Gerät mit ca.5" und möglichst viel Sensorik gesucht

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Gerät mit ca.5" und möglichst viel Sensorik gesucht im Kaufberatungen für Android-Smartphones im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
N

naturelle

Gesperrt
Hi Leute,

vor einigen Wochen ist mir leider mein "Ersatz-Handy" Samsung Galaxy Note-2 (GT-N7100) heruntergefallen und kaputt gegangen. Displayschaden, Reparatur unwirtschaftlich. :(
Ersatz suche ich deshalb, weil mein mittlerweile sehr betagtes Samsung Galaxy Note-1 (GT-N7000) als Navigations-Handy ersetzt werden soll.
Sprich, das gesuchte Gerät wird zu 90% im Auto im Hochformat als Navi-Ersatz (Google Maps, Navigon und Sygic) benutzt. Das Note-1 ist dazu mittlerweile dank Google doch zu langsam geworden.

Ich würde mich über Vorschläge freuen, was ich da nehmen könnte! In den mir bekannten Datenbanken (areamobile und inside-handy) kann ich leider nicht nach allen Kriterien suchen, deshalb bitte ich hier um möglichst viele Vorschläge, welche die folgend genannten Voraussetzungen erfüllen!

Gesuchte Voraussetzungen:
- aktuelles Gerät oder ältere Generation ist egal
- mindestens QuadCore
- mindestens 2GB RAM
- microSD Steckplatz
- Display mindestens 5,3"
- folgende Sensorik ist Grundvoraussetzung:
-+ GPS & GLONASS mit gutem Empfang!
++ Kompass
++ Gyroskop
++ Beschleunigungssensor

++ Helligkeitssensor
- Android-Version mindestens 4.4
- Wechsel-Akku
- brauchbar guter Lautsprecher
- am liebsten USB2-Anschluß unten
- am liebsten wäre mir, wenn es dafür einen Brodit-Halter gibt

Viele aktuelle "Billiggeräte" z.B. von ZTE haben kein Gyroskop, manche sogar noch nichtmal einen Beschleunigungssensor. Die Sensoren sind mir aber sehr wichtig, weil sie die Zuverlässigkeit der Navi-Software doch spürbar verbessern! Dafür sind mir so Dinge wie z.B. Kamera-Qualität vollkommen wurscht.

Vielen Dank für eure Vorschläge,

n.
 
B

bytegetter

Gesperrt
Wieso so eine steinalte Android-Version?
 
KyleRiemen

KyleRiemen

Ehrenmitglied
Verabschiede dich vom Wechselakku sonst schränkt das deine Suche sehr stark ein.

Auf Anhieb fällt mir da das
bq Aquaris M5,5 ein

Hat alles was du brauchst, nur keinen Wechselakku.

Oder nen gebrauchtes Oneplus One? Fehlt zwar der SD Steckplatz, dafür aber 64gb intern.


Handys ohne Vertrag mit Betriebssystem: Android, Betriebssystemversion (Android): ab 5.0, Display-Größe ab 5.5", Display-Auflösung ab 1280x720, Besonderheiten: GLONASS/GPS, Sensoren: Beschleunigungssensor/Gyroskop/Kompass, Akku: wechselbar Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:
N

naturelle

Gesperrt
bytegetter schrieb:
Wieso so eine steinalte Android-Version?
Gegenfrage: Wieso nicht? Ich bin ja nicht auf ein aktuelles Gerät fixiert, es soll halt nur günstig sein. Günstig bedeutet in diesem Fall: für 200,-€ bekomme ich ein gebrauchtes Note-2 in quasi neuwertigem Zustand, ich bin aber überzeugt, daß ich für das Geld ein aktuelleres Gerät bekommen kann. Ansonsten bin ich aber auch Gebrauchtgeräten gg. nicht abgeneigt.

CyPress1988 schrieb:
Verabschiede dich vom Wechselakku sonst schränkt das deine Suche sehr stark ein
Nö. Dann schränkt sich meine Suche halt ein. Wenn dann keine adäquaten Ergebnisse herauskommen, kann ich das ja immer noch wieder ändern. Wie gesagt, mein Problem ist, daß ich nicht nach den Sensoren suchen kann.

Auf Anhieb fällt mir da das bq Aquaris M5,5 ein
Ich habe oben mal meine Preisvorstellung angegeben, dies ist mir ehrlich gesagt noch zu teuer.

Fehlt zwar der SD Steckplatz, dafür aber 64gb intern.
Nee, dann nicht. Ich bin bei vielem kompromissbereit, aber Geräte ohne microSD kommen hier nicht in's Haus. Ich bin in meinem hauptsächlich genutzten Gerät gerade von 64GB microSD auf 128GB umgestiegen. Ein Gerät ohne microSD ist ein Rückschritt in technologische Steinzeit.

Danke für den link, mir war nicht bekannt, daß ich bei geizhals nach den Sensoren filtern kann!
Gleich das erste "Bestpreis"-Ergebnis ist ein LG G3 für 219,-€, ich denke damit fahre ich besser als mit der Reparatur meines Note-2 (ab 160,-€) oder gar einem "neuen Gebrauchten" (in Spitzen-Zustand ca. 180,-€, ist dann aber immer noch mindestens ein Jahr benutzt worden).

Ich muss halt nur immer noch hinterherrecherchieren, ob die zur Auswahl stehenden Geräte auch rootbar sind, denn auch das ist ein Kritikpunkt (den ich nicht angegeben habe): ohne root inakzeptabel, jedenfalls bei allen neuen Android-Versionen, wo man dann noch nichtmal auf die externe microSD mit dem Programm seiner Wahl (Total Commander) schreiben darf.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Kaum spielt man ein wenig mit den Parametern herum, so bleibt eigentlich nur noch das LG G4 H818P als Alternative übrig. Bei eBay für 260,-€ zu bekommen.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Das G4 hat ja immer wieder Mainboard-Probleme, da würde ich zu einem G3 greifen und nach generalüberholter Ware schauen (gab es vor kurzem für 120€ bei Ebay Wow - derzeit 140€)
 
N

naturelle

Gesperrt
Interessante Info, danke! Für sowas ist ein Forum perfekt!

Allerdings: das G3 hat keinen Lichtsensor, kann also keine automatische Display-Helligkeit regeln?

Beim G4 ist die Varianten-Situation auch sehr unübersichtlich: H815, H818P, dies, das, jenes - und alle irgendwie irgendwo abgespeckt. Schwer zu durchschauen.
So langsam wird mir klar, wieso Samsung so erfolgreich ist - alle anderen sparen scheinbar an den Kleinigkeiten, welche einem erst auf den zweiten Blick auffallen.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
naturelle schrieb:
Ist die DualSIM Version die in Europa nie offiziell verkauft wurde. LG ist genauso undurchsichtig wie Samsung (allein von den S-Reihen gibt es ja 4 verschiedene Versionen)
G4s und Stylus sind die abgespeckten Versionen

Das G3 hat scheinbar den Sensor wirklich nicht...
 
N

naturelle

Gesperrt
Alles sehr unbefriedigend - vielleicht lasse ich doch einfach das Note-2 reparieren...
 
KyleRiemen

KyleRiemen

Ehrenmitglied
Warum brauchst du denn unbedingt einen Wechselakku wenn das Gerät eh zu 90% im Auto als Navi benutzt wird?
Da hat man doch die Möglichkeit den Akku zu laden...
 
N

naturelle

Gesperrt
Nunja, wegen der übrigbleibenden 10% vielleicht!?^^
 
Twiste

Twiste

Neues Mitglied
Erschreckend, wie viele sich vom Wechselakku mit einer scheinbaren Selbstverständlichkeit in der Wegwerfgesellschaft abfinden. Ich achte zumindest noch darauf, dass ich (als gelernter Radio-TV-Techniker) einen Akku wechseln kann, ohne studierter Physiker sein zu müssen. Zu dem von Dir gesuchten Gerät... schwer... Xiaomi Mi5s Plus (aber Akku auch nicht einfach wechselbar). Oder LG G Flex 2? Als Alternative?
 
Booth

Booth

Experte
Einfach blind vorwurfsvoll in die Menge reinzuklotzen um den eigenen Standpunkt zu rechtfertigen bringt zwar ein schönes Gefühl - aber auch ne Menge Kopfschütteln bei anderen.

Der Wechselzyklus der Smartphones ist längst kürzer als die Haltbarkeit der Akkus. Ich selber habe seit Jahren (eher durch Zufall) fast nur Geräte mit Wechselakku - und habe den Akku trotzdem ewig nicht mehr in einem Gerät ausgetauscht.

Wer diese Funktionalität wirklich braucht, findet ja am Markt durchaus noch Auswahl. Aber so zu tun, als wäre das ein wichtiger Faktor für die Nutzungsdauer von Smartphones für viele Konsumenten, redet sich was ein.
 
Twiste

Twiste

Neues Mitglied
Der Wechselzyklus der Geräte ist auch aufgrund der fehlenden Option des Wechselakkus kürzer. Die Firmen wollen VERKAUFEN - und zwar GERÄTE. Würde heute ein TOP Gerät mit aktuellen "Specs" bei solider Qualität den Markt erobern, würden etliche Nutzer ihr Gerät 3 oder 4 Jahre behalten. Aber nein... kaufen... und nach dem auspacken schon alt... noch schneller, noch schärfer, noch mehr Nonsens ("gebogene Seiten", wer braucht das?), noch mehr dies und noch mehr das - nur um die vermeintliche Erwartungsgier der Nerds zu befriedigen - von denen ETLICHE offen zugeben WÜRDEN (wenn Sie es sich trauen), dass ein Großteil der Innovationen nichts weiter ist als blendenden Bling-Bling-Schrott für die anderen. Und die Masse der Konsumenten besteht NICHT aus Hardcore-Fanatikern die jeden Chip im Gerät beim Namen kennen. Nur weil man nicht einem Trend folgt, müssen SIE nicht den Kopf schütteln - den schüttle ich über so viel Konsumterrorismus... Das war es dann für mich im Dialog mit Ihnen, einen guten und gesunden Rutsch...
 
N

naturelle

Gesperrt
Auch wenn ich eigentlich ein Gerät mit Wechselakku bevorzuge, muß ich Dir da leider widersprechen:
Ich habe lange Jahre ein Motorola Razr Maxx benutzt. Sehr geiles Gerät, eine wirklich nennenswerte nachlassende Akkuleistung konnte und kann ich ihm nicht attestieren. Ausgemustert aus dem täglichen Betrieb wurde das Gerät vielmehr, weil die Google-Apps mittlerweile so leistungs- und ressourcenhungrig sind, daß ein DualCore nicht mehr sinnvoll ohen ständiges Ärgern benutzbar ist.
Ähnlich verhält es sich bei meinem Note-1: ich habe mal vermutet, daß der Akku nennenswert abgebaut hat, und mir einen neuen Akku angeschafft. Länger hält es damit auch nicht, die Vermutung war ein Trugschluß.
Im übrigen gilt "Siezen" in Foren als Beleidigung, schon seit es Datenübertragung gibt - ist das so gewollt?

Zum Thema zurück:
Ein LG G-Flex 2 macht wenig Sinn, das gebogene Display ist im Zweifel eher schlechter ablesbar.
Intention meiner Such-Anfrage war, für das zu investierende Geld das bestmögliche Gerät zu bekommen. Wenn ich mir so überlege, daß ich bei den bisher zur Auswahl kommenden Geräten noch den passiven Brodit-Halter für ca. 30,-€ bei der Anschaffung hinzurechnen muß, stellt sich die Frage, ob ein Wechsel überhaupt sinnig ist. Da kann ich dann bei den Gesamtkosten auch gleich nochmal auf das Note-2 oder auf das Note-3 (welches wohl in den Brodit Note-2-Halter passt) zurückgreifen.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
kommt bitte wieder zum Thema zurück - nämlich was der TE will - nicht was andere wollen
 
Ähnliche Themen - Gerät mit ca.5" und möglichst viel Sensorik gesucht Antworten Datum
0