[Erfahrungs & Testbericht] Das Lenovo K3 Note setzt neue Maßstäbe für kleines Geld

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Erfahrungs & Testbericht] Das Lenovo K3 Note setzt neue Maßstäbe für kleines Geld im Lenovo K3 Note Forum im Bereich Weitere Lenovo Geräte.
M

Malle Dalle

Ambitioniertes Mitglied
Nach intensiven vier Wochen, diesmal freundlicherweise bereit gestellt von GearBest.com, dass Lenovo K3 Note (K50 - t5), im Praxistest und nun für Euch hier im Erfahrungsbericht zusammengestellt.

9wxll99u.jpg icmth2bw.jpg 4bitzeht.jpg 5pg878uq.jpg 9cdidfpx.jpg


In meinem nun schon zehnten Erfahrungsbericht eines Smartphone mit Android wurde mir das Handy diesmal von GearBestl.com gestellt. Das hat den Vorteil das es meine Brieftasche schont und ihr dieses und weitere interessante Geräte der Reihe "China Phones" vorgestellt bekommt. An dem Inhalt oder der Vorgehensweise sowie andere Einflussnahme auf diesen Bericht gibt es seitens GearBest nicht. Das es Links zum Shop GearBest.com in meinem Beitrag gibt ist jedoch selbstverständlich und sollte selbsterklärend sein.

Als Vergleich und Anker zur Einordnung dieses Erfahrungs- & Testbericht ziehe ich meinen Beitrag zum ELEPHONE P2000 und dem MOTO G2 wegen der Aktuell selben Preisklasse heran und hoffe so euch einen guten Vergleichspunkt geben zu können. Besonders im Vergleich zum P2000 sollte im nachvollgenden deutlich werden warum ich dies mache.


Lieferumfang:

Ein schlichter Lenovo Karton welcher in einer stabilen gepolsterten Verpackung durch die Welt zu mir gebracht wurde. Darin enthalten das nötigste. Das Lenovo K3 Note, Akku, kleines Handbuch in Englisch, das 1,20 m Lenovo USB Kabel mit dem passenden USB Netzstecker für Europa. Eine Ersatz Displayschutzfolie gibt es genauso wenig wie ein Headset. Auch ein Silikon Case oder ähnliches findest sich nicht. Bei dem Preis hätte zumindest eine Ersatzdisplayfolie dabei sein können.

  • 1 x Smartphone
  • 1 x Austauschbarer 3000mAh, Lithium Akku, 48g (gemessen)
  • 1 x USB Kabel 1,20 m mit Micro USB/USB Anschluss
  • 1 x Kleines Handbuch in ENG (D fehlt)
  • 1 x Netzstecker mit USB Anschluss


Technische Daten:

Im P2000 werkelt noch der Mediatek MT6592. Im neuen Lenovo K50-T5, so die interne Bezeichnung des K3 Note mit Android 5.0, befindet sich bereits der brandneue MT6752 64bit mit seinen 1.7GHz von MediaTek welcher zusammen mit der ARM MALI-T760 MP2 GPU mächtig wirbeln. Dazu jedoch weiter unten mehr. Als Besonderheit kommen noch die Exmor RS CMOS F2.0 Kamera mit ihren echten 13 MP dazu und besonders das 5.5"große IPS FHD Display mit 1920 x 1080 Pixeln dazu. Aller erste Sahne kann ich jetzt schon verraten. Die zwar leicht lichtschwache Notifikation LED (wobei die Lichtstärke in der Nacht am Bett eine Wohltat ist) ist genauso vorhanden wie die Möglichkeit der Gesten Steuerung. Es beherrscht auch Flash mit dem Dolpfin Browser allerdings hat es keinen Root Zugriff ab Werk. Das wird durch ein funktionierendes LTE wieder wett gemacht.

eg7gcnuw.jpg uhp4w88j.jpg mkkzt5qx.jpg oszpwg43.jpg xzxsrxby.jpg o7nhe7ni.jpg

Vergleich mit dem Motorola Moto G2 LTE:
4oox3q9k.png

Verarbeitung:

