Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

LG G2 Batterie

  • 20 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere LG G2 Batterie im LG G2 (D802) Forum im Bereich LG Forum.
E

Eiion

Ambitioniertes Mitglied
Da der letzte Beitrag zum Thema auch schon wieder zwei Jahre alt ist, mache ich ein neues auf. Hoffentlich hat nach all der Zeit jemand entsprechende Erfahrungen gemacht:

Ich brauche einen neuen Akku. Die ca. 1000 Ladezyklen sind längst verbraucht, der Akku verliert in 2h DOT 80% Ladung bei niedrigster Helligkeit. Es muss also Ersatz her.

Hat jemand von euch in den letzten Jahren den Akku des G2 getauscht, dabei einen guten Ersatz gefunden (der nicht 3 Monate später kaputt oder nur noch halbe max. Kapazität hatte) und kann einen Händler/ein konkretes Angebot empfehlen?
Gerne würde ich direkt bei LG bestellen, rund 80€ (inkl. Versand) finde ich dann aber doch zu teuer.
 
H

hellerpop

Neues Mitglied
Ich habe das gleiche Problem und hatte gestern hier eine ähnliche Frage gestellt: Akkulaufzeit beim LG G2

Hier gab es mal einen Thread wo Erfahrungen mit Powercell und Akku-King gepostet wurden: Neuer Akku macht Probleme

Ich habe mittlerweile Lineage mit Android 7.1.1 drauf und bin mit der Standby-Zeit sehr zufrieden, aber die ScreenOnTime ist inzwischen nicht wirklich akzeptabel. Die in anderen Threads erwähnten 40 Euro für den Original-Akku fände ich ok, aber 80 sind mir auch zu teuer. Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee oder kann positivere Erfahrungen bzgl. Akkualternativen teilen.
 
E

Eiion

Ambitioniertes Mitglied
Bei mir läuft noch 4.4.2 :bored:
Ich habe mich letztlich für den Polarcell entschieden. Zwar habe ich in der Vergangenheit mit den Billigst-Akkus in einem K800i sehr gute Erfahrungen gemacht, aber der war auch einfach auszutauschen. Das möchte ich beim G2 nicht unnötig oft machen - daher der Polarcell.

Mal sehen, wie der sich so schlägt... heute kam er an. Bis zum Wochenende weiß ich wohl mehr.
 
H

hellerpop

Neues Mitglied
Den Polarcell mit angeblich 3200mAh hatte ich mir vor ein paar Tagen auch bestellt. Bin ebenfalls gespannt.
 
C

cubejan

Neues Mitglied
Ich wollte mir aufgrund der Empfehlung hier den Polarcell Akku bei Amazon bestellen.
Diesen habe ich bestellt:
cellePhone PolarCell Akku Li-Polymer für LG G2: Amazon.de: Elektronik

Von dem Anbieter cellephone erhielt ich aber einen ganz anderen Ersatzakku ("Cameron Sino CS-LKP693SL" mit einer Kapazität von 3000mAh, wirkt wie ein billiger Nachbau)
Ich habe mich beim Anbieter gemeldet und den Akku direkt zurück gesendet...die Gutschrift habe ich auch sehr schnell erhalten. Ich möchte euch aber abraten dort zu bestellen, es gab keine Aussage, ob der Polarcell-Akku überhaupt verfügbar sein könnte!

Nun bin ich auf der Suche nach einem anderen Ersatzakku auf diese Seite gestoßen:
LG Electronics | LG Germany
Von dort aus kommt man zum offiziellen Ersatzteileshop von LG. Dort kostet ein neuer Akku für das G2 via Paypal 33,82€ inkl. Versand
(einfach D802 in die Suchmaske eingeben)

Ich gehe davon aus, dass er original ist und werde berichten wie er sich so macht...ich wollte nur schon einmal von dem anderen Shop abraten.
 
T

Taliman

Neues Mitglied
Hätte auch Interesse, aber jetzt bei 52,81€... Zu viel! :unsure:
 
langer52

langer52

Ambitioniertes Mitglied
Dachte mit meinen G2 Akku geht es jetzt nach fast vier Jahren auch los...

Von im Schnitt (bei meiner Nutzung) 60-75 std war ich jetzt bei um die 30-35 std gelandet.
Hatte schon angefangen die alten Akku Wechselthreads zu lesen... da habe ich testweise mal das Akku Messystem des G2 zurückgesetzt.

Was soll ich sagen, hätte es ja selbst nicht geglaubt wenn das jemand anders erzählt hätte... seitdem habe ich wieder 60-75 std.

Es war auch kein Fake oder ein nur "kurzzeitiger" Effekt sondern es bleibt seitdem jetzt schon die 3. Woche noch immer bei 60-75 std.
Das würde hier im Klartext heissen, der Akku schwächelte nach fast vier Jahren noch gar nicht sondern die Messung war im Lauf der letzten Jahre weggedriftet,
ansonsten wäre jetzt reell nicht wieder die "echte" Laufzeit wie zu Anfang möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eiion

Ambitioniertes Mitglied
langer52 schrieb:
da habe ich testweise mal das Akku Messystem des G2 zurückgesetzt.
Und wie hast du das angestellt?
 
langer52

langer52

Ambitioniertes Mitglied
Mit diesen Uralt Tool.
Ich habe allerdings noch eine alte Version aus 2015.
Hoffe die "neue, aufgehübschte" funktioniert mit dem G2 in dem Punkt (den ganzen zusätzlichen Rotz braucht man nicht) noch genauso gut.
Battery Calibration – Android-Apps auf Google Play

Auf 100% laden, weitere (wichtig !) ca. 10 Minuten am Ladegerät lassen, dann abziehen und umgehend das Tool ausführen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Big Dunker

Neues Mitglied
Nethunt schrieb:
Ich habe mir einen neuen Akku eingebaut und der ist Astrein, siehe Screenshot:

Gekauft habe ich den hier: Akkus / Batterien für Handy und Smartphone - günstig kaufen bei handytreff.de
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hey kannst du nach paar Monaten sagen, wie der Akku ist? Ich habe einen vermeintlich originalen gekauft. Jedoch war die Leistung nie wie am Anfang beim Kauf.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
langer52 schrieb:
Mit diesen Uralt Tool.
Ich habe allerdings noch eine alte Version aus 2015.
Hoffe die "neue, aufgehübschte" funktioniert mit dem G2 in dem Punkt (den ganzen zusätzlichen Rotz braucht man nicht) noch genauso gut.
Battery Calibration – Android-Apps auf Google Play

Auf 100% laden, weitere (wichtig !) ca. 10 Minuten am Ladegerät lassen, dann abziehen und umgehend das Tool ausführen.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Mein Akku hatte bei der Kalibrierung 1900mAh nur. Was hatte dein Akku?
 
langer52

langer52

Ambitioniertes Mitglied
Kann ich mit dem Tool (zumindest mit der alten Version die ich benutze) nicht sehen.
Die mA/h Angaben solcher Tools sind aber eh mit Vorsicht zu geniessen, sie stimmen, da sie nur indirekt über das Messytem
des Phone ermittelt (bzw. übermittelt) werden (und das stimmt bei diesen Tools selten mit dem des Phone wirklich überein) in den seltensten Fällen.
Das kann man auch bei Tools die den momentanen Ladestrom auslesen sollen sehen. Hatte aus Dutzenden nur eines gefunden bei dem die Messung für das G2 korrekt war.

Was ich aber "sehen" kann ist das der "alte" Accu jetzt wieder Laufzeiten wie im ersten Jahr erreicht.
Komme gelegentlich, wie früher sogar wieder auf über 80 Stunden.
 
langer52

langer52

Ambitioniertes Mitglied
Die letzte Woche ging es wieder los, der Accu baute augenscheinlich ab.
Das Tool hat diesmal nichts bewirken können aber ein Clear des Dalvik Cache mit anschliessender bis 100% Ladung.
Ob dies damit langzeitlich wieder gut bleibt möchte ich bezweifeln. Irgendwann wird der ab Werk Accu hin sein. Wundert mich eh wie lange der lebt.
Die Beschaffung eines Originalaccu wird immer schwieriger, da sollte ich vielleicht nicht mehr ewig warten...
 
langer52

langer52

Ambitioniertes Mitglied
Seit 3 Wochen ist nun in einem meiner zwei G2 ein neuer Accu drin.
Ein optisch Original aussehender für knapp über 20€.
Natürlich ist es, auch wenn Aussehen und Beschriftung wirklich wie Original sind... wohl sicher keiner...

An einer Sache ist (natürlich erst nach dem Einbau) zu erkennen das es kein originaler ist;
die vom Monitoring ausgelesene Accu Temperatur bleibt "angenagelt" bei 27 ° stehen.
Finde das etwas albern, da die einen dummy Widerstand anstelle eines NTC/PTC verbaut haben müssen (muss, ansonsten würde es einen Fehler geben)
dann hätten die statt des dummy R auch genauso gut (keine 5 Cent mehr...) den passenden NTC/PTC nehmen können...

Schnelladen geht einwandfrei, da hatte ich bedenken das dies mit einem nicht Ori. evtl. zicken macht.
Die erste auf 100% Ladung hat trotz im Phone angezeigten 100% und wartezeit am Netzteil nicht die Statistik zurückgesetzt
(da dachte ich schon sch... ) und dies ging dann nur mit rücksetzen des Dalvin Cache,
aber seit diesem einen ersten mal klappte es dann die weiteren male von alleine.

Etwa ab 5 x vollständiger Entleerung (bis zum Abschalten) und aufladen auf 100%
werden jetzt (bei meinem momentanen, nicht allzu intensiven Nutzungsverhalten) 80-110 std erreicht.

