Hörgerät: BT-Mikro auf Kopfhörer ausgeben

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Hörgerät: BT-Mikro auf Kopfhörer ausgeben im Kommunikation im Bereich Android Apps und Spiele.
G

gullyver

Neues Mitglied
Hallo,

bei einem technikaffinen älteren Herrn im Pflegeheim sind ein Tablet (Acer Iconia A700) und Funkkopfhörer vorhanden und sollen für eine bessere Hörgeräte-Lösung verwendet werden.

Es fehlt noch ein Bluetooth-Mikrofon, das der Besucher um den Hals hängen kann und die Ausgabe der monodirektionalen Funkverbindung auf den Kopfhöreranschluß.

Die BT-Mikros sind entweder sehr teuer, da für professionelle öffentliche Präsentationen gedacht, oder in der Nutzerwertung sehr schlecht (z. B. Nolan MIC Bluetooth Wireless Microphone auf Amazon).

Kann man stattdessen ein Headset von der Mobiltelefonie verwenden und wie bekomme ich den MIC-IN bei Android auf das HEADPHONE-OUT gelegt (eine App?)?

Welches BT-Micro könnte man empfehlen, auch von der tragweise her?

Besten Dank für jede Hilfe!
 
M

maxgamer2006

Neues Mitglied
Hallo ich bin auch Hörgeräte Träger und hatte mal so Bluetooth von phonak Hörgeräte zubekommen es wurde drahtlos verbunden mit Hörgeräte und der kleine Kasten um Hals ging diend sogar als Telefon und micro inkl externen Eingang Beispiel mp3 Player usw
 
G

gullyver

Neues Mitglied
Mein Pensionist hat Hörgeräte am Ohr, die allerdings nicht mehr ausreichen. Am Wohnzimmertisch gibt es zwei kabelgebundene Kopfhörerheadsets, die über einen Mini-Verstärker verbunden sind. Das ist OK, wenn beide Gesprächspartner schwerhörig sind. Aber Gäste von auswärts können ihn auch ohne Kopfhörer verstehen und außerdem ist man mit den Dingern nicht mehr mobil, denn man hängt ständig an der Leine und davon wird die Gesprächssituation bestimmt.

Anbieter wie Phonak haben natürlich Lösungen. Aber mit einem passenden BT-Micro ist zu 1/10 des Preises der Zweck auch erfüllt …
 
M

maxgamer2006

Neues Mitglied
Werde mal gleich das model raussuchen und mal nach Preis suchen weil ich nicht weiß ob es so einfach geht. Kenne das Problem auch von vielen Freunden.
 
G

gullyver

Neues Mitglied
Für das iPhone gibt es eine App, die insofern eine Hörgerätefunktion einnimmt, als sie über das Telefonmikro aufgenommenes Audio nach einem bestimmten Algorithmus optimiert über den Ohrhörer ausgibt. Das hätte meine Lösung sein können, wenn

a) durch die Nachfrage schon eine *************ierung erfolgt wäre und
b) die Eingangsquelle BT-Mic gewählt werden könnte.

App macht Handy zum Hörgerät | Technology Review

Nur um zu zeigen, daß meine gesuchte Anwendung so exotisch nun auch wieder nicht ist …
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uwjs

Neues Mitglied
Gibt es eine App mit der ich bei einem Bluetooth-Kopfhörerset das übers Mic gesprochene direkt auf die Kopfhörer bekomme?
Ist als Hilfe für Schwerhörige gedacht!
 
hagex

hagex

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
G

gullyver

Neues Mitglied
uwjs schrieb:
Folgende App echot den Ton bei einem Headset vom Mic in den Kopfhörer:

Echo - Application for Android
Danke für den Hinweis! Diese App nennt sich mittlerweile ›WO Mic‹.

Ich werde mich mal nach einem günstigen BT-Headset umsehen. Ich habe jetzt einige Anhaltspunkte beisammen, daß das Pairen Tablet–BT-Headset auch jenseits der Telefonie ein externes BT-Mikro bereitstellt. Wenn sich dieses auf den Kopfhörerausgang umlegen läßt, wäre ich mit meiner Frage am Ziel.
 
U

uwjs

Neues Mitglied
gullyver schrieb:
Danke für den Hinweis! Diese App nennt sich mittlerweile ›WO Mic‹.
Das ist nicht ganz richtig!

WO Mic: stellt eine Verbindung zwischen Android Handy und Windows PC her und benutzt dann das Handy als Mic.

Echo: Stellt eine Verbindung zwischen Mic und Kopfhörer eines Bluetooth-Headset her und echot dann vom Mic zum Kopfhörer, eigentlich ist es genau das, was Du suchst!
 
Skater

Skater

Stammgast
Habe den B-Speech RTx-1 Bluetooth Transmitter.
Möchte den Fernsehton via RTx-1 auf mein Tablet senden und dort über Kopfhörer den Ton hören.
Sozusagen aus einem normalen Kopfhörer (Sennheiser HD424) ein Bluetooth-Kopfhörer machen.
Hierfür wird eine App benötigt.
Im PlayStore bin ich nicht fündig geworden.
Kann auch am Suchbegriff liegen.
Bitte um Hinweise.
Gruß Skater
Habe die Suchbegriffe Babyfon, Megafon und Hörgeräte verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PE-NoteII

Gast
Skater schrieb:
Habe den B-Speech RTx-1 Bluetooth Transmitter.
Möchte den Fernsehton via RTx-1 auf mein Tablet senden und dort über Kopfhörer den Ton hören.
Hatte mir den gleichen Transmitter bestellt und an meinen Fernseher angeschlossen. Dazu die BT-Kopfhörer "Philips SHB7000" (Bluetooth Stereo Headset). Die Kombination funktioniert und erspart Dir den "Umweg" über das Tablet.
Noch ein Hinweis: Ich bin Träger von Hörhilfen (Hörgeräte). Das Spachverständnis über die Lautsprecher des TV geht bei mir in Richtung "gleich Null". Diese Kopfhörer funktionieren bei meinen Hörgeräten ohne Rückkoppelung, übertragen den Ton dann auf die Hörgeräte und ich habe wieder ein relativ gutes Sprachverständnis damit zum TV.

Der B-Spech RTX 1 ist doch Receiver u n d Transmitter. Oder hast Du ein anderes Gerät?

Der ursprüngliche Beitrag von 17:18 Uhr wurde um 17:27 Uhr ergänzt:

maxgamer2006 schrieb:
Hallo ich bin auch Hörgeräte Träger und hatte mal so Bluetooth von phonak Hörgeräte zubekommen
In der Zwischenzeit gibt es da eine neue Version. Die ist noch universeller. Dazu eine neue Rechtssprechung für die Versorgung mit einer FM-Anlage für Erwachsene HG-Träger. Dementgegen versuchen Versicherer trotzdem berechtigte Ansprüche erst einmal abzulegen. Dann bleibt der Gang zum Sozialgericht.

Der ursprüngliche Beitrag von 17:27 Uhr wurde um 17:31 Uhr ergänzt:

gullyver schrieb:
Anbieter wie Phonak haben natürlich Lösungen. Aber mit einem passenden BT-Micro ist zu 1/10 des Preises der Zweck auch erfüllt …
Hier hat sich die Rechtslage zu Gunsten von Hörbehinderten verbessert. Die Senioren sollen sich eine FM-Anlage durch Ihren HNO-Arzt "des Vertrauens" verordnen lassen. Zusätzliche Beratung (mit entsprechender Urteilsfindung) gibt es kostenlos bei der "Unabhängigen Patientenberatung".

Der ursprüngliche Beitrag von 17:31 Uhr wurde um 17:35 Uhr ergänzt:

hagex schrieb:
Könntest ja auch die damals beteiligten direkt anschreiben
Ich bin gerne bereit da entsprechend Auskunft zu geben. Der HNO-Bereich ist seit Jahrzehnten ein Spezialgebiet von mir (noch bevor ich selbst hörbehindert wurde). Zudem bin ich beim Aufbau einer entsprechenden Homepage. "Schwerhoerigenhilfe.info".