Medion Lifetab P9514 (MD 99000) - Kommt das Aldi-Tablet?

  • 37 Antworten
  • Neuster Beitrag
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

salsaholic

Experte
Wanya schrieb:
Hi, laut Medion Deutschland Facebook Seite, wird es ein Update auf ICS geben OTA, und 1 GB RAM ist verbaut, würde zuschlagen, wenn das liebe Geld nicht wäre..
Ich sehe das nur als Aussage eines Users, nicht von Medion. Wurde das irgendwo bestätigt?
 
S

salsaholic

Experte
Ups, hab's jetzt auch gefunden. Mann, ist Facebook unübersichtlich ;-)
 
Tekkaro

Tekkaro

Fortgeschrittenes Mitglied
Nikon schrieb:
Durch das 3G Modul ist das schon günstig. Die anderen Hersteller haben ja teilweise den Knall nicht gehört wenn es um das 3G Modul geht. So soll z.B. ein Acer A501 32GB etwa 560 Euro kosten und das A500 als 32GB dann nur 400. 160 Euro will Acer also für das 3G Modul.
Bei Asus ist es etwas billiger aber auch die wollen direkt mal 100 Euro mehr.
Vergleichbare Tablets (ohne IPS Panels, gleiche Hardware) ohne 3G kosten ~200€ zB ViewTab S, Hannspad, u.a., das Lifetab hat jedoch eine höhere Auflösung, daher wäre es ohne ein Schnäppchen zu sein und ohne 3G max. 250-300€ Wert. D.h. du bezahlst auch beim Lifetab 100-150€ für das 3G Modul. Ein Schnäppchen sieht anders aus.

Dazu kommt, dass du mit höherwertigeren Tablets, wie Tranformer, Xoom, GalaxyTab usw. einen sehr guten Wiederverkaufswert hast, d. h. möchtest du eines dieser Geräte nach einem Jahr für 50% verkaufen wird es dir ohne Probleme möglich sein. Ein Medion Gerät nach einem Jahr verkaufen zu wollen, sollte sich deulich schwieriger realisieren lassen, wenn es denn überhaupt so lange durch hält.

Ich möchte das Lifetab nicht schlecht machen, doch finde ich, dass es, um ein gutes Angebot zu sein, etwa 100€ zu viel kostet auch mit 3G. In der Schweiz wird das Lifetab für 399 CHF zu haben sein, dass sind etwa 320€ und somit schon eher ein akzeptables Angebot, aber immernoch kein Schnäppchen.

Mögliche 3G Alternativen:
Motorola Xoom 3G 414€: Link
Acer A501 3G 469€: Link
Galaxy Tab 3G 10.2 460€: Link
Archos 101 G9 275€ + 3G Dongel 49€ (wird innerhalb des Tablets integriert) = 324€: Link 1 + Link2
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Onkelpappe

Experte
ich gehe davon aus, dass das aldi display nicht so nen total reinfall wie der pov derivate oder des hannspad sind. im prinzip unterscheiden sich alle teureren geräte nur durchs bessere display von pov und co. und selbst nen pov mit 3G kostet ab 280€ und da willst du das aldi tab für 250 haben?

und für 320€ wärs nen absolutes schnäppchen, das einzige tab in deinem vergleich, dass preislich an 320€ ran kommt, kommt von genau so nem billig anbieter wie medion und hat nur halb so viel ram (jeder mit nem tab mit nur 512mb ram und hc drauf wird dir bestätigen können dass es zu wenig ist) und nem viertel an internem speicher(ich weiss dass man es mit ner sd karte aufrüsten kann, geht aber beim aldi tab und den teureren auch).

von den 400€(320 in der schweiz) muss man ja auch noch das zubehör abziehen, tasche, sim karte(wenn man sich mit alditalk anfreunden kann), hdmi kabel und usb kabel sind ja leider bei der konkurenz auch keine selbstverständlichkeit.

wenn ich wüsste dass medion das versprochene ics update wirklich bringt würde mir die entscheidung zwischen xoom und aldi tab nicht so leicht fallen, allein schon wegen der 3 jahre herstellergarantie.

ohne dieses wissen würde ich aber wohl zum xoom greifen, dank google übernahme dürfte die update politik bei moto ja besser werden.
 
A

androidkasper

Ambitioniertes Mitglied
Das Xoom 3G ist keine Alternative, weil es wohl kein Update auf 3.2 kriegen wird und bis das ICS Update für die europäische 3G Variante fertig ist, dürfte Android 5 am Start sein.

Das Medion Lifetab ist kein Schnäppchen, dafür ist die technische Ausstattung zu mager, es ist zu dick und zu schwer. Aber es ist okay für diejenigen, die damit leben können.

Ich fänd die Frage ja noch spannend, ob das Ding ungerootet
a) einen USB Host hat und an diesen Speichermedien über ein OTG Kabel anschließbar sind und
b) Screenshots produzieren kann.
Beides finde ich eminent wichtig.

Ich habe das Xoom vor einem Monat dem Händler zurückgegeben, u.a. wegen der Updateproblematik und weil keine Hardwareunterstützung beim Videoencodieren vorhanden ist (reines Treiberproblem).

Im Moment bin ich ganz glücklich mit dem Galaxy Tab 10.1N in der 3 G Variante. Kostet mit USB Connection Kit rund 100 € mehr als das ALDI Teil, aber erfüllt zu 100 % meine Anforderungen in Sachen Konnektivität und Nutzbarkeit. Leicht und schmal ist es zudem.

Das Archos 101 G9 ist für Einsteiger in die Android-Tablet-Welt mit dem nachrüstbaren 3G Modul m.E. die bessere und preiswertere Wahl als das Medion, zumal es definitiv über den USB Host verfügt.
 
S

salsaholic

Experte
Hallo Tekkaro,
Du ignorierst bei allen Vergleichen komplett den Speicher: Das Archos 101 G9 hat 512 MB RAM und 8 GB Flash Speicher. Die 16GB Variante kostet schon 320 EUR, 32 GB gibt es nicht, 1GB RAM auch nicht.
Und die Billigheimer wie Viewpad 10S, Hannspad und so sind nun wirklich eine Liga drunter: Geringere Auflösung, kein Honeycomb, weniger Speicher. Kein Wunder, das die Dinger billiger sind.

Keine Frage, je nach Anwendungsfall können alle diese Geräte gute Alternativen sein, das Lifetab ist aber vom Preis/Leistungs-Verhältnis immer noch sehr attraktiv (zumindest nach den technischen Daten, von Qualität insbes. des Displays wissen wir ja noch nichts). Wenn man den den ganzen Kram braucht. In so fern ist passt das Lifetab wunderbar in die Aldi-PC Tradition: Für die Ausstattung gute Preise, aber wer braucht schon all den Kram?

Ich persönlich würde für 399 eher einen Transformer mit 16GB und ohne UMTS kaufen, je nach Angebot passt vielleicht noch eine flotte SDHC Karte ins Budget. Oder halt gleich den Prime, aber das ist wieder eine andere Liga, zum entsprechenden Preis...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sotsoguk

Ambitioniertes Mitglied
Ich werds mir wahrscheinlich kaufen (falls ich rechtzeitig zum Aldi schaffe ;)) und falls es mir nicht gefällt wieder zurückgeben.
Wäre mein ersten Tablet, besitze seit 6 Monaten ein SGS2 nach 2 Jahren Iphone und bin mit Android eigtl sehr zufrieden, nur über die Honeycomb Tablets liest man ja öfter mal Gemecker über Ruckler und ähnliches.
So groß sind die Unterschiede zwischen allen 10.1 Tablets mit HC doch wohl nicht, oder? Display kann man ja leider noch nicht einschätzen, aber der Rest des LifeTab entspricht doch eigtl der Transformer / Xoom / etc Liga. Und für mich ist 3G unbedingtes Muss und eine Tasche und nen HDMI Adapter würde ich mir sowieso kaufen, so gesehen sind 399€ vielleicht kein Schnäppchen, aber imho ein sehr ordentlicher Preis.
Und da das LifeTab das erste Medion Tablet ist kann man über die Updatepolitik auch nichts sagen, vor allem wenn ich im Xoom Forum die unendliche Geschichte über das 3.2 Update für 3G(EU) lese, dann kann da Medion ja auch nicht wirklich schlechter sein, vor allem da Medion ja bislang nur 1 Tablet anbietet und keine riesige Produktserie bedienen muss.

Fazit:;) Ich werds testen und bei Nichtgefallen gehts zurück und dann wird neu überlegt (vlt doch ein IPad....)
 
C

chiefstobs

Ambitioniertes Mitglied
dachte zuerst auch dass es ein schnäppchen ist. tendiere aber nach wie vor zum archos 80 g9. günstiger, relativ geringer aufpreis auf 3g, handlicher. 512mb rom... ok das mag ein totschlagargument sein, aber es ist fraglich ob man davon wirklich so viel merkt? ich habe nicht immer 20 apps gleichzeitig offen :)
 
CMONE

CMONE

Stammgast
Ich finde, dass ist ein gutes Angebot mit gutem Zubehör, der 1GB Speicher mit 32 GB on Board u. die hohe Auflösung und das 3G Modul sind schon nicht schlecht. RAM ist viel wichtiger als MHz. Der Tegra lässt sich zudem gut übertakten.

Aber oberwichtig ist die Akkulaufzeit u. vor allem die Standbyzeit, es hilft das tollste Gerät nix, wenn ruckzuck kein Saft mehr da ist. 8 h liest sich realistisch, übertreiben es also nicht, Standbyzeit habe ich nicht gefunden.

Ich habe immer gesagt, so ein PAD darf nicht teuerer sein als ein Netbook, leider ist das immer noch dem Hype geschuldet, warum die Teile noch so teuer sind, wobei das Angebot mit 3G schon vernünftiger ist, als das von anderen Herstellern die noch weit mehr als 500€ wollen.

Bin schwer am überlegen, 3G on Board ist halt was anderes, als wenn man mit einem Surfstick hantieren muss. 720g ist schon etwas schwer, aber vielleicht lohnt sich ein Test, falls man eines am Donnerstag erwischt...
 
O

Onkelpappe

Experte
bei meinem smartbook surfer (mit hc3.2)sorgt das youtube widget dafür dass so wenig ram über is, dass die a-h app beim starten abstürzt, bzw der browser sich bei größeren pages schließt. wenn mans weiss kann man sich drauf einstellen, aber das nächste tab wird mehr ram haben.

und auf updates würde ich bei archos nicht setzen.

btw mein smartbook liegt gerade auf der waage und wiegt 730g, ich kann damit gut hantieren und hätte gedacht, dass es leichter ist.
es wäre natürlich schöner wenns weniger wiegen würde, aber ich denke mal das würde nur zu gunsten von stabilität oder akkuleistung gehen, die verbauen ja nicht mit absicht mehr material als nötig
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nikon

Experte
Tekkaro schrieb:
Vergleichbare Tablets (ohne IPS Panels, gleiche Hardware) ohne 3G kosten ~200€ zB ViewTab S, Hannspad, u.a., das Lifetab hat jedoch eine höhere Auflösung, daher wäre es ohne ein Schnäppchen zu sein und ohne 3G max. 250-300€ Wert. D.h. du bezahlst auch beim Lifetab 100-150€ für das 3G Modul. Ein Schnäppchen sieht anders aus.

Ich möchte das Lifetab nicht schlecht machen, doch finde ich, dass es, um ein gutes Angebot zu sein, etwa 100€ zu viel kostet auch mit 3G. In der Schweiz wird das Lifetab für 399 CHF zu haben sein, dass sind etwa 320€ und somit schon eher ein akzeptables Angebot, aber immernoch kein Schnäppchen.

Mögliche 3G Alternativen:
Motorola Xoom 3G 414€: Link
Acer A501 3G 469€: Link
Galaxy Tab 3G 10.2 460€: Link
Archos 101 G9 275€ + 3G Dongel 49€ (wird innerhalb des Tablets integriert) = 324€: Link 1 + Link2
Du vergleichst einfach Äpfel mit Birnen. Bei dem Lifetab handelt es sich um ein Tegra 2 Tablet mit 1 GB Ram und 32 GB Flashspeicher. Das sind erstmal die Kenngrößen. Will man jetzt vergleichen, dann sollte man auch vergleichbare Tablets nehmen.
Da kann man doch nicht sagen, dass das Viewpad mit 512 MB Arbeitsspeicher und 16 GB Flashspeicher vergleichbar wäre.
Auch das Hannspad ist kein wirklicher Vergleich. Halber Arbeitsspeicher, halber Flashspeicher. Also auch ohne 3G sind die Dinger einfach nicht konkurrenzfähig.
Deine aufgezählten Vergleiche sind von der Ausstattung einfach unterlegen. Auch ohne das man das 3G berücksichtigt.

