Suche Naviapp zum Fahrradfahren

robertnac

robertnac

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Hallo,

welche Fahrrad-Navi-App benutzt Ihr?

Eine spätere Option die Navi-Anweisungen auf einer Smartwatch anzuzeigen wäre schön.

Gruß,

Robert
 
derstein98

derstein98

Moderator
Teammitglied
Ich nutze outdooractive Premium.
Super App, man kann Routen selber berechnen aber auch von anderen benutzen. offline speichern geht nur bei Premium
Navigation funktioniert auch aber meistens nutze ich nur die Karte mit der Route und meinem aktuellen Standort.
SmartWatch Anbindung weiß ich nicht, habe keine
 
robertnac

robertnac

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
derstein98 schrieb:
SmartWatch Anbindung weiß ich nicht, habe keine
bis jetzt habe ich auch keine, aber man weiss nie ;-)
 
C

copy&paste

Experte
Also ich komme so weit mit Osmand ganz gut zurecht. Allerdings kann ich nicht sagen ob es da die Option gibt die Anweisungen an eine Smartwatch "durchzureichen".
Länger nicht getestet aber ebenfalls im Portfolio als potentieller Kandidat: Komoot
 
robertnac

robertnac

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Hallo, ich kenne beide Apps. Osmand ist gut. Nur die hat , meines Wissens, keine fertige Touren, oder? Komoot nutze ich auch. Da ist mir die App mittlerweile zu mächtig. Die wollen alles mögliche wissen: Teilnehmer der Tour, etc.

Geht bei Osmand import der Tourendaten aus gpsies GPSies | Tracks, Strecken, Touren, Routen, Konverter ?
 
C

copy&paste

Experte
Fertige Touren kannste dir ja im Netz suchen bzw. erstellen und dann per *.gpx importieren. Genau so mach ich das auch. Fertige Touren hat Osmand meines Wissens nach nicht.
Klar sollte auch GPSies gehen; alles was am Ende der Planung eine *.gpx ausspuckt sollte gehen.
Noch nicht getestet aber das Zusammenspiel mit u.a. Osmand sollte klappen: BRouter
 
robertnac

robertnac

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Geht der Import von Touren (*..gpx) in Osmand auch in der kostenlosen Version?
 
Rak

Rak

Inventar
robertnac schrieb:
Komoot nutze ich auch. Da ist mir die App mittlerweile zu mächtig. Die wollen alles mögliche wissen: Teilnehmer der Tour
Nutze ich seit Jahren, habe noch nie Teilnehmer angegeben oder eine Tour veröffentlicht (so toll sind meine Touren nun auch nicht ;)). Überhaupt kein Problem, man muss nichts angeben.
 
C

copy&paste

Experte
Na sicher doch :winki:
Der Hauptunterschied liegt in der Möglichkeit der Kartendownloads. Bei der Kaufversion kannst du aus Osmand heraus aktuelle Karten downloaden, bei der kostenfreien Version nur zehn Stück. Es gibt allerdings die Möglichkeit die neueren Karten über den "Umweg" des Downloads via PC (dort entpacken und ins entsprechende Osmand Verzeichnis auf dem Smartphone zu verschieben) nutzen zu können. Such mal im Osmandunterforum da finden sich genauere Hinweise.
Wenn dir Osmand gefällt schlag bei einer der seltenen Angebotsaktionen zu und kauf es. Es kommt ja letztlich auch dir wieder zugute :cool2:
 
robertnac

robertnac

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Rak schrieb:
robertnac schrieb:
Komoot nutze ich auch. Da ist mir die App mittlerweile zu mächtig. Die wollen alles mögliche wissen: Teilnehmer der Tour
Nutze ich seit Jahren, habe noch nie Teilnehmer angegeben oder eine Tour veröffentlicht (so toll sind meine Touren nun auch nicht ;)). Überhaupt kein Problem, man muss nichts angeben.
Dann weiss ich auch nicht. Vielleicht habe ich etwas falsch bedient. Ich habe vorgestern die App zu Navigation benutzt und sie wollte nach STOP
Alles möglich wissen.
 
Rak

Rak

Inventar
@robertnac Ja, aber das ist optional, kann man überspringen.
 
DeanMart

DeanMart

Fortgeschrittenes Mitglied
Den von c&p oben erwähnten Brouter nütze ich am Computer gerne: BRouter web client
Ist für Fahrrad optimiert, ich nütze es ausschließlich fürs Wandern. Habe diese Woche einige Wanderungen damit zusammengestellt (Einstellung Hike beta).
Ich gebe vier fünf Punkte auf der Karte an und BRouter macht eine Route draus, auf Wunsch noch drei Varianten dazu - außer es gibt absolut keine sinnvolle Alternative.
Wie bei google-maps kann man eine Teilstrecke auch leicht mit der Maus verändern.
Dann bei Download auf gpx klicken und schon ist die Route auf dem Computer. Von dort schaue ich sie mir dann mit Routeconverterwindows an.
Bei Bedarf wird sie aufs Handy kopiert und mit Osmand kann ich sie "abwandern". Geht mit dem Fahrrad entsprechend.
komoot habe ich mir gestern mal ein Weilchen angesehen. Ich fand die einzelnen Karten erst nach etwas mühsamer Suche, die Einzelkarte in meiner Heimatregion ist recht klein, da bräuchte ich schnell zwei drei weitere Karten. Das empfinde ich mit den Osmandkarten viel einfacher - kostenlos dazuhin, egal ob ich damit irgendwo in Bayern oder der Pfalz unterwegs bin oder wo auch immer im Ausland.
 
robertnac

robertnac

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Rak schrieb:
@robertnac Ja, aber das ist optional, kann man überspringen.
Kann man das generell irgendwo deaktivieren? Wenn man das jedes mal machen muss, nervt es.

