ME Routenplanung mit Höhenmetern insbes. für Camper mit Wohnwagengespann

  • 18 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere ME Routenplanung mit Höhenmetern insbes. für Camper mit Wohnwagengespann im Magic Earth im Bereich Karten und Navigation.
rc23

rc23

Experte
Das Besondere an ME sind die topografischen Karten, die ME aus einem Höhenmodell für das Routing aufbereitet. Höhenmeter sind wichtig, wenn es um lange Anstiege, enge Kurven und lange Abfahrten geht. Hier ist es gut zu wissen, wo der Reiz oder die Tücken dieser Route liegen.

Darstellen möchte ich dies anhand eines Beispiels, wenn man vom "Caravanpark Borghetto" (südlich vom Gardasee) zum "Camping La Pineta" in der Toskana fährt. Die Routenvorschläge sind 285 km bzw. 345 km lang und führen zum Schluß den Berg rauf... nichts Extremes. In ME kann man stark reinzoomen, um Details über Kurvigkeit und Steigungen zu bekommen. Im Höhenprofil kann man mit dem Finger oder Pointer einen Zeiger im Höhenprofil setzen, der mit der Karte verlinkt ist. Wenn man in die Karte reinzoomt, dann paßt sich das Höhenprofil an. Schon cool. 😎

Jeder kann nun entscheiden, welche Routen-Variante einem mehr liegt.

Mehr in den Anlagen.

Wer meint, daß mit einem Wohnwagengespann Steigungen und Kurven easy zu fahren sind, hier ein Beispiel aus Norwegen mit einem Gespann aus den Niederlanden:

„Het wegrijden vanaf camping Skogtun (Fjell) in Noorwegen ging niet al te soepel.“
Übersetzt: „Das Wegfahren vom Campingplatz Skogtun (Fjell) in Norwegen verlief nicht allzu reibungslos.“ YT-Video

Da muß man gute Nerven haben... Es geht aber positiv aus. Hoera / Hurra, es hat geklappt.

Die Steigung im Video schätze ich auf 10% ein. Die Route für die Abfahrt vom Campingplatz Skogtun beinhaltet aber noch Steigungen von 10..15% auf 630m. Da heißt es nach Alternativrouten Ausschau zu halten.

Das Höhenmodell von ME habe ich bei der Entwicklung mit ME anhand diverser Pässe in den Alpen und Norwegen überprüft. Die Übereinstimmung mit den Steigungsdaten aus Vergleichsquellen im Web war gut. Ich habe eine Tabelle zum Vergleich ME vs. gute Quellen im Web angelegt, die ich gern weitergebe.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
rc23

rc23

Experte
Für die Höhenprofile habe ich noch zwei zusätzliche Erklärungen angelegt, wie man am besten damit arbeitet, und wo versteckte Bedienmöglichkeiten zu finden sind. (Cursor/Zeiger in der Anzeige Straßenbeschaffenheit)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
thomaspan

thomaspan

Experte
rc23 schrieb:
Das Besondere an ME sind die topografischen Karten, die ME aus einem Höhenmodell für das Routing aufbereitet. Höhenmeter sind wichtig, wenn es um lange Anstiege, enge Kurven und lange Abfahrten geht. Hier ist es gut zu wissen, wo der Reiz oder die Tücken dieser Route liegen.
[leicht ot on]

Ich nutze - ohne Wohnmobil oder so - die Topo-Karten sehr gern, und zwar zum Rennradeln oder für Ausfahrten mit meinem kleinen Roadster. Könnte auch für Mopedfahrer - abseits der Spezialprogramme - interessant sein.

[leicht ot off]

Auch wenns hier nicht hergehört: Was unterscheidet "Vollbild" von "Nicht-Vollbild"? Ich habe nix herausfinden können. Ggf. machst du enfach einen neuen Fräd auf. Merci.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JakeSisko

Fortgeschrittenes Mitglied
jetzt total off topic:
Wenn du ihn noch nicht kennst, schau dir mal den BRouter an, Webversion oder als Plugin für z. B. Locus. Der berücksichtigt Steigungen im Routing.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von derstein98 - Grund: Direktzitat entfernt - Forenregeln - bearbeitet @derstein98
thomaspan

thomaspan

Experte
Danke, @JakeSisko

Ich nutze BRouter in der Version Damsy schon seit Jahren zur Routenvorberetung, v.a. fürs Rennradel.
 
martinfd

martinfd

Guru
thomaspan schrieb:
[Auch wenns hier nicht hergehört: Was unterscheidet "Vollbild" von "Nicht-Vollbild"? Ich habe nix herausfinden können. Ggf. machst du enfach einen neuen Fräd auf. Merci.
Falls es sich nicht zwischenzeitlich schon geklärt hat: Bei "Vollbild" wird während der Navigation oben die Statuszeile nicht angezeigt ...
Beitrag automatisch zusammengefügt:

thomaspan schrieb:
Ich nutze BRouter in der Version Damsy schon seit Jahren zur Routenvorberetung, v.a. fürs Rennradel.
Ich nutze den BRouter auch schon lange (im web und in Locus) ... was unterscheidet denn die Damsy-Version von der "normalen"?!
 
Zuletzt bearbeitet:
thomaspan

thomaspan

Experte
@martinfd

Ich zitiere mal einen "Kollegen" von vor ein paar Jahren aus meinem Renradelforum

"Den Hauptvorteil sehe ich darin, daß die Koordinaten der Wegpunkte und sonstige Parameter in der URL auftauchen. Resultat: Strecken können verlinkt werden."

Aber ein Test soeben hat ergeben, dass der "normale" BRouter mittlerweise auch direkt "verlinkbar" ist. Also scheint es aktuell keine (wesentlichen) Unterschiede zwische beiden Versionen zu geben.
 
B

bevo3

Neues Mitglied
Die aktuelle Höhenangabe sollte auf der Routenanzeige sichtbar sein.

bevo3
 
rc23

rc23

Experte
Im Routenhöhenprofil wird die aktuelle Höhe angegeben. Tippe mal auf das Höhenprofil. Dann erscheint ein Icon im Höhenprofil und auf der Karte. Dieses Icon kannst Du beliebig auf der Route verschieben. Oder was meinst Du?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bevo3

Neues Mitglied
Ja im Höhenprofil, aber nicht in der aktuellen Routenanzeige. Nur die Höhenmeter wäre schon gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
rc23

rc23

Experte
Womit kannst Du die Höhe messen? Einen barometrischen Höhenmesser besitzen nur die wenigsten Smartphones. Die Höhenangaben von ME basieren auf einem hinterlegten Höhenmodell, was der Wirklichkeit recht nahe kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bevo3

Neues Mitglied
Oh, das wusste ich nicht.
In meinem uralt Medion Navi wird die Höhe von den GPS Daten abgegriffen.

Btw, toll wie du dich für ME reinhängst, danke
 
rc23

rc23

Experte
Höhenmeter sind interessant bei der Planung, wenn es um die Auswahl einer Route z.B. für ein Wohnwagengespann geht. Oder für einen Biker, der wissen möchte, wo gefährliche Steigungen liegen. Abfahrten sind dann nicht kritisch. 😉
 
rc23

rc23

Experte
@thomaspan Also, Links reinsetzen kann man leicht... etwas erklären bitte.
 
thomaspan

thomaspan

Experte
@rc23 lach ... und danke für die konstruktive Kritik.

---

Es geht - bei nicht barometrischen Höhenmeterangaben - ganz kurz gesagt um die Glättung. Die Höhenmeter sind hinterlegt via SRTM (Wiki-Link in #14). Misst eine App nun alle 2m, erhält sie genauere Höhenmeterdaten als eine andere, die nur alle 5 oder 10m misst. Hieraus resultieren die Differenzen in den nicht barometrisch errechneten Höhenmeterprofilen.
 
rc23

rc23

Experte
Wie der Zufall es will, habe ich mich vor Tagen mit SRTM beschäftigt. SRTM ist eine radargestützte Vermessung der Welt durch Fernerkundungssatelliten. Theoretisch kann hier auf +-6 m vertikale Höhe genau gemessen, wenn man einen Referenzwert hat, der genau bekannt ist, wenn nicht, werden es +-25 m. Es gibt leider technisch-bedingte Probleme bei der Messdatenerfassung und -auswertung. Seen streuen das Radarsignal, hohe Berge stören durch verschattete Bereiche. Die Auswertung der Daten geht nicht über Smartphone, sondern nur über PC Software, die nicht trivial anzuwenden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

heinzl

Experte
bevo3 schrieb:
In meinem uralt Medion Navi wird die Höhe von den GPS Daten abgegriffen
Ja, auf Grund des Höhenmodells an der gemessenen Position. Da die Positionsbestimmung aber nur annähernd genau ist je nach Empfangsverhältnis, kann auch die Höhenangabe nur grob genau sein.
Nur warum ist die aktuelle Höhenangabe in einem Navi für dich so wichtig? Wegen dem Anlegen der Sauerstoffmaske? 😲 🤣
 
B

bevo3

Neues Mitglied
Nicht wichtig, nice to have.