Bei der Leichtigkeit wie der Rückdeckel aufgeht habe ich Befürchtungen gehabt das es leichte "knack" Geräusche mit der Zeit geben kann. Der Vorteil bei diesem 4 Wochen Test ist jedoch das in dieser großen Zeitspanne diese nicht auftraten. Mehr noch, die Metalltasten an der Seite wie die Front sind einfach genau auf den Punkt eingelassen. Es liegt sehr leicht in der Hand. Zumindest gefühlt etwas zu glatt was die Sturzgefahr deutlich erhöht. Es gibt keine Spalten oder Verarbeitungsmängel. Es wackelt nirgends und besonders bei Außentemperaturen von 34°C mit Vollast in 3D Spielen wird das Gerät überhaupt nicht heiß. Manche Doogee wollen sich gerne Abschalten oder beim Elephone P2000 wurde schon mal der obere Teil um die Kamera sehr heiß. Beim K3 ist hier weit und breit auch bei Dauerlast keine Heizplatte in der Hand. Der Mini USB 2.0 Steckplatz hat einen sehr tiefen geraden Druckpunkt. Alles was von einem Lenovo Gerät zu erwarten sein kann wird erfüllt.

  • sehr gute Verarbeitung
  • USB Stecker sitzt gut und stabil
  • Seiten Tasten für Sound und Power On liegen untereinander
  • seitliche Tasten mit sehr gutem Druckpunkt und ohne Spiel
  • auf dem Tisch liegend 9 mm Höhe
  • es knarrt oder klappert nichts
  • wird auch bei Dauerlast und 34°C Außenluft nicht heiß


Display:

Für mich war es immer eine normale Sache das Display. Es ist entweder gut oder nicht so gut. Zumindest sollte es immer Ausreichend seinen Dienst tun. Die Sache beim Lenovo K3 Note ist eine ganz andere. Das FHD Display ist nicht nur auf dem Papier eines sondern auch bei bester 12 Uhr Sonne mit blauen Himmel. Egal aus welchen Winkel es bleibt gut zu lesen. Satte natürliche Farben, hervorragend Druckpunkt, die Auto Helligkeitsfunktion Arbeitet wirklich gut. Und mehr noch, die Laufleistung wird durch dieses Display nicht wirklich eingeschränkt. Die Oberfläche ist zudem sehr Kratzfest. Das beste ist natürlich die Bild und Video Darstellung. Avatar macht einfach Spaß. Mit dem K3 werde ich wohl zum Display Fetischist.

  • Farben natürlich und scharf auch in der 12 Uhr Mittags Sonne
  • Sehr hell wenn es sein muss, dazu Winkel unabhängig sehr gut ablesbar
  • Schriften werden perfekt angezeigt
  • keine Pixelfehler aufgetreten, keine Schlieren, kein Flackern
  • sehr gute Videoleistung
  • genaue Eingaben
  • guter Druckpunkt
  • mit großen Finger schnelle korrekte Tasteneingabe möglich


Leistung

Das es eine recht neue 64bit SoC von MediaTek ist macht der Leistung keinen Abbruch. Waren es beim MT6592, wie beim Elephone P2000 und vielen anderen China Phones aus der zweiten Jahreshälfte 2014, auch 8 Kerne so sind es beim Lenovo K3 Note auch acht jedoch sind es ARM A53 Kerne welche im MT6752 Arbeiten und nicht A7/A15. Und dies macht sich mit der neuen MALI-T760 MP2 GPU deutlichst bemerkbar. Dies ist nicht nur ein Wert welcher im Benchmark als Unterschied sichtbar ist sondern welcher in vielen Anwendungen spürbar ist. Die SoC bringt natürlich auch eine ganze Reihe von weiteren Verbesserungen mit sich bis hin zu einer stark besseren Kompatibilität bei Apps. Bei der Inbetriebnahme dauert dieser Vorgang ca. 3 Minuten für die Installation von Android. Einen Absturz gab es in den vier Wochen jedoch nicht einmal. Selbst bei herbeigeführten Reboots und Abstürzen bleiben die Anwendungen im Hintergrund verfügbar. Ein Opera Browser Tab offen und der Inhalt wie er war. Allerdings gibt es zwei Sachen die negativ Aufgefallen sind. Die erste Sache ist das wöchentliche Einschlafen oder "Hängen". Und diese Sache hängt mit dem zweiten zusammen. Das Gerät macht einfach nichts mehr. Das Display bleibt an und scheinbar ist das Phone abgestürzt. Ist es aber nicht. Es hängt nur. Da hilft nur 15 Sekunden warten, Power On kurz drücken und weitere 5 Sekunden und wieder entsperren und alles geht wieder. Was uns zur Ursache bringt. Das Arbeitsspeicher ist schlicht fast immer zu 80% voll. Natürlich sind 10 Anwendungen wie Facebook, Whatsapp, Opera mit 25 Tabs usw. eine hohe Belastung. Nur macht sich diese nur in diesem Fall wirklich bemerkbar. Wenn beim Elephone P2000 oder P9 das exakt selbe im RAM liegt sind es dort 1,1 GB welche von 2 GB belegt sind. Hier sind es 1,8 GB. Da es sonst beim App Wechsel keine Einschränkungen oder Hänger gibt ist dieser Fehler verschmerzbar und lässt die Hoffnung auf ein Fix mit einem Update zu. Getröstet wird mit dem Scrollen durch eine Galerie auf der mSD Karte mit mehr als 4000 Bildern. Butterweich ohne Ruckeln und ohne Warten auf das Laden der Voransicht.

  • Neuer 64bit MT6752 SoC in Verbindung mit Android 5.0 extrem Leistungsstark
  • sehr flüssiges Multitasking auch bei vielen Anwendungen
  • keine hohe Wärmeentwicklung im Gerät
  • ca. 12 GB als Telefonspeicher nutzbar
  • Schlafbug im Test ca. einmal in der Woche
  • 2 GB RAM werden schnell zugemüllt


AnTuTu Benchmark v5.7.1: 43486 Punkte

szazfpje.jpg frridn6u.jpg bcivlwj4.jpg c2xz59pt.jpg


Einstellungen:

Mit Android 5.0 ab Werk ausgestattet verspricht das K3 Note viel. Die Lenovo UI mit dem Launcher ist jedoch nur befriedigend. Dies lässt sich natürlich mit einem alternativen (getestet wurde der kostenlose GO Launcher Z) schnell beheben und macht aus dem Note ein vollwertiges K3. Die teilweise fehlende Übersetzung auch in wichtigen Bereichen ins deutsche nicht. Darunter fällt u.a. auch die Notifikation Einstellungen oder besonders Interessant auch die Lock Screen Einstellungen für die Benachrichtigungen.

Noch störender sind die vielen hauseigenen Applikationen auf dem Gerät und besonders der fehlende Root Zugriff zum Entfernen dieser. Noch Interessanter wird es wenn Twitter zwar Installiert es sich aber nicht deinstallieren lässt oder per Update erneuern. Besonders wenn diese Applikation sich nicht Aufrufen lässt (mit dem Update auf 5.1.0 soll es behoben sein). Mit den gängigen Root Programmen wird zwar das K3 bereits erkannt jedoch lässt es sich so nicht einfach Rooten.

Der Telefonspeicher ist nun alleiniger Speicherort. Das Umständliche Spiel mit internen und Telefonspeicher ist beim K3 Vergangenheit. Die Entwickleroptionen sind natürlich auch beim K3 frei schaltbar. Lenovo selbst bietet auch ein Cloud Service mit an. Allerdings ist hier Chinesisch von Vorteil. Dieses Menü spricht nur diese Sprache.

Die Erst-Inbetriebnahme ist zumindest gut Aufgezeigt und Verständlich. Fast alle Einstellungen sind selbsterklärend wer schon mal ein Android Gerät besessen hat. Das Multitasking ist etwas gewöhnungsbedürftig (das Wischen nach links und Rechts ist so eine Sache) kann jedoch mit einem Wischer nach unten die Apps festhalten und damit das "Schließen" von Unwichtigen einfacher machen.

eekd6ac4.jpg f5dzbum3.jpg lggpjqes.jpg s4lrrhxh.jpg qbj9n9vh.jpg
9cu7al4s.jpg mprgp799.jpg zdew963w.jpg l8f6vlqi.jpg kf6zmlkz.jpg

  • Teils fehlende Übersetzungen mitunter auch bei wichtigen Sachen (nur in Englisch vorliegend)
  • viele Zusatzapplikationen ab Werk
  • Dual Sim Funktion sehr übersichtlich
  • kein Root Zugriff ab Werk
  • Taschenlampe geht auch im Hintergrund
  • GMAIL wird nicht unter "App Notifikation Management" aufgeführt (sehr Ärgerlich)


Klang:

Bei der Sprachqualität gibt es nichts zu meckern. Alles sauber, unabhängig ob D1, D2, E+ und E2 Netz. Das setzt sich mit den System Sounds fort welche wirklich sehr schön umgesetzt und wiedergegeben werden. Möchte der User jedoch Musik aus der kleinen Box hören wird es nicht sehr laut. Hier fehlt echt Schmackes hinter. Mehr noch, selbst Kopfhörer sind nicht viel lauter ohne Zusatzapp. Und es kommt noch etwas hinzu. Es müssen die "richtigen" Kopfhörer oder Headset sein. Das Lenovo K3 Note hat da bestimmte Vorlieben. Ist jedoch das richtige Zusatzequipment gefunden stimmt sowohl die Qualität wie auch die Lautstärke.

  • Sound aus der Box sehr leise
  • Klangverstärker notwendig
  • FM Radio mit gutem Empfang
  • Skype verständlich möglich
  • gute bis sehr gute Kopfhörer Marke notwendig für gute Sound Qualität


Akku

Er wiegt fast 50g und ist von besserer Qualität. Die 3000 mAh zeigen sich extrem Ausdauernd. Das liegt sicher an der neuen MediaTek SoC als auch am Energiesparanden Display aber auch am Akku selber. Von den ganzen Energieeinsparoptionen welche das K3 ab Werk dem Nutzer zur Verfügung stehen mal abgesehen läuft das K3 Note mehr als nur gut. Der Vorteil eines vier Wochen Praxis Test ist auch der den Akku und das ganze Gerät selbst in diesem Punkt wirklich nachhaltig zu testen. Wenn jedoch 12h und mehr fast durchgängig in einem PDF gelesen werden können und dazu Nachrichten und im 3/4G Netz versendet und empfangen werden können ist das gut. Und es ab der 15% Warnung immer noch Nachts vor dem TV gelesen werden kann und das weitere 2h bis zur 5% Warnung vergehen ist das mehr als gut.

So passiert nach 8 Ladezyklen. Allerdings war der Tag danach der Akku down. Es brauchte zwei solcher Tiefenentladungen bis sich dieser nach weiteren 12 Ladezyklen auf fast genau diesem hohen Level wieder eingependelt hat und bis heute hält. Mit einer Einschränkung. Das Lenovo Ladegerät ladet zwar in 3h auf 100% die Laufleistung ist jedoch um einiges geringer. Über den Tag mit normaler Nutzung ist jedoch mehr als drin. Mit ein paar Test wie Hama USB Reiseladern, Wiko oder Samsung Netzteilen jedoch läuft es und läuft und läuft. Hier zeigt sich das K3 Note wirklich als Einheit auf hohem Level.

bbmxtrfs.jpg

  • Im Avatar Video Test im WLan 2G Modus/volle Helligkeit, 3 Durchläufe und 17 Minuten bis zur 5% Warnung
  • Aufladen von 10% bis 100% in 3h mit Werksnetzteil
  • Deutlich bessere Laufleistung beim Aufladen mit anderen Netzteilen
  • mit GPS und Google Maps sind knappe ca.500 Minuten ohne Wlan On möglich (2G/3G) (Radtour)
  • Mit Hotspot mehr als 7h möglich ohne Netzanschluss (Video Stream)


Kommunikation:

Auf beiden SIM Karten ist 3G/4G möglich. Die D2/D1 Signalstärke ist hier im Wald gut bis sehr gut. Im E-Netz sieht es natürlich etwas schlechter aus. Es gab jedoch im D1 Netz das Phänomen des Netz Einschlafems. Sprich kein Signal mehr anliegt. Das komische war beim Test im polnischen Gegenstück dazu. Sowohl hier wie im D2 Netz bei uns passierte das nicht. Es ist bisher zwei Mal Aufgetreten und konnte durch Flugmodus an/aus schnell behoben werden.

Einen weiteren kleinen Bug gibt es mit dem manuellen APN. Das Menü schließt sich hier einfach ohne Grund und der User gelangt wieder in das obere Menü. Es spielt keine Rolle ob Slot 1 oder 2 oder welches Netz anlag. Wer also Edeka Mobil & Co. verwendet sollte das Update auf 5.1. besser gleich einspielen.

Beim WLan gibt es jedoch überhaupt nichts Auszusetzen. Mein Briefkasten ist von meiner Waldhütte aus a. 70m Entfernt und das K3 hatte noch nach 80m vom WLan Spot (Lenovo Laptop) satte 2 Balken und einen guten Download Speed vom Play Store. Die Verbindungsqualität wie auch die Zuverlässigkeit sehr gut. Das selbe gilt für den Hotspot im Note. Mit Flash sich über Wlan Filme anzuschauen oder NBA Basketball geht butterweich und ohne Abbrüche.

Das Lenovo K3 Note wird an einem Win7 x64 Ultimate und XP Prof. nach 2 Minuten als Massenspeicher erkannt. Wenn es mal nicht klappt liegt auf dem Gerät selber die Lenovo Suite Software bei samt USB Treibern für alle gängigen PC OS Systeme. Möglich sind auch "Mediengerät", "Kamera" und "Laufwerk". Wer sein K3 mit dem PC dann verbindet wird übrigens nicht mehr gefragt sondern hat gleich alle Ordner "auf dem Tisch" vor sich. Unter Entwickleroptionen befindet sich ab Werk USB-Debugging was weitere Möglichkeiten eröffnet (Root).

nmb2gbj9.jpg

  • 2x Micro Sim mit 3/4G Modus
  • WLan Bereich ca. 80 m im Radius
  • USB Übertragung von 2 GB in knapp 4 Minuten (Avatar)
  • Wifi Hotspot Bereich ca. 60 m
  • Bluetooth Headset ist möglich
  • USB - Tethering funktioniert einwandfrei
  • Mikro SD Karte mit 64 GB getestet
  • APN Bug


Kamera:

Die Front Kamera vom Lenovo K3 zeigt sich sehr lustig. Hat es doch einen netten Selfie Modus. Mit Schätzung vom Alter und vom Happiness Faktor. Das die Kamera nicht nur ein Spaß Faktor ist sondern besonders die Hauptkamera gute bis sehr gute Bilder macht zeigt sich jedoch nicht nur bei gutem Licht. Schärfe, Details, Farben, Schnelligkeit, Autofokus, Einstellmöglichkeiten und vieles mehr was das K3 wirklich gut löst. Der Serienbildmodus könnte eventuell ein Tick schneller sein. Bei keiner Anwendung im Hintergrund ist dieser jedoch Ausreichend schnell. Mit den lichtstarken 13 MP lassen sich durchaus ansehnliche Bilder machen. Auch bei der Video Funktion gibt es wenig zu meckern. Hier überzeugt besonders der Autofokus. Alles in allem ist die Kamera Funktion gut umgesetzt. Das betrifft auch die Galerie wo die Bilder auch Zugeschnitten, gedreht und Bearbeitet werden können.

6f6txwq7.jpg zl8iatg9.jpg tdrj2io7.jpg lpjgggz2.jpg gi535lwp.jpg p6wo5txx.jpg

  • Selfie Kamera mit Fun Faktor
  • Farbeffekte, Szenemodus, Weißabgleich, Schärfe, Farbstärke, Sättigung, Helligkeit, Kontrast manuell einstellbar
  • HDR Modus, Serienbild Modus und ISO Bereich von 100 bis 1600 möglich
  • Autofokus und Serienbildmodus schnell
  • Frontkamera für Selfies sehr geeignet mit guter Qualität
  • LED Licht sehr hell


GPS:

Ohne WLan, ohne Handynetz und nach Erst-Inbetriebnahme unter 10 Sekunden in GPS Fix? Ja! Viele Satelliten und hohe Genauigkeit? Ja! Auch in Räumen? Ja! Spurwechsel auf der Autobahn oder das Gleis mit dem Zug, alles möglich. Kein Signalverlust und selbst mit GPS On nicht wirklich deutlich schneller bei der Akku Zapfsäule.

44cb9pg6.jpg 5ksof2gs.jpg

  • sehr schneller GPS Fix
  • hohe Genauigkeit
  • Testfahrt nach Berlin (60 km) mit Google Maps und be-On-Road mit sehr stabilem Signal
  • Akkuleistung mit GPS gut


Updates:

Für das Lenovo K3 Note (K50-t5 so die interne Bezeichnung) gibt es schon ein Update von Lenovo auf Android 5.1. vom 25.06.2015 als auch Custom Roms. Ihr findet es beides auf Need Roms. Es ist damit zu rechnen das Lenovo das K3 zumindest 2 Jahre lang supporten wird. Die Historie der Geräte des Herstellers zeigen hier eine gute Unterstützung auf. Das erste Update hat zumindest schon einmal kleine Bugs wie der 2 Sekunden Display Schlaf bei Anruf behoben.


