Mediapad 7 mit Android 3.2 auf 4.2 oder höher möglich?

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Mediapad 7 mit Android 3.2 auf 4.2 oder höher möglich? im Huawei MediaPad Forum im Bereich Weitere Huawei Geräte.
F

Fignon83

Fortgeschrittenes Mitglied
Kann mir zwar nicht vorstellen, dass ich der erste bin, der das fragt, aber meine Suche blieb erfolglos. Habe ein älteres Mediapd 7 von ende 2012. Music via BT streamen und Navigieren geht nicht so toll, stürzt auch häufig sb, insbesondere beim Surfen mit dem Standardbrowser.
Kann man das Mediapad nicht auf aktuelle Android-Verisionen upgraden? Geht doch auch bei vielen Handys, vielleicht auch damit. Ein neues Tablet will ich miir nur ungern kaufen, zum einen mag ich einfach das Teil und auch die Geschwindigkeit und der Bildschirm reichen mir vollends.
Weiss einer, wie es geht?
VG
Carsten
 
C

corvuscorax

Experte
Mußt hier im Forum oder auf XDA so zwei Jahre zurück gehen, da gab es Custom Roms(Fürs S7-301u, nicht aber Mediapad lite etc). Inwieweit die heute noch erhältlich sind, weiß ich nicht. Die haben alle ihre Bugs.
Die aktuellen Abstürze im Browser(und bei Apps für Webdienste) liegen an der Ram-Ausstattung, 1GB ist heute zuwenig, obwohl immer noch Neugeräte mit dieser Ausstattung verkauft werden.
Erst Android 6 oder CM13 könnte Abhilfe schaffen durch Z-Ram und Paging, hab ich auf nem Handy mit ähnlichen Specs wie das MP.
Beim MP ist Schluss bei CM11, und das Rom sollte nicht jünger als Mai 2014 sein, da gab es eine Reihe instabiler CM11 von Zyr3x. Zyr3x Roms wie CM11 und AOKP bis Frühjahr 14 funzen prinzipiell. Ebenso CM9 und CM10 von einem Forenmitglied, der hat 2013 sein Mediapad verkauft und aufgehört und ich hab den Namen vergessen. Ist alles in den alten Threads.
Ich habe einen inoffiziellen Mod eines CM11 von Zyr3x von Anfang 2015, der nicht die Probleme der offiziellen Roms hat(Gerät brickt während dem ersten Dtzd Neustarts, dann geht alles von vorn los). Das Rom muss aber umdtändlich eimgerichtet werden (Build.Prop Einstellungen, fehlende Systemlibraries), außerdem kackt das MP wg der Ram-Problematik ab wie blöd. Im Browser, mit der aktuellen Version von Tapatalk, bei News-Apps. Es hat fast keinen Wert mehr, und das Ausgangsproblem bei Dir besteht also in jedem Fall weiter.

Das letzte Stock Rom fürs normale Mediapad(für das meine Ausführungen gedacht sind) war übrigens ICS 4.0.3, und das hab ich damals bei Inbetriebnahme von meinem MP als Erstes geflasht. Wenn es das noch gibt bei Huawei, unbedingt als Erstes probieren. Wenn das Stockrom nicht schon Lost ist, ich hätte kein Image.
Das 3er Android war exklusiv für Tablets, wenig verbreitet und ist schon vor Jahren ganz aus der Statistik verschwunden. Das schafft auf jeden Fall zusätzliche Probleme, dabei hat das MP so oder so schon genug...
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fignon83

Fortgeschrittenes Mitglied
Boah, das nenne ich mal eine ausführliche Antwort, danke! Das heisst doch schlussendlich - insbesondere für mich, der gar nicht tief in der Materie drinn ist: wenn ich ein stabil laufendes Tablet mit meinen Anforderungen haben möchte: kauf ein neues!
Nur welches? Ich finde die Größe von 7 Zoll gar nicht schlecht, könnte auch 8 sein, aber größer nicht. Soll stabil laufen, gut im Musik streamen und Navigieren im Auto sein, surfen auch unter 4G und eine Telefonfunktion sollte es auch haben. Und bitte nicht zu labberig, bin ab und an recht ungeschickt. Natürlich sollte es auch nicht viel kosten.
 
