Küchenradio Umbau

  • 15 Antworten
  • Neuster Beitrag
K

kille

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hallo,

nachdem ich mein erstes Radio für die Küche zu klein fand, musste etwas besseres her. Größeres Display, besserer Verstärker und damit mehr Power!
Dafür hab ich das Hyundai A7 gekauft. Für diesen zweck perfekt geeignet. Leider habe ich zwischendurch die Ladeelektronik geschrottet, damit ist nur noch ein Betrieb ohne Akku möglich :cursing:.
Auf den Bildern könnt ihr das Ergebnis sehen. Ich höre gerade ein wenig, schön knackiger Bass :drool:. Da wird das Kochen gleich noch mehr Spaß machen.
Ich werde Später noch ein paar mehr Details wie Standby Stromverbrauch mitteilen.

Grüße,
Kille
 

Anhänge

F

floerido

Neues Mitglied
Sieht interessant aus.

Ich hätte das Display mit einer anderen Orientierung eingebaut, weil die meisten Küchenrezepte-Apps haben eine andere Ausrichtung und ein Küchenradio mit Rezeptespeicher wäre die Krönung. :drool:
 
K

kille

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Dafür ist die Platte Quadratisch. Die kann ich drehen. Querformat fände ich so besser, aber manche Rezepte sind nur im Hochformat zu gebrauchen...
Wird sich mit der zeit zeigen!

Man kann es aber auch so aufstellen wie auf dem Foto. Dann ists im Hochformat :cool2:.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Ygreck

Ygreck

Experte
kannst du vielleicht eine preisliste erstellen?^^

wo hast du das verbaute tablete für wie viel gekauft, gibt es einen spitzelen grund warum du dieses benutzt hast?
 
K

kille

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ygreck schrieb:
kannst du vielleicht eine preisliste erstellen?^^

wo hast du das verbaute tablete für wie viel gekauft, gibt es einen spitzelen grund warum du dieses benutzt hast?
Preise:
Tablet 75€
Lautsprecher 100€
Verstärker 25€
MDF-Platten 30€
Netzteil 7€
DC-DC Wandler 15€
Freunde die Plexiglas CNC-Fräsen können unbezahlbar

Das Tablet hab ich mir gekauft weil es ein gutes/perfektes Preis Leistungsverhältnis hat. Im nachhinein ist es perfekt für den einbau, da gut zu zerlegen und einfach zu integrieren.
 
Ygreck

Ygreck

Experte
nur 75€? wo hast du es gekauft?
 
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Gewerbliches Mitglied
Gute Idee!

Kannst du evtl. etwas zur installieren Software und den verwendeten Apps sagen?

Dankschön
 
K

kille

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Habe es bei China Dropshipping - Free Shipping China Gadgets from Online Electronics Store gekauft.

Als Radio app benutze ich meist TuneIn pro aber auch Radio.de, LastFM manchmal youtube... Auf dem größerem Tablet vielleicht auch noch andere Sachen, kann ich dann in ein paar Wochen sagen.
Rezepte app wird sich auch noch zeigen.
Auf dem alten Radio hab ich noch Tasker zum Automatiesieren wenn am Netz usw...
Außerdem läuft noch Skype drauf.
Falls ich auch noch lust habe zu fernsehen, kann ich mir noch ein Stream vom VDR anzeigen lassen.
Auch verwende ich XBMC remote um die musik im Wohnzimmer zu ändern.
 
Ygreck

Ygreck

Experte
läuft schoener fernsehen auf dem tab?

und gibt es bei skype keine rückkoplung?
oder kannst du ein usb-headset anschließen (das frage ich mich schon etxrem lange bei tablets...)
 
M

micha-uhl

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,
ich benutze mein A7HD auch viel als Webradio, meistens mit Winamp.
Schöner Fernsehen geht, allerdings ruckelt es.
Headset -- Kopfhörer kann man anschließen, internes Miko benutzen!
Micha
 
B

Biggest

Ambitioniertes Mitglied
Moin!

wie gut ist der Audiochip von A7HD? hat da schon jemand an ne Anlage angeschlossen? Kann man ihn als musikzuspieler benutzen?
 
