Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Allgemein Plötzlich Ladeprobleme beim MediaPad M5 10.8

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Plötzlich Ladeprobleme beim MediaPad M5 10.8 im Huawei MediaPad M5 10.8 Forum im Bereich Huawei Forum.
old-papa

old-papa

Ambitioniertes Mitglied
Hallo, seit etwa einer Woche habe ich zunehmend Probleme beim laden.
Das Ding lag die ganze Nacht am Lader und morgends nur noch 20%.
Zunächst habe ich einen anderen Lader genommen (leider nur 5V), da tut sich fast nichts. Das Symbol in der Statusleiste zeigt zwar laden an, doch es passiert nichts.
Dann habe ich ein Powermeter eingeschleift, es werden zwar knapp 9V Spannung angezeigt (ja, 9V ist normal), doch nur ca. 10mA Ladestrom. Kabel getauscht, Bingo, jetzt wieder gut 1,8A Ladestrom. Doch oh Wunder: Ohne das auch nur irgendwas berührt oder bewegt wird, sinkt der Ladestrom innerhalb von etwa 2 Min. auf fast Null ab. Also wieder das Originalkabel dran, genau das gleiche Spiel: Starker Ladestrom ca. 10 Sekunden nach dem Einstöpseln, danach wieder absinken auf unter 100mA.
Letztlich ist es egal, welchen Kabel oder welches Ladegerät, der Ladestrom fällt nach kurzer Zeit dramatisch ab. Der Akku ist bei etwa 30-40%, da sollte eigentlich noch volle Möhre geladen werden.
Die USB-C-Buchse hatte mir ja schon einmal Ärger gemacht, doch nach Reinigung ging das dann. Heute kann ich reinigen wie ich will, nichts hilft. Auch bei ausgeschaltetem Gerät wird nur langsam geladen. Auch wenn ich vorsichtig an Buchse oder den Kabelsteckern wackle ändert sich nichts.

Ist da irgendein Softwareproblem bekannt?

Old-Papa
Ach ja: Mediapad M5 Pro (CMR-AL19) mit aktueller Software
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Matador

Erfahrenes Mitglied
Ich denke da könnte eine neue USB-C Buchse fällig sein. Dürfte für einen geübten Elektroniker kein Problem sein.
Tipps zum öffnen des Gerätes gibt es im Netz reichlich.
 
old-papa

old-papa

Ambitioniertes Mitglied
Nun, zum T3 und anderen Huaweis finde ich einiges, zum M5 leider nicht.
Haste mal nen Link?
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Ikone
Sind alle gleich zu öffnen....

VG
DOC
 
old-papa

old-papa

Ambitioniertes Mitglied
So, ich habe das Ding gestern komplett ausgeschaltet (vorher immer nur "Neustart") und nach etwa 5 Minuten das Ladekabel angestöpselt, wieder nur rund 100mA Ladestrom bei 5V. Dann nochmal etwas gewartet und neuer Versuch. Nach dem Einstecken ein paar Gedenksekunden und schwups: 8,xV und 1,8A...
Das blieb auch nach gut einer Stunde so und ich bin ins Bett. Heute früh, Akku voll, also das Tablet benutzt. Vorhin habe ich das eingeschaltete Tablet wieder angestöpselt, 8,97V/1,7A, (bei etwa 70% Akkustand) egal ob ich am Kabel oder der Buchse wackle. Die 1,7A stehen auch bis etwa 85%Akkuladung, dann gehts langsam runter.
Mal sehen, was die nächsten Tage passiert... Ich vermute irgendein Softwareproblem.
Mir wurde übrigens eines dieser lustigen "Magnetladekabel" geschenkt, ein grandioser Griff ins Klo!
Da wirklich nur die beiden Stromleitungen benutzt werden, hängt das Ladegerät auf 5V fest und wegen wahrscheinlich spindeldürrer Leitungen kommen nur etwa 0,3A Ladestrom durch.
Chinaschrott wie immer!

