Jay-Tech Mini Netbook 9903 Android neu installieren

  • 26 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Jay-Tech Mini Netbook 9903 Android neu installieren im Jay tech / Jay PC Forum im Bereich Weitere Hersteller.
W

Waldschrad

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe eine Bekannte die folgendes Gerät besitzt: Jay-Tech Mini Netbook 9903. Jetzt hat sie mir erzählt, dass das Gerät nicht mehr richtig startet weil angeblich ein paar Viren oben sind. Für die "Reparatur" wollen irgend welche "Fachleute" von ihr über 200 €. :mad2: Naja, da muss ich sicher nicht weiter drauf eingehen...

Ich würde ihr gern helfen aber mit dieser Software und überhaupt Netbooks kenne ich mich nicht aus. Kann man da per USB-Stick das BS neu installieren, gibt es das umsonst, hat jemand Tipps wie ich in diesen Fall vorgehen kann?
Danke.
Gruß
Torsten
 
wkt

wkt

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich erinnere mich nur an das Jay-Tech 9901.

Kannst Du hier mal die technischen Daten angeben und/oder
einen Link auf eine Anbieterseite wo man diese finden kann ?
 
Maximillian Schmid

Maximillian Schmid

Erfahrenes Mitglied
1. Gibt es bei Android keine Viren 2. Wie wärs denn wenn du einen Werksreset machst :eek:

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Maximillian Schmid schrieb:
1. Gibt es bei Android keine Viren
Echt nicht ? Hm,... man lernt nie aus. Dann benötige ich den Virenkiller (besonders auf nem gerooteten Gerät) also gar nicht ?
Vielleicht solltest du da aber nochmal recherchieren, bevor du soetwas zum besten gibst. ;)

Maximillian Schmid schrieb:
2. Wie wärs denn wenn du einen Werksreset machst :eek:
Das ist allerdings eine gute Idee.
 
W

Waldschrad

Neues Mitglied
Hallo,

vielen Dank schon mal für die Beiträge. :)

Ich habe das Gerät noch nicht gesehen und die Bekannte wohnt 150 km weit weg. Vielleicht ist das Problem damit ja schon gelöst?!

Inzwischen habe ich mich etwas schlau gemacht und meine ersten Fragen sind so weit beantwortet. Falls das mit dem Reset nicht klappt kann man den Speicher vorher löschen bevor man Android neu installiert? Hier habe ich eine Seite gefunden wo man das BS erhalten kann: http://www.android-x86.org/download Aber welches nehme ich da für das Jay-Tech? Die meisten Angebote sind da anscheinend schon auf verschiedene Geräte zugeschnitten?!

Gruß
Torsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Maximillian Schmid

Maximillian Schmid

Erfahrenes Mitglied
@xminister
Android basiert auf Linux und unter Linux gibt es keine Trojaner/Viren deshalb gibt es unter Android auch keine Viren/Trojaner.
Außerdem gabs da mal nen Thread der bestätigte das Virenscanner unter Android nur das System verlangsamten.
Das einzige was "Schadhafte" Apps anrichten können ist SMS Abos abzuschließen. Aber auch nur wenn du zuerst die Schadhafte App runterlädst. Nur durchs reine Internetsurfen kann sowas nicht passieren.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
Zuletzt bearbeitet:
P

perpe

Gast
Waldschrad schrieb:
Hier habe ich eine Seite gefunden wo man das BS erhalten kann: Download - Android-x86 - Porting Android to x86 Aber welches nehme ich da für das Jay-Tech? Die meisten Angebote sind da anscheinend schon auf verschiedene Geräte zugeschnitten?!
Achtung: das Netbook, das du oben verlinkt hast, hat einen imapx210 Prozessor also einen ARM basierten. Android x86 ist für Intel x86 basierte Prozessoren. Das solltest du also auf keinenfall versuchen zu installieren, wenn du das Gerät nicht schrotten willst.

Versuche es erstmal mit zurücksetzen auf Werkseinstellungen und überprüfen, ob nicht evtl ein Update vom Hersteller zu Verfügung steht. Dafür könnte ein App darauf installiert sein. Falls es was gibt, laut Herstelleranleitung vorgehen.
Falls deine Bekannte es nicht aus zweiter Hand hat, ist es höchstwahrscheinlich nicht gerootet (falls ihre Kenntnisse geringer sind als deine, bezweifele ich das sie sich soweit damit auseinander gesetzt hat), dann sollten Werkseinstellungen genügen.