Dein gelinktes Acer ist das 16 GB Tablet. Als 32Gb (also der Vergleichspartner weil: Gleiche CPU, gleicher Ram, gleicher Flashspeicher und beide 3G) kostet das dann direkt mal 550€. Übrigens auch ohne IPS. Das 32er Galaxy Tab soll sogar 600€ kosten. Das Transformer kostet als 16 GB schon 470€. Wie du siehst, wollen die anderen Hersteller für 1 GB Ram, 32GB Flash und 3G direkt mal mindestens 150€ mehr haben.

Einzig das Xoom kann von den Specs wohl mithalten und ist etwa gleich teurer wenn man es nicht gerade mein Cyber Monday abgegriffen hat. Dafür hat es ja auch noch andere Nachteile. Wie z.B. immer noch kein 3.2.

Das Tablet ist schon ein Schnäppchen. Auch wenn du es gerne günstiger hättest. Es ist günstiger als alles was vergleichbar ist und deswegen natürlich eine Überlegung wert.

Nikon
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Harry1992gz

Neues Mitglied
Hi Leute,

Ich werde es mir wahrscheinlich zulegen! Zur Zeit besitze ich ein iPad 1 und bin eigentlich zu frieden, mich stört halt nur die Eingeschränktheit des OS. Das Lifetab hat 700g, das stört mich jetzt nicht, denn mein iPad hat jetzt mit Siliconhülle 1kg und ich hab es trotzdem oft bei mir! Von der Hardware her ist es ja fast gleich, wie das Galaxy Tab. Mich stört nur das Samsung Android mit ihrem TouchWiz immer verpfuscht! Deswegen dauert es immer ewig bis Updates kommen. So muss das Update immer auf inoffiziellen Weg mit Odin installiert werden! Die Frage ist jetzt nur hält Medion sein Versprechen und bringt wirklich ICS für das Lifetab?
In einer Computerzeitschrift in Österreich wurde der Display sehr gelobt! Es hat den gleichen Betrachtungswinkel, wie das iPad und die Helligkeit ist auch sehr gut! Das einzige was dort bemängelt wurde, sind die Lautstärketasten. Die sollen sehr schwer zu drücken sein.
Aber alles in allem finde ich dieses Angebot sehr solide. Da es ja jetzt sicher 1gb RAM hat, werde ich es mir kaufen!

MfG
 
S

sotsoguk

Ambitioniertes Mitglied
Was mich nur noch stört ist der fehlende usb host modus.wie wahrscheinlich ist ein später verfügbarer adapter? Also ist sowas technisch nachbar? Meine immer dabei kamera hat leider noch cf karten uns ich würde die sehr gerne aufs tablet kopieren

Sent from my GT-I9100 using Tapatalk
 
E

everal

Stammgast
Hi Leute,

gerade bei Medion diverse Anleitungen für das LifeTAB gefunden...
Anbei ein Screenshot bzgl. der technischen Daten laut Manual.
 

Anhänge

S

StEeefan

Stammgast
Der Tansformer hat einen 3300mah-Akku und soll 9,5Std. durchhalten...
Die 8Std. scheinen also realistisch zu sein!

Von der Größe und dem Gewicht nimmt sich das Gerät auch nicht viel mit dem Transformer!
USB-Host sollte mit dem entsprechenden Kabel möglich sein!

Werde um 8.00Uhr mal rüber gehen, das Tablet kaufen und danach ein Unboxing machen...
 
H

hungryeinstein

Fortgeschrittenes Mitglied
Tekkaro schrieb:
kann beim Medion Lifetab nicht erkennen, was daran gut oder günstig sein soll

400€ für einen Tegra2? und hat das Display überhaupt IPS? und Gewicht 720g? ich glaube auch nicht das die Verarbeitung oder der Support etwas taugt.

Medion Lifedautab
Da sag ich mal ganz frech: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;)

Wenn Du Dein Leben nur nach Glauben ausrichtest, landest Du ggf. schnell auf dem Abstellgleis.
 
ses

ses

Administrator
Teammitglied
Hallo zusammen,

mittlerweile ist das Medion Lifetab ja bereits verfügbar von daher schließe ich dieses Thema nun.

Gruß
Sebastian
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten