Tablet mit Linux/Ubuntu-Support

  • 3 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Tablet mit Linux/Ubuntu-Support im Linux auf Android Forum im Bereich Sonstige Betriebssysteme für mobile Geräte.
G

gene

Stammgast
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Tablet mit Ubuntu-/Linux-Support, nicht zwingend offiziell. Wichtig wäre, dass alles funktioniert (auch Bluetooth usw.). Einsatzgebiet sollen Arbeiten unterwegs sein, die unter Android nicht oder nur schwer möglich sind. z. B. habe ich zahlreiche selbst erstellte eBooks auf dem Tablet, wo ich aber Fehler (z. B. beim OCR) unter Android nicht gleich ausbessern kann da es keinen ePub-Editor für Android gibt. Das muss entweder über einen Text- oder WYSIWYG-Editor oder später am Rechner erfolgen.

Unter Ubuntu gibt es da recht gute Editoren, die hoffentlich auch auf einem ARM-CPU laufen.
 
J

jcoder

Erfahrenes Mitglied
Ich selber nutze ein Lenovo MiiX 320 mit Ubuntu 18.04.
War ein bisschen Gefrickel, es zum Laufen zu bekommen, aber jetzt funktioniert alles sehr gut.
Der Nachfolger Ideapad D330 sollte auch gut (und vllt. mit ein bisschen weniger Gefrickel) mit Ubuntu zurecht kommen.

(Sind beides 10" Windows 10 Notebooks/Tablets mit Intel CPU bei denen Du den Bildschirm getrennt von der Tastatur nutzen kannst und dann als Tablet verwenden kannst)

Mit ARM hatte ich den Lenovo MiiX 630 getestet. Da läuft unter Linux noch nicht viel. Als Windows on Arm Tablet macht er aber eine recht gute Figur.
Wenn Du noch etwas Zeit hast, lohnt es sich ggf. auf das PineTab von pine64.org zu warten. Das sollte in den nächsten Monaten für einen vernünftigen Preis bestellbar werden und ist direkt für Linux designed. 😉
 
G

gene

Stammgast
Ich wollte keine mondpreise zahlen. Eine Tastatur brauch ich nicht. Daher auch die Frage nach einem inoffiziellen Linux.

x86 ist doch im Vergleich zu arm deutlich akkuhungeriger, oder?
 
nate2013

nate2013

Experte
Also ich nutze ein 2 in 1 Gerät von Acer (Acer Aspire Switch 10V) mit Ubuntu 18.04 LTS und kann mich nicht beklagen. Das wurde ursprünglich mit Windows 10 Home ausgeliefert aber da ist jetzt seit ca. 8 Monaten Ubuntu drauf. 10 Zoll, abnehmbares Tastatur-Dock, Touch Screen, 4 GB RAM, 64 GB eMMC, Intel Atom x5 Z8350, mit LTE Modem (Micro SIM), Micro SD Schacht und im Tastatur-Dock lässt sich noch eine 2,5 " HDD verstauen. Völlig ausreichend im Alltag. Ich würde mir sowas in der Art holen aber vielleicht mit Intel Celeron oder Pentium wenn es sowas geben sollte da sollte man so bei 300 € liegen.
Intel Atom würde ich, Stand heute, nicht nochmal kaufen. Obwohl ich meinen soweit hinbekommen, daß er anstandslos läuft auch mit "Sound"
 
Ähnliche Themen - Tablet mit Linux/Ubuntu-Support Antworten Datum
37
Ähnliche Themen
[LINUX] Probleme mit ADB