Falls du unbedingt eine neue (inoffizielle) Rom flashen willst, würde ich dir raten nichts zu machen ohne dir Basiskenntnisse eingelesen hast. Android Roms sind immer speziell auf ein Gerät abgestimmt und bei jedem Gerät ist das Flashen änderst, sofern keine CustomRecovery drauf ist. Du musst also in den diversen Foren im Internet nach Roms für DAS Netbook suchen und die dazugehörigen Anleitung befolgen.
 
wkt

wkt

Fortgeschrittenes Mitglied
Aber es bleibt doch das Problem wie er handwerklich
auf diesem Gerät den Reset in den Werkszustand
bewerkstelligt ! Also : welche Tasten drücken oder so...
Ist ja kein Tablet von dem mir sowas bekannt ist.

Und : nicht verwechseln mit dem einfachen Drücken der
Reset Öse ( vielleicht auf der Unterseite ) die ja nicht
hilfreich ist.
 
Maximillian Schmid

Maximillian Schmid

Erfahrenes Mitglied
Einfach in den Einstellungen Auf Werkseinstellungen wiederherstellen drücken :D

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
P

perpe

Gast
Maximillian Schmid schrieb:
Einfach in den Einstellungen Auf Werkseinstellungen wiederherstellen drücken :D

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
Eben... Ansonsten Handbuch lesen, da steht es meist drin.
 
W

Waldschrad

Neues Mitglied
@perpe Vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis.

>>Einfach in den Einstellungen Auf Werkseinstellungen wiederherstellen drücken

Inzwischen habe ich mir die Beschreibung für das Gerät runter geladen. Falls das einfache Reset nicht reicht, kommt man an das Menü einfach ran um die Werkseinstellungen zu laden, selbst wenn das Gerät nicht richtig hoch fährt?
 
P

perpe

Gast
Wenn es nicht richtig hochfährt und im Handbuch keine andere Methode als über Einstellungen beschrieben ist, wird es schwierig.
Oft gibt es die Möglichkeit über eine Tastenkombination beim Booten/Anschalten den Werksresett durchzuführen. Muss du mal suchen, ob es für das Netbook auch sowas gibt. Falls du nichts zum gleichen Modell findest, dann such mal nach Vorgänger /Nachfolgemodell.
Für den Einen oder anderen gibt es hier schon einen Thread, einfach mal lesen und alles über Resettmethoden dir rausschreiben und Vorort testen.
Falls nichts geht müsste ein Werksresett auch mit ADB und der Android SDK möglich sein, falls man das Teil zur Wartung an einen PC anschließen kann.
Ich selbst kenne mich mit ARM Netbook gar nicht aus. Habe mich nur eingeschaltet um vor einem großen Fehler zu warnen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Maximillian Schmid schrieb:
Android basiert auf Linux und unter Linux gibt es keine Trojaner/Viren deshalb gibt es unter Android auch keine Viren/Trojaner.
Echt ? Na, dann glaub das mal weiter. ;)
...und war das nicht so, das Android eigentlich eher Java ist, welches auf einem Linux 'Kernel' aufsetzt ?

Maximillian Schmid schrieb:
Aber auch nur wenn du zuerst die Schadhafte App runterlädst.
Okay, das leuchtet ein, eine einfache Lösung. Keine Apps installieren = kein Problem.
....oder steht bei den Apps dabei 'Achtung! Enthält schadcode' damit man gute von bösen Apps unterscheiden kann ?


perpe schrieb:
Achtung: das Netbook, das du oben verlinkt hast, hat einen imapx210 Prozessor also einen ARM basierten. Android x86 ist für Intel x86 basierte Prozessoren. Das solltest du also auf keinenfall versuchen zu installieren, wenn du das Gerät nicht schrotten willst.
Ich überlege gerade, wie man die installation anstossen könnte, vielleicht kann man das ISO mit dem FWND-Tool auf das Netbook burnen,... oder das image einfach in update.zip umbenennen und dann mitm recovery ?
Neeee.... da kann man nichts schrotten, weils halt nicht funktioniert.

PS: Die Erde ist eine scheibe

Jetzt war ich zu schnell...

PPS: Das JT9903 ist Baugleich mit dem NB-7
 
Zuletzt bearbeitet:
P

perpe

Gast
Wenn du wüsstest was für Leute ich schon erlebt habe. Einer war mal der Ansicht den Inhalt einer Windows DVD auf die Festplatte kopieren sei installieren. Genauso kann man auch die Android x86 ISO entpacken und auf den Gedanken kommen einfach mal die original Datein mit diesen zu ersetzen... Mit root alles möglich. Ergebnisse wäre jedoch Müll. Menschen kommen auf die merkwürdigsten Ideen, auch wenn man sich das manchmal nicht vorstellen mag.
 
F

frank027

Neues Mitglied
-es ist nicht einfach,den NB-7 oder das fast baugleiche Jaytech 9903 neu zu flashen,
aber es geht mit einen Win XP Rechner, den USB-Link-kabel und der NB-7 Firmware
von Pearl...habe schon 2 Geräte neu flashen müssen,
lt.Google kommt es beim Herunterfahren zu fehlerhaften Schreibvorgängen,
die ein Booten am nächsten Tag unmöglich machen...

