Fahrrad App

  • 31 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Fahrrad App im Karten und Navigation im Bereich Android Apps und Spiele.
MikeFRG

MikeFRG

Fortgeschrittenes Mitglied
Moin ich brauche eine Fahrrad App die die gefahren Kilometer zählt und das wenn möglich auch wenn das Display aus ist.

Die Problematik wurde hier schon einmal irgendwo diskutiert.
Ich finde es aber nicht mehr.....:confused2:

Vielen Dank für Infos
 
Spinatlasagne

Spinatlasagne

Experte
fü´s Fahrrad speziell weiß ich jtz nix, beim joggen nehm ich --> https://play.google.com/store/apps/details?id=com.fitnesskeeper.runkeeper.pro , da kann man glaub auch radfahren einstellen. In den Energie- / Akku-Einstellungen musst es eben entsprechend einstellen, dass es auch bei Display aus funzt.

Hab allerdings die Gratisversion, da kannst keine Statistiken oder so abrufen.
 
V

vinta

Erfahrenes Mitglied
Vielleicht kommt auch "Bike Computer" in Frage. Gibt's in einer kostenlosen Version (mit Werbung) und in einer "Pro"-Version (einmalige Zahlung). Dies ist die Website: BikeComputer
 
okadererste

okadererste

Guru
Lade dir Komoot runter.
Da kannst du Tracken und auch navigieren lassen.
Gehen, Walken,Laufen,Citybike, Mountainbike, Rennrad......usw.
 
martinfd

martinfd

Stammgast
"Locus" kann das auch ...
 
rene3006

rene3006

Guru
Ich kann dir auch Komoot und Locus empfehlen, beide getestet und für gut befunden.
 
C

copy&paste

Experte
MikeFRG schrieb:
die die gefahren Kilometer zählt
Kannst du das vielleicht noch etwas mehr präzisieren. Geht es dir um die Anzeige der Daten auf dem Display und/oder um die Daten die sich z.B. via gpx aufzeichnen bzw. auslesen lassen? Letzteres können eine Vielzahl von Apps.
Neben den schon genannten werfe ich Osmand(+) bzw. Oruxmaps in den Ring. Oder z.B. AAT (Another Activity Tracker) oder auch Trackbook. Apps wie Locus, Oruxmaps und Osmand sind sehr umfangreich zu konfigurierende und vielseitig einzusetzende Apps. Da ist das von dir gewünschte zwar möglich, aber die Konfiguration und sinnvolle Nutzung kostet einige Einarbeitung. Daher die Frage nach dem "was genau suchst du" ;)

Ich nutze Osmand z.B. zum aufzeichnen des Tracks beim laufen. Osmand wird gestartet, die GPX-Aufzeichnung wird gestartet, Display geht aus und dann läuft die Aufzeichnung im Hintergrund. Das betagte S4 Mini (mit einem ausgelutschten Akku) hat die letzten Jahre auch Biketouren von mehreren Stunden überstanden.
 
martinfd

martinfd

Stammgast
Nach meinen bisherigen Erfahrungen gehen aus dem Vergleich Komoot - OSMAnd - Locus - AlpineQuest (sehr gut, aber eher was für "Spezis") die beiden letztgenannten als eindeutig am Akku-schonendsten hervor ...
 
Zuletzt bearbeitet:
MikeFRG

MikeFRG

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke für die Zahlreichen Antworten,
mir reicht simpel, das Problem ist allerdings die Energieverwaltung von Huawei's Emui.
Werde mal Komoot ausprobieren.
Mir geht es ausschließlich darum zu wissen
wie viele Kilometer ich im Jahr mit dem Fahrrad
fahre.

Ahoi
 
Zuletzt bearbeitet:
cad

cad

Guru
Hi, nachdem das geklärt ist, hänge ich mich mal an:

Hat jemand Erfahrungen mit komoot und Naviki und kann vergleichen? Speziell
- Qualität der Routenvorschläge bei Eingabe von Start/Ziel bzw. Rundfahrten von einem Startpunkt aus
- Navigation während der Fahrt

komoot habe ich. Aber Naviki nicht. Und "mal eben" testen ersetzt keine längere Erfahrung. ;)
 
rene3006

rene3006

Guru
Die App egal welche auch immer, sollte in die Akkuoptimierung rein.
 
M

mbefore305

Erfahrenes Mitglied
@cad :
Naviki habe ich jetzt erst mal installiert, kann daher nichts dazu sagen, werde es aber über das Wochenende mal testen.
Langzeittests habe ich mit Locus, Osmand, Komoot. U.a. die so grottig waren, dass ich sie gar nicht erst aufzähle).
Jeweils Radfahren aber auch Laufen in unbekannten Terrain.

Prinzipiell funktioniern alle recht gut, aber 100% perfekt ist keine für mich.
Meistens erstelle ich Runden und fahre/laufe die dann ab. Manchmal ändert man unterwegs die Strecke
(aus verschiedenen Gründen) und da versagen bisher alle Apps. Man wird leider immer wieder zum letzten
Punkt der Strecke geleitet, es dauert bis eine App merkt, das man abweicht.
Ist vielleicht auch nicht trivial, da die App ja nicht weiss, wo man wieder in die Strecke einsteigen möchte.
Komoot habe ich diesbezüglich vor kurzem angeschrieben aber keine Antwort erhalten :1f620:

Am besten komme ich aktuell mit Locus klar. Strecken erstelle ich via GPSies oder Komoot und lade dann die
exportierte GPX Datei in Locus.
In Locus kann man noch am meisten Einstellen, wie bei Routenabweichung verfahren wird.
Und seit kurzem gibt es eine Locus App (4 Euro) für meine Garmin Vivoactive 3 die mit Locus zusammenarbeitet, so
dass ich Routenanweisungen auch auf der Uhr sehe.
Locus ist - wie allgemein bekannt - sehr mächtig und dadurch auch sehr komplex. Aber dafür gibt es wirklich
hilfreiche Dokumentation.

Edit: In Locus kann man einstellen, wie oft GPS benutzt werden soll. Also auf langen
Touren z.B. nur alle 60s, das spart Akku. Wobei am Rad habe ich dann eine Powerbank.

Gruß
mbefore305
 
cad

cad

Guru
@mbefore305 Danke für die ausführliche Antwort! :1f44d:

Heißt aber, die Routen selbst von komoot findest du gar nicht so schlecht. Oder lässt du die gar nicht berechnen, sondern setzt manuell die Wegpunkte?

Locus hatte ich auch irgendwann mal, muss ich mal schauen.

Wäre sehr nett, wenn du dann später noch über Erfahrungen mit Naviki berichten könntest.
 
M

mbefore305

Erfahrenes Mitglied
Ja, die Komoot Routen sind gut. Vor allem, da man wählen kann zwischen Laufen, Rennrad, Mountainbike, etc. und die
Strecke entsprechend angepasst wird. Geht aber sehr selten auch schief. Letztens 500m Trampelpfad quer durch den
Wald, das wäre selbst für ein Mountainbike nicht gegangen.

Naviki habe ich schon wieder de-installiert. Kein GPX import, Routenvorschläge kann man nicht anpassen (oder ich habe es
übersehen) - nur komplett selber Route erstellen. Alles kostet Extra, z.B. Sprachnavigation. Ich habe schon viele Apps
gekauft und auch Extras (z.B. Komoot), aber hier sehe ich aktuell den (Mehr) Wert nicht im Vergleich zu den Apps die
ich schon habe.

Noch ein Punkt den ich gestern vergessen habe:
Noch habe ich keine App & Handy gefunden, die es ermöglichen bei Navigationshinweisen das Display einzuschalten
und kurz danach wieder aus. Locus und Osmand sollten so etwas habe, aber ich bin wohl unfähig das zu konfigurieren
bzw. das Handy verhindert das. Trotz Smart Lock (also keine Sicherheitssperre bei verbundenem BT, habe ich sowohl am
Rad als auch beim Laufen). (@cad: Da hast Du in einem anderen Thread bzgl. einer meiner anderen Anfragen geantwortet.
Einschalten des Display via OK Google. Das habe ich auch nicht hinbekommen).

Tipps diesbezüglich sind sehr willkommen!
 
cad

cad

Guru
mbefore305 schrieb:
nur komplett selber Route erstellen.
Aber man kann doch Routen von Start nach Ziel berechnen lassen...?

Eben die einzelnen Extrakosten schrecken mich vom Test ab. Wenn eine App gut ist, zahle ich auch. Aber ich würde das gern vorher wissen, daher meine Fragen nach Erfahrungen ;).

Wegen Entsperren des Displays;
Da hab ich eine eigene Lösung: Die Zeit bis zum Sperren nach Ausschalten des Displays während einer Radtour vorübergehend auf 4 Stunden verlängern, mache ich per Tasker.

Da kann ich dann auch mal eben per Doppeltipp aufs Display das Gerät einschalten, und es ist entsperrt, also die Navi-App direkt da.
 
M

mbefore305

Erfahrenes Mitglied
Meistens mache ich Runden wo Start=Ziel. Da schlägt Naviki mehrere vor, eine kann man dann übernehmen aber nicht mehr anpassen.
Dann kann ich gleich die ganze Runde selber erstellen mit Komoot.

Mal sehen, ob hier noch andere Erfahrungen tauschen?

Display Sperre: Mein aktuelles Handy hat leider kein Double-Tap to Wake. Einschalten geht also nur per Power Button, der natürlich
an der Seite liegt und in der Fahrrad Handy Halterung nur im Stehen erwischt werden kann :1f641:
Was ginge wäre evtl. via Tasker das Display einzuschalten wenn Navi Benachrichtigung kommt. Das scheitert an den Apps,
da sie keine Benachrichtigungen bei Routenanweisungen erstellen. Zumindest Locus und Komoot nicht, glaube Osmand
hat das. Muss ich noch mal testen.
 
cad

cad

Guru
mbefore305 schrieb:
übernehmen aber nicht mehr anpassen
Oh... :blink: Nicht gut.

Zum Display: Zumindest komoot schaltet ja vor einer Anweisung das Display von selbst ein und danach auch wieder aus.

Wenn bei deinem Gerät (welches?) wirklich nur der Power-Button zum EInschalten des Displays geht, könnte man vieleicht auch eine Tasker-Szene mit schwarzem Bildschirm drüberlegen, welches beim Antippen verschwindet.

Oder - je nach Android-Version:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kimcy929.doubletaptoscreenoff
 
M

mbefore305

Erfahrenes Mitglied
Display wird etwas Off-Topic ...
Kurz: Android 9, Xiaomi Mi A2, Die App probiere ich mal, scheint aber Akku zu saugen ....
Tasker Szene kann ich machen. Aber bringt das viel für den Akku?

Edit: Die App funktioniert nicht. Reagiert nicht auf Display Taps
 
Zuletzt bearbeitet:
cad

cad

Guru
@mbefore305 Die App geht seit Android 8 nicht mehr, steht da. Deshalb meinte ich "je nach Android-Version",

Mit Tasker schwarz machen ist natürlich kein Deep Sleep...
 
M

mbefore305

Erfahrenes Mitglied
War wohl lesefaul, sorry!

Also Komoot schaltet bei mir den Bildschirm nicht an. Osmand auch nicht.
Dann gibt es noch Apps die auf den Proximity Sensor reagieren. Vielleicht kann ich ja winken zum Einschalten.
Soviel zu testen in nächster Zeit.