C

corvuscorax

Experte
Weil noch das uralte 3.x drauf ist, würde ich erstmal ein Update auf die offizielle 4.0.3 machen, wenn es die noch gibt.
Das ist ganz einfach, die Firmware in einen Ordner "Dload" auf der SD, installiert sich automatisch, dann vor dwm Reboit SD raus, sonst gibts ne Flash-Schleife.
Wenn das einige Probleme beseitigt, ist das doch gut, und rooten kann man auch noch. Mit allen Custom Roms gab es aber mehr oder weniger Geschiß. Und seit nem knappen Jahr spitzt es sich tatsächlich zu: Stottern, kurze Freezes und schließlich App-Abstürze. Es geht halt tatsächlich dem Ende zu.
Ich finde 8 und 10 Zoll gut, die Handys sind ja auch größer geworden in den letzten Jahren. Konkrete Tipps hab ich nicht, ich hab noch ein Note 10.1 2014 von 2013 und bin damit noch zufrieden, ist halt nicht so transportabel. Frage ist auch, ob Wlan reicht oder 3G/4G gewünscht, dann ist die Auswahl wohl noch immer viel kleiner.
Bei den Galaxy Pad und Note von heute passt mir nicht, daß die jetzt alle OLED haben, meins hat noch nen TFT.
 
T

TheKiland

Neues Mitglied
corvuscorax schrieb:
Beim MP ist Schluss bei CM11, und das Rom sollte nicht jünger als Mai 2014 sein, da gab es eine Reihe instabiler CM11 von Zyr3x. Zyr3x Roms wie CM11 und AOKP bis Frühjahr 14 funzen prinzipiell.
Das ist so nicht ganz korrekt. Ich habe momentan CM 12.1 (Android 5.1) auf dem MP 7. Die Rom gibt es bei Oleg (Zyr3x) zu kaufen. Ich bin eigentlich auch ganz zufrieden, allerdings funktioniert das telefonieren via Bluetooth nicht. Sonst konnte ich noch keine Probleme feststellen.
 
C

corvuscorax

Experte
Bei den Heiligen, was schrub ich!
Rom sollte nicht älter sein als Mai 14, hoffentlich ging das aus dem Kontext hervor!
Ich hab 2x an Zyr3x gespendet, und zum letzten Mal kam Anfang 2015 was Neues, CM11 und eine frühe Version von CM12.0 mit noch ziemlich reduziertem Funktionsumfang, der Sourcecode selber war ja noch Beta.
Alle diese Roms haben sich innerhalb von Stunden bis zu zwei Tagen selbst zerstört.
Beim Neustart gab es irgendwann einen Absturz mit Reboot, dann wurde anscheinend der Dalvik bzw ART Cache neu compiliert, und nach entsprechend langer Zeit erschien tatsächlich der Launcher und alles funktionierte. Beim nächsten Reboot landete man aber unweigerlich in einer Bootschleife, und auch Nandroid Backups von kurz vor oder nach dem ersten Absturz waren bereits infiziert, was man bei deren erstem Reboot oder schon dem Erststart merkte.
Gibt es tatsächlich Fälle, wo diese Roms funzten? Oder kam nach Anfang 15 noch was nach, wenn man nochmals spendete?
Ein 12.1 war das jedenfalls nicht, was zuletzt rauskam bei mir.
Das MP hat mittlerweile erhebliche Probleme wg 1GB Ram und gierigen Apps, ich hab noch ein technisch vergleichbares Handy mit CM13, dort helfen ZRAM und Paging gegen die Speichernot, diese Features gibts glaub ab 12.1.
Es ist aber schier unmöglich, neuere Roms auf die 350MB kleine Systempartition zu bekommen. Null bis drei MB freier Speicher selbst mit Pico-Gapps, das verursachte den Ärger, ist meine Überzeugung.
Ich habe ein "gemoddetes" Zyr3x CM11. Der User, der das auf XDA einstellte, wurde von Zyr3x abgemahnt und lödchte den Link. Das ist ein Download aus Rom und Gapps, wo die meisten Aops fehlen, sodaß noch 70MB auf der Systempartition frei sind. Allerdings wurde das Tablet zum größten Handy der Welt verundtaltet, da muss man ein halbes Dtzd Einträge in der Build.prop korrigieren. Außerdem fehlen Systemfiles, die es Apps erlauben, auf Gmaps Karten zuzugreifen. Diese Apps sind dann im Store als nicht kompatibel gesperrt. Gmaps selber läuft, und ich habe die Systemfiles aus nem Gapps oder aus dem Netz installiert(müssen für 4.4 sein).
Ich könnte diesen Mod auf Tapatalk hosten, was ich da alles rumgefrickelt habe müßte hier im Forum stehen(Anfang/Mitte 15, ich müßte bei Bedarf selbst dort nachschauen), vllt geht auch der Link von dem andern Forenuser noch, der das hier einstellte nach der Löschung auf XDA.

