Gab es beim E7316 unterschiedliche Displays?

  • 4 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Gab es beim E7316 unterschiedliche Displays? im Medion Lifetab E7316 Forum im Bereich Medion Forum.
noway

noway

Ambitioniertes Mitglied
Ich hab mir einen der Ladenhüter von Feinkost Albrecht mitgenommen.
Verstehe nicht recht, weshalb das Tab in den Medien so schlecht geredet wurde.
Ein englisches Paper behauptete, das Laden ihrer Seite dauerte ewig und das Display sei für die Seiten zu klein.
Aus meiner Sicht völliger Quatsch. Mit Opera Mini geht das sogar schneller als mit meinem Hackintosh.
Das Display ist nicht wesentlich schlechter als das IPS vom Y300.
Gab es da ev. unterschiedliche Displays?

Eventuell hätte man auf das Tab lieber Lenovo draufschreiben sollen. :)
 
T

tlrg

Neues Mitglied
Ich finde das Display schon eine Zumutung, ehrlich gesagt. Die Auflösung mag ja noch gehen, aber die Farbe sind unglaublich blass.

Wenn die sagen das Display sei zu klein, ist das eher ein Hinweis auf die Auflösung, statt die Größe des Displays. Die Auflösung wurde klar erwähnt in der Werbung - ihr Problem. Für 99 euro gibts kein fullhd Display, das sollte wohl auch diesem "paper"Verlag klar sein.

CPU und GPU sind besser als alles, was man sonst bis 130 euro etwa bekommt (selbst inkl der aktuellen China-Import-Geräte), die haben sonst den unsäglich lahmen allwinner chip drin, der keinen Hund hinterm Ofen vorlockt. Das war Kaufargument Nummer 1 für mich.

Die Leistung im Allgemeinen des Medion/Lenovo gerätes ist gut, für den Preis sehr gut. Ich bereue den kauf - bis auf das tft - keineswegs. Und irgendwo muss man eben Abstriche machen, wenn es günstig sein muss.
 
noway

noway

Ambitioniertes Mitglied
Interessant.
Kannst du dies mal so hindrehen, dass es wie auf dem Medion TFT aussieht?
 
T

tlrg

Neues Mitglied
Hindrehen?

Als einzige Müglichkeit wüde mir das Abfotografieren des Bildes vom TFT einfallen, aber da spielt die Kamera auch noch ne Rolle.

Mir ist halt aufgefallen, dass speziell saftiges Grün und Rot doch eher blass sind. Den Effekt habe ich auch auf den grottigen TFTs früherer mp3/4 player aus China gesehen, es wirkt einfach... blass. Da ist nichts mit knackigen Farben, aber wie geagt, der Preis entscheidet über das Display.

Was ich sonst noch nervt ist die Tatsache, dass wegen des Displays und dessen Stromhunger das Tablet an 500mA (regulärer USB-Anschluss am PC) Ladespannung langsam aber sicher entläd, wenn man etwas daran macht, ergo Spielen, surfen o.Ä. - das in Kombination mit einem fehlenden Lichtsensor nervt auf Dauer ein wenig, aber ich schweife ab.

Alles in allem merkt man den Rotstift eben am Display, sonst eher nirgends, außer der Batterie, die auch ein wenig größer hätte ausfallen dürfen.

Ich hoffe, ich konnte helfen, gekauft hast du es ja sowieso schon :)
 
noway

noway

Ambitioniertes Mitglied
Hindrehen am Computer mit Photoshop o.ä. :)
Ist wohl zuviel Aufwand.
Theoretisch könnte ich das Tab wohl wieder zu Aldi bringen, die sind an sich sehr kulant. Da die Fotos von meiner TZ5 soweit OK sind, hab ich aber aber nix zu meckern.
Die Bilder sehen farbrichtig aus, in etwa wie am Samsung LPS, den meine Frau für Photoshop hat.
Und ja, hast mir geholfen, das Gemeckere über das Panel verstehe ich aber immer noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet: