Ubuntu for Android und Vergleichbares

  • 19 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ubuntu for Android und Vergleichbares im Linux auf Android Forum im Bereich Sonstige Betriebssysteme für mobile Geräte.
M

markthwain

Neues Mitglied
Hallo wollte mal nachfragen, ob jemand weiß, ob bzw. wie es mit der Entwicklung von Ubuntu for Android weiter geht. Ich war ziemlich begeistert von der Idee. Allerdings stoße ich in diesem Zusammenhang fast nur noch auf Themen bzgl. Ubuntu Phone. Gibt es denn irgendeine Möglichkeit (Custom Rom oder ...) mit womit ich das hinbekommen könnte. Ich hab mit der App Complete Linux Installer schon mal rumprobiert, aber das ist nicht ganz, was ich suche. Wenn irgendjemand was zu dem Thema weiß, wäre ich echt glücklich, wenn er kurz hier was dazuschreibt, mehr oder weniger jede Idee. Danke euch schonmal. :)
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Das kommt ganz aufs Telefon an. Willst du das auf deinem Telefon haben, musst du auf der Canonical Seite nachschauen, ob dein Gerät unterstützt wird und den Installationshinweisen folgen :)

Wie weit die Entwicklung ist: Canonical bringt demnächst ein Smartphone mit Ubuntu Touch raus.
 
M

markthwain

Neues Mitglied
Sorry, hatte es nicht genau gesagt: Ubuntu Touch/ Ubuntu Phone find ich zwar auch ganz toll, aber ich hatte mich für Ubuntu for Android interessiert. Ist meines Wissens etwas anderes. Oder liege ich das falsch?
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Achso, oh, dann natürlich Verzeihung :) Hatte das dann bisschen verwechselt :)

Ich bin mir garnicht sicher grad, aber hat Ubuntu Touch nicht Ubuntu for Android direkt abgelöst, bzw ist mittlerweile das gleiche? :eek:
 
M

markthwain

Neues Mitglied
Wäre echt schade, wenn an der Idee nicht weiter gearbeitet werden würde. Werde mir die nächsten Tage mal das Ubuntu-Unterforum anschauen. Hätte jemand von euch ne Idee, wie man so etwas in Eigenregie umsetzen könnte?
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
@perpe

Danke :) Hab mal das ganze Thema dahin verschoben :D
 
P

perpe

Gast
Bitte ;)

@markthwain
"so etwas" ist ja nun sehr relativ. Das Gesamtkonzept wirst du es so in Eigenregie nicht hinbekommen.
Canonical hat das auch nur mit dem Motorola Atrix 2 vorgestellt gehabt. Dazu muss man wissen, dass das Atrix 2 noch ein 2. System Namens "Webtop" hatte, dieses basierte selbst auf Ubuntu. Soll heißen, Motorola hatte schon einiges an Vorarbeit dem Ubuntu Entwicklerteam abgenommen. ;)

Nun, im Grund hast du 2 Möglichkeiten, ist beides nicht "so etwas" jedoch mehr oder weniger ein Linux auf deinem Gerät:
Wenn du dich sehr gut auskennst, programmieren kannst und wirklich Mühe reinstecken willst, kannst du ein Linux komplett portieren. Wirst jedoch viel zu viele Probleme mit den diversen verbauten Geräten und ihre Treiber haben, wird höchstwahrscheinlich nie wirklich rundlaufen. Auf Android müsstest du dann auch verzichten.
Andere Möglichkeit ist ein Linux in der Chroot zu installieren, dazu kann ich dir Linux Deploy in Verbindung mit Xserver XSDL empfehlen. Ist zwar nur eine Chroot Installation, die meisten aktuellen Geräte sind jedoch Leistungsstark genug um die meisten Linux Anwendungen und Android parallel laufen zu haben. Mit Xserver XSDL geht auch der Bildschrimaufbau recht zügig (im Vergleich zu rdp und vnc) so dass es auch wirklich nutzbar ist. Mit Linux Deploy hast du auch die Möglichkeit direkt den Framebuffer zu nutzen, dann ist das Xserver XSDL vorzuziehen, jedoch unterstützen das nicht alle Androiden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

markthwain

Neues Mitglied
Ja, ich glaube auch, dass die Webtop-Oberfläche schon fast das ganze Ubuntu for Android war. Da hat Motorola spitzen Arbeit geleistet. Meine Idee ist: Es gibt dieses Ubuntu for Android ja und es läuft auf dem Atrix2, konnte man das dann eigentlich irgendwann mal in der Form mit Ubuntu kaufen, oder gab es dass nie?

Linux Deploy, sieht schon ziemlich so aus, wie ich es mir vorgestellt hatte, werd es heut oder morgen mal ausprobieren. Wenn es im Chroot läuft, bedeutet das, dass es wie in einem Emulator läuft, oder?
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Dieses WebTop selbst gabs nur bei Motorola und konnte man nur in Verbindung mit der entsprechenden Hardware erwerben. Ein Standaloneeinsatz war so nicht vorgesehen, wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe :)

chroot bedeutet es läuft nativ. Du wechselst nur von einem Betriebssystem zum nächsten :)

Allerdings muss man hier anmerken, dass es ja grafisch genaugenommen über eine VNC-Verbindung läuft, was die Sache nicht gerade sehr smooth macht :p
 
M

markthwain

Neues Mitglied
Schade, dass man das/den Webtop nicht bekommen kann.

Du sagst hier, es läuft über eine VNC-Verbindung, gibt es theoretisch auch andere Möglichkeiten bzw. weiß jemand, wie es bei dem ursprünglichen Ubuntu for Android grafisch funktionierte?

Habe außerdem heut morgen wieder etwas Hoffnung entwickelt, dass doch noch an Ubuntu for Android gearbeitet wird. Bei dem Video auf der offiziellen Webseite wurde der Text im nachhinein noch mal verändert und außerdem hab ich gelesen, dass es möglicherweise am 17.4 zusammen mit Ubuntu 14.0 veröffentlicht werden könnte (weiß leider nicht mehr wo ich das gesehen hab). Bei Wikipedia (ich weiß nicht die beste Quelle), hab ich gelesen, dass Ubuntu for Android Opensource werden soll und andere Quellen haben das auch bestätigt. Was meint ihr, besteht da noch Hoffnung?
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Na Moment. Du musst hier tatsächlich unterscheiden. Beim Atrix/Atrix 2 war es so: Du hast das Smartphone benutzt und wennst das Gerät in die Station (Notebookähnlich) reingesteckt hast, wurde zu einem vollwertigen Ubuntu gewechselt.

Das ist so tief ins System integriert, dass man das nicht mal eben auf ein einzelnes Gerät portieren könnte.

Du kannst dir sicherlich mal den SourceCode von WebTop anschauen, den findest du hier: Webtop | Free Communications software downloads at SourceForge.net

Aber wie gesagt, einfach so...schwer. Was echt extrem hilfreich wäre, wenn du ein Gerät besitzt, was Dual-Boot ermöglicht. Da kann man dann meist ein seperates Linux installieren (vorrausgesetzt die Community hat da schon was portiert oder überhaupt gemacht).
 
M

markthwain

Neues Mitglied
Kann mein Nexus 5 Dualboot, oder wo kann ich das raus finden?
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Schau im Nexus 5 Bereich nach :p Wenns das kann, wirds da sicher stehen :)
 
Nils Wrase

Nils Wrase

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich denke mal, dass kommt auf jeden Fall, schon weil die Hardware der Smartphones immer mächtiger wird. Bestimmt wird es zuerst über Ubuntu-Touch-Phones realisiert. Früher oder später wird auch das Edge auf den Markt kommen.
 
M

markthwain

Neues Mitglied
Also soweit ich bis jetzt weiß unterstützen alle Nexus-Geräte Dualboot, aber wie genau kann mir dass jetzt weiterhelfen. Klar, ich kann ein Linux-System installieren, aber mir geht es auch gerade um solche Features, wie das telefonieren unter Ubuntu oder dass man das Android-System in einem Fenster sehen kann.

"Beide Systeme können dabei auf die gleichen Daten und Apps zugreifen.", dass hat Canonical versprochen und das wünsche ich mir so (oder so ähnlich).
 
Zuletzt bearbeitet:
P

perpe

Gast
Otandis_Isunos schrieb:
Allerdings muss man hier anmerken, dass es ja grafisch genaugenommen über eine VNC-Verbindung läuft, was die Sache nicht gerade sehr smooth macht :p
Stimmt so nicht ganz. Wie oben erklärt gibt es auch andere Methoden um auf die graphische Oberfläche zu zugreifen. VNC ist dabei die langsamste. Eine andere Möglichkeit ist RDP, nutzt z.B. die App Debian Kit, wirklich schön ist das auch nicht. Besser ist da schon Xserver XSDL, damit hat man einen Android Remote Xserver . Die App im Play Store ist nur für 16bpp, auf der Sourceforge Seite findet man auch eins mit 24bpp. Wer wie ich ein x86 Tablet hat, sollte mal bei Github reinschauen, dort gibt es die x86 Varianten. Damit läuft es schon ganz smooth, mein Tab kann 480p Youtube Videos ruckelfrei abspielen (Ton habe ich bisher jedoch noch nicht).
Wenn man das Chroot über die App Linux Deploy erstellt und verwaltet, hat man auch die Möglichkeit die Ausgabe direkt in den Framebuffer zu senden, dann braucht man gar kein Client. Müsste die Schnellste sein, funktioniert jedoch nicht mit allen Geräten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Oh, okay :) Kannte bis jetzt nur die Variante über den VNC :) *Wieder was gelernt* :)
 
P

perpe

Gast
Na dann, hab dir doch gern was beigebracht ;)

XServer XSDL läuft wirklich sehr gut, da kann man fast schon auf ein Dualboot verzichten. Natürlich macht man damit auch keine großen Sprünge, Office und co. in der Chroot gehen jedoch sehr gut. Da mein Tablet ein x86 Atom SoC hat, habe ich in der Chroot (ist bei mir ein Debian) über Wine MS Office 2010 am laufen :D
 
E

EvilPrince

Ambitioniertes Mitglied
Das was du dir wünscht kommt mit ununtu phone 14.04 releast werden soll es ca juni ider juli.... Und ubuntu for android for ubuntu wurden zusätzlich auf dem nexus 4 getestet gibt yt videos dazu

Gesendet von meinem Nexus 5 mit der Android-Hilfe.de App
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Ubuntu for Android und Vergleichbares Antworten Datum
3