App zum Offline-Wandern

I

Interspieder

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo alle zusammen,
ich plane zur Zeit meine Wanderung durch Schottland, und bin auf die glorreiche Idee gekommen, neben Karte und Kompass, statt eines GPS-Outdoorgeräts, mein Handy zu verwenden.
Laut diesem Testbericht geht das auch, genau wie ich es mir vorgestellt habe: Karten von dem Wandergebiet, runterladen- Die Tour die man gerne machen würde aus dem Internet laden (Habe oft gelesen, dass GPX Dateien von verschiedenen Wanderungen zur Verfügung stehen), und diese auf dem Handy installieren. Dann während der Wanderung im Flugmodus und mit Akkupack gelegentlich das GPS benutzen um zu checken, ob man auf dem richtigen Weg ist- Mehr brauche ich nicht.
Gern würde ich auch die App hier in Deutschland benutzen, um z.B. Wanderungen durch Wälder o.ä. zu machen.

Die App Osmand, die in dem Testbericht empfohlen wurde, scheint dies zu können, jedoch wurde mir (obwohl die App als kostenlos beschrieben wurde) beim starten als erstes gesagt, dass max 10 kostenlose Kartendownloads erlaubt sind, und die kostenlose Version nur 7 Tage gültig wäre. Das wundert mich sehr, da das Kartenmaterial an sich ja kostenlos von anderen Usern zur Verfügung gestellt wird. Außerdem ist die App total unübersichtlich- Tutorials habe ich keine wirklich gefunden die mir helfen alles einzurichten.

Meine Frage an euch, was würdet ihr empfehlen? Meine Anforderungen nochmal zusammengefasst:
-Offline Kartenmaterial um während des Wanderns auch ohne Internet zu prüfen ob man auf dem richtigen Weg ist
-GPX Touren von anderen Wanderern importieren, um diese Strecken "nachzulaufen"

lG
 
C

copy&paste

Experte
Hi
Bedenke den Akkumehrverbrauch deines Smartphones während der Outdoornutzung. Ein GPS-Gerät ist ja einzig auf entsprechende Funktionalitäten ausgelegt, während ein Smartphone das "nur" nebenbei macht. Ein zusätzliches Akkupack würde ich daher in Erwägung ziehen.
Locus und auch Orux Maps waren mir zu kompliziert. Bzw. mir fehlte die Geduld zur Einarbeitung. Gleichwohl werden gerade diese beiden hier gern empfohlen.
Ich nutze lieber Osmand.
Meine Empfehlung. Sollte tatsächlich Osmand für dich interessant sein, dann kann ich dir folgendes Vorgehen nahelegen.
Richtig ist, dass die App in der kostenlosen Version nur 10 Downloads zulässt. Das die jedoch nur 7 Tage Laufzeit haben soll, ist zumindest mir neu. Das war früher nicht so.
Du kannst die Downloadbegrenzung aber umgehen. Es ist quasi nur eine Hürde, um die User zum Kauf der Vollversion zu animieren :winki:
Hier z.B. findest du sämtliche Karten von Osmand. Ganz legal nutzbar. Lade dir die entsprechenden Archive runter, entpacke diese und verschiebe sie in den entsprechenden Osmand-(Unter-)Ordner deines Smartphones. Die Aktualität "hängt" um einen Monat hinterher. Aber ich bin mir fast sicher das sich in den schottischen Highlands nicht sooo viel innerhalb eines Monats ändert :biggrin:
Wenn dir Osmand nach dem ausführlichen Test zusagt, investiere die paar Euro in die Vollversion. Dann kannst du aus der App heraus die gewünschten Regionen aktualisieren.

Ein anderer Weg, solltest du das Geld partout nicht investieren können oder wollen, wäre der Umweg über F-Droid, einen alternativen Appstore.