Fazit:

Dank der Geduld und Freundlichkeit von GearBest kann ich nach einem langen 4 Wochen Praxistest ein klares Fazit ziehen und dieses lautet: Das Lenovo K3 Note ist jeden Euro und jeden Tag Vorfreunde nach Bestellung wert. Ja, es hat natürlich auch Schwächen. Die hauseigenen Applikationen nerven und dazu kein Rootzugriff so ohne weiteres mit den gängigen Programmen möglich ist um diese Programme runter zu schmeißen auch. Dazu das einmal jede Woche "Einschlafen" oder auch der hohe RAM Hunger. Im Alltag macht sich jedoch dies nur am Rande bemerkbar. Dort überzeugen die sehr hohe Laufleistung, ein besonders gutes Display, Leistung satt mit einer erwachsenen gewordenen MediaTek China SoC egal in welcher Anwendung ob Spiel oder Sternenatlas und als Paket ist das K3 Note mehr als rund. Bei Media Markt & Co. gibt es Lenovo Laptops und nun auch ein Lenovo Smartphone was die Messlatte unter 200€ ganz weit hoch legt. Eine klare Kaufempfehlung für alle welche für wenig Geld viel Leistung wollen.

Stärken & Schwächen:



Kleines Update vom 11.07.2015:

Die Twitter Probleme sind mit der Version 5.1.0 behoben worden. Dazu gibt es bereits einige Custom ROMs ohne Spam Apps was sich deutlich auf mehr freien Arbeitsspeicher Auswirkt. Es sind in der Regel nun meist 600 bis 700 MB frei auch bei Facebook & Opera im Hintergrund. Auch das wöchentliche Schlafen ist nun verschwunden. Sehr erfreulich das so schnelle viele Kinderkrankheiten beseitigt wurden.


Im Preis & Leistung vergleichbare Android Smartphones:


Einzelheiten zum Kauf und Versand:

Das Gerät wurde mir von GearBest.com für meinen Erfahrungs- & Testbericht gestellt und da ich zuvor noch nicht in diesem Shop bestellt hatte nehme ich die Versandzeit an mich mit dem K3 Note als Maßgabe. Dies wurde schon für den Test als ganz normales "Free Shipping" Paket versendet und dauerte 12 Werktage bis der DHL Bote es bei mir abgegeben hat. Bei GearBest kann mit PayPal Überweisung oder Kreditkarte bezahlt werden.

  • Preis ~142 Euro inkl. Versand nach Deutschland mit DHL (mit Aktions Coupon "LK3NOTE" könnt ihr noch etwas sparen)
  • Gratis Versand in 12 Werktage, (der Shop bietet auch Versand aus Europa an, so das keine weiteren Kosten entstehen)
  • In der Regel (nicht immer) kommen 19% MwSt. dazu (beim DHL Boten zu bezahlen )
  • Garantie 1 Jahr

ROM´s & Updates:

Hersteller:
Need ROM:


Weitere Testberichte von mir und anderen Usern findet ihr hier:

.
 
L

lexylexy

Ambitioniertes Mitglied
Hallo, geht das Notification LED-Licht ab Werk? Ich habe im Internet gelesen das man da erst was flashen muss.

Und geht auch OTG?
 
M

Malle Dalle

Ambitioniertes Mitglied
Ja, mit der Werks Room geht die LED ohne Probleme.

Mit der für das K3 maßgeschneiderten Custom Room, der AOSP 5.1 mit GAPP, welche sehr schlank ist, mit Root, perfektes Multi Language mit deutschem Menü auch in sen unteren Ansichten ohne Hexe Spam Apps leider noch nicht.

Zu 2: ja
 
L

lexylexy

Ambitioniertes Mitglied
Bei Needrom schreiben einige das Bluetooth nicht mit dem AOSP geht. Stimmt das? Das wäre mir wichtig. Das Handy habe ich nun auch bei gearbest gekauft und es ist angeblich schon versendet. Bin mal gespannt wann es da ist.
 
Feuerstern1

Feuerstern1

Erfahrenes Mitglied
Was mir aufgefallen ist: für alle die klagen wegen zu leisen Lautsprechern, installiert euch über twrp MAXX audio nach damit lässt sich der Lautstärke Pegel stark erhöhen!
 
knuddelknut

knuddelknut

Fortgeschrittenes Mitglied
@lexylexy bluetooth hat bisher mit allen AOSP Roms funktioniert. Mit der Phoenix Rom update 1 + patch laufen sogar meine BT Kopfhörer endlich. Da kannst also beruhigt sein! :)
 
Ähnliche Themen - [Erfahrungs & Testbericht] Das Lenovo K3 Note setzt neue Maßstäbe für kleines Geld Antworten Datum
8