-Anleitung als PDF und Firmware auf der Pearl-NB-7 Webseite

-aus irgend einem Grund muss trotz Netzteil auch der Akku voll sein,wenn man das erste
Mal neu startet und beim Hochfahren im Android-Modus muss eine Maus dran sein
und die Tastatur betätigt werden ((muss etwas mit der Aktivierung der Module zu tun
haben

-der Bootloader kann bei dieser Firmware nicht zerschossen werden,weil dieser
hier nicht direkt geflasht wird

gruss frank027 :drool:
 
Markus007

Markus007

Erfahrenes Mitglied
letztes Jahr hatte sich bei mir jemand ne CD mit Firmware und Tools für ein Jaytec Netbook zuschicken lassen. Wir hatten einige Zeit Kontakt und er konnte mir nicht sicher sagen was für ein Gerät er hatte. Ich habe Ihn dann die Firmware vom Pearl NB7 und die Tools geschickt. Er hat es geflasht und mir dann mitgeteilt das es enwandfrei geklappt hatte. Ich weiss nur nicht welches Teil es war. Ich kann nur mit Bestimmtheit sagen das es kein 9901 war denn er hatte schon 256 mb Arbeitsspeicher. Das Flashen lief genauso ab wie am NB7 und war erfolgreich
viell hat das geholfen.
 
F

frank027

Neues Mitglied
Das Jaytech 9901 ist ein schwächeres WinCE 6 Gerät (ARM 300Mhz Taktrate 128 MB RAM),
welches unter Win CE6 schon beim Surfen und Office sehr langsam läuft
(habe eines)

Das jaybook 9903 hat Android 2.2 (ist praktisch baugleich mit den NB-7 von Pearl)
und hat 800 Mhz Taktrate mit 258 MB RAM (Arm-Prozessor).

Da Jaytech mir 4 neue Geräte geschickt hat, die entweder nach einem halben Jahr
bzw.nach einigen Tagen ausfielen bzw. von Anfang an nicht booten wollten,
habe ich vor kurzem probeweise ein Jaytech 9903 Netbook mit der NB-7 Firmware/Software
(knapp 100 MB) mittels einen USB A-A Kabel und einem USB-Stick an einem
Windows XP Rechner geflasht.
Manchmal klappt es nicht beim ersten Mal,aber meines läuft seit einigen Wochen
jetzt störungsfrei (bis auf einige kleinere Tastaturänderungen,welche aber die dt.
Umlaute nicht betreffen, z.B. ist die Strg-Taste jetzt die Home-Taste,was aber
zum Zurückgehen praktisch ist)

Die NB-7 Software scheint stabiler zu laufen,wenn man an den Jaybook 9903 die
richtigen Apps (nicht zu viele installieren ! keine App2SD-Funkt.möglich)
installiert ( Opera Mini,SnapCal, Twitter,Facebook,ebuddy ,Web2PDF,Radio.de,
PicArts,Printer-Share, gReader von Android-Pit)
hat man eigentlich ein nicht schlecht funktionierendes Android Netbook ... ;-)

momentan bin ich damit zufrieden..

gr.frank027
 
Markus007

Markus007

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
Jap ich wusste das es das teil war für den ich die NB7 Software geschickt habe. Ich habe mal gegoogelt . Deine Angaben sind korrekt bis auf die 258 mb. Es sind 256 MB.
Also wenn Du das Gerät mit der nb7 firmware flashst muss es laufen. Seinerzeit ging ja auch und die Antwort hier ist ja die Bestätigung das ich mich nicht geirrt habe.

gesendet mit der Android-Hilfe App
mit meinen Samsung Galaxy S Xcover
 
F

frank027

Neues Mitglied
Da bin ich ja nicht der Einzige,der ein Jaytech 9903 mit der Pearl-Firmware repariert hat ;-)

Mit den RAM habe ich meine Angabe nur aus den Gedächtnis zitiert,es irrt der Mensch,
solange er lebt...

Ich habe etwas gefunden,warum soviele Jaytech 9903 und NB-7 bzw.
NB 10 eines Tages nicht mehr booten wollen... < NAND-Flash >

-in der Wikip.stand,das viele NAND-Flashspeicher schon neu einige Defektblöcke
haben können und auch welche im Betrieb irgendwann dazu kommen,
der Micro-Controller bügelt es still aus, wenn aber Betriebssoftware
hier Android 2.2 nicht mehr gelesen werden kann,booten die Geräte beim
Androidzeichen nicht mehr weiter,es wird bei den niedrigen Gerätepreisen
wahrscheinlich nur B-Ware verarbeitet,die durchaus länger funktionieren kann..

-es wäre eine Erklärung .. ;-) Schöne Ostern !

gruss frank027

P.S.
-diesen Beitrag mit einen NB-7 geschrieben ;-)
 
Zuletzt bearbeitet: