Verwirrung um verschiedene Auflösungen in den unterschiedlichen Modi

  • 20 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Verwirrung um verschiedene Auflösungen in den unterschiedlichen Modi im Huawei P40 Pro Forum im Bereich Huawei Forum.
C

ClaudioBe

Neues Mitglied
Ich habe mir gerade ein gebrauchtes P40 Pro gekauft, um es als handliche Kamera für unterwegs zu nutzen. Unsere Fotoausrüstung haben wir nicht immer dabei und manchmal sieht man dann doch etwas, was man im Bild festhalten möchte. Da die Kamera(s) des P40 Pro über alle Maßen gelobt werden und die technischen Eckdaten sich gut anhörten, habe ich diesen Schritt gewagt - Smartphone-Fotografie ist für mich nämlich absolutes Neuland.

Erstaunt war ich schon, dass es die 50 MP nur im Pro-Modus gibt und nicht im automatischen Fotomodus. Eigentlich wollte ich gerade die manuellen Einstellungen und den RAW-Modus haben, weil sie unserem Kamera-Equipment damit von den Möglichkeiten sehr nah kommen, aber irgendwie gefallen mir die Fotos aus dem Foto-Modus nach den ersten Tests fast besser. Aber dann leider nur in deutlich geringerer Auflösung. Kann man das umgehen? Also Automatik mit 50 MP?

Ganz verwirrt war ich dann vom Weitwinkel. Angeblich nimmt die Kamera ja mit 40 MP auf. Wieso haben die Fotos denn dann nur 10 oder 12 MP? Die hohe Auflösung hat ja eigentlich den Vorteil, dass genug Raum für Beschnitt vorhanden ist, was bei der deutlich geringeren Auflösung wegfällt.

Vielleicht bin ich zu sehr auf die Mechaniken und Arbeitsweisen unserer großen Kameras fixiert und habe zu wenig Ahnung von Smartphones, aber irgendwie verwirrt mich das etwas. 😬

Ich würde mich freuen, wenn ich hier ein paar Stubser bekommen könnte, die mir helfen, dass alles besser zu verstehen.
 
S

Staude1976

Neues Mitglied
Guten morgen!

Die auflösung wird durch das pixelbinning zugunsten des bildrauschens reduziert, da smartphones im vergleich zu kameras relativ kleine sensoren haben...!

Auszug aus wikipedia:
Bei der digitalen Bildgewinnung mit optoelektronischen Sensoren, wie zum Beispiel bei der Digitalfotografie, versteht man unter dem sogenannten Binning das Zusammenfassen benachbarter Bildelemente (Pixel) in einer Digitalkamera. Durch die Bildung von Pixelblöcken wird eine höhere Lichtempfindlichkeit pro virtuellem Bildpunkt erreicht, wobei sich der Signal-Rauschabstand verbessert, da das Rauschen statistisch verteilt ist. Im Gegenzug wird jedoch auch die Bildauflösung entsprechend der Anzahl der zusammengefassten Pixel reduziert, d. h. das Bild wird gröber.

Na gott sei dank geht es nicht nur mir so, mit dem automatik modus und dem pro modus! Ich hab sehr viel über handyfotografie gelesen und wie gut das mittlerweile im pro modus funktioniert, hab einige tests geemacht und musste für mich feststellen, dass die fotos im automatik modus meistens deutlich besser waren, da sie weniger rauschen. Ich kann
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Mir das nur so erklähren, dass im automatikmodus eine ai eingreift, die das bild optimiert und im pro modus nicht! ... Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
starbase64

starbase64

Ikone
Unter "Mehr" gibt es den Modus "Hohe Auflösung" da hat man 50MP und 50MP AI zur Verfügung.
 

Anhänge

S

Staude1976

Neues Mitglied
Danke für die info! Funktion ist sehr gut versteckt ;-)
Werde es mal ausprobieren... Lg.
 
C

ClaudioBe

Neues Mitglied
Guten Morgen! Herzlichen Dank für die Infos. 👍

Ich wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen, dass man mit 40 MP im Weitwinkelbereich wirbt (was im Kamerabereich schon ein mitentscheidender Wert ist) und dann nur ein Bruchteil hinten herauskommt. Die oben erklärte Technik dahinter leuchtet mir ein, aber dass das praktisch nirgends erwähnt wird, ist schon hart (zumindest habe ich das bei Huawei so nirgends gefunden). Bei Nikon & Co würde da als Auflösung 10 MP stehen und dann würden sie vermutlich damit werben, dass das Foto intern mit 40 MP aufgenommen wird, um es dann zusammenzustauchen, damit die Qualität besser wird. Aber keiner würde sich trauen, 40 MP als Größe anzugeben. Offensichtlich tickt die Smartphone-Fotografie doch vollkommen anders, als ich es gewöhnt bin. 🙃

Das mit der Qualität ohne AI habe ich gestern mit diversen Fotos getestet. Meine Frau und ich machen Fotos für Microstock-Agenturen, bei denen das Foto auf 200% Größe geprüft wird. Wir nutzen daher immer die RAW-Daten, um sie optimal zu entwickeln. Als ich gestern teilweise die Ergebnisse sah, wollte ich das arme P40 Pro fast umgehend wieder zurückschicken. Nur ein Blick auf die JPGs im AI-Modus haben es davor bewahrt, denn die sehen wirklich gut aus.

Die Funktion "Hohe Auflösung" plus AI ist wirklich gut versteckt. Vielen Dank für die Hilfestellung. Ich habe das gerade mal ausprobiert und gespannt auf den Countdown geschaut (der Timer ist nur die Vorankündigung, oder?). Mal sehen, ob da bei mir auch noch verwacklungsfreie Fotos entstehen. 🤣

Aber Spaß beiseite: Für alles, was im Bereich Wohnung und Familie passiert, reicht der normale Fotomodus mit seiner Auflösung ja bei Weitem aus und der macht schicke Fotos. Und ist man draußen für die Agenturfotografie unterwegs (was ja mit dem P40 Pro auch nur unser Notnagel ist), steht den 50 MP mit AI ja nun dank Tipp nichts mehr im Weg. Wenn ich mein normales olles iPhone 7 sehe, ist es schon irre, wie weit die Technik in diesen kleinen Geräten fortgeschritten ist. 😃

Vielen Dank für die schnellen Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:
LZ86

LZ86

Experte
@ClaudioBe
Im folgendem will ich nicht auf die volle Auflösung (50MPix) eingehen. Das musst du selber mal testen.
Ich setze aber auf das Pixel-Binning:
Tatsächlich gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen dem Foto- und Pro-Modus.
Das zu will ich anmerken, dass im Foto-Modus ein spezieller Software-Algorithmus ausgeführt wird. Dabei spielen Motivsituation, Farb-Palette und der Status der AI eine wichtige Rolle.
Im Pro-Modus wird der Kamera-Modus „Normal“ verwendet. Es wird also keine spezielle „Nachbearbeitung“ wie HDR/SDR ect ausgeführt.
Allerdings gibt es hier auch zwei Modi, nämlich mit und ohne RAW. Wird RAW aktiviert, werden Komprimierungsartefakte und Vignetten zusätzlich stark reduziert.

Ich fotografiere ausschließlich im „Pro“, mit Pixel-Binnig, Standard-Farben und mit RAW. Die RAW brauche ich aber nicht und lösche sie einfach bei Gelegenheit.

Anbei mal der Vergleich in Bildern.
Die Hellwerte werden aus den RGB-Daten errechnet. Die Sättigung wird mit dem Farbraum HSV ermittelt.
Die Lupe (Zoom) kann frei in den selektierten Bereich gewählt werden.
Ein Peak hat immer eine Auflösung von 101*101 Pixel aus dem Original-Foto und wird hier nur größer gezeichnet. Er ist also nur ein fest definierter Zoom. Die Positionen Lupe/Peak sind hier im Beispiel völlig identisch.

Die Wahl der Modi liegt aber im ermessen des Fotografen. Jeder wie er es mag..
Viel Spaß beim testen, Lee
 

Anhänge

C

ClaudioBe

Neues Mitglied
LZ86 schrieb:
Allerdings gibt es hier auch zwei Modi, nämlich mit und ohne RAW. Wird RAW aktiviert, werden Komprimierungsartefakte und Vignetten zusätzlich stark reduziert.
Bedeutet das, dass das An- und Abschalten des RAW-Modus auch Auswirkungen auf das JPG im Pro-Modus hat? Das wäre ja recht ungewöhnlich. 🤔

Der Vergleich ist ja auch sehr interessant. Der Unterschied in der Qualität ist ja mächtig, obwohl das "normale" Foto ohne Pro auf den ersten Blick besser wirkt. Vielen Dank fürs Anschauungsmaterial.
 
Zuletzt bearbeitet:
LZ86

LZ86

Experte
Ja, hab hier nur Foto und Pro mit RAW dargestellt. Du kannst aber mit PS und entsprechenden Zoom jeden Modi vergleichen.
Ja, eben. Der "erste Blick" reicht den meisten Usern völlig aus. Mir nicht.
Da du nach den Unterschied gefragt hast, habe ich diesen Schnelltest gemacht..
Lee
 
C

ClaudioBe

Neues Mitglied
Der Vergleich ist ja auch wirklich erhellend. Mir geht es definitiv auch nicht nur um den ersten Blick, aber als das P40 Pro gestern ankam, war mehr erstmal nicht drin. 😉
 
LZ86

LZ86

Experte
Ich glaube, mit der 176 sollte es gut funktionieren.
Ich schwanke noch zwischen P40p und Mate 40p.
Hab Spaß, das P40p ist schon mal deutlich besser als mein P30Pro. 😁
Lee
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Staude1976

Neues Mitglied
Hmmm...
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Und welches ist 12MP pro "raw" und welches 48MP AI
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Na gut, erkennt man an den MB... Aber m.E. gewinnt das 48MP AI (p40 pro mit neuester sw) lg.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
C

ClaudioBe

Neues Mitglied
Der große Vorteil an 50 MP ist natürlich, dass man es um einiges verkleinern kann und dass es somit noch einmal deutlich schärfer wird.
 
LZ86

LZ86

Experte
Das erste Foto ist 12,6 MPix, Standard-Farben, Pro-Modus und der eindeutige Sieger.
Das zweite Foto ist 50,3 MPix, Standard-Farben im Foto-Modus.
 
C

ClaudioBe

Neues Mitglied
Spannend. Ich habe vorhin etwas herumprobiert und bin glaube ich zu einem ganz anderen Schluss gekommen. Ich habe mir die Fotos angeschaut und fand die Fotos mit dem normalen Pro-Modus (mit und ohne Raw) sehr farbarm und flach. Dazu kam ein ziemliches Rauschen, obwohl ich mich nur zwischen ISO 160 und 200 bewegt habe. Selbst mit viel Aufwand habe ich es nicht geschafft, die schönen Farben der AI-Fotos zu produzieren. Positiv ist mir aufgefallen, dass der AI-Modus das Rauschen vollkommen entfernt hat (Foto und Pro), ohne die Bildschärfe sichtbar zu verschlechtern.

Meine erste Einschätzung wäre jetzt zu diesem Zeitpunkt 1) Alltagssituationen: Foto mit AI, 2) künstlerischer Anspruch und mehr Zeit vorhanden: Pro mit KI.

Sollte morgen die Sonne scheinen, werde ich das Ganze mal bei Tageslicht testen.

Hier mal das auf 4x4 MP geschnittene Foto aus Pro/AI/50 MP:

HUA_150149-Nov-21-2020.jpg
 
LZ86

LZ86

Experte
Na ja, das mit der Sättigung ist so eine Sache. Tatsächlich generiert der Foto-Modus deutlich mehr Farben. Es kommt auf den Modus an. Im Foto-Modus hast du oft "rhdr" das normalerweise sehr entsättigt und aufhellt. Daher hat man die Basishelligkeit abgesenkt, was die Sättigung wieder erhöht. Pro-Modus bearbeitet nicht. Du kannst dort aber auch mit Soft und Vivid arbeiten. Also die Farb-Palette entsprechend wählen. Ich hab das Gerät nicht, kann es für das P40p nicht testen.
Bei Nachtfotos hast du meist keinen guten Mikrokontrast. Hier liegen die Hell-Werte oft unter 128,was meist eine hohe Sättigung zur Folge hat. Hier entstehen auch viele Artefakte. Der den Rest gibt es vom Nacht-JPG-Encoder. Er macht eine kräftige Farbreduzierung, produziert ebenfalls Artefakte..
Mir geht es um guten Mikro-Kontrast bei Tageslicht, will im Tageslicht-Foto zoomen.
Bin beim programmieren, hab wenig Zeit.
Teste mal, was für dich geeignet ist.
Bin hier erstmal raus..
Hab Spaß, Lee
 
C

ClaudioBe

Neues Mitglied
Dir auch viel Spaß und vielen Dank für Meinung, Infos und Beispiele. 😊
 
S

Staude1976

Neues Mitglied
Also ich bin bei standardaufnahmen auch bei ai, weil mir die farben dabei besser gefallen und ich das bild dadurch schöner finde und eben deutlich weniger rauschen auftritt. Was mir noch aufgefallen ist: die textur z.b. von stoff wird mit ai deutlich besser dargestellt. An so sonnigen tagen wie heute in der natur, wo die farben deutlich natürlich rüberkommen sollten, kann man schon mal diskutieren, ob nicht eine variante ohne ai impro modus das schönere foto liefert. Was ich etwas lustig finde: die ai hat etwas probleme mit babygesichtern - diese werden manchmal sehr verwaschen und unscharf dargestellt - während eben die kleidung absolut schön dargestellt wird! War ein interessanter tag um zu probieren und lernen! Danke und lg.
 
LZ86

LZ86

Experte
Ja, die Software wird ja noch weiterentwickelt.
Mittlerweile hat Huawei da gute Erfahrungen gemacht, die Sensoren sind auch besser denn je..
 
C

ClaudioBe

Neues Mitglied
LZ86 schrieb:
Du kannst dort aber auch mit Soft und Vivid arbeiten. Also die Farb-Palette entsprechend wählen.
Guten Morgen! Ich habe gerade Fragezeichen in den Augen. Man kann doch im Pro-Modus zwar Verschlusszeit, ISO etc. wählen, aber eine Farbpalette nicht, oder? Oder meinst Du die Bearbeitung im Nachhinein?

Ich bearbeite seit vielen Jahren Fotos mit Camera Raw oder Capture One und bin da sicher kein Laie mehr, aber die Pro-Fotos aus dem P40p haben mich gestern an meine Grenzen gebracht. So richtig schön und rauschfrei wurde da nichts. Das gilt allerdings bisher wirklich nur für Innenaufnahmen im Pro-Modus.
 
LZ86

LZ86

Experte
Die Palette kannst du oben rechts mit dem Film-Symbol wählen. Es gibt Standard, Samtig (Soft) und Lebhaft(Vivid) .
Alles andere sind Filter..
Musst du mal testen..
Lee