Welches Gebraucht 4 bis 4.5 Zoll Handy mit entspiegeltem Bildschirm als Navi (bis EUR 30)?

S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Habe ein Samsung S3 mini (8190) mit Slimkat gekauft, weil ich es als Fahrradnavi nutzen wollte: leider kann ich bei Sonnenschein selbst mit matter Bildschirmfolie und quasi max. Helligkeit kaum etwas erkennen. Ansonsten würde mir die Leistung reichen und das S3 mini ist auch noch klein genug als Fahrrad Navi. Dachte schon an das Motorola Defy, denke aber, es ist für Osmand einfach zu langsam. Gibt es alternative Vorschläge von Eurer Seite?.
 
S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
danke für den Hinweis. Werde wohl doch das xperia z1 compact (für EUR 35 erstanden) testen; etwas mehr als ursprünglich geplant, aber die GPS Eigenschaften seien sehr gut (den Unterschied zwischen einem guten und dem S3 mini merke ich schon daran, wie lange mein Haupt-Handy Xiaomi Mi5 zum Erkennen der Satelliten benötigt).
 
Z

Zobraka

Ambitioniertes Mitglied
Hat zwar schon 5" aber dafür ein super helles Display -> Samsung Galaxy S6.
Bekommst auch gebraucht schon für gutes Geld und hast dann bis heute eines der besten Displays auf dem Markt.
 
K

kropi

Stammgast
schdrag schrieb:
(den Unterschied zwischen einem guten und dem S3 mini merke ich schon daran, wie lange mein Haupt-Handy Xiaomi Mi5 zum Erkennen der Satelliten benötigt).
Der Satz ist inhaltlich vollkommen unverständlich. Welches davon ist denn jetzt besser in Form von schneller?
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Ikone
Ich finde den Satz sehr gut verständlich, da ein gutes und ein S3 im gleichen Satz erwähnt werden kann das S3 ja schlecht das Gute sein. :rolleyes2: Aber im Eingangspost wird ja Ersatz für das S3 gesucht! Was gibts da also von deiner Seite nicht zu verstehen!? :blink: Mal wieder einen schlechten Tag gehabt? :o
 
S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
kropi schrieb:
Welches davon ist denn jetzt besser in Form von schneller?
Wenn ich Osmand auf dem Xiaomi starte, wird der gegenwärtige Standort (nur via eingebautem GPS) schnell ohne Unterbruch angezeigt, beim S3 mini dauert es gerne eine Weile, bis das (eingebaute) GPS den Standort erkennt und manchmal "vergisst" es auch den aktuellen Standort. Ähnliches habe ich - beim Versuch, das GPS beim S3 mini 8190 stabil zu bekommen, über andere Samsungs wie das S3 das S4 mini gelesen. Ganz anders die Rückmeldungen im Internet zum xperia Z1 compact. Allerdings habe ich bei meinem Liegerad UDK Lenker Platzprobleme. Die Knie stossen gerne beim Treten gegen das Handy, wenn es zu breit ist. Diesbezüglich gefällt mir das S3 8190 besser als das Sony xperia z1 compact. Schaun wir 'mal, bin am Testen.
Das BQ Aquarius 4.5 (6,3 cm) ist minimal breiter als das z1 compact. Also ähnlich Knie gefährdet.

Wichtig wäre mir wie schon geschrieben die Erkennbarkeit im Freien. Evtl. habe ich da auch keine Alternative zum sonnenscheinverträglichen Bildschirm eines "echten" Navis.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kropi

Stammgast
JustDroidIt schrieb:
Ich finde den Satz sehr gut verständlich, da ein gutes und ein S3 im gleichen Satz erwähnt werden kann das S3 ja schlecht das Gute sein. :rolleyes2: Aber im Eingangspost wird ja Ersatz für das S3 gesucht! Was gibts da also von deiner Seite nicht zu verstehen!? :blink: Mal wieder einen schlechten Tag gehabt? :o
Du solltest mit dem Versuch aufhören, Texte von anderen zu interpretieren, sondern einfach nur lesen (und verstehen), was dort steht. Ich schreibe meistens genau das, was ich meine, und wenn ich - wie hier - einen Text nicht verstehe, dann schreibe ich auch das. Ist ja schön, dass Du ihn auf Anhieb verstanden hast - ich nicht.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