Es gibt hier ein Unterforum zu Osmand. Da kannste bei Bedarf stöbern. Oder dort deine Fragen loswerden.
Schau halt welche der Apps dich mehr anspricht. Wie gesagt, Locus und Orux Maps sind sehr mächtige Apps die wirklich sehr viele Optionen bieten. Mir war das seinerzeit einfach zu umständlich mich so sehr in der Tiefe mit denen auseinanderzusetzen.

Noch erwähnen will ich Komoot. Bietet auch Offlinefunktionalitäten und kann auch "Touren". Eine Region gibt es bei der Anmeldung kostenfrei, andere kosten ab 3,99 €. Oder "all-inklusive" 30 €. Ob und wie gut dort Schottland als Region allerdings vorhanden ist, musst du selbst mal recherchieren.
Nur zur Info. Du benötigst dort einen Account. Um die App zu nutzen musst du entweder ne Mailadresse da lassen oder FB als Login nutzen.
 
E

erfi00

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich schließe mich Skater an. LocusPro ist umfangreichste, vollendeste und am besten zu bedienende Software. Eine durchdachtes liebevoll erstelltes Benutzerhandbuch zum Kennenlernen findest Du unter main [Locus - knowledge base]. Mein Paket: LocusPro, Karten und Elevate-Theme von openandromaps.org, .hgt-Höhendateien, und BRouter für Offline-Routenplanung. Oruxmaps habe ich auch in Benutzung, allerdings nutze ich sie nur noch zum Tracken. Das genau willst Du ja auch machen. Diese App greift auf dieselben Karten und .hgt-Dateien wie LocusPro zu, brauche also nichts doppelt. Akkuverbrauch ist bei richtigen Einstellungen und Arbeitsweise kein Problem, weder bei LocusPro noch bei Oruxmaps. Zur Sicherheit empfiehlt sich eine kleine Powerbank für unterwegs, habe ich aber noch nie nutzen müssen.
 
I

Interspieder

Neues Mitglied
Threadstarter
Vielen Dank für die Antworten!
Habe mittlerweile rausgefunden wie man Osmand bedient (zumindest wie die Grundlagen funktionieren). Die Karten scheinen sehr detailliert zu sein, ich habe auch rausgefunden wie man .gpx Dateien importiert. Den Wanderweg, den ich in Schottland laufen will, ist also schon in der App integriert :)
Danke für den Tip mit dem Kartendownloads copy&paste!

Eine Powerbank mit 10.000 mAh besitze ich bereits, habe auch gelesen, dass das Handy, wenn es im Flugmodus und nur mit aktivem GPS, nicht mehr als ein GPS-Outdoorgerät verbraucht. Außerdem brauche ich dann nicht 2 verschiedene Geräte mitzunehmen, bzw erst anzuschaffen! Außerdem besitzt meine Begleitung, die mitkommen würde noch eine Powerbank mit 5000 mAH, die könnte man notfalls auch mitnehmen.
 
E

erfi00

Fortgeschrittenes Mitglied
Na dann kann's ja losgehen! :) Bezüglich des Akkuverbrauchs musst Du Dir wenig Sorgen machen. Ich habe mit meinem alten HTC One S (Akku nur 1650mAh) schon oft 12 Stunden Touren gemacht. Immer durchweg mit Oruxmaps getrackt und 50 bis 60mal auf die Karte gucken müssen. Mit vollem Akku gestartet, bei Pausen auch mal Fotos gemacht, Flugmodus deaktiviert und Fotos verschickt, ...das hat bisher immer gereicht. Aber man weiß ja nie... ;)
 
DeanMart

DeanMart

Fortgeschrittenes Mitglied
Vielleicht hat die Schottlandwanderung schon stattgefunden, aber das Thema interessiert ja immer wieder.

