Handys für beide Eltern

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Handys für beide Eltern im Kaufberatungen für Android-Smartphones im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
Z

ZerFEr

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

meine Mutter hat bereits ein altes Samsung handy, mein Vater hatte noch kein Smartphone.
Es soll für beide ein Smartphone werden.
Wichtig:
  • wenig Branding/eigener Mist wie möglich
  • Updates kommen zeitig
dadurch erhoffe ich mir eine lange Laufzeit(Jahre) der Geräte...
Benötigt wird kein SchnickSchnack.
Preisregion:
  • bis 150€ Marktpreis
Habe an BQ gedacht, da ich selber sehr zufrieden mit den Geräten bin und dann an ein U2 Lite... Was haltet ihr davon, gegenvorschläge?
 
HeartOfDarkness

HeartOfDarkness

Experte
Eventuell die XIAMOI Reihe?
Dort ist wenig Schnickschnack.
Updates sollte es auch regelmäßig geben
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Oder die Nokia 3/5 Reihe. Kein Branding, Updates zügig und lange
 
Randall Flagg

Randall Flagg

Ehrenmitglied
Ist das mit den Updates wirklich so wichtig?
Ich meine, bei dem was Eltern so mit den Geräten machen, finde ich das eigentlich eher nachrangig. Über ein bisschen Whatsapp, Bilder versenden, Mails und Co geht das doch sowieso nicht raus, oder?
Meine Mutter besitzt z.B. ein Galaxy S6 und hat keinerlei Ahnung, welche Android Version drauf ist. Und die Kiste würde alles was sie so macht auch dann noch tun, wenn sie es im Auslieferungszustand nutzen würde.
Oder sind die Eltern Power User?
 
Z

ZerFEr

Erfahrenes Mitglied
@Randall Flagg
das ist nicht kriegsentscheidend. Die Eltern sind keine PowerUser sondern eher das was du schreibst.
Mir persönlich ist es einfach nur wichtig, da ich persönlich die Erfahrung gemacht habe: je weniger vorinstalliertem Mist und je länger man updates kriegt, umso generell länger laufen die Android Handys ohne das man diese zurücksetzen muss oder ähnliches ....
 
L

l.art

Experte
Spontan würden mir von Xiaomi da das Redmi 4X, das Redmi Note 4 oder das Mi A1 einfallen (letzteres wird etwas schwer bis 150€, im Angebot mit 32GB eher 160-170, dafür mit nacktem Android One)...
Updates kommen regelmäßig, ja nach Wunsch halt 5 - 5,5".
Software ist ein bißchen "verspielt", evtl. läßt sich da was mit nem Launcher einfacher darstellen.
 
romek

romek

Stammgast
ZerFEr schrieb:
@Randall Flagg
das ist nicht kriegsentscheidend. Die Eltern sind keine PowerUser sondern eher das was du schreibst.
Mir persönlich ist es einfach nur wichtig, da ich persönlich die Erfahrung gemacht habe: je weniger vorinstalliertem Mist und je länger man updates kriegt, umso generell länger laufen die Android Handys ohne das man diese zurücksetzen muss oder ähnliches ....
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass unerfahrene User durch Updates verunsichert werden. Meine Frau und die Schwiegereltern haben noch kein einziges OTA Update selbstständig gemacht. Sobald die Meldung erscheint, trauen sie ihren Geräten nicht mehr über den Weg, und sobald ein Update optisch bzw in irgendwelchen Menüs etwas ändert, geht die Welt fast unter :biggrin:
Deshalb sind Updates für mich bei Geräten für Unerfahrene nicht so wichtig.
MfG
 
Ähnliche Themen - Handys für beide Eltern Antworten Datum
7