Edit: *Satz gelöscht* Der alte GDrive Share geht noch, und da gibts ein CM12. 1 vom Juni 15. Etwa so lange hab ich da nicht mehr nachgeschaut. Das dürfte nen Versuch wert sein.
Edit 2: Noch das Pico OpenGapps ist zu groß. Das dürfte auch auf das eingestellte PA Gapps zutreffen. Oleg hatte ein eigenes, besonders winziges Gapps(je für 4.4 und 5), das ist aber nicht in dem GDrive Share enthalten.
@TheKiland: Wie hast Du's gemacht? Ein Oleg-Gapps? Ich habe aber nie was gesehen für 5.1, nur 5.0. Gar kein Gapps und damit kein Playstore-Zugang? Dann wunderts mich auch nicht, wenn das stabil läuft, Platz ist ja dann genug auf System. Aber nich so das Meine. Partitionierungsschema geändert? Das wär' spannend, da bräuchte es ne Step-by-Step Anleitung, sonst Fullbrick.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von mcfire - Grund: Bitte achte auf deine Ausdrucksform! Gruß mcfire
F

Fignon83

Fortgeschrittenes Mitglied
Upgrade auf 4.0 (per Dload) hat problemlos geklappt, theoretisch zumindest. Hätte mir vorher denken können/müssen, dass alle Apps und Einstellungen verschwunden sind. Ist aber verschmerzbar (so dachte ich), da ich nicht soviele Apps nutze, einfach den playstore anwerfen und die Apps neu installieren. Aber Pustekuchen. Der playstore lässt sich zwar starten, beim ersten Mal konnte ich mich mit den google-Daten auch anmelden und dann kam einfach die Meldung "playstore wurde beendet". Und das kommt jetzt jedesmal, egal ob ich bei den Einstellungen die App deaktiviere und neu aktiviere, cache leere, etc. Neustart brachte auch nix.
Habe eine multisim-Karte (d.h. für den playstore zwei Geräte mit einem Konto. Lief bisher seit Jahren problemlos).
Was kann ich jetzt noch tun?
 
T

TheKiland

Neues Mitglied
corvuscorax schrieb:
@TheKiland: Wie hast Du's gemacht? Ein Oleg-Gapps? Ich habe aber nie was gesehen für 5.1, nur 5.0. Gar kein Gapps und damit kein Playstore-Zugang? Dann wunderts mich auch nicht, wenn das stabil läuft, Platz ist ja dann genug auf System. Aber nich so das Meine. Partitionierungsschema geändert? Das wär' spannend, da bräuchte es ne Step-by-Step Anleitung, sonst Fullbrick.
Im Gmail Ordner sind die Gapps für 5.1 enthalten (ca. 35MB) und diese funktionieren auch.

Fignon83 schrieb:
Was kann ich jetzt noch tun?
Ich hatte das gleiche Problem beim Update auf 4.0 (war es nicht 4.3 oder so?). Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich mir eine playstore.apk aus dem Internet besorgt (aus seriösität achten!) und "drüber" installiert. Dann hat es funktioniert.
 
F

Fignon83

Fortgeschrittenes Mitglied
Prima, hat geklappt. Danke.
Jetzt dafür ein neues Problem: hatte immer yahoo-Mail drauf (von Yahoo selber). Jetzt geht das nicht mehr, da min Gerät nicht mehr kompatibel sein soll. Eine ältere Yahoo-mail von Yahoo selber wird mir aber nicht angeboten. Gibt es hierfür einen schmutzigen Trick oder muss ich so vorgehen, wie oben, irgendwo einen alternativen Download finden der hoffentlich etwas älter ist?
 
C

corvuscorax

Experte
In meinem Share fehlen die Gapps. Da ist das jeweils finale AOKP, CM11, CM12. 1, der Recovery-Installer, zwei Textfiles, Schluß. Und das war glaub schon immer so.
Der Playstore - Fehler lag wohl an den Play Services. Ich glaube, da muß man, wenn die aufpoppenden Dialoge es zulassen, die Apk der Pkay Services löschen und neu booten. Dann heißt es warten, bis diese recht große App unsichtbar neu installiert wurde, die wird ja sozusagen unterhalb des Levels vom Playstore verwaltet. Das ist aber ein Android - weites Phänomen.

Da ich es doch ganz gern mit 12.1 versuchen würde, könnt' ich als erstes nen Tipp brauchen, wie ich das fehlende Gapps angezeigt bekomme, wenn alle anderen es sehen. Vllt ist es ja mit dem PC sichtbar. Cloudspeicher manage ich unter Android wie Windows über Total Commander Plugins. Probieren wir halt kurz mal die offizielle App, wohl ein paar Minuten vergeudete Zeit. Aber so viel muss sein.
(Edit: Die offizielle App kennt auch nur dieselben sechs Files, no Gapps, ich hatte es doch im Urin)
Von meinen Foren unter Tapatalk funzt mit dem Mediapad unter CM11 neben XDA(mit Abstand das größte Forum, produziert Ruckler, Freezes, dann Absturz der App) noch dieses hier nimmermehr. Man kann zwar alle Unterforen und Threads auflisten, beim Anzeigen von Posts bleibt der Schirm dann weiß. Da sollte Zram helfen. Oder das Paging, falls das implementiert ist. Bei meinem LG L9 geht es um die marginale Vergrößerung des freien Ram(nach Abzug des Grafik-Rams) von 805 auf 880MB. Das scheint es zu reißen, Apps laufen stabil.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

corvuscorax

Experte
Ich habe es(CM12.1) nun installiert, die LP Gapps sind aus nem Link in dem geschlossenen Thread von Zyr3x auf XDA.
Ich weiß noch nicht, wie das ausgeht. Hängt davon ab, wie oft das System nen Restore braucht. Ich habe mich schrittweise vorgearbeitet zu nem funktionierenden(immer gleich ausprobieren!) Backup des fertig bestückten und konfigurierten Systems. Gut, daß ich nur noch selten an den Einstellungen und der App-Ausstattung was mache. So braucht selbst ein älteres Backup bloß n'Haufen Updates.

Gleich aufgefallen, und das war bei den Tests von Zyr3x Roms vom Frühjahr 14(da fingen die Probleme an) bis Anfang 15 nicht der Fall, sind mir die gelegentlichen Spontan-Reboots. Die kamen eindeutig vom Root, so habe ich
Root deaktiviert.

Weil ich dachte, die Selbstzerstörung der Roms beim Booten käme von zuwenig Platz auf der Systempartition(meist waren bei Zyr3xens Problem-Roms nur ein bis drei MB auf der Systempartition frei, diesmal sogar fünf), habe ich, noch mit Root, den MS Exchange Dienst, den Dialer, cLock und Uhr gelöscht, nun sind 22MB frei. Trotzdem brickt das Sys gelegentlich, daraufhin kam Root auf Aus.

Wenn es am Platzmangel liegt, 22MB sind dann noch zuwenig, 70MB reichen definitiv, denn der Mod eines Zyr3x-CM11 hat so viel frei und läuft stabil. Nur die Apps tun das nimmer, in Tapatalk funzen dann zb XDA und dieses Forum nicht, nach dem Update aber schon. Meist stürzen die Apps aber bloß ab.

Ich bin mir noch nicht sicher, vllt kommt's MP in den nächsten Tagen auf den Müll, ich durfte heute schon mal ein Restore machen, und nicht vom letzten, ungeprüften, sondern vom vorletzten Backup machen. Also zum x-ten Mal gewisse Dinge einrichten, neues Backup, gleich Restore damit gemacht, läuft. Gute Grundlage.
Ich könnte noch weiteren Platz auf System gewinnen durch Löschen der integrierten Playstore und Play Services APKs, und evtl der Webengine. Deren Updates auf der Data-Partition dürfen dann nie deinstalliert werden. Wenn ich dann auf 70 komm und es kommt weiter zum Self Destruct, dann ist meine Platz-Theorie widerlegt, immerhin vom Urheber des Theorems höchstselbigst.

