Kann ein G7 oder G8 auf ein G5-Backup aus der Cloud zugreifen?

  • 12 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kann ein G7 oder G8 auf ein G5-Backup aus der Cloud zugreifen? im LG G8s ThinQ Forum im Bereich LG Forum.
N

nightbird

Neues Mitglied
Hallo allerseits,

ich hatte einige Jahre ein G5. Der Akku wurde schwach und ich habe keinen neuen mehr gefunden, der etwas getaugt hätte. Alle, die ich nachgekauft hatte, waren wohl keine Originalakkus mehr sondern Fälschungen. Da das Teil nur noch am Ladegerät hing, hab' ich das Teil irgendwann aus Ärger etwas heftig auf den Tisch gehauen. Das Display ist trotzdem heil geblieben, aber beim Start bleibt die Software irgendwo hängen. Es ist also nicht mehr benutzbar. Außerdem gingen die Lautstärkentasten schon länger nicht mehr. Nun komme ich natürlich nicht mehr an meine Daten heran. Es heißt, es würde automatisch ein Backup in der Cloud erstellt. Wenn ich nun ein späteres Modell kaufe (G7 oder G8): Komme ich damit an die Apps und Daten heran, oder sind die definitiv weg? Ein G5 möchte ich eigentlich nicht mehr, weil es ja keine Originalakkus gibt, nur Fakes, die genauso aussehen, aber nichts taugen.
 
rene3006

rene3006

Urgestein
@nightbird
Also.
Wenn du dein neues Handy mit dem gleichen Google anmeldest, wird gefragt als neues einrichten und oder aus Cloud etc wiederherstellen.
Du musst aber damit rechnen das nicht alle Apps oder Daten wiederherzustellen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KurtKnaller

Experte
@nightbird Hast Du bei LG mal nachgefragt, ob die noch originale verkaufen?
 
N

nightbird

Neues Mitglied
rene3006 schrieb:
@nightbird
....
Wenn du dein neues Handy mit dem gleichen Google anmeldest, wird gefragt als neues einrichten und oder aus Cloud etc wieder herstellen.
....
Was meinst Du mit "dem gleichen Google"? Gibt es verschiedene Googles? Ein G5, G7 oder G8 ist doch kein Google-Phone. Der Hersteller ist LG. Ich verstehe nicht ganz, was Du meinst.

Eine andere Frage wäre noch, was ein G7 vom G8 unterscheidet. Sie werden ja beide nicht mehr hergestellt. Laufen sie beide mit der gleichen Android-Version?
 
E

EinAndi

Fortgeschrittenes Mitglied
Gemeint ist nicht "das gleiche Google", sondern dasselbe Google-Konto. Manchmal ist halt „Umgangssprache” schwerer zu verstehen als Mathematiker-Sprech. Tatsächlich wird auch nicht „wieder hergestellt”, sondern wiederhergestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
rene3006

rene3006

Urgestein
OT
Wenn du schon meine Rechtschreibung bemängelst,dann bitte mach es auch richtig.
Leerzeichen nach Punkt und Komma?
Interpunktion falsch.
Rechtschreibung mit Mathematik gleichzusetzen.🤔
Die Abkürzung"Sprech."🤒

Versteh sowas echt nicht.
OT Ende-Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nightbird

Neues Mitglied
KurtKnaller schrieb:
@nightbird Hast Du bei LG mal nachgefragt, ob die noch originale verkaufen?
Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen! Aber können Akkus nach so langer Zeit noch brauchbar sein, wenn sie nie nachgeladen wurden? Ich kann mir nicht vorstellen, daß Hersteller oder Händler Akkus, die sich nicht schnell verkauft haben, nachladen. Ein Lithium-Ionen Akku geht meines Wissens durch Tiefentladung irreparabel kaputt.

Bei den G7 oder G8 Geräten ist es möglicherweise ja auch kritisch, denn die befinden sich, wenn man sie heute als ungeöffnete Neuware noch bekommt, ja in einer verschlossenen Originalverpackung und wurden somit seit Jahren nicht mehr nachgeladen.
 
R

rantaplan

Experte
@nightbird : Lithium Akkus können eigentlich recht lang gelagert werden, solange es nicht zu warm (>40°C) oder zu kalt (<0°C) ist. Auch sollte der Akku nach Möglichkeit nicht ganz voll oder leer gelagert werden. Ein oder zwei Jahre sind aber überhaupt kein Problem, auch bei drei Jahren sehe ich noch keine wirklichen Probleme. Die Selbstentladung ist auch nicht so wahnsinnig hoch, eine Tiefentladung bei einer Lagerung ist soweit ich weiß auch nicht möglich, sofern das Grät ausgeschaltet ist bzw. der Akku nicht eingesetzt ist. Je weniger Ladung der Akuu hat, je geringer ist auch die Selbstentladung.

Ich habe jedenfalls vor einiger Zeit ein altes LG gefunden, dies lag bestimmt 3 Jahre im Karton. Akku ist immer noch bei 28%.
 
N

nightbird

Neues Mitglied
rantaplan schrieb:
@nightbird : Lithium Akkus können eigentlich recht lang gelagert werden....eine Tiefentladung bei einer Lagerung ist soweit ich weiß auch nicht möglich, sofern das Grät ausgeschaltet ist bzw. der Akku nicht eingesetzt ist. Je weniger Ladung der Akuu hat, je geringer ist auch die Selbstentladung.

Ich habe jedenfalls vor einiger Zeit ein altes LG gefunden, dies lag bestimmt 3 Jahre im Karton. Akku ist immer noch bei 28%.
Das überrascht mich! Es gibt so viele unterschiedliche Aussagen dazu.
 
R

rantaplan

Experte
@nightbird : Entscheidend ist vor allem die Temperatur bei dem der Akku gelagert wurde. Am besten lagert man Lithium Akkus knapp über dem Gefrierpunkt. Bei unserem Klima sehe ich daher wenig Probleme.

Wenn Du mehr wissen möchtest und des englischen mächtig bist, empfehle ich Dir diese Studie. Auch interessant ist diese Internetseite.

Hier mal eine Tabelle zur Selbstentladung bei verschiedenen Temperaturen und Ladezuständen (Quelle: batteryuniversity.com):
batteryuniversity.com schrieb:
Lithium-ion suffers from stress when exposed to heat, so does keeping a cell at a high charge voltage. A battery dwelling above 30°C (86°F) is considered elevated temperature and for most Li-ion a voltage above 4.10V/cell is deemed as high voltage. Exposing the battery to high temperature and dwelling in a full state-of-charge for an extended time can be more stressful than cycling. Table 3 demonstrates capacity loss as a function of temperature and SoC.
Lithium Long Storage.png
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stinker13

Neues Mitglied
Irgendwie hat sich dieser Thread ausser Rand und Band entwickelt, es geht hier um Daten, wie vom Thread Ersteller erfragt. Und es geht nicht um Akku.

Gruß
 
R

rantaplan

Experte
@Stinker13 : Richtig. Aber es war ja der Ersteller dieses Threads selbst, der diese Richtung eingeschlagen hat bzw. das Thema Akku angesprochen hat. Er hat sich für die Antwort bez. des Akkus ja sogar bedankt. Daher sehe ich überhaupt kein Problem. Wenn Du einen Thread erstellst, in dessen Verlauf Dir eine andere Frage aufkommt, steht es Dir auch frei diese zu stellen, auch wenn sie vielleicht von der Ausgangsfrage abweicht. 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stinker13

Neues Mitglied
@ihr all,

eigentlich nutze ich das g5 nur noch als Musikgeber an der Bluetooth Box von Logitech mit ständiger Anbindung am Stromanschluß Grillstation, mein G2 funzt noch 4 Std oben Männerhölle :) noch am Yamaha Verstärker noch als Sender geber. Ehrlich gesagt das G5 war Schrott, genauso wie das G3 u. G4. Nun ja egal jetzt. Gruß