Lohnt sich noch der kauf eines MediaPads

  • 15 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Lohnt sich noch der kauf eines MediaPads im Huawei MediaPad Forum im Bereich Weitere Huawei Geräte.
G

gerdkr

Ambitioniertes Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem ich kein allg. Thema zum MediaPad finden konnte, hier nun meine Frage:
Lohnt sich eigentlich noch der kauf eines MediaPads (gebraucht) oder sollte man gleich auf ein anderes (neueres) Tablet umsteigen.

Der Akku-Tausch ist ja bei gebrauchten MediaPads auch nicht ohne - was ich so gelesen habe.

Grüße
Gerhard
 
HeXtheone

HeXtheone

Fortgeschrittenes Mitglied
Kommt drauf an was du damit machen möchtest, für wieviel du es gebraucht bekommst und wie deine Fähigkeiten sind bezüglich customRoms.

- Wenn du nur etwas surfen, Musik hören, ebook lesen und keine großartigen Spiele spielen möchtest
- wenn du ein CustomRom aufspielen kannst (muss nicht sein)
- wenn du nicht mehr als 80€ ausgeben willst

Dann nehme das MP, ansonsten warte bis das neue Nexus7 erscheint, dann kannst du dir entweder das neue holen oder das alte was dann etwas günstiger wird.
 
G

gerdkr

Ambitioniertes Mitglied
@HeXtheone

Brauche es eigentlich nur als Zweit-Tablet - die Preisspanne wäre auch ok....
dann suche ich mal ein wenig.

Danke Dir
 
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
also EUR 80,00 für ein gebrauchtes wäre aber ein Schnäppchen.
Ich hab vor 3 Wochen in der Bucht noch EUR 150 dafür gezahlt (allerding inkl. Porto und umfangreichem Zubehör).
 
HeXtheone

HeXtheone

Fortgeschrittenes Mitglied
80€ waren nur ein Beispiel und mein derzeitiger empfundener ebay Wert.
Freut mich aber das es wohl immernoch soviel Wert ist :)

Sind paar Auktionen bei 40€ .. also die Moglichkeit besteht für 80€ ;)
 
Hiero

Hiero

Stammgast
Ich würde sagen, dass es sich derzeit nicht lohnt.
Das ist aber sehr subjektiv und sehr individuell.

In meinen Augen ist das MediaPad definitiv noch immer eines der besten 7 Zoll Tablets!
Doch bemerkt man es leider immer wieder, dass es langsam seine End-of-life erreicht.
Fällt after_silence (XDA-Developer) weg, dann wars das quasi.

Ansonsten treffen die Punkte von HeXtheone gaz gut zu, es kommt immer sehr auf den Einsatzzweck und die Einsatzbereitschaft des Besitzer drauf an.

HeXtheone schrieb:
Sind paar Auktionen bei 40€ .. also die Moglichkeit besteht für 80€ ;)
Das das Quatsch ist wird dir hoffentlich klar sein?
Suche doch mal nach abgelaufenen MediaPad-Auktionen, dann pendelt es sich bei 120-150 Euro ein.
Unter 100 Euro sind mehr oder weniger nur für defekte Geräte möglich.
 
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
die Frage provoziert natürlich ganz individuelle Antworten.
Ich halte EUR 150 für ein wenig gebrauchtes Mediapad für absolut akzeptabel und mit den Leistungen und der Verarbeitungsqualität bekommt man in der 7" Geräteklasse nicht viel Vergleichbares.

Egal welches Gerät in der IT-Branche auf längere Sicht update fähig ist, ist wohl eher eine rhetorische Frage. Was hätte ich denn auch von dieser theoretischen update-Möglichkeit?

Wichtig ist doch, wie das Teil zum Zeitpunkt der Kaufentscheidung dasteht.
Das Pad läuft mit dem ursprünglichen Honeycomb auch nicht sehr viel schlechter als mit einem evtl. irgendwann möglichen Android 4.x
Und nicht jede Versions-Aufstockung bringt Vorteile, Stichwort: Verschlimm-Besserung.

Ich hatte zuerst Android 3.2 und jetzt 4.0 und wichtig ist für mich die Alltagstauglichkeit und Einsatzmöglichkeit. Und da schneidet das MediaPad ganz hervorragend ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
wohak

wohak

Experte
Auf die Gefahr hin, daß ich gleich verprügelt werde, wenn ich meine Erfahrungen mit Smartphones auf das Mediapad (übrigens mein allererstes Androidgerät) übertrage: so sensationell gewaltiges hat sich seit Honeycomb (Smartphone Gingerbread) zu JB nicht getan. Im Gegenteil, im Benchmark zeigen sich keine großen Unterschiede und ich behaupte (ich weiß, subjektiv!) gefühlt beim Handling auch nicht. Klar, die Power ist tw. vervielfacht worden - aber der Bedarf dazu hat meines Erachtens gefehlt. Bevor ich mich jetzt wegducke: beim Mediapad empfand ich bisher praktisch nie Leistungsmangel und auch wenn das nicht neuverkaufsfördernd sein mag, das Gerät ist noch auf der Höhe der Zeit und alles (!) funtioniert! - mene Meinung
 
G

gerdkr

Ambitioniertes Mitglied
Dank euch, dann hoffe ich mal ich werde vielleicht doch noch ein Medipad zu einem guten Preis erwischen

Gerhard
 
PadGarrett

PadGarrett

Fortgeschrittenes Mitglied
Sollte ich mir jetzt ein Android-Tablet kaufen "müssen", fiele die Entscheidung auf das Galaxy Note 8.0. Dies allerdings nur wegen des Stifts mit Wacom-Technik.
Was die Zukunftssicherheit hinsichtlich Firmware-, Betriebssystemupdates angeht, seh ich das ähnlich wie einer meiner Vorredner hier: so lange es wenigstens eine Version gibt, die fehlerfrei läuft und bei der alles funktioniert, sollte das kein Totschlagargument sein.
Sicher kommen bei neuen Versionen immer mal nette neue Funktionen dazu, die man vielleicht auch gerne hätte, die aber nicht unbedingt immer einen Mehrwert bieten.
Mein erstes Androidgerät läuft noch immer mit GB (CM 2.3...) und da vermisse ich eigentlich nicht groß was, das JB 4.1.. (auf meinem Ion) oder 4.2 auf´m Mediapad bietet (mir fällt zumindest grad nix ein).
Also ein Update schaffts nicht die Akkukapazität zu verdoppeln oder die Auflösung oder die Bildschirmhelligkeit, oder das Gerätegewicht zu verringern oder 3G bei einem "Wifi only"-Gerät nachzurüsten. Das MP kann alles, was derzeit so geht. Von daher würde ich es wieder kaufen.
Einzig die Sache mit dem Akku nervt MICH ab und an gewaltig (plötzlicher Kapazitätsabfall).
 
ANDROIDBENE

ANDROIDBENE

Experte
PadGarrett schrieb:
Sollte ich mir jetzt ein Android-Tablet kaufen "müssen", fiele die Entscheidung auf das Galaxy Note 8.0.
Genau das wäre auch meine Entscheidung heute. Aber das MediaPad funktioniert auch nach 18 Monaten noch ohne Probleme.
 
wohak

wohak

Experte
@PadGarrett Wo Du Recht hast, hast Du Recht: Die etwas schwächelnde Akkuleistung ist für mich das einzig Negative am Mediapad - mehr fällt mir wirklich nicht ein!
 
fwmone

fwmone

Erfahrenes Mitglied
Hiero schrieb:
In meinen Augen ist das MediaPad definitiv noch immer eines der besten 7 Zoll Tablets!
Doch bemerkt man es leider immer wieder, dass es langsam seine End-of-life erreicht.
Fällt after_silence (XDA-Developer) weg, dann wars das quasi.
Sehe ich auch so, zumal after_silence qualitativ hochwertige ROMs abliefert, deren Qualität gar über die des originalen ROMs hinausgeht meiner Meinung nach. Aber sobald dort ein neues Gerät vorhanden sein sollte, sieht es schlecht mit Updates aus. Und gerade das Update ICS auf JB per Cyanogenmod war doch nochmal sehr brauchbar und hat den Wert des Gerätes erhöht. Für den günstigen Preis erhält man jedoch ein sehr solides Gerät mit der einzigen Schwäche der niedrigen Akkulaufzeit.
 
S

superfalse

Neues Mitglied
Hallo,

demnächst möchte ich mir ein Tablet anschaffen, das als eine Art elektronisches Notizbuch/Terminkalender eingesetzt werden soll, mit dem ich bei Bedarf immer und überall online gehen kann um beispielsweise Mails abzurufen, einen Fahr- oder Stadtplan einzusehen oder mal zu chatten. Essentielle Eigenschaften:

- 7-8"
- G3 bzw. Simkartenslot
- gute Performance
- Zuverlässigkeit und gute Verarbeitung
- gutes Handling im Hochformat
- möglichst hohe Akkulaufzeit
- gute Modifizierbarkeit
- Preis: unter 300€

Das Tablet ist nicht als Unterhaltungsgerät gedacht. Spiele, Video- und Musikwiedergabe interessieren mich nicht, auch die Kamera ist irrelevant. Höchstens als E-Book-Reader könnte es ab und an mal eingesetzt werden.

Viele Kandidaten gibt es nicht - eigentlich hatte ich mich schon, nicht zuletzt wegen den vielfältigen Software-Möglichkeiten, für das Nexus 7 G3 der 1. Generation entschieden, liebäugle jetzt aber auch mit dem MediaPad 3G: Verarbeitung, Optik, SD-Kartenslot und HDMI-Anschluss sprechen eben für sich.

Bleibt die Frage, ob es hier softwaremäßig Einwände gibt... laut einer Kundenrezension auf Amazon gibt es immerhin die Cyanogenmod 10.1 fürs MediaPad.
Auch was Performance und Akkulaufzeit angeht, bin ich mir nicht sicher, wie gut sich das MP neben dem Nexus macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

corvuscorax

Experte
Mit 3G/4G ist die Auswahl nicht so doll. Da wird sogar noch ältere Hardware mit 1024*600er Display teuer verkauft. Ohne 3g, aber toll für 150€ ist ein Asus Pad, welches quasi ein Nexus 7 vom letzten Jahr mit zus. MicroSD Slot ist.
Bei alten Odys Tablets konnte man einen 3g-Stick in einen Schacht mit Usb-Port stecken. Bei den aktuellen klappts mit Usb Otg Kabel, das Gebamsel muß man aber mögen.
 
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
naja, man kauft sich ja kein Pad um dann mit USB-Zwischenstecker und UMTS Stick zu surfen. Ein Pad muss alles inkl. an Bord haben was ich will sonst lasse ich die Finger davon. Aktuell gibt es ja Billig-Versionen bei real,- und ALDI für um die EUR 100, alle ohne UMTS und teilweise auch ohne BT und GPS.

Also da kaufe ich mir lieber ein gebrauchtes MediaPad (Preis um die 150 - 170 EUR). Das Pad hat einen etwas schwachen Akku, das ist aber eigentlich auch das einzige Manko. Dafür viele Vorzüge:

7" Screen mit low und high resolution
edele Verarbeitung im Alu-Mono-Block
UMTS
Bluetooth
GPS, WiFi
Mini-USB mit OTG Funktion
Standard-Kopfhörer Buchse
Mini HDMI-Buchse
SD-Card lot für bis zu 64GB SDxHD
Front und Rück-Kamera (da kann man schnell mal ein Dokument scannen oder eine Notiz einfach abfotografieren)
und Telefonfunktion (geht gut mit einer BT-Sprecheinheit). Welches andere Pad hat das noch?

ich bin noch mit dem Stock Rom 4.0.3 unterwegs, werde aber in Kürze mal auf JellyBean upgraden. Mit dem Stock Rom laufen alle von Dir angesprochenen Apps.

Für meine Begriffe ist das Pad nach wie vor up to date.
Wenn der Akku irgendwann schwächelt, kann man für 50 EUR einen neuen einbauen.
Wie es geht, steht hier im Forum.

Ich habe mir gerade ein zweites Pad für's Auto gekauft. Da kann man es als Bord-Computer verwenden. Mit einem ODB-II Dongle kann man z.B. alle Fahrzeugdaten auslesen. Mit einem guten Navi-Programm, MP3-Player und Freisprecheinrichtung hat man alles in einem Gerät, was sonst mehrere 100 EUR kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Lohnt sich noch der kauf eines MediaPads Antworten Datum
7