P

palmzi

Fortgeschrittenes Mitglied
Da schlägt das Bastlerherz höher.
Bin leider nicht so begabt aber das wäre echt eine Marktlücke.:flapper::flapper:

Der ursprüngliche Beitrag von 09:36 Uhr wurde um 09:40 Uhr ergänzt:

Biggest schrieb:
Moin!

wie gut ist der Audiochip von A7HD? hat da schon jemand an ne Anlage angeschlossen? Kann man ihn als musikzuspieler benutzen?
Habe das A7Hd über bluetoothdongle mit meiner Anlage verbunden, oder es kommt mein Archos 70 zum Einsatz, da ist bluetooth ja on board.
Bei Feiern ist es ein gag den Leuten über Spotify oder itunes die Musikauswahl bei Tisch zu überlassen. Kann sich jeder seinen Musikwunsch erfüllen:scared:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

micha-uhl

Fortgeschrittenes Mitglied
Über den Kopfhörerausgang klingt es ganz gut, ist ja nur mp3 Wiedergabe möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kille

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Biggest schrieb:
Moin!

wie gut ist der Audiochip von A7HD? hat da schon jemand an ne Anlage angeschlossen? Kann man ihn als musikzuspieler benutzen?
Naja für audiophile Ansprüche genügt der zumindest beim A7 nicht. Für meine Ansprüche aber schon :smile:. Von daher finde ich schon das das geht.
Wenn irgendwann doch noch USB-DAC Support von Android kommt, dann kann auch der audiophileste zufrieden sein.
Übrigens ist der Sound über Blauzahn auch nicht besonders gut. Der wird auch verlustbehaftet ziemlich komprimiert... Besser wäre da eine Streaming Lösung.

@palmzi
Ich finde auch das es so ein Radio schon längst zum kaufen geben müsste!

@Ygreck
Damit hat sich auch deine Frage nach dem USB Headset. Ohne USB-DAC Support geht da noch nix!

Der ursprüngliche Beitrag von 10:03 Uhr wurde um 10:24 Uhr ergänzt:

micha-uhl schrieb:
Über den Kopfhörerausgang klingt es ganz gut, ist ja nur mp3 Wiedergabe möglich.
Brauchst dir nur einen anderen Player installieren, wie MortPlayer.
 
K

kille

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
So habe jetzt mal genau nachgemessen was das Teil braucht. Ich komme im Standby auf ziemlich genau 1,1W. Im betrieb sind es je nach Lautstärke zwischen 7-11W.
Das ist schon ziemlich gut. Da soll mir einer mal ne kauflösung zeigen die da ne nummer besser ist :cool:

Grüße
 
T

tobebriant

Neues Mitglied
Hallo in die Runde!

Vorab... eine absolut geniale Idee, welche ich nun auch gerne für ein eigenes Projekt ins Auge fassen möchte. :thumbsup:

Ich habe das Problem, dass ich mit dem Löten zwar vertraut, jedoch mit Audiotechnik, Verstärkermodulen, Spannungswandlern und Co. wenig bewandert bin.

Daher mal meine Frage an den findigen Bauherren..

(1) Könnte man eine Auflistung der Bauteile incl. genauem Typ erhalten, damit ich mir eine Einkaufsliste zusammenstellen kann? Mir geht es im Schwerpunkt um die elektronischen Bauteile, Laursprecher sowie ein ausrangiertes Smartphone sind bereits vorhanden.

(2) Auch wäre ein ganz einfaches Schaltbild toll. Damit solte es mir hoffentlich auch möglich sein, den Aufbau besser zu verstehen und einen Nachbau zu wagen.

Ich bin für absolut jede Information zu dem Thema MEGA dankbar :biggrin:
Nochmal... DICKES LOB für die tolle Idee / Umsetzung!!!




MfG & einen guten Start ins neue Jahr!
Tobias
 
Oben Unten