LG G5 vs G3 Empfang

  • 22 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere LG G5 vs G3 Empfang im LG G5 (H850) Forum im Bereich LG Forum.
Hucky-hiho

Hucky-hiho

Ambitioniertes Mitglied
Ich beabsichtige mir evtl. ein G5 zu holen.
Das G3 war soweit ganz ok.
Nur der Empfang des G3 war naja.......
Is das G5 da besser?
 
L

lordpower

Experte
Nein
 
S

Speedmonkey

Fortgeschrittenes Mitglied
Also der LTE-Empfang ist bei mir mit dem G5 etwas besser, die anderen Bänder sind vergleichbar.
 
Hucky-hiho

Hucky-hiho

Ambitioniertes Mitglied
Gut dann lass ich mal die Finger vom G5 grade der GSM Empfang war sehr bescheiden beim G3.Verglichen mit meinem Xperia Z bzw dem Huawei meiner Frau.
 
L

lordpower

Experte
Ich glaub Empfang kriegt lg nie in Griff. Das G2 war hier auch schon eine Katastrophe
 
Hucky-hiho

Hucky-hiho

Ambitioniertes Mitglied
Jo da hat meiner Meinung Sony die Nase vorne
 
darkside667

darkside667

Stammgast
Ich habe keine Probleme mit dem Empfang. Mein G5 ist genau so gut wie mein Note 4.
 
L

lordpower

Experte
Großstadt? Da habe ich auch keine Probleme. Aber in Gegenden mit schwachem Signal steigt das g5 früher aus als mein Dienst Samsung
 
G

gecko03

Stammgast
mit dem Empfang generell hab ich auch keine Probleme.
was halt auffällt daß das Phone sehr oft auf EDGE switched, obwohl LTE verfügbar ist...
 
L

lordpower

Experte
Kann ich toppen. Im 4g modus findet er kein netz also auch nicht UMTS. Wechsle ich dann manuell auf 3G findet er UMTS Netz. Zurück auf 4G wieder nix
 
K

KurtKnaller

Experte
lordpower schrieb:
Kann ich toppen. Im 4g modus findet er kein netz also auch nicht UMTS. Wechsle ich dann manuell auf 3G findet er UMTS Netz. Zurück auf 4G wieder nix
:eek:
 
PurpleHaze

PurpleHaze

Lexikon
Beim Flex 2 ist der Empfang + GPS auch ein Witz, verglichen mit meinem Mate S. Ausserdem hängte sich bei !jedem! LG, was ich bisher hatte (4XHD, G3, Flex2) das mobile Internet irgendwie auf, egal ob GSM oder UMTS, egal ob Telekom, o2, oder Vodafone. Musste ständig den Flugmodus an/aus machen und dann gings wieder für ne Weile. Zum kotzen sowas. Ich bekomm jedesmal ne Kriese wenn ich auf dem Flex 2 meiner Frau (sie hat ihres leider noch) was machen muss im Internet. Ich kauf mir garantiert nie wieder ein LG, bei den Gurken funktionieren ja nicht mal die Grundfunktionen eines Smartphones.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lordpower

Experte
Das hab ich z.B. nie
 
Marsho

Marsho

Erfahrenes Mitglied
Ich habe in den letzten zwei Wochen mind. 3 Mal den Fall gehabt, dass Mobile-Internet aktiv ist aber keine Anrufe tätigen kann. Nur Notrufe möglich oder so ähnlich. Dann muss ich das Gerät ausschalten, Akku raus und rein etc. damit es wieder funktioniert. Sowas hatte ich bisher mit dem selben Provider und SIM-Karte mit vorherigem Gerät nicht (Note 4).
 
M

malerherbert

Erfahrenes Mitglied
Bezüglich Empfang kann ich nur folgendes sagen:
Da ich in der Schweizer/französischen Grenzregion lebe und daher sehr guter Empfang für mich essentiell ist, habe ich mir extra das LG G5 angesehen, weil es laut Connect Test sehr guten Empfang haben soll.

Folgende Daten zum Vergleich LG G5 zu LG G3

LG G5 (Connect Magazin Heft 06/2016):
GSM: 15/15
UMTS: 27/30
LTE: 30/30

LG G3 (Connect Magazin Heft 09/2014):
GSM: 11/15
UMTS: 19/30
LTE: 28/30

Die Daten sind wie folgt zu lesen: erreichte Punkte / maximal erreichbare Punkte

Aus diesen Daten ginge hervor, dass das LG G5 bessere Funkeigenschaften hat, als das G3.
Es sei aber auch dazugesagt, dass sich alle immer an der Anzahl der Empfangsbalken orientiert. Diese geben jedoch nur Auskunft über die Stärke des Beacon-Signals, welches es dem Handy ermöglicht das Netz überhaupt zu finden.
Ableitungen daraus, wie gut die Verbindungseigenschaften dann wirklich sind, sind damit aber überhaupt nicht möglich. Viel wichtiger als die Empfangseigenschaften sind auch die Sendeeigenschaften, also der Antennengewinn beim Senden. Empfang kann die Sendestation ausgleichen indem sie stärker sendet (das geht auch problemlos, weil die Sendestation ja direkt am Stromnetz hängt). Das Handy jedoch hat nur begränzte Möglichkeiten die Sendeleistung zu erhöhen, weil eben nur der Akku zur Verfügung steht.
Zusammenfassend heißt das, dass sich die Verbindungsqualität während der Kommunikation verbessert, weil zwischen Handy und Sendestation kontinuierlich Messdaten ausgetauscht werden, um die Verbindungsqualität möglichst zu maximieren.

