Zubehör Powerbank für OnePlus

  • 12 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Powerbank für OnePlus im Kaufberatungen für Sonstiges (TV-Boxen, Zubehör, Versicherungen) im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
N

N1c1

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

meine Freundin hat eine Anker Powerbank und mein Oneplus lädt 1) viel langsamer als ihres an der Powerbank und 2) entlädt es sie viel schneller als ihr iPhone.

Ich möchte mir selbst eine Powerbank kaufen. Allerdings weiß ich nicht, worauf ich achten muss und warum sich mein Handy an der Anker Powerbank "seltsam" verhält.

Liegt es an USB Type C? Was für eine Powerbank empfehlt ihr für ein Oneplus?

Danke schon mal :)
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
Hä? Ein Oneplus (was das auch immer ist) entlädt sich schneller als ihr iPhone.
hmmm. Ja, ein Ferrari ist auch schneller als ein Dacia.
Haben ja auch unterschiedliche Treibstoffe, Motoren, Schaltungen... Ja, und deine Smartphone haben unterschiedliche Akkus, OS, App, Hintergrund App, GPS Zugriffe und und und

Was kann denn dein Oneplus?
Qualcomm Schnellladung?
Und was willst du? Viel Ladung? Fliegen?

Insoweit: Ich kann dir 2 Firmen empfehlen. Lumsing oder Aukey. Beide haben eine Menge unterschiedlicher Powerbanks im Angebot. Von beiden kann ich nur positiv Berichten.
 
N

N1c1

Neues Mitglied
hi, danke für deine antwort. bin mir aber nicht sicher, ob du mich richtig verstanden hast.

nicht das oneplus entlädt sich schneller, sondern es entlädt die powerbank deutlich schneller - die powerbank kann das iphone beinahe doppelt so oft laden, wie mein oneplus. außerdem braucht mein oneplus geschätzt 2-3h bis es an der powerbank geladen, beim iphone geht es ca. doppelt so schnell.

sprich ihre powerbank und das oneplus funktionieren nicht gut zusammen. ich möchte mir ne powerbank kaufen, die gut mit meinem oneplus funktioniert. als laie weiß ich aber nicht, wie ich an die sache rangehen soll. auf was kommt es da an?

ziel wäre mind. 3 mal das oneplus mit einer ladung der powerbank vollzuladen und das ganze in weniger als 1,5h - falls das realistisch ist.

the0bone schrieb:
...
Was kann denn dein Oneplus?
Qualcomm Schnellladung?
Und was willst du? Viel Ladung? Fliegen?...
ernste frage? wenn ja, qualcomm weiß ich nicht, inwiefern ist das relevant? soll ich recherchieren? viel ladung wäre gut und wenn du transport im flugzeug meinst, ja,würde sie im handgepäck mitnehmen wollen
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
N1c1 schrieb:
nicht das oneplus entlädt sich schneller, sondern es entlädt die powerbank deutlich schneller - die powerbank kann das iphone beinahe doppelt so oft laden, wie mein oneplus. außerdem braucht mein oneplus geschätzt 2-3h bis es an der powerbank geladen, beim iphone geht es ca. doppelt so schnell.

sprich ihre powerbank und das oneplus funktionieren nicht gut zusammen. ich möchte mir ne powerbank kaufen, die gut mit meinem oneplus funktioniert. als laie weiß ich aber nicht, wie ich an die sache rangehen soll. auf was kommt es da an?
Ich glaube ich habe es richtig verstanden...
ok, ich fange bei null an:

USB Laden
Hier lesen! Universal Serial Bus – Wikipedia
Du siehst, ganz viele Standard und ganz unterschiedliche Leistungen, die da Übertragen werden.
Nicht jedes Gerät kann nun jeden Standard, aber der FallBack auf die Spezifikation ist ein muss.

Deine Powerbank hat jetzt eine Ladung x. Damit es einfach ist, sagen wir mal 10.
In dein Oneplus passen y rein. Sagen wir mal 6.
In das iPhone passen z rein. Sagen wir mal 5.

Jetzt ein bisschen Mathe: Das iPhone kann man 2mal laden.
Das Oneplus nicht.

Laden beide mit gleicher Geschwindigkeit (also jede Zahl braucht eine Minute), so ist das iPhone auch noch viel schneller geladen! 5 Minuten um seine 5 voll zu machen und das Oneplus braucht 6 min um seine 6 voll zu machen.

Ich hoffe soweit einfach?

Jetzt hat aber das Oneplus eine doppelte Ladegeschwindigkeit, als das iPhone. (nehmen wir mal an)
Dann lädt in diesem Beispiel das Oneplus in 3min seine 6 voll... Wauh!