Eine wirklich Aussagekräftige Angabe/Vergleich zum alten ab Werk Accu, der jetzt 5 Jahre alt war
ist trotzdem sehr schwierig da auch der ab und an noch bis zu 80 std erreicht hatte (manchmal aber auch nur 50).

Habe jetzt noch einen 2. bestellt (bei einem anderen Laden, da der erste keinen mehr hatte),
welcher wieder genauso Original wie der erste "aussieht".
Bin mal gespannt ob der vielleicht den NTC/PTC verbaut hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
DOT2010

DOT2010

Neues Mitglied
Um sicher zu gehen sollte man beim Autorisierten Werkstätten (vom Hersteller für Repairs autorisiert) nachfragen. Die Tauschen sowas auch mal gegen kleinGeld + Akku. Dort kann man ehe ein Original Akku noch beziehen wenn vorhanden...
Notfalls, wenn man sich eh nicht damit auskennt und bei eingebauten Akkus sollte man sich am Besten dann schon auskennen, bei sonstigen Handywerkstatt (ideal mit guter Reputation) nachfragen.
Es gibt bei Sat*** & M****M**** auch in Haus Reparaturen, vielleicht auch da (sind verbreitet und machen auch out of Warranty repair) mal nachfragen.

Ein LG G2 ist nicht die Welt beim zerlegen jedoch sollten ungeübte sich vorher mehrmals ein FixVideo hierzu angucken.
Schlimmer ists bei HTC und iGedöns Geräten die zwar jeden Scheiß einzeln zum tausch haben aber durch Verklebung und filigrane Kabeln man meist mehr beim auf/zumachen kaputtmacht als eh schon kaputt ist. Solche Geräte sind ehe nicht für die Reparatur gemacht. Da sind andere um Welten besser wie LG, Nokia, Lumia, Samsung, natürlich nicht umbedingt all deren Modelle!!!
 
langer52

langer52

Ambitioniertes Mitglied
Bei gewerblichen Repairs bekommt man bei zum Teil 50€ und weniger "Gesamtpreis"
im leben keinen originalen LG Accu eingebaut, wenn der schon alleine als Materialpreis von im Moment ca. 55 kostet...
 
Zuletzt bearbeitet:
DOT2010

DOT2010

Neues Mitglied
langer52 schrieb:
im leben keinen originalen LG Accu eingebaut, wenn der schon alleine als Materialpreis von im Moment ca. 55 kostet...
Ein Original Akku kostet definitiv nicht für 55€ sondern weit drunter... ein Phone von damals hatte glaub als BOM unter 300€ Materialkosten komplett, wenn ich mich noch recht erinner. Glaub beim LG könnten es um die 240-260 gewesen sein...
Die Frage ist dennoch weiter ob es noch Originale gibt aus der Zeit...
Wenn man Weltweit nur noch wenige Akkugrößen zulassen wüde könnte man diese auch nach 10 Jahren noch bekommen in guter Quali... aber wir wissen seit AA/AAA & Co gibts nicht mehr viel was Standardisiert wurde, schon gar nicht in den Phones. Leider gibts auch bei Cams auch immer mehr eigenAkkuFormen statt die TOLLEN AA Akkus die man überall bekommt, zur Not auch als Batterie.
 
langer52

langer52

Ambitioniertes Mitglied
Das G2 hatte bei seiner Erscheinung um die 550-600€ gekostet.
Die tatsächlichen Materialkosten "für den Hersteller" (wir wissen alle, das selbst das teuerste IPhone Apple selbst weit unter 100$ kostet...)
spielen auch im Ersatzteilmarkt für den Kunden, ob privat oder gewerblich fast keine Rolle.
Der Accu kostet nach Anfrage bei LG hier 56,40€ und selbst eine offizielle Bestellung der Telekom
(Bekannter im technischen Support der Telekom für Phones hat für mich spasseshalber eine Lieferanfrage gestellt) würde nur 6% Nachlass ergeben.
 
DOT2010

DOT2010

Neues Mitglied
@langer52
"Das G2 hatte bei seiner Erscheinung um die 550-600€ gekostet.
Die tatsächlichen Materialkosten "für den Hersteller" (wir wissen alle, das selbst das teuerste IPhone Apple selbst weit unter 100$ kostet...)"

???
Hoffe du meinst nicht Matskosten fürs GANZE Gerät denn das stimmt nicht weder LG noch Apple. Forsch mal nach den BOM (bill of material) nach und du wirst stehen das das von den Anfängen ü250$ auf mittlerweile ü500$ angestiegen sind bei der Bolidenklasse.
 
langer52

langer52

Ambitioniertes Mitglied
Habe zur recherche mal das wohl im Moment teuerste iPhone, XS Max hergenommen.
Es kostet Apple an Material und der Endmontage am Ende komplett 376 Euro,
wird dann aber auch für immerhin 1649 Euro für den Kunden ausgepreist.
Es ist anzunehmen das Apple trotz Werbungskosten mit dieser Differenz und Millionen Stückzahlen, sicher nicht am Hungertuch nagen wird...