Sonstige Gebrauchter einfacher Laptop mit Touchscreen?

  • 19 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Gebrauchter einfacher Laptop mit Touchscreen? im Kaufberatungen für Sonstiges (TV-Boxen, Zubehör, Versicherungen) im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
A

andre_xs

Stammgast
Hallo Allerseits,
ich suche für meine Tochter für die Schule einen Laptop mit Touchscreen. Grösse ca 13-14 Zoll, braucht nicht besonders leistungsfähig sein, halt einfach nur "Office-tauglich"

Ich möchte auf dem Laptop Windows 10 und ChromeOS parallel installieren, daher suche ich ein Gerät mit Touchscreen.

Bildschirmauflösung mehr als das einfache/billige 1368x768, idealerweise FullHD oder 1600x900 oder sowas...

Darf ruhig älter und gebraucht sein. Ich nutze selber noch alte Lenovo T410 und HP Elitebook 840 (Generation 1). So günstig wie möglich...

Viele Grüsse,
Andre
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Wie teuer darf er den sein?

Aldi hat doch in letzter Zeit Schüler Laptops im Schaukasten und Werbung gehabt, 250.- glaub ich, wäre das nichts? Für Schüler und Schule ausreichend.
Nach oben gibt es kaum Grenzen.

Mal auch in den aktuellen Prospekt schauen: www.aldi-onlineshop.de/c/elektronik-und-multimedia-4/

VG
DOC
 
A

andre_xs

Stammgast
Danke für den Tip, aber ich hätte wohl erwähnen sollen, dass wir in England leben. Obwohl unsere Eltern uns öfter mal Sachen rüberschicken, sollte der Laptop eine entsprechende UK-Tastatur haben.

Na ja, so billig wie möglich, 250€ wären in der Tat so die obere Schmerzgrenze. An sich hat sie schon einen Laptop, aber der hat ein paar kleinere Nachteile...
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Ah okay...
Englische Tastatur und Max. 250 um den Dreh, VAT nicht vergessen bei Einfuhr, bzw. als Urlaubsfreigrenze mitnehmen (kenne leider die dortigen Einreisebestimmungen nicht)
Am besten mal bei Idealo /Geizhals usw. reinschauen..

Kleine Nachteile?
Am besten für kleines Geld eine SSD nachrüsten ( BIS zu 15 mal schneller) und Speicher nachrüsten, bringt ab I3 G5 einiges.

VG
 
A

andre_xs

Stammgast
Nee, die Nachteile sind nicht so leicht zu ändern, ist ein alter Acer B113 Laptop, v.a. ist der Bildschirm ein bissl zu klein (11.6 Zoll) mit zu wenig Auflösung... Leistungstechnisch würde der aber sogar noch reichen (dank SSD und RAM upgrade 😉 )

Bei Laptops kaufe ich lieber ehemalige Oberklasse/Business-Geräte gebraucht, als die absolute Unterklasse neu. Allein die Displays machen oft einen Riesenunterschied. Ich hatte gehofft, dass jemand hier einen "Geheim"-Tip hat...

Nachtrag: Danke für den Tip mit Aldi, habe gerade mal bei Aldi UK geschaut, da gibt es einen mit Touchscreen für £280, allerdings auch wieder mit 11.6-Zoll Display... https://www.aldi.co.uk/11-6"-n4120-4gb-128gb-2-in-1-laptop/p/715450496096000
 
Zuletzt bearbeitet:
orgshooter

orgshooter

Lexikon
@andre_xs was benötigst du denn in ChromeOS auf dem Notebook?
 
A

andre_xs

Stammgast
Ja, bin gerade dabei eBay UK nach sowas zu durchforsten. Aber ohne Ansatzpunkt ist das halt immer etwas überwältigend/schwierig, die berühmte Nadel im Heuhaufen zu finden...

Bin jetzt z.B. über einen HP Elitebook Folio 1040 G3 (von 2016) für £230 gestolpert, macht schonmal einen guten Eindruck (14", 2560x1440, Touchscreen, 8GB Ram, 256GB HDD, i5-6300U, <1.5kg), Leasingrückläufer mit 12 Monaten Garantie. Ist garantiert besser als das Medion-Teil von Aldi...

Ich schau mal weiter und würde mich über Tips natürlich immer freuen!
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@orgshooter Die nutzen hier in den Schulen viel Chromebooks, so dass die Tochter mit dem Bedienkonzept vertrauter ist. Sie ist jetzt in die 7. Klasse gekommen, und ich würde für die Zukunft aber gerne flexibler sein und auch, dass sie mit Windows vertrauter wird. Insofern wäre es toll, beides zu haben...

Teurere Alternative wäre natürlich "einfach" 2 Geräte anzuschaffen, ein Win-Laptop ohne Touch, und ein Chromebook.
 
Zuletzt bearbeitet:
phone-company

phone-company

Lexikon
Kauf dir einen Chromebook für die Schule und einen alten Windows-Rechner zusätzlich..... Bei Einfuhr aufpassen Freigrenze ist sehr niedrig und wenn du von einer Firma nach UK senden lässt wird es nochmal teurer.... Besser Amazon uk nach nem günstigen Chromebook durchsuchen. Ich hab meinen letzten da für unter 200€ gekauft (HP) der macht alles locker mit
 
A

andre_xs

Stammgast
Vielen Dank an alle. Nur um nochmal klarzustellen, ich habe nicht vor, einen Laptop in Deutschland zu kaufen, sondern hier in UK, schon allein wegen der Tastatur. Aber die verfügbaren Modelle gibt's ja oft EU-/weltweit...

Na ja, 2 Rechner kosten halt auch mind knapp doppelt soviel... Was spricht gegen dual-boot Win/ChromeOS (ausser dem Aufwand, es aufzusetzen)?
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
A

andre_xs

Stammgast
Ja ja, die gibt's hier auch viel, siehe mein Beispiel oben. Es geht mir hier auch um Empfehlungen zu Modellen, nicht zu Händlern. Ich schätze mal, dass es nicht allzu viele 'gute' Geräte in dem Preisrahmen mit Touchscreen gibt.
Viele Grüße,
Andre
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andre_xs

Stammgast
Sorry für die Funkstille, hatte recht wenig Zeit...

Beim Rumschauen habe ich meinen Plan nochmal etwas verändert: Ich glaube ich hätte jetzt (falls möglich) ein Gerät mit Stylus-Support, so dass sie auch auf dem Gerät direkt Zeichnen kann. Die Arbeiten heute halt doch anders in der Schule als wir früher, und ich glaube dass das echt praktisch wäre. Z.B. müssen die echt oft Collagen erstellen, und ich glaube dass Freihandzeichnen da von Vorteil wäre. Dafür wäre ich dann auch bereit, mehr Geld auszugeben, sagen wir mal bis ca 300/350€. Bislang habe ich nur die Lenovo Yoga Convertibles gefunden, aber die meisten sind entweder klein, oder bei 14-Zoll Grösse selbst gebraucht noch recht teuer. Die Microsoft Surfaces unterstützen auch STylus, oder?

Eine Alternative wäre natürlich, ein kleines Wacom Grafik-Tablet oder so dazuzunehmen...

Hat da jemand Erfahrungen mit (z.B. ob ein Stylus vielleicht doch keine so gute Idee ist) und weitere Tips für Geräte mit Stylus-Unterstützung?

Viele Grüße,
Andre
 
orgshooter

orgshooter

Lexikon
andre_xs schrieb:
Eine Alternative wäre natürlich, ein kleines Wacom Grafik-Tablet oder so dazuzunehmen...
Ich habe es ausprobiert und komme damit nicht zurecht, da man auf den Monitor schaut und die Hand (mit Stift) woanders ist.
Ist in meinen Augen keine Alternative zu einem Touchpad. Leider
 
Zuletzt bearbeitet:
TB49

TB49

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo

Bis 12 Zoll könntest du noch nach einen Chuwi ubook schauen
 
A

andre_xs

Stammgast
orgshooter schrieb:
Ich habe es ausprobiert und komme damit nicht zurecht, da man auf den Monitor schaut und die Hand (mit Stift) woanders ist.
Ist in meinen Augen keine Alternative zu einem Touchpad. Leider
@orgshooter Das ist ein guter Einwand, v.a. auch für den gedachten Anwendungszweck, nämlich gegebenenfalls Collagen o.ä. durch Freihand-Elemente zu ergänzen. Da gestaltet sich das ja noch schwieriger, weil man den Stift ja z.B. an einer ganz bestimmten Stelle auf dem Bild ansetzen möchte, z.B. um einen Pfeil von einem Bild zu einem anderen zu ziehen...

@TB49, danke, schaue ich mir mal an, wobei wir wirklich gerne eine grösseres Gerät hätten (für all die andere Computerarbeit). Bis 12 Zoll kämen dann auch die älteren (und gebraucht gar nicht so teurern) kleineren Lenovo Yoga Geräte in Frage. So um die 14 Zoll wäre schon ideal.
 
A

andre_xs

Stammgast
Ok, ich habe jetzt einen Kompromiss bei der Grösse gemacht und ein Microsoft Surface Pro 4 (12.3 Zoll, 3:2 Display) mit i5-6300U, 8GB Ram, und 256 GB SSD, incl (nicht-MS) Tastaturcover, Stylus, und so einer Art Ansteck-Dock bei eBay für £193 inkl Versand gekauft. Verkauf von privat also keine Garantie, Zustand ist wohl sehr gut, insbesondere das Display ist frei von Kratzern.

Ich hab mal darauf geachtet wie meine Tochter mit dem Computer arbeitet, und so ein Tablet/PC Convertible mit Stylus könnte jetzt erstmal eine feine Sache sein. Sollte sie dann mal so dran arbeiten, dass sie z.B. längere Aufsätze schreiben muss, bekommt sie einfach einen externen Monitor, Tastatur und Maus für gute Ergonomie.

Wenn ich mir so die "Verkauft-Preise" auf eBay anschaue, werde ich es wohl mit wenig/gar keinem Verlust wieder verkaufen können, falls es doch nix ist. Ansonsten sind Geräte dieser Kategorie alle merklich teurer, üblicherweise mind £300, ohne wirklich besser zu sein.
Solche Geräte in 14 Zoll (oder gar grösser) sind zumindest hier bei eBay UK so gut wie gar nicht zu bekommen (und dann auch entsprechend teuer, £500+)
 
A

andre_xs

Stammgast
Ein kleines Update: An sich fand ich das Surface Pro 4 echt super, aaaaaaber leider hat es zwei Problemchen gehabt: (a) es hat zwischendurch immer mal für 1-3 Sekunden gehangen (kurz eingefroren, dann ohne Probleme weitergelaufen), was leider recht nervig war und (b) es hat das Flickerproblem gehabt (We are 2000+ customers who lost $3+ Millions due to faulty/defective Microsoft Surface Pro 4 devices). Es ist jetzt auf dem Rückweg zum Verkäufer...

Wenn das Flickerproblem kein Serienfehler gewesen wäre, hätte ich glatt überlegt mir ein anderes Pro 4 zu kaufen, aber jetzt vermeide ich es. Surface Pro 3 fand ich nicht ganz so toll, und Surface Pro 5 ist mir zu teuer.

Ich konnte mich nicht entscheiden und habe mir jetzt 2 andere "zur Ansicht" bestellt (beide wieder mit i5-6300U):
- Lenovo Thinkpad X1 Yoga G1? (14 Zoll, 2560x1440, 16:9-Format, 360-Grad-Scharnier-Convertible, 8/256 GB), £296
- Microsoft Surface Book 1 (13.5 Zoll, 3000x2000, 3:2-Format, Tablet/Tastatur trennbar, 8/128 GB), £259

Das Display des SB sollte um einiges besser (3:2-Format, deutlich heller) sein als dass des X1, aber erstens bin ich mir nicht sicher wie lange die Batterie im Tablet-only Modus bei dem Gerät noch hält (ist schon bei Neugeräten nur so um die 3 Stunden) und zweitens bin ich noch etwas unschlüssig zum Scharnier. Das Umklappen des X1 soll sehr gut funktionieren. Muss man sich wohl echt mal in real life anschauen... Bin gespannt :)
 
A

andre_xs

Stammgast
Ich führe einfach mal mein Selbstgespräch weiter 😄

Ich habe jetzt beide Geräte da und mir gefallen beide ganz gut:

Surface Book (SB) besser als X1 Yoga:
- Display des SB ist wirklich deutlich besser. Heller, knackiger, und 3:2 Format ist besser
- SB ist deutlich hübscher
- Tablet-Modus ist "konsequenter". Nach dem Abkoppeln hat man halt wirklich ein Tablet in der Hand
- Lautsprecher sind nicht sehr viel, aber doch hörbar besser (lauter und mehr Tiefen)
- Touchpad ist riesig und macht mehr Spass zu bedienen (X1 auch nicht schlecht, kommt aber nicht ran)

X1 besser als SB:
- Wenn man es als "Grafiktablett" nutzen möchte (also 2. Monitor, Display-Inhalt gespiegelt, Tastatur, etc angeschlossen. Beispiel: Man macht eine Collage in PowerPoint per Maus und Tastatur, möchte aber per Stift ein paar Freihandelemente hinzufügen), und das Gerät liegt neben einem, ist es flexibler, z.B. einfach Umklappen und man hat ein flaches Tablet auf dem man wie auf einem Papier zeichnen kann. Da das SB den Monitoranschluss in der Tastaturbasis hat, kann man in diesem Szenario nur wie auf einem Laptop zeichnen (also das Display ist 'senkrecht' und die Hand hängt beim Zeichnen in der Luft). Aber wie oft kommt das vor??
- SSD ist eh schon grösser (die nicht aufrüstbaren 128GB des SB sind schon arg eng) und kann leicht gewechselt werden (Akku zur Not auch)
- Thinkpad Tastatur ist natürlich ein Traum (die vom SB ist nicht schlecht, kommt aber nicht ran)
- Zusammengeklappt ist das X1 dünner und etwas leichter
- Mehr Anschlüsse (ist halt von Natur aus ein Laptop)
- Stift steckt schön ordentlich im Gehäuse (also immer dabei)
- Der Wechsel Tablet-Modus und Laptop-Modus geht beim X1 schneller. Einfach Umklappen geht erstaunlich gut, das Abkoppeln beim SB ist zwar "schick" aber langsamer/umständlicher.
- SB kann Laptop und Tablet Mode, das X1 zusätzlich noch Stand Mode und Tent Mode (beide eigentlich vom Prinzip ähnlich, man nutzt die Tastatur als Ständer, nur anders geklappt, je nach benötigten Display-Winkel), die gar nicht mal so blöd sind.
- Im Nicht-Laptop Modus sind weiterhin alle Anschlüsse vorhanden (z.B. USB-Stick anstöpseln), beim SB sind alle ANschlüsse ausser Kopfhörer ander Tastaturbasis

Gleichstand:
- beide haben gleichen Prozessor und 8GB RAM
- bei beiden ist der Akku noch überraschend gut und vollkommen ausreichend (alles über 3 Stunden reicht für Home use)
- beide haben Tastaturbeleuchtung
- Beide haben proprietäre Stromanschlüsse

Die Hauptpunkte sind wahrscheinlich Display (SB) versus "Nutzungszenario Tablet/Laptop/Stand/Tent" (in Kombi mit externem Monitor) (X1). An meine Tochter denkend, tendiere ich eher momentan eher zum SB...

Hat jemand vielleicht noch andere Gedanken?

Viele Grüße,
Andre
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Gebrauchter einfacher Laptop mit Touchscreen? Antworten Datum
9
24
5