Old-Papa
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Ikone
Ach? Dann hattest du die ganze Zeit das Magnet-Ladekabel dran?

Ansonsten, du kannst mal die Buchse reinigen mit nem Zahnstocher oder Nadel, oder Auspusten mit nem kleinen Kompressor.

VG
 
old-papa

old-papa

Ambitioniertes Mitglied
Natürlich nicht, damit wäre ich wohl niemals auf 1,8A gekommen. Die 9V gehen ja auch nicht, da keine Datenleitungen verbaut sind.
Die Buchse hatte ich vorher schon penibel gereinigt, das Thema kenne ich ja auch.

Bisher läuft alles bestens, sogar dieses blöde Magnetkabel kommt fast auf 0,5A. das reicht zumindest, um die Akkuladung beim Video kucken halbwegs zu halten.
Sollte der Mist nochmal auftreten, dann wird zerlegt. Buchse mit einer angespaxten kleinen Platine habe ich schon gefunden, soll original M5 Pro sein.

Old-Papa
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Ikone
Okayyyyyy. :)

VG
DOC
 
old-papa

old-papa

Ambitioniertes Mitglied
@dirk.ms
Das ist aber ein gaaaanz anderes Modell als das Popeldingens, das ich jetzt habe. Meins hat nur einen Kontakt in der Mitte, hat also keine Datenleitungen. Damit ist Schnelladen völlig ausgeschlossen.

Old-Papa
 
R

rzweiniger

Stammgast
@old-papa bisher war es (zugegeben bei micro-USB bzw dem alten Lightning, meine USB-C Geräte haten das bisher nicht) immer das "Kabel" das getauscht werden muss, wenn das Gerät nicht vernünftig lädt, entweder weil der Stecker nicht mehr zuverlässigen Kontakt herstellt oder aber Kabelbruch.
Das Blöde ist es reichen einzelne Litzeadern aus die gebrochen sind schon änderst sich der Ohmsche Widerstand der Leitung, da hierüber aber auch vom Device und Ladegerät geprüft wird welche Spannung und Ladestärken möglich sind, klappt dieser Handshake ggf. nicht mehr richtig. Daher kann es sein das dan entsprechend zu wenig Ladeleistung anliegt.

Wobei ich das Gerät nicht über nacht laden würde mit einem Schnellladegerät ist es in ~1h aufgeladen
 
old-papa

old-papa

Ambitioniertes Mitglied
Das Kabelproblem kenne ich nach rund 55 Jahren in Elektronik "einigermaßen" ;)
Doch eben auch mit anderen Kabeln hatte ich ja den gleichen Effekt. Egal welches, nach ein paar Sekunden/Minuten ging der Ladestrom innerhalb von Minuten bis fast Null runter, obwohl fast leer.
Jetzt nach dem Ab- und wieder Einschalten ist bisher alles ok, auch mit dem alten Kabel.
Auch heute noch.

Old-Papa
 
Zuletzt bearbeitet:
old-papa

old-papa

Ambitioniertes Mitglied
dirk.ms schrieb:
Feines Ding!
Ich habe es jetzt auch, eine ganz andere Welt als mit dem Möppel, den ich geschenkt bekam. Laden geht gut, Daten schaufeln auch, was will man mehr?
Der Möppel ist allerdings superflexibel, das neue halt normalflexibel.

Old-Papa
 
old-papa

old-papa

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
hier noch eine Wasserstandsmeldung:
In den letzten drei Wochen hatte ich nie wieder diese Ladeprobleme. Egal ob mit neuem oder dem alten Originalkabel. Da wird wohl doch im Betriebssystem was verhakt gewesen sein. Einen Powerreset musste ich auch nicht mehr machen.

Old-Papa
 
Ähnliche Themen - Plötzlich Ladeprobleme beim MediaPad M5 10.8 Antworten Datum
4
0
2