Sonoff flashen

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sonoff flashen im ioBroker Forum im Bereich Smart Home Forum.
M

MathiasJ

Gast
Jetzt wird es ernst.
Ihr flasht Euren ersten Sonoff.
Ich werde Euch zeigen, wie man as mit dem Sonoff basic macht. Bei den meisten andren Aktoren von Sonoff läuft es ähnlich aber mit klinen Unterschieden.
Beim Sonoff Dual ist es etws tricky, weil man da löten muß, deshalt stellt Ihr Eure Fragen bitte weiter unten.

Zuerst trennt Ihr bitte Euren Sonoff vom Strom. Alle Arbeiten werden erledigt, wenn der Sonoff vom Stromnetz getrennt ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Schäden jeder Art, wenn es doch zu gesundheitlichen Problemen oder Sachschäden kommt.

Zuerst müßt Ihr wieder auf Shopping-Tour gehen.
Ihr braucht einen FTDI Dongle: AZDelivery ⭐⭐⭐⭐⭐ FTDI Adapter FT232RL USB zu TTL Serial für 3,3V und 5V mit gratis eBook!:Amazon.de:Computer & Zubehör
Jumper Kabel: Elegoo Jumper Wire 40x 20cm Female-Female, Male-Female, Male-Male Kabel Steckbrücken 28AWG Drahtbrücken für Arduino Raspberry Pi (3er Set):Amazon.de:Elektronik
Mini-USB Kabel: AmazonBasics 7GUK USB 2.0 A-Stecker auf Mini-B-Stecker (1,8 m),Schwarz:Amazon.de:Computer & Zubehör

danach noch folgende Software:
einen Treiber für Euen neuen Dongle: FTDI Drivers
Ein Programm zum flashen: ESP-Flashtool - dietrich-kindermann.de
die Firmware für den Sonoff: http://thehackbox.org/tasmota/release/

bevor Ihr mit dem Flashen bginnt, müßt Ihr den FTDI-Dongle von 5V auf 3.3V umstellen. das ist wichtig, weil sonst Euer Sonoff in Rauch aufgeht.
Der FTDI-Dongle ist serienmäßig auf 5V eingestellt. Da der Dongle nur einen Jumper hat, muß man den einfach von 5V auf 3.3V umstecken.
Dann geht es weiter mit der Verkabelung Eures FTDI-Dongles:

Ihr braucht die Pins RX - TX - VCC - GND
Wie Ihr seht, ist die Spannung auf dem Bild noch auf 5V gejumpert. Das müßt Ihr unbedingt auf 3.3V ändern.
Wenn Ihr das verkabelt habt, (Ich nehme für VCC das Kabel rot und für GND dann schwarz)
Für TX und RX nhme ich andere Farben.
Dann müßt Ihr am offenem Sonof die weitere Verkabelung vornehmen:


Achtung die neuen Sonoff haben ein neues layout. Dort gibt es nur noch 3.3V - RX - TX - und GND.
Aber die Reihenfolge stimmt noch. Wer sicher gehen will, die Beschriftung ist auf der Unterseite der Platine.
Ihr müßt bei der Verkabelung TX und RX vertauschen, um den Sonoff zu flashen.
Wenn der Sonoff nun mit dem FTDI-Dongle verkabelt ist, drückt Ihr den schwarzen Knopf und läßt ihn erst wieder los, wenn das Mini-USB-KKabel im PC steckt. Die Pins bitte etwas schräg halten, damit ein Kontakt gewährleistet ist. Ihr müßt dabei nichts löten.
In der Gerätesteuerung des PC's sucht Ihr nach dem COM-Port Eures FTDI-Dongles.



dann drück Ihr den Button Download. Es wird Euch angezeigt, wenn der Download beendet ist.
Wenn Euer Sonoff geflasht ist, steckt Ihr euren USB-Stick vom PC aus und dann wieder ein.
danach drückt Ihr die schwaze Taste nochmals kurz.
Wenn der Sonoff hochgefahren ist, sucht Ihr nach eine neue WLAN-Verbindung.
Die heißt in der Regel sonoff-xxx.xxx.xxx
Wenn Ihr Euch mit dem neuen WLAN-Netz verbunden habt, öffnet sich normalerweise eine neue Seite. Sollte sich diese Seite nicht öffnen, gebt Ihr in Eurem Browser die IP 192.168.4.1 ein.
Es öffnet sich folgendes Fenster:

Dann ght Ihr auf Einstellungen und WLAN konfigurieren:

Wenn ihr das erledigt habe, Könnt Ihr euren Sonoff vom PC trennen, schließen und ans Stromnetz hängen.
Dann sucht Ihr nach der IP-Adresse Eures Sonoff und gebt diese im Browser ein.
Danach öffnet sich wieder das erste fenster. Ihr geht dann nach Einstellungen und MQTT-Einstellungen.

Oh, fast vergessen:
ganz oben in den Einstellungen müßt Ihr unter Gerät konfigurieren natürlich Sonoff basic auswählen.
Wenn das erledigt ist, geht Ihr auf die Webseite Eurer IObroker-Installation, dann auf Objekte.
da muß Euer Sonoff basic schon zu sehen sein.

Ich bekam einen Hinweis, daß man die Sonoff angeblich auch OTA (over the air) ohne zusätzlicher Hardware über das WLAN flashen kann.
Das geht eben nicht mehr.
Das ging bis zur originalen Firmware v1.6. Da neue Sonoff bereits mit der v2.6 ausgeliefert werden, kann man das nur noch mit einem Hardware-Flash durchführen.

Auch hier gilt wieder, wem der Aufwand zu groß ist, werde ich mit Tat und Rat zur Seite stehen. Ich bin auch bereit, Eure Sonoff zum Selbstkostenpreis zu flashen.

 
Zuletzt bearbeitet: