 Stockwerke mit je einem AP. und 2 APs für Draußen, damit man auch im Hof/Garten Wlan hat ;)
[...]
Also doch 'ne Villa :D

... nur Spaß, nicht bös gemeint. :)



Gottseth schrieb:
[...]
AES ist der Standard-Algo von 802.11-N - wird bei Wlan-N Chips von der Hardware codiert/decodiert - deshalb gehts damit um Einiges schneller ;)
[...]
Das klingt einleuchtend. Ab einer gewissen Übertragungsgeschwindigkeit wäre das vermutlich auch nicht mehr "ökonomisch", das in Software zu dekodieren.

Also gut, dann werde ich mich jetzt mal auf die Suche nach einem zweiten Router machen. Werd' wohl erst mal die Kompatibilitäts-Liste von dd-wrt wälzen. :)
Vielen Dank für die Infos auf jeden Fall.
 
Oben Unten