Ich hoffe ich konnte helfen ;)
 
DocNo82

DocNo82

Lexikon
Ich wohne in einer ländlichen Region und kann die anderen bei ihren Aussagen nur bestätigen. Ich hatte Lg G2, G3 und das G4, meine Cousine (wohnt nicht weit weg) das G5. Bei allen ist der Empfang ok, aber es geht besser. Das sagt mir mein Huawei P8 und das Sony Z2/Z3 meiner Frau. Von "Welten" an Unterschied will ich nicht sprechen, aber andere machen das definitv besser. Zusätzlich hatte mein G2 immer wieder mit Netzverlust zu kämpfen. Das hat sich aber bei G3 und G4 gegeben.
 
M

malerherbert

Erfahrenes Mitglied
Ich kann es nur nochmals betonen. Die Anzeige des Empfangs lässt sich mit der Balkenanzeige nicht vergleichen, weil die Hersteller hier unterschiedliche Werte für die Anzeige verwenden. Wenn schon vergleichen, dann die dBm Anzeige bzw. asu.

Dazu geht ihr beim LG G5:

Einstellungen --> Tab "Allgemein" --> Über das Telefon --> Netz

Unter Signalstärke könnt ihr dann die Tatsächliche Signalstärke in dBm (negativer Wert) sowie asu mit anderen Handys vergleichen.
Ich habe dies mit einem Samsung Galaxy A5 gemacht, welches schon sehr gute Empfangswerte bescheinigt bekam. Das Samsung zeigt zwar immer einen besseren Empfang an, als das LG G5, doch wenn ich mir die Signalstärke wie genannt in dBm und asu ansehe, dann liegt hier das LG eigentlich immer konstant vor dem Samsung Galaxy A5.
Das Samsung schummelt halt, weil es halt mehr Balken anzeigt. Das ist mir auch beim Samsung durchaus aufgefallen. Obwohl er noch Empfang anzeigt, kann ich nicht mehr Senden oder Empfangen. Gleiches Spiel beim Samsung bei WLAN. Er zeigt mir 2 von 4 Balken Wlan Signal an, aber es geht schlicht nicht mehr. Erst wenn ich wieder näher beim Accesspoint bin, geht es wieder. Dann zeigt das Samsung 3 bis 4 Striche an.
Insofern ist es müßig vergleiche der Empfangsstärke zu machen, wenn diese anhand der Anzahl der Empfangsbalken geschiet.
 
G

gecko03

Stammgast
lordpower schrieb:
Kann ich toppen. Im 4g modus findet er kein netz also auch nicht UMTS. Wechsle ich dann manuell auf 3G findet er UMTS Netz. Zurück auf 4G wieder nix
ich habe massiv genau das Problem dass das G5 mit EDGE Vollausschlag vor sich hin dümpelt obwohl LTE mit 2 Balken verfügbar wäre.
Ich habe jetzt extra das Update auf Nougar abgewartet, welches aber Exakt NULL gebracht oder verbessert hat...
Wie kann ich denn EDGE verbieten; so dass das G5 NUR noch 3G UND 4G benutzt???
Ich kann nur fest auf 3G stellen, dann fehlt mir aber in vielen Regionen 4G, und wenn nur 4G und EDGE verfügbar ist,
habe ich dann gar keinen Empfang...
Sehr bescheiden für ein Flagschiff... :cursing::cursing::cursing:
 
L

lordpower

Experte
Ich musste zwangsläufig auf einen anderen Hersteller von meinem G5 umsteigen... Das neue Handy hat deutlich besseren Empfang. Da hat LG schon gekleckert...
 
M

malerherbert

Erfahrenes Mitglied
@lordpower
Lass dich doch bitte nicht von der Anzahl der Empfangsbalken beirren, das sagt, wie bereits zwei mal erwähnt genau nichts aus.
Jeder Hersteller kocht hier sein eigenes Süppchen. Das eine handy zeigt zum Beispiel 3 Balken an, hat aber sehr schlechten Empfang und bei 1 Strich geht gar nichts mehr, während andere hersteller (LG G5) hier eher konservativ vorgeht und eher weniger Balken anzeigt, dafür aber bei einem Balken noch alles problemlos geht.

siehe auch hier:

malerherbert schrieb:
Ich kann es nur nochmals betonen. Die Anzeige des Empfangs lässt sich mit der Balkenanzeige nicht vergleichen, weil die Hersteller hier unterschiedliche Werte für die Anzeige verwenden. Wenn schon vergleichen, dann die dBm Anzeige bzw. asu.

Dazu geht ihr beim LG G5:

Einstellungen --> Tab "Allgemein" --> Über das Telefon --> Netz

Unter Signalstärke könnt ihr dann die Tatsächliche Signalstärke in dBm (negativer Wert) sowie asu mit anderen Handys vergleichen.
Ich habe dies mit einem Samsung Galaxy A5 gemacht, welches schon sehr gute Empfangswerte bescheinigt bekam. Das Samsung zeigt zwar immer einen besseren Empfang an, als das LG G5, doch wenn ich mir die Signalstärke wie genannt in dBm und asu ansehe, dann liegt hier das LG eigentlich immer konstant vor dem Samsung Galaxy A5.
Das Samsung schummelt halt, weil es halt mehr Balken anzeigt. Das ist mir auch beim Samsung durchaus aufgefallen. Obwohl er noch Empfang anzeigt, kann ich nicht mehr Senden oder Empfangen. Gleiches Spiel beim Samsung bei WLAN. Er zeigt mir 2 von 4 Balken Wlan Signal an, aber es geht schlicht nicht mehr. Erst wenn ich wieder näher beim Accesspoint bin, geht es wieder. Dann zeigt das Samsung 3 bis 4 Striche an.
Insofern ist es müßig vergleiche der Empfangsstärke zu machen, wenn diese anhand der Anzahl der Empfangsbalken geschiet.