Ich nütze schon recht lange Oruxmaps und bin damit sehr zufrieden, von der neuen Version 6.5 mit dem neuen Elevate-Theme von openandromaps.org schwärme ich geradezu!
Die Karten sind wie bei Locus von openandromaps.org - die beiden Betreiber leisten ganz tolle Arbeit!
Vorteil von Oruxmaps gegenüber Osmand, Locus und Komoot: alles ist kostenlos, spenden ist auch kein Problem :biggrin: .
Ich habe im letzten Sommer problemlos in Nordspanien viele schöne Wanderungen damit gemacht. Die Routen habe ich mir mit Routeconverter.de selbst zusammengestellt, als gpx-Datei gespeichert und in "tracklogs" bei oruxmaps kopiert. Brouter (s.o.) ist zur Planung eigener Touren auch sehr gut.

Für Touren in Dtl. habe ich beim oben erwähnten Gpsies schon viele gute Vorschläge geholt.

Sämtliche Programme erfordern ein wenig Einarbeitungszeit, das ist klar.
 
S

stevebiker

Lexikon
In Locus kann man auch andere Karten einbinden, wie Kompass MagicMap usw. Wie es in Orux ist, weiß ich nicht mehr, Orux hat mir vor Jahren irgendwie nicht gefallen. Aber das kann sich ja geändert haben.
 
P

Plantek

Fortgeschrittenes Mitglied
Welches sind aktuell die besten Apps mit offline Wanderkarten? Ich habe lange die alte Alpenvereins-App genutzt, die auf outdooractive basiert. Leider wurde die App komplett auf ein sehr teures Bezahlmodell umgestellt und die kostenlose Version kann keine Karten mehr offline speichern. Jetzt suche ich Alternativen. Locus free habe ich und nutze es auch gelegentlich, ist mir aber etwas zu umständlich.

In der Auswahl:
Locus free*
Komoot (offline-Karten recht teuer)
Apemap
Orux*
Gpsies
Bergfex
...
EDIT, gerade entdeckt:
Die App von "mapy.cz"*:
Macht einen sehr guten Eindruck, minimalistisch und intuitiv, schönes Kartenbild, offline-Funktion. Mal sehen, was der Praxistest ergibt.

* = offline-Karten kostenlos
 
Zuletzt bearbeitet:
martinfd

martinfd

Stammgast
@Plantek: Du könntest Dir auch mal "AlpineQuest" anschauen: https://play.google.com/store/apps/details?id=psyberia.alpinequest.full
In der Bezahl-Version (einmalig 7,99€) kannst Du (neben vielen anderen) die Kompass-Karten offline speichern. Die App erfordert allerdings auch ein bisschen "Eingewöhnung" ... :cool:

Außerdem gibt's noch OsmAnd (https://play.google.com/store/apps/details?id=net.osmand), die -wie der Name schon sagt- auf den OSM-Karten basiert, die man auch offline speichern kann.

btw: Ich habe früher ebenfalls sehr intensiv die outdooractive genutzt und bin jetzt (sehr verärgert über die "Abzocke" und die grottenschlechte neue App) zu AlpineQuest gewechselt. Locus Pro nutze ich ebenfalls, primär zum Geocachen :D-old
 
Zuletzt bearbeitet:
DeanMart

DeanMart

Fortgeschrittenes Mitglied
@Plantek
Ich war einige Jahre mit Oruxmaps unterwegs und kann es durchaus empfehlen, die Karten dazu lade ich mir noch regelmäßig herunter.

Inzwischen nütze ich praktisch aber fast nur noch Osmand+, sind dann auch zwei Fliegen mit einer Klappe, auf Strecken zumindest bis 300 km
liefert Osmand auch eine gute Autonavigation, beim Wandern habe ich damit allerbeste Erfahrungen. War zum Beispiel auch letzten Dezember damit in Spanien auf abenteuerlichen Wegen (meistens) perfekt unterwegs.
Zum Download ist meine Empfehlung, Osmand über f-droid zu installieren, man erhält dort die Bezahlvariante kostenlos - freiwillig spenden kann man ja trotzdem.
 
Oben Unten