W-Lan Verbindung bricht ständig ab

Grundsätzliche Anmerkung zu statischen/festen IPs:
Diese sollten immer im Router festgelegt werden, möglichst nie im Client.
Hintergrund: Wenn der Router deine gewünschte IP bereits per DHCP an ein anderes Gerät vergeben hat, kannst du erst mal gar keine Verbindung aufbauen.
Deswegen immer den Client auf DHCP stehen lassen und die IP im Router festlegen - sofern der Router das hergibt.
Im Zweifelsfall kann man zusätzlich im Client noch die feste IP eintragen.
 
Im Router habe ich als erstes die MAC-Adresse sowie IP Adresse des Tablets eingetragen.

Eine stabile Verbindung kommt aber nur zustande, wenn ich auch im Tablet von DHCP auf statisch wechsel.
 
kosemuckel schrieb:
Grundsätzliche Anmerkung zu statischen/festen IPs:
Diese sollten immer im Router festgelegt werden, möglichst nie im Client.

Dieser Anmerkung kann ich nicht zustimmen.

kosemuckel schrieb:
Hintergrund: Wenn der Router deine gewünschte IP bereits per DHCP an ein anderes Gerät vergeben hat, kannst du erst mal gar keine Verbindung aufbauen.

Jeder mir bekannte Router bietet die Möglichkeit, den Adressbereich zu beschränken, innerhalb dessen dynamisch IP-Adressen vergeben werden.
Wenn ich nun meinem Gerät (im Gerät selbst!) ein statische IP-Adresse verpasse, die außerhalb des im Router beschränkten Bereiches liegt, kann das von Dir geschilderte Szenario gar nicht erst auftreten (es sei denn, ich hätte einem anderen Gerät die gleiche statische IP zugewiesen - aber wenn ich mehr als eine statische IP-Adresse in meinem Netzwerk benutze, bietet sich die Nutzung einer kleinen Excel-Datei an, um solcher Unachtsamkeit vorzubeugen).
Außerdem wird bei dem von Dir vorgeschlagenen Weg ja noch immer eine dynamische IP an das "unzuverlässige" Gerät vergeben (auch wenn es jetzt immer die selbe Adresse ist) - am Problem mit dem instabilen WLAN ändert sich dann ja m. E. gar nichts.

EDIT: Wie ich gerade sehe, bestätigt der Beitrag von M_A_R_K_U_S direkt über meinem, meine Aussage. (ENDE EDIT)

kosemuckel schrieb:
Deswegen immer den Client auf DHCP stehen lassen und die IP im Router festlegen - sofern der Router das hergibt.

Aus dem oben Gesagten folgt, daß ich Dir hier ebenfalls nicht zustimmen kann.

kosemuckel schrieb:
Im Zweifelsfall kann man zusätzlich im Client noch die feste IP eintragen.

Den Sinn dieses Tipps kann ich nicht nachvollziehen, & er kann u. U. sogar zu völlig undefinierten Netzwerkadressen führen (mit "entsprechendem" WLAN-Verhalten):
Wenn z. B. jemand, der nicht weiß, daß im Router zusätzlich eine "feste" DHCP-Zuweisung für das betreffende Gerät definiert ist, oder es einfach vergessen hat (was immer wieder vorkommt!), die statische IP-Adresse in diesem Gerät ändert (so daß jetzt Router & Gerät unterschiedliche "Vorstellungen" davon haben, welche Adressen das Gerät bekommen sollte), wird das Gerät (je nach Router) vermutlich überhaupt keinen Zugang zum WLAN mehr bekommen oder nur manchmal, oder es stört das gesamte Netzwerk oder oder oder.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

R
Antworten
2
Aufrufe
2.984
daddle
D
K
Antworten
0
Aufrufe
829
kaishan
K
P
Antworten
4
Aufrufe
2.398
ego
E
Zurück
Oben Unten