schdrag schrieb:
Allerdings habe ich bei meinem Liegerad UDK Lenker Platzprobleme. Die Knie stossen gerne beim Treten gegen das Handy, wenn es zu breit ist. Diesbezüglich gefällt mir das S3 8190 besser als das Sony xperia z1 compact. Schaun wir 'mal, bin am Testen.
Das BQ Aquarius 4.5 (6,3 cm) ist minimal breiter als das z1 compact. Also ähnlich Knie gefährdet.
Die Geräte werden nicht kleiner. Ich würde mir da eher über die Positionierung am Lenkrad Gedanken machen. Ich selbst nutze so einen Halter von GUB am (normalen) Fahrrad für mein Xiaomi Mi Max2/3, vielleicht wäre der ja auch was für Dich?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
kropi schrieb:
Die Geräte werden nicht kleiner.
Das ist mir bewusst, daher auch der thread.
Anforderungen:
- nicht allzu breit (ca. 6cm wäre das Maximum).
- gutes GPS
- gut ablesbar in der Sonne
- evtl. zusätzlich noch spritzwassergeschützt (quasi ein etwas schnelleres und grösseres defy)
- budget max. EUR 40 (gebraucht).
Merci auch für den Link, der Halter trägt aber - bedingt durch die fette Rändelschraube und die Klammern - schätzungsweise 1cm weiter auf als mein derzeitiger Halter. Braucht auch nicht aus Alu sein, denn mir ist lieber, das Handy fliegt weg, als dass der Vorbau Schaden nimmt (was um ein vielfaches teurer wäre als die anvisierten EUR 25-40).
 
K

kropi

Stammgast
schdrag schrieb:
- nicht allzu breit (ca. 6cm wäre das Maximum).
- budget max. EUR 40 (gebraucht).
Da würde wohl noch das S4 Mini gehen, das ist etwas aktueller. Und das war's dann auch, wenn das kaputt ist, musst Du wohl unterwegs auf Dein Smartphone verzichten.
 
S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
danke kropi, hat sich erledigt, das Schrauben festzurren hat den Zweck erfüllt, dachte nur, ich hätte vom Fensterbrett des Arbeitszimmers schon guten GPS Empfang... Vom Fensterbrett der Küche habe ich innert 20 Sekunden GPS Empfang. Habe neben dem S3 mini 8190 auch noch ein S3 mini 8200, das mir vor kurzem geschenkt wurde. Also habe ich auch Ersatz (wobei der bumper auch schon etwas ab kann). Den von Dir verlinkten Halter hatte ich auch schon im Hinterkopf, als ich noch auf dem "Aufrechtrad" für Touren unterwegs war, scheint eine relativ stabile Sache zu sein (wobei Foto bzw. Beschreibung und Realität, so meine Erfahrung, bei aliexpress auch gerne etwas unterschiedlich sind).
Edit: wie kann ich den thread auf erledigt setzen?
 
K

kropi

Stammgast
Also, ich sag's mal so: seit der Generation meines BQ Aquaris X5 Plus oder des Xiaomi Mi Max2 (also schätzungsweise seit 2017) habe ich in meiner Wohnung sogar am Schreibtisch SAT-Fix - und der steht an der Innenwand, vier Meter vom Südfenster entfernt!
Der Sat-Empfang ist bei den neueren Chipsätzen, die dann oft auch Baidou und (selterner) auch Galileo verarbeiten können (Glonass kann das S4Mini ja auch schon), im Vergleich zu diesen alten Mörchen signifikant besser geworden!

Der Halter von GUB ist gut, ich bin damit zufrieden.
 
S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
nun ja, die Wände sind ja nicht immer gleich. Mein Garmin edge 705 kann innerhalb der Wohnung selbst am Fensterbrett überhaupt keine Satelliten erkennen... Das Festzurren der mainboard Schrauben (das den Kontakt zur GPS Antenne verbessert) ohne die sim hatte zur Folge, dass ich nun wirklich guten und stabilen GPS Empfang mit dem S3 mini 8190 unter slimkat habe. Wenn Du die Handy Sender und das wlan noch in die Positionierung mit einbeziehst, glaube ich Dir gerne, dass Du 4 Meter vom Fenster besten Empfang hast. Meine Einstellung: nur das eingebaute GPS Modul ist aktiv. Übrigens: mein Xiaomi Mi5 braucht am selben Ort um ein mehrfaches der S3 mini Zeit, um die Satelliten edit via gps-reset com zu erkennen. Wenn sie dann erkannt sind, ist die angezeigte Feldstärke auf ähnlichem Niveau. Klar muss da auch noch überprüft werden, ob eventuell unterschiedliche GPS Test- oder Fix-Programme sich gegenseitig und auch Osmand behindern. Bei mir ist aber jeweils nur Eines - edit gps reset - installiert.

Edit: was mich noch interessieren würde: sind andere Occasion-Handys bis Eur 40 im Freien deutlich besser ablesbar (auf ähnlichem Niveau wie mein Garmin)? Wie sieht es da mit der Ablesbarkeit vom oben empfohlenen BQ M4.5 aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kropi

Stammgast
Meine Wände sind immer gleich, ich habe also sehr wohl eine Vergleichsmöglichkeit. Und ich beziehe mich auf GPS und sonst nichts. Dafür gibt es so tolle Apps wie GPS Status & Toolbox - damit überprüft man sowas. Dafür muss man auch keine Einstellung ändern.
 
S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
eventuel hast Du ja schon 'mal etwas von "Kodierung" und "Dekodierung" beim Kommunikationsmodell gehört. Du vergleichst ausserdem Äpfel mit Birnen. Deine Wände sind anscheinend anders armiert als meine. Vergleiche machen nur Sinn, wenn die Settings gleich sind, bei mir ist eben nur das eingebaute GPS Modul aktiv.
 
K

kropi

Stammgast
Ich glaube, Du willst es nicht verstehen: die App GPS Status & Toolbox nutzt ausschließlich (A-) GPS. Kein WLAN, keine Mobil-Triangulation. Die "settings" sind also, da ich immer im selben Zimmer teste, bei mir gleich. Also kann ich sehr wohl die korrekte Aussage tätigen, dass das GPS meines Samsung S4 Mini erheblich schlechter als das des zur Zeit aktiv genutzten Xiaomi Mi Max3 ist, da die App in der Lage ist, die Zeit bis zum Sat-Fix anzuzeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
denke, Du intererpretierst gerne etwas hinein, anstatt einfach zu lesen, stellst Dein Verständnis aber dann als objektive facts hin: ich sprach von einer ganz anderen app (gps reset, da hatte ich mich allerdings vertan und "gps test" geschrieben) und von den Nebenbedingungen für "passablen" GPS indoor Empfang (Stichwort faradayscher käfig). Wieso schreibst Du nicht einfach: "nur Geräte -GPS Sensor aktiv"? Wenn mein garmin indoor selbst am Fensterbrett keine Satelliten erkennt, sagt das vielleicht doch etwas über die Empfangsbedingungen aus. Trotzdem danke für den Hinweis auf gps status und toolbox. Wlan, der Handyempfang ist eh ausgeschaltet bei meiner app GPS Reset COM - GPS Repair, Navigation & GPS info - Apps on Google Play sehe auch keinen Hinweis auf wlan etc., aber evtl. habe ich da auch etwas übersehen. Edit: habe dann GPS Status und toolbox. Grundsätzlich nutzt es - gemäss Meldung beim Start - auch die Netzwerkverbindungen.
off-topic: die Papiermassnahme (also ein Stück Papier oder evtl. Kunststofffolie bei dem contact pad dazwischen klemmen, siehe https://img.xda-cdn.com/-2uRky_S2kmuJ4CPfCyL8S8hk98=/http://s19.postimg.org/bf4md5pn7/GPS6.jpg, um den Kontakt zur GPS Antenne zu verbessern, würde ich beim S4 (Details habe ich ja in Deinem Kaufberatungs-thread verlinkt) zumindest versuchen. Die Schrauben hast Du ja schon festgezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kropi

Stammgast
schdrag schrieb:
denke, Du intererpretierst gerne etwas hinein, anstatt einfach zu lesen,
Fein, das mir mal jemand etwas an den Kopf wirft, was sonst ich immer gerne nutze... ;)

von den Nebenbedingungen für "passablen" GPS indoor Empfang (Stichwort faradayscher käfig).
Ehm. Ganz falsches Stichwort. Eine Wohnung mag vieles sein, aber ganz sicher kein "Faradayscher Käfig". Ein fensterloser Innenraum ist ein Faradayscher Käfig für Lichtwellen - mehr aber auch nicht.
Wenn mein garmin indoor selbst am Fensterbrett keine Satelliten erkennt, sagt das vielleicht doch etwas über die Empfangsbedingungen aus.
Nein. Das sagt was darüber aus, dass das Glas Deiner Fenster zu sehr dämpft - oder dass die Antenne des Garmin viel schlechter ist, als Du erwartet hast. Oder auch, dass die interne Signalverarbeitung nicht gut ist. Ich weiß nicht, was für ein Garmin Du da speziell nutzt, aber gerade bei der Signalverarbeitung wurde auch seit den letzten Sirf-Chipsätzen viel Entwicklungsarbeit betrieben. Moderne Handys, die neben GPS auch GLONASS, BAIDOU und eventuell sogar GALILEO verarbeiten können, sind einfach um mehrere Klassen besser als die alten Sirf-Chipsätze.
Mein erstes Handheld-GPS, ein Garmin GPS12, für damals noch sagenhafte über 600,-DM ein sehr teures (aber geiles) Spielzeug, benötigte bei einem Kaltstart 20min+ und das ruhige Liegenbleiben auf dem Autodach auf einem weitläufigen Feld mit freier Sicht zum Horizont, bis es Sat-Fix hatte.

Danke für den Hinweis auf die App, aber zumindest anhand der dargestellten Screenshots gefällt sie mir nicht, ist mir zu verspielt.
Was ich manchmal noch nutze:
GPS Test - Bunter, häßlicher (als die erstgenannte GPS Status&Toolbox), zeigt die Zeit bis zum Fix nicht an.
GPS Info - Neu entdeckt, zeigt per eingebauter Kamera und RealView, wo am Himmel die Satelliten stehen.
Alle drei genannten Apps habe ich gekauft, weil ich sie häufig nutze.
 
S

schdrag

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
kropi schrieb:
Fein, das mir mal jemand etwas an den Kopf wirft, was sonst ich immer gerne nutze
das macht grundsätzlich jeder, neben Kodierung und Dekodierung gibt es dann noch Störungen (beim einfachen Kommunikationsmodell). Und klar, ich hätte auch nachfragen können, wie Deine Einstellungen sind, bevor ich Vermutungen äussere. Du fasst andere hier im thread aber auch nicht immer mit Samthandschuhen an: "Du solltest..." "du willst es nicht verstehen..."
Danke für die Erläuterungen. Habe noch einige Fragen zu dem Thema GPS Chipsätze und zu GPS Status und toolbox, aber dafür erstelle ich dann einen neuen thread. Nun, "faradayscher Käfig" mag wohl nicht korrekt sein (habe ja auch Stichwort... geschrieben), auf jeden Fall habe ich erschwerte Empfangsbedingungen: ein 5-stöckiges Haus nicht allzu weit vor dem Fenster, Erdgeschoss, keine Ahnung, was die doppelt verglasten Fenster abhalten. Mit dem Garmin habe ich quasi sofort Empfang, wenn ich es auf dem äusseren Fenstersims oder im Wohnzimmer auf den Balkonsims lege.
Wg. Garmin: habe ein altes Garmin edge 705 (gebraucht gekauft).
Habe übrigens auch noch ein altes Lumia 435, da werden die Satelliten (ebenfalls nur eingebautes gps) im Vergleich zum S3 mini sehr schnell erkannt. Leider läuft osmand nur unter Android und unter ios.
Bei den Samsungs habe ich auch den Eindruck, dass Energiesparmassnahmen mit herum pfuschen (habe noch ein altes Galaxy pocket, da habe ich bei Sonnenschein auf dem freien Feld den Kontakt zum Satelliten verloren, Halter war so angebracht, dass das Handy waagrecht positioniert ist.
Verwende bei dem GPS rest com Tool nur den Anzeigebutton (Symbol mit senkrechten Streifen), deutlich erkennbar, wieviel mehr Satelliten das mi5 erkennt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
K

kropi

Stammgast
schdrag schrieb:
Du fasst andere hier im thread aber auch nicht immer mit Samthandschuhen an:
Ich beschwer' mich ja auch nicht... ;)

auf jeden Fall habe ich erschwerte Empfangsbedingungen: ein 5-stöckiges Haus nicht allzu weit vor dem Fenster, Erdgeschoss, keine Ahnung, was die doppelt verglasten Fenster abhalten. Mit dem Garmin habe ich quasi sofort Empfang, wenn ich es auf dem äusseren Fenstersims oder im Wohnzimmer auf den Balkonsims lege.
Ja, und an derselben Stelle mit neueren Gerät innerhalb der Fenster, würde ich wetten.

Bei den Samsungs habe ich auch den Eindruck, dass Energiesparmassnahmen mit herum pfuschen
Glaube ich nicht. Die waren damals nicht sonderlich im System implementiert. Die sind einfach schlechter.
 
Oben Unten