Das jurassische 3.2 Android ist nun wirklich keine Grundlage, aber ich frage mich, ob die Apps heuer auf dieser Hardware, speziell wegen bloß 1GB Ram, mit alten Roms stabiler laufen. Teils wegen der Webkit-Browserengine, die leider an Exploits leidet, teils weil sie aus ner Zeit und für Hardware gedacht sind, wo das MP noch phatt dasteht. Also alles von 4.0.3 bis ich glaube 4.4.3(Kitkat mit Webkit statt Chromium Engine).
 
Zuletzt bearbeitet:
C

corvuscorax

Experte
CM12.1 läuft immer noch auf dem MP. Die Spontanreboots, die durchs Deaktivieren des Rootzugriffs seltener wurden, kommen mittlerweile noch seltener. Meistens bootet das MP anstandslos nach dem Absturz oder beim Einschalten. Manchmal kommt es noch zu einem Absturz beim Booten. Anschließend wird der ART Cache neu kompiliert, beim Reboot. Was ja nur 1 Stündelein dauert, Dalvik ein Viertel. Danach sind entweder alle Einstellungen futsch oder es bootet gleich neu & von vorn. Selbstzerstörung halt. Mit einem Nandroid Backup kann das auch gleich beim ersten Boot passieren, aber nach wiederholten Restores klappt es dann doch. Ist zum Glück seit ner Woche nicht mehr passiert.

Obwohl ich Smartphone & 10" Tablet mein Eigen nenne, mag ich doch das 7-8 Zoll Format, vor allem dank meines Case(universales Tucano Youngster), mit dem man das Tablet sicher mit einer Hand halten kann, im Stehen und Gehen.
Ich hatte auch gleich ein Tucano Youngster in der 10Zoll Ausgabe für mein Galaxy Note bestellt, nur war es dort ne Enttäuschung. Die Gummis zu schwach, um das schwerere Tablet zu halten, rutscht bei jeder Bewegung. Der Einhandgriff mit Daumen in der Schlaufe vom Reißverschluß klappt hochkant. Doch wich der äußere Aufsteller einer Einlage im Innern, auf der das Tablet befestigt ist. Die kann heraus klappen. Selbst wenn einem das Case dabei nicht aus der Hand fällt, würde das Tablet aus seinen Haltegummis flutschen - fatal.

Da ich jetzt im Gegensatz zu früher auf Mobilfunk verzichten könnte(auch dank Mobile AP), hab ich mich mal nach nem neuen, günstigen Wifi Tablet umgesehen.
Da gibts bis 150 Euro bloß Rotz. Zwar haben alle heute nen Mediatek Vierkerner, würde mir reichen und ist schneller als das MP, aber großenteils 1024x600 Auflösung, wo mir FullHD vorschwebte, das kann das MP schon besser, und fast alle nur 1GB RAM, was bald trotz ZRAM und Paging wieder ein Problem werden dürfte, ohne diese Features von Lollipop & Nachfolgern gibts ja heute schon genug Ärger. LP oder MM haben diese Tablets immerhin von Haus aus und ohne so eklatante Bugs wie hier.
Conrad erwartete aber für ungefähr jetzt neue Tablets von Archos oder Odys mit überlegenen Specs, qHD, 2GB, in der gewünschten Preislage.
Trotzdem, so schlecht steht das MP heute gar nicht da, nur ein stabileres CM12 oder 13 sollte es haben. Ich werde es erst mal weiter ertragen.

@TheKiland: Wie kommst Du eigtl so lange Zeit klar mit CM12.1? Einfach weil's von Anfang an problemlos läuft, oder mit Tricks?
Bei mir wäre das der Verzicht auf Root, da wäre ich früher nicht im Traum drauf gekommen, bei nem Custom Rom. Die Einschränkungen sind für mich immerhin tragbar. Aber wenn es noch andere nützliche Tipps gäbe...
 
Zuletzt bearbeitet:
tardis

tardis

Ambitioniertes Mitglied
Hallo zusammen
Wie habt ihr eigentlich cwm oder TWRP auf das mediapad bekommen???? Ich habe das Mediapad T7 3G mit KitKat drauf. Dort bekomme ich leider keine cwm installiert weil angeblich permissions fehlen.
 
C

corvuscorax

Experte
Hier geht es ums alte S7, ein feines Stück Hardware vom Jahrgang 11.
 
tardis

tardis

Ambitioniertes Mitglied
ok Danke. Also bleibts bei mir einfach so wie es ist. Ist zwar nicht das alte Pad aber auch sehr gut :)