@DeanMart: Danke für den Tipp.
 
Rak

Rak

Inventar
@robertnac Generell die Frage deaktivieren, hab ich nicht gesehen. Aber es ist nur einmal Tippen, meine ich aus dem Kopf. Mich persönlich nervt das jetzt nicht.
 
robertnac

robertnac

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Ich musste echt mit der App kämpfen. Vielleicht habe ich mich zu dumm angestellt.
 
Rak

Rak

Inventar
Nach dem Stopp einfach irgendwie nur weiter drücken. Es war mir so nebensächlich, dass ich es mir nicht gemerkt habe ;)
 
DeanMart

DeanMart

Fortgeschrittenes Mitglied
Damit es nicht langweilig wird :winki: , bringe ich noch eine weitere App ins Spiel - Mapfactor.
Kann Auto, Fahrrad, Fußgänger, ... .
Testen muss ich allerdings nächstens noch, wie man eine vorgespeicherte gpx-Datei nachnavigiert, angezeigt wird sie.
Folgendes habe ich vorhin mal ausgeführt, einmal im Fußgängermodus und einmal Fahrradmodus - unbedingt vorher richtig auswählen:
Einstellungen - Fahrzeugprofile - länger auf den gewünschten Modus tippen und aktivieren auswählen.
Auf der Karte habe ich einen Punkt markiert (durch Antippen), im sich öffnenden Menue "als Start wählen" angeklickt.
Dann - nur wenn gewünscht, z. B. um einen vernünftigen Rundkurs zu erhalten, einige weitere sinnvolle Punkte auf der Karte markiert und je "als Zwischenziel" ausgewählt - zum Schluss einen letzten Punkt "als Ziel" gewählt.
Dann Menue-Taste (drei Stiche unten links) - Werkzeuge - Route berechnen - und auf der Karte wurde nach kurzer Rechenzeit eine gute Tour angezeigt.
(Ist man vor Ort, kann man jetzt losnavigieren, ansonsten)
Menue - Routeninfo - unten Speichern unter anklicken - Namen eingeben und abspeichern.
Route findet man unter Meine Orte - Meine Routen.
Allerdings nehme ich an, dass nur die markierten Punkte abgespeichert werden, denn die Route erscheint nicht sofort, wenn man sie später aufruft, sondern nur die oben markierten Punkte, man muss nochmals "Route berechen" anklicken. Dann kanns losgehen.
(Achtung!!! Osmand-Nutzer ärgern sich oft, dass sie bei jedem Neuaufruf dieser App den Modus auswählen müssen, hat aber auch sein Gutes,
denn bei Mapfaktor bleibt der Modus erhalten und bei der nächsten Autofahrt wundert man sich, auf welchen Wanderwegen man fahren soll,
wenn man letztmalig zu Fuß unterwegs war :huh: - ist mir leider schon passiert und man rotiert, wenn es eilig ist).

Nachsatz: Komoot ist glaube ich die geeignete App, wenn man eigene Touren gut dokumentieren will, mit Fotos und Texten garnieren will und mit anderen (Freunden/Fremden) teilen will. Wer nur Wandern/Radfahren will, ist mit einer "normalen" Naviapp gut bedient.
 
js_plasma

js_plasma

Erfahrenes Mitglied
Was mir bei Mapfactor am besten gefällt ist, dass man die Straßentypen, die man befahren möchte, sehr granular einstellen kann. So gut kenn ich das von keiner anderen Navi-App. Deswegen benutze ich Mapfactor am liebsten zum Motorrad fahren, weil ich da alle größeren Straßen in der Routingpriorität nach unten nehme.
Fürs Radeln und Wandern sollte das genauso funktionieren. Ich denke, am besten mit OSM-Karten, da hier auch - je nach Gebiet - sehr viele Wald und Feldwege mit vorhanden sind.
 
Zappel.12

Zappel.12

Experte
Hallo,
wem Komoot zu überladen ist, kann unter Einstellungen - > App Einstellungen:
"Tour Story automatisch erstellen
und
Entdecken aktivieren"
abwählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
inci

inci

Ambitioniertes Mitglied
Komoot funktioniert gut mit der Gear S2/S3. Routen vorgängig am PC erstellen. Dafür muss nur der Start und einige Zwischenpunkte eingegeben werden, dann erstellt komoot aufgrund der Sportart die beste Route aus. Von der Uhr aus starten und es zeigt immer gleich die Daten und Geschwindigkeiten an.
 
Oben Unten