Jetzt ist ja die Powerbank echt scheisse für das iPhone... ähm oder doch für das Oneplus... oder doch für beide... oder doch nicht.
Ich hoffe du siehst, dass deine Frage irgendwie "doof" ist und es kein passt oder passt nicht gibt.

----
Qualcomm... JA AUCH ERNST!!!!

Du hast ja das mit der Ladung nun verstanden. Und diese kann man verschieden übertragen. In Spannung und in Strom.
In Mathe P = U * I
P = deine 10 von oben.
U = nach USB Spec ca. 5V
I = je nach Spec max. 1,5A

Qualcomm dreht jetzt noch an U!!!!!! Da stehen dann bis zu 12V an.

----
Fliegen... jup, Transport im Handgepäck, da Li-Ion auch verboten sind, im Koffer zu haben.
Und in die Kabine darfst nur (da bin ich mir jetzt nicht sicher) bis zu 160 Wattstunden mitnehmen. Ich bin zumindest schon 2 Akkus an der Sicherheit losgeworden.

----
Fazit: Es ist also Schwachsinn, dass eine Powerbank sich "seltsam" verhält. Zumindest nicht mit deiner Beschreibung.
Kaufe eine, die kann, was du willst und deine Geräte brauchen.
Kaufe eine, bei einem Anbieter, der gut ist. Sonst steht 20.000 drauf und sind nur 14.000 drin (wenn du technisch werden willst, erkläre ich dir auch, warum der Anbieter sich im Recht sieht, auch wenn er es nicht ist.)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

N1c1

Neues Mitglied
von vorne anfangen war gut. danke noch mal für die ausführliche antwort.

okay, das habe ich größtenteils verstanden.

Mein akku: 3,300 mAh-Lithium-Polymer-Akku
Anschluss laden: USB Type-C

also kann ich ne power bank mit den daten wie in wikipedia kaufen.

was ich nicht verstanden hab, ist das thema qualcomm. inwiefern verändert der prozessor (?) die spannung und was bedeutet das dann für die powerbank?

und noch mal zum verhalten der powerbank: die frage war für jm. der sich auskennt trivial formuliert, was ich fragen wollte.
muss ich bei einem telefon, das mit typ c lädt, eine bestimmte art von powerbank kaufen - könnte ja sein, dass typ c ladekabel und powerbank mit der spezifikation x nicht effizient strom übertragen, vllt. weil der widerstand von powerbank a + usb typ c höher als der von powerbank b ist.

So wie ich das verstehe:
U: 4,45 V - 5,50V, - mehr spannung = schnelleres laden
I: max. 3 A - mehr stromstärke = schnelleres laden
P: max. 15W - wie oben

dann nehme ich eine von einem guten anbieter, wie von dir oben beschrieben, mit werten in diesen ranges und der gewünschten kapazität.

wenn ich z.b. 9900 mAh hätte - wie viel verlust muss ich durch den widerstand von meinem kabel ca. abziehen. kann ich den widerstand von meinem kabel irgendwie rausfinden. kenne weder querschnitt noch material. ist das o+ standard kabel.
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
N1c1 schrieb:
thema qualcomm. inwiefern verändert der prozessor (?)
Ok, sorry, hier ein Missverständnis. Qualcomm ist auch SoC Hersteller. Und das meinst du. Bekannt hier für Snapdragon.
Aber Qualcomm ist allgemein ein Halbleiterhersteller, der sich auch um die Ladetechnologie kümmert.
Qualcomm Quick Charge FAQs | Qualcomm

Wenn also Ladegrät und Smartphone sich unterhalten und feststellen, dass beide diese Technik können, dann liefert das Ladegrät (die Powerbank) mehr Spannung. Das würde bei Geräten, die das nicht können, ggf. zur Zerstörung des Gerätes führen.

N1c1 schrieb:
muss ich bei einem telefon, das mit typ c lädt, eine bestimmte art von powerbank kaufen
Musst nicht. Weil wie gesagt, du hast immer den Fallback. Aber dann auch längere Ladezeiten.
z.B. Lumsing 15000mAh Power Bank Externe Batterie, Quick: Amazon.de: Elektronik
oder
AUKEY Quick Charge 3.0 Power Bank 16000mAh mit Quick: Amazon.de: Elektronik

N1c1 schrieb:
wenn ich z.b. 9900 mAh hätte - wie viel verlust muss ich durch den widerstand von meinem kabel ca. abziehen. kann ich den widerstand von meinem kabel irgendwie rausfinden. kenne weder querschnitt noch material. ist das o+ standard kabel.
Kabelverluste bei USB Ladungen... ok, das habe ich noch nicht untersucht und denke ich, sind vernachlässigbar.
Ich messe, was in die Bank reinfliesst. Hier Video einer Lumsing.
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
PS: Gib mir ein paar Tage und ich kann dir Messwerte zu o.g. Lumsing PowerBank geben.
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
Erster Eindruck: 375g liegen ordentlich in der Hand.
2 Kabel mit dabei. USB - Micro USB und USB - USB-C
Über beide Kabel kann man die Bank laden. Es gibt also einen Micro USB Eingang. Der USB-C ist sowohl Ein- als auch Ausgang
Ansonsten können die beiden USBs die unterschiedlichen Standards.
Kleiner Taster an der Seite und 4 kleine Zustands LEDs.

Jetzt muss ich sie morgen erst entladen. Dann wird geladen und wieder entladen und geladen :D
Zeit und Strom Messungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bluedesire

bluedesire

Lexikon
Ich habe ne Anker Akkubank mit Anker adapter auf Typ C :) und Anker Micro USB Kabel, kann mich nicht beschweren läuft eins A :) Hab ein Huawei P9 :)
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
So, erste Messungen gelaufen.
Die Lumsing Bank lädt locker mit über 2A auf. In 7:57 Std habe ich die Bank voll bekommen mit 13130mAh. Sprich im Schnitt mit 1,6A geladen und das ist cool, da ich die Bank mit Hilfe von Lastwiderständen möglichst tief entladen habe und die erste Stunde ganz sanft mit 0,5A geladen wurde.

Das Delta 15.000mAh Aufdruck und 13130mAh geladen ist auch im Rahmen.
Auch wenn ich die Bank gequält habe und ganz tief entladen habe, gehe ich von einer Schutzschaltung aus, die irgendwann zumacht. Somit sind noch einige Reste in der Bank. Ist zwar nicht, was der Kunde will, aber technisch nun mal so.
IMG_2334.JPG

Somit Fazit: Extrem Cool. Heute Abend dann das Entladen starten. Mal schauen, wie viel die Bank denn dann wieder hergibt.
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
Soooo, habe die Lumsing Bank jetzt ein paar Tage im Einsatz und kann nur positiv drüber berichten.
Aufladen (was bei den meisten "älteren" anderen Banks dieser Größe ewig dauert) geht dank USB-C echt fix. Leider muss man sich noch ein USB-C auf USB-C Kabel zulegen, wenn man auf der anderen Seite auch die volle Kraft nutzen möchte.

Das Gewicht ist natürlich nichts für die Hosentasche. Aber im Rucksack kein Problem.

Und wie zu erwarten, lädt die Bank iPhone und Tablett parallel in jeder Lage schön nach.
Ich war jetzt seit Monat mit meinem iPhone 6s nicht mehr am echten Netz zum laden, sondern bin trotz Navigation Auto fahrt, 6 Std Zugreise und dem normalen Arbeitsalltag der letzten 4,5 Tage nur an der Powerbank gewesen.
 
N

N1c1

Neues Mitglied
Hi, danke für das Update und die Beiträge.

Noch 2 Fragen: Wieso hast du die Lumsey und nciht die Aukey genommen?

Die andere Frage: Wie kann ich mir den USB Typ C Ausgang vorstellen. Mein Typ C Kabel vom Handy sieht vom Eingang her aus andere USB Kabel.Ist es so, dass ich, wenn ich mein USB Typ C Kabel in einen normalen Ausgang von ner Powerbank oder Typ C stecke, es sich verhält wie der Ausgang und wenn es ein Typ C Ausgang ist, verhält es sich wie Typ C? Braucht Bluedesire deshalb einen Adapter?

Danke
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
Lumsing vs. Aukey? - Kein Grund.
Und wenn überhaupt: Ist kannte schon eine andere Lumsing Powerbank (Video) und daher war für mich die Weiterentwicklung da interessant.
Sagt aber nicht, dass die Aukey (wie diese hier) irgendwie schlechter ist /wäre. Ich kenne eine Menge Aukey Produkte und kann auch die alle empfehlen, was Verarbeitung und Qualität angeht. (habe ja auch hier im Forum schon über das ein oder andere geschrieben)

N1c1 schrieb:
Wie kann ich mir den USB Typ C Ausgang vorstellen. Mein Typ C Kabel vom Handy sieht vom Eingang her aus andere USB Kabel.Ist es so, dass ich, wenn ich mein USB Typ C Kabel in einen normalen Ausgang von ner Powerbank oder Typ C stecke, es sich verhält wie der Ausgang und wenn es ein Typ C Ausgang ist, verhält es sich wie Typ C? Braucht Bluedesire deshalb einen Adapter?
Hääääää? :confused2:
 
Ähnliche Themen - Powerbank für OnePlus